www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de
 
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: John Deere Mobile RTK  (Gelesen 12609 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ruebe

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3 283
Re: John Deere Mobile RTK
« Antwort #30 am: 02. Mai 2016, 08:58:41 »

Naja, RTK funktioniert halt, egal welches System du kaufst.

Die Bedienung ist ähnlich, tw die Lenkaktivitäten (Empfindlichkeit Aggressivität etc) unterschiedlich .... das Ergebnis sind aber immer reproduzierbare Spuren

Letzlich mußt du dich auf ein Lenksystem (JD, Trimble, Reichhardt, ME etc) festlegen und den Schlepperhersteller um Freigabe der Vorrüstung bitten.

Bei JD klappt es wohl sehr gut (gegen Bares), Claas ist noch sehr restriktiv und lässt in D (EU?) nur eigene Lenksysteme zu, in den USA sind die wohl auch Lenksystemhersteller offen. Fendt, Deutz, Case, NH etc lässt n. m. Kennstnisstand auch alle anderen System auf die interne Lenkung zugreifen. .... natürlich gegen Freischaltgebühr

Schlepper aussuchen, Lenksystem aussuchen, anbieten lassen, von beiden Anbietern schriftlich die kompatibilität bestätigen lassen, Konventionalstrafe festlegen und unterschreiben.
Leg dir gleich Termine, Funktionen etc im Kaufvertrag fest!!!!


Gespeichert
§1 Ein Moderator hat immer Recht
§2 Sollte eine Moderator mal nicht Recht haben, tritt automatisch §1 in Kraft

zetor

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 910
  • Beruf: Landwirt
    • www.doerr-agrar.de
Re: John Deere Mobile RTK
« Antwort #31 am: 02. Mai 2016, 21:52:51 »

Ruebe hat recht, wenn du RTK nutzen willst, dann sollte der Hauptgrund Reproduzierbarkeit sein. Wenn du das möchtest such dir ne Lenkung heraus die ein solches Datenmanagement auch gut beherrscht. Also JD oder Trimble, würde ich sagen.
Gespeichert
Furchenbaron

RedHeath

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 192
  • Beruf: Landwirt
Re: John Deere Mobile RTK
« Antwort #32 am: 03. Mai 2016, 08:37:23 »

@zetor:
heißt schlechte Reproduzierbarkeit bei Claas dann konkret, dass der selbe Schlepper die Spur nach 1-2 Jahren nicht mehr wiederfindet?
ODer ist nur die Übertragung in ein GIS/zu anderen Schleppern mit anderen Lenksystemen schwierig?
Gespeichert

zetor

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 910
  • Beruf: Landwirt
    • www.doerr-agrar.de
Re: John Deere Mobile RTK
« Antwort #33 am: 03. Mai 2016, 13:07:15 »

Ne das Datenmanagement ist bei Claas nicht so gut wie bei JD und Trimble. Angenommen du hast 60 Feldstücke und möchtest zu denen die Leitspuren speichern, dann möchtest du ja auch einfach deine Schläge auswählen können über einen Schlagfinder. Das kann Claas zum Beispiel nicht.
Ich mein das S10 oder S7 geht schon, ich hatte auch ein halbes Jahr eins auf dem Hof, aber du willst ja vielleicht in einem Jahr noch irgendwelche zusätzlichen Dinge nutzen, da bist du mit JD und Trimble auf der sicheren Seite.

Also um es auf den Punkt zu bringen, ich würde mit einem Profianbieter arbeiten, auch wenn du nur mit einer abgespeckten Variante startest. So hast du in Zukunft alle Optionen offen.
Gespeichert
Furchenbaron

Pfaelzerhannes

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 261
Re: John Deere Mobile RTK
« Antwort #34 am: 16. Januar 2018, 13:12:18 »

Hallo zusammen,

Kann mir jemand sagen, welches der untenstehenden Korrektursignale das richtige ist für einen SF3000 mit mrtk?

FKP RTCM 2.3 Typ 20/21 GPS Korrekturdaten
VRS RTCM 2.3 Typ 18/19 GPS Korrekturdaten
VRS RTCM 3.1 GPS Korrekturdaten
VRS RTCM 3.1 GPS/GLONASS Korrekturdaten
MAC RTCM 3.1 GPS Korrekturdaten
MAC RTCM 3.1 GPS/GLONASS Korrekturdaten

Das sind die daten, die das Land RLP zur Verfügung stellt.

Oder ist es egal, und man muss probieren welches die besten Ergebnisse bringt?

Danke.
Gespeichert

Michi

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 12 071
  • Beruf: Raketentechnik
  • Munter bleiben!
Re: John Deere Mobile RTK
« Antwort #35 am: 16. Januar 2018, 13:21:49 »

Empfohlen ist: i-MAX RTCM 3.x (Extended)
Gespeichert
War dieser Beitrag hilfreich für Dich? Dann klick' bitte hier!

Pfaelzerhannes

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 261
Re: John Deere Mobile RTK
« Antwort #36 am: 16. Januar 2018, 14:00:46 »

Empfohlen ist: i-MAX RTCM 3.x (Extended)

Danke Michi. Aber i-Max gibts nicht. Es stehen die oben genannten zur Verfügung. Gibt es da keine Erfahrungen, welches da besser ist? Wird FKP,VRS und MAC akzeptiert am Empfänger? Durch Google hab ich zu mindest rausgefunden, dass es verschiedene Arten sind, die Korrektur zu berechnen. Laienhaft ausgedrückt. Nur was bringt die besseren Ergebnisse?

Sorry fürs viele Fragen, aber mein Händler will mir das mrtk verkaufen, weiß aber selbst nicht so genau Bescheid.
Gespeichert

Michi

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 12 071
  • Beruf: Raketentechnik
  • Munter bleiben!
Re: John Deere Mobile RTK
« Antwort #37 am: 16. Januar 2018, 14:11:17 »

das ist selbst für uns relativ unübersichtlich, die VRS RTCM 3.1 sollten auf jeden fall funktionieren. im zweifel immer ausprobieren.
Gespeichert
War dieser Beitrag hilfreich für Dich? Dann klick' bitte hier!

Pfaelzerhannes

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 261
Re: John Deere Mobile RTK
« Antwort #38 am: 16. Januar 2018, 14:30:49 »

Ok, danke. Dann teste ich mal durch.
Gespeichert
 

Bild des Tages