www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de
 
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Köckerling Vario  (Gelesen 41813 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Euro-T

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 8 307
  • Beruf: Zirkusdirektor
Re: Köckerling Vario
« Antwort #150 am: 01. April 2018, 17:58:01 »

Ja, es ist ein Kreuz mit den Varios  :-\

Erst bekommt man sie jahrelang nachgeschmissen, wenn man aber meint, einen zu wollen, sind sie rar...

Hab meine Strategie für die kommende Saison mittlerweile angepasst und so mein Zeitfenster zum Suchen vergrößert.

Auf Neu habe ich nach wie vor keine Lust, das muß anders lösbar sein - sehe nicht ein, soviel Geld in die Hand zu nehmen, klappt ja sonst auch immer.
Gespeichert
Gruß

~~ Olli

Henrik

  • Moderator
  • *****
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 8 364
    • Unser Hof
Re: Köckerling Vario
« Antwort #151 am: 02. April 2018, 14:32:25 »

Ich schau ja auch schon eine lange Zeit nach Varios. Will im Sommer mal einen zur Vorführung in 4 m.

Wie ist das bei den gebrauchten ab wann gab es das Lock Pin? Die hydraulische Tiefenverstellung gab es wohl 2005 schon. Aus diesem Baujahr sind die meisten gebrauchten.

Nen 4 m zu bekommen ist aber schwierig die meisten waren dann doch mindestens 4,60 bzw 4,80.

Ich glaub fast wenn sowas in exotischer arbeitsbreite dann neu. Gestern kam wieder einer in EBay Kleinanzeigen der für einen 3 m fast 22000 Euro will aus 2005. 

Was kosten die Dinger neu ? Ca. 10000 Euro pro m AB?

Der Vario hiess am Anfang Exaktgrubber und hatte schon immer die hydraulische Tiefenführung drin. 4m Variante ist nicht so häufig, gibt es aber immer wieder, sind meist schnell weg! Habe über Winter mehrere in den Börsen gesehen. Habe auch meist weniger gelaufen als die 4,8m Variante. die 4m Variante gab es letztes Jahr noch im sehr guten Zustand für etwas über 10.000 €.
Gespeichert

Euro-T

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 8 307
  • Beruf: Zirkusdirektor
Re: Köckerling Vario
« Antwort #152 am: 07. Juli 2018, 20:04:05 »

Ich hab mir die hydraulische Tiefenverstellung am Vario mal genauer angeguckt: wozu braucht es denn eigentlich die Spindeln an den Tasträdern vorne? Ursprünglich dachte ich, die sollen in der Haupt-Arbeitstiefe so anliegen, das sie den Zylinder entlasten - aber lt. Köckerling ist dem ja garnicht so  :frage:

Eigentlich machen die ja nix, ausser einen vorgewählten Arbeitsbereich definieren.?

Oder hat der Vario noch keine Gleichlaufzylinder wie der Vector und braucht die Spindeln somit, um von Zeit zu Zeit die Grundeinstellung links/rechts neu zu kalibrieren? 
Gespeichert
Gruß

~~ Olli

Henrik

  • Moderator
  • *****
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 8 364
    • Unser Hof
Re: Köckerling Vario
« Antwort #153 am: 05. August 2018, 09:01:56 »

Ich hab mir die hydraulische Tiefenverstellung am Vario mal genauer angeguckt: wozu braucht es denn eigentlich die Spindeln an den Tasträdern vorne? Ursprünglich dachte ich, die sollen in der Haupt-Arbeitstiefe so anliegen, das sie den Zylinder entlasten - aber lt. Köckerling ist dem ja garnicht so  :frage:

Eigentlich machen die ja nix, ausser einen vorgewählten Arbeitsbereich definieren.?

Oder hat der Vario noch keine Gleichlaufzylinder wie der Vector und braucht die Spindeln somit, um von Zeit zu Zeit die Grundeinstellung links/rechts neu zu kalibrieren?

Habe es jetzt nicht genau im Kopf aber damit wird die grobe Tiefe voreingestellt. Ob ich ganz flach oder tief arbeite.
Gespeichert

Euro-T

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 8 307
  • Beruf: Zirkusdirektor
Re: Köckerling Vario
« Antwort #154 am: 05. August 2018, 09:34:59 »

Ich hab mir die hydraulische Tiefenverstellung am Vario mal genauer angeguckt: wozu braucht es denn eigentlich die Spindeln an den Tasträdern vorne? Ursprünglich dachte ich, die sollen in der Haupt-Arbeitstiefe so anliegen, das sie den Zylinder entlasten - aber lt. Köckerling ist dem ja garnicht so  :frage:

Eigentlich machen die ja nix, ausser einen vorgewählten Arbeitsbereich definieren.?

Oder hat der Vario noch keine Gleichlaufzylinder wie der Vector und braucht die Spindeln somit, um von Zeit zu Zeit die Grundeinstellung links/rechts neu zu kalibrieren?

