www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de
 
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Schmetterlingsmähwerk  (Gelesen 7324 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Walter

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 030
  • Beruf: Regional Service Manager Weidemann
  • Vlaams Brabant
Re: Schmetterlingsmähwerk
« Antwort #45 am: 26. Juni 2018, 21:45:31 »

Hallo,


es gibt mehrere Gründen die bei uns für einen Schmetterling sprechen.
Erstens die Hanglagen bei uns, es passiert regelmäßig, dass auch einen vernünftig schweren und gut bereiften Schlepper am Hang, vor allem wenn es feucht ist, die Spur nicht halten kann und rutscht.
Zweitens wollen wir wieder unabhängiger sein was Maschinen angeht, bis jetzt kamen die Heckmähwerke vom WBV, und wenn wir mähen wollen, wollen anderen auch. Im Nebenerwrb lässt sich das nicht immer passend einrichten. Außerdem sind die Maschinen häufig verdreckt und/oder kaputt, so dass man erst mal reparieren (lassen) muss, an Stelle zu arbeiten.
Drittens steht mittlerweile auch ein ausreichend dimensioniertes Pony zur Verfügung, und Schlagkraft ist durch nix zu ersetzen, außer durch noch mehr Schlagkraft. Lieber die Maschinen eine Nummer zu groß, dafür aber gebraucht gekauft und rechtzeitig fertig, als der Arbeit hinterher zu rennen.

Habe mir heute ein Claas Dico schlagmichtot angeschaut, denke das wird es werden. Nicht zu alt, Vorbesitzer ist mir persönlich bekannt, und der Preis passt (fast) in die Welt.


MfG
Gespeichert
Früher hatte ich Zeit und Geld. Jetzt habe ich Landwirtschaft.

wernerzwo

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 690
  • Beruf: Hartz5 = Agrarausgleichszahlungen
Re: Schmetterlingsmähwerk
« Antwort #46 am: 08. Juli 2018, 18:15:01 »

Wer Wert auf Schonung von Insekten legt, sollte sowas in der Art vielleicht nicht ganz aus dem Auge lassen:

https://youtu.be/J4LJVFGy4r4
Gespeichert

jotesen

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 900
  • Beruf: Betriebsleiter
Re: Schmetterlingsmähwerk
« Antwort #47 am: 09. Juli 2018, 11:12:19 »

Wer Wert auf Schonung von Insekten legt, sollte sowas in der Art vielleicht nicht ganz aus dem Auge lassen:

https://youtu.be/J4LJVFGy4r4


Hatte ich doch schon drauf hingewiesen.

Ich bin grade total fasziniert von den Geräten von BB-Umwelttechnik. Ich habe 0-Ahnung davon, finde das Konzept aber sehr schlüssig...
Gespeichert
- = Ökologischer Landbau in der Magdeburger Börde und der Altmark = -

charlie

  • Moderator
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 6 936
  • Beruf: Agrarflächendesigner
Re: Schmetterlingsmähwerk
« Antwort #48 am: 10. Juli 2018, 00:36:47 »

Wer Wert auf Schonung von Insekten legt, sollte sowas in der Art vielleicht nicht ganz aus dem Auge lassen:

https://youtu.be/J4LJVFGy4r4

Wer Spaß an ständigem Messerschleifen und höher Fremdkörperempfindlichkeit hat, für den ist so etwas sicherlich eine Alternative.
Ansonsten liegen die Vorteile dieser Technik bei Gewicht und sehr sauberem scherenartigem Schnitt.
Gerade für geringe Aufwüchse und schwieriges Gelände geeignet.
Gespeichert
Gruß

Charlie

Nicht immer sind die, die das Gras wachsen hören, auch bereit, es zu mähen.

jotesen

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 900
  • Beruf: Betriebsleiter
Re: Schmetterlingsmähwerk
« Antwort #49 am: 10. Juli 2018, 00:41:57 »

Wer Wert auf Schonung von Insekten legt, sollte sowas in der Art vielleicht nicht ganz aus dem Auge lassen:

https://youtu.be/J4LJVFGy4r4

Wer Spaß an ständigem Messerschleifen und höher Fremdkörperempfindlichkeit hat, für den ist so etwas sicherlich eine Alternative.
Ansonsten liegen die Vorteile dieser Technik bei Gewicht und sehr sauberem scherenartigem Schnitt.
Gerade für geringe Aufwüchse und schwieriges Gelände geeignet.

Und eben für deutlich besseren Wiederaustrieb.
Gespeichert
- = Ökologischer Landbau in der Magdeburger Börde und der Altmark = -

Tim

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7 502
Re: Schmetterlingsmähwerk
« Antwort #50 am: 10. Juli 2018, 02:17:54 »

Ich bin mir mit fremdkörperempfindlichkeit da nicht so sicher , es geht wohl grundsätzlich eher und schleifen, bzw. Messer wechseln

Hab am Sonntag eine Fläche gemäht die wir mit einer Hafer Erbsen Mischung wieder etwas in Schwung bringen wollten bevor da Raps hinkommt.. doch mir war irgendwie entschwunden nach der Saat Steine zu lesen ... erste Runde- pingpling - hab dann für den ha 3h gebraucht - die Steine sind jetzt gelesen ... hatte beim pöttinger s12 nach fünf Messern keine Lust mehr zu wechseln- dafür kann das mähwerk aber nichts ! Nach wie vor voll treckerporno, fast 12m Arbeitsbreite mit 180 ps und schnurpst!
« Letzte Änderung: 10. Juli 2018, 02:20:05 von Tim »
Gespeichert

Gufera

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 920
  • Beruf: Landwirt
Re: Schmetterlingsmähwerk
« Antwort #51 am: 10. Juli 2018, 04:04:13 »

Die Messerbalken sind in der Berglandwirtschaft weit verbreitet, und vor allem in mageren Ökowiesen das non plus ultra. In einem üppigen Bestand, mit stellenweise liegendem Futter, kommt man aber damit schnell mal an die Grenzen. Auch Erdhaufen von Wühlmäusen und Maulwürfe mag der Mähbalken nicht so gerne. Da kann es dann schon hin und wieder stopfen. Dieses Jahr ging bei uns das Mähen mit dem Messerbalken so gut wie noch selten. Bei staubtrockenem Boden, und Grasbestand lässt sich hervorragend mähen.
Für das Messerschleifen gibt es mittlerweile zwar funktionierende Schleifautomaten, aber das Wechseln der Messer und das saubere Einstellen geht halt nicht so einfach und schnell wie bei einem Scheiben/Trommelmähwerk.

Es gibt ja heute auch für extreme Hanglagen schlagkräftige Maschinen, wenn auch für teilweise stolze Preise.

https://youtu.be/ovsjv1uqyBI
Gespeichert

zetor

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 955
  • Beruf: Landwirt
    • www.doerr-agrar.de
Re: Schmetterlingsmähwerk
« Antwort #52 am: 11. Juli 2018, 21:48:09 »

Ich hänge mich mal an, da ich vor der selben Investition stehe. Ich habe dieses Frühjahr eine Pöttinger S10 Kombination mit dem passenden Novacut Frontmähwerk getestet, dann eine Pöttinger A10 mit allem, also auch Aufbereiter und Schwadzusammenführung sowie als letztes eine Claas Easycut 9200 Business Variante. Hier meine Erfahrungen:
  • Pöttinger S10: Sehr schnell angebaut, sehr einfach zu bedienen, leichtzügig und unkompliziert. Auch ist der Transport anders, bei der Höhe muss man nicht so aufpassen, dafür schwenkt es halt weit aus, was aber auch machbar ist. Allerdings ist es inzwischen bei mir raus, da ich zukünftig mit Aufbereiter fahren will, die beiden folgenden haben mich da überzeugt
  • Pöttinger A10: Top Mähwerk, vor allem das Frontmähwerk ist absolut genial von der Bodenanpassung her. Das A10 hatte die Isobus Bedienung was in Verbindung mit einem Fendt und dessen Joystick mit Aux Control genial ist. Man kann auf diesem jeder Taste eine Funktion zuweisen, wie zum Beispiek die Arme einzeln heben oder die Seitenverschiebung gegen den Hang steuern. Letztere ist schon eine feine Sache, obwohl bei mir in den Kurven trotzdem was stehen geblieben ist. Ich bin mir nur nicht sicher ob da das Schmetterling irgendwie zu breit eingestellt war. Ein Kollege meinte er kann voll rum fahren ohne das was stehen bleibt. Negativ ist das komplizierte Ankuppeln, für vorne müssen noch Leitungen von hinten durchgeführt werden.
  • Claas Easycut 9200: Ebenfalls top, hier gefällt mir der Aufbau und Rahmen vom Heckmähwerk besser, auch ist es einfacher anzuhängen als das A10. Die Isobussteuerung ist ebenfalls möglich, hier kommt aber das Aber: Das Frontmähwerk ist ein normales geschobenes und wird über den FKH gesteuert, das heißt es muss keine Leitung vor, dafür ist es nicht über Isobus steuerbar. Somit muss man diesen getrennt betätigen. Dafür kann man beim Claas die Heckmähwerke zusätzlich über ein Steuerventil ausheben, wodurch man wieder das Vorgewendemanagement (bei Fendt GoEnd) nutzen kann. Das hätte wiederum den Vorteil das man den kleinen GoEnd für das Lenksystem belegen könnte, was bei der reinen Isobus Variante nicht geht, dann muss man beim Fendt so blöd an die Armlehne greifen zum aktivieren. Seitenverschiebung hat es keine, was aber auch recht gut ohne ging. Das Frontmähwerk kommt allerdings mit dem Pöttinger absolut nicht mit, gezogen ist gezogen. Ich habe gesehen das Claas jetzt neu ebenfalls ein solches anbietet, es heißt dort Move..
Tja was soll ich sagen, zwei gute Mähwerke, aber welches ich kaufen soll  :frage:  Ich habe zwei Claas Wender (Volto 1320 und Volto 1100) sowie den Pöttinger 4 Kreiselschwader, beide Marken sind gut, wobei der Schwader absolut porno ist was die Bodenanpassung angeht. Wenn Pöttinger eine Antwort auf meine Probleme mit der Kurvenverschiebung hat, wird’s wohl das werden, ansonsten bin ich unschlüssig
Gespeichert
Furchenbaron

bayernfarmer

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 123
  • langsam reiten, Pferde kosten Geld
Re: Schmetterlingsmähwerk
« Antwort #53 am: 11. Juli 2018, 22:59:11 »

Hallo Gufera,

der Brielmeier ist schon interessant, wie der da in Saalbach/Hinterglemm über die Pisten fährt, brauchts zu Fernsteuerung nur noch ne gekoppelte Drohe und er kann von der Almhütte aus alles mähen. ;D 8)
Im Ernst, schon Wahnsinn, was sich in der Bewirtschaftung der Hanglagen getan hat, aber auch die Preise.

mfg

fritz
Gespeichert
 

Alles zum Thema Area51