Habe es jetzt nicht genau im Kopf aber damit wird die grobe Tiefe voreingestellt. Ob ich ganz flach oder tief arbeite.

Ja, das ist so.

Die Frage ist aber, warum ich das überhaupt voreinstellen muß, ob es da einen technischen Hintergrund, bzw. eine Notwendigkeit gibt?

Beim Vector lässt sich ja auch die volle Bandbreite anfahren, ohne Bereichweise voreinstellen zu müssen.
Gespeichert
Gruß

~~ Olli

berci

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 677
Re: Köckerling Vario
« Antwort #155 am: 05. August 2018, 12:58:11 »


Mit der Voreinstellung hat man eine definierte Tiefe. Die beiden Zylinder haben keine Gleichlauffunktion. Eigentlich eine ziemlich ungünstige Konstruktion. Die Tiefenverstellung an den 4 Spindeln ist auch ziemlich aufwendig.
So ist es zumindest bei meinem etwas aelteren Geraet.
Gespeichert

zetor

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 942
  • Beruf: Landwirt
    • www.doerr-agrar.de
Re: Köckerling Vario
« Antwort #156 am: 05. August 2018, 13:04:00 »


Ich habe die Tage einen Vario mit 6,6m Arbeitsbreite im Internet gebraucht gesehen. Wisst ihr was, ob Köckerling auch Sonderbreiten baut? Ich habe ja derzeit den 5,7m, was wie ich finde eine recht ungünstige Arbeitsbreite ist. Der 7,5m ist gleich wieder so ein wahnsinnig schwerzügiges Monster das man eigentlich nur mit einem Quadtrac oder ähnlichem zurecht kommt. Ich hätte gerne einen mit 6,3m -7m Arbeitsbreite, etwas das der Fendt 1050 noch souverän packt.
Gespeichert
Furchenbaron

JoBeck

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 876
Re: Köckerling Vario
« Antwort #157 am: 05. August 2018, 13:09:53 »


Ich habe die Tage einen Vario mit 6,6m Arbeitsbreite im Internet gebraucht gesehen. Wisst ihr was, ob Köckerling auch Sonderbreiten baut? Ich habe ja derzeit den 5,7m, was wie ich finde eine recht ungünstige Arbeitsbreite ist. Der 7,5m ist gleich wieder so ein wahnsinnig schwerzügiges Monster das man eigentlich nur mit einem Quadtrac oder ähnlichem zurecht kommt. Ich hätte gerne einen mit 6,3m -7m Arbeitsbreite, etwas das der Fendt 1050 noch souverän packt.

Hab mal gehört die gabs nur für osteuropa!Mehr kann ich dazu auch nicht sagen
Gespeichert

zetor

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 942
  • Beruf: Landwirt
    • www.doerr-agrar.de
Re: Köckerling Vario
« Antwort #158 am: 05. August 2018, 13:28:52 »

Hat jetzt schonmal einer einen Vector im direkten Vergleich zum Vario gefahren?
Gespeichert
Furchenbaron

Euro-T

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 8 307
  • Beruf: Zirkusdirektor
Re: Köckerling Vario
« Antwort #159 am: 05. August 2018, 14:05:13 »

Hat jetzt schonmal einer einen Vector im direkten Vergleich zum Vario gefahren?

Steht hier ins Haus, es fehlt an passenden Bedingungen.
Gespeichert
Gruß

~~ Olli

Henrik

  • Moderator
  • *****
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 8 364
    • Unser Hof
Re: Köckerling Vario
« Antwort #160 am: 05. August 2018, 19:05:31 »

Hat jetzt schonmal einer einen Vector im direkten Vergleich zum Vario gefahren?

Wir haben jahrelang quadro gefahren, heute Vario. In der Nachbarschaft läuft beides.

Es sind zwei Grubber von einer Firma die sich nur sehr bedingt vergleichen lassen. Der Vector ist der klassische Universal Grubber. Passt sehr gut hin wenn nur einen Grubber braucht und eher nicht so schwierige Böden hat.
Der Vario ist doch der klassische Stoppelgrubber von 5-15 cm. Im Vergleich fährt der Vario beim grubbern jeden anderen Grubber in Grund und Boden. Wenn der nicht mehr geht, dann sollte man überlegen ob ackern überhaupt sinnvoll ist.
Wichtig ist immer zu wissen wann und wofür brauche ich den Grubber. Dann beantwortet sich das meiste von selbst.
Gespeichert

Henrik

  • Moderator
  • *****
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 8 364
    • Unser Hof
Re: Köckerling Vario
« Antwort #161 am: 10. August 2018, 20:00:50 »

Habe mir kurzfristig breite Schare für den Vario geholt. Sind 135 mm Schare von Molbro. Damit arbeitet der Grubber auf jeden Fall ganzflächig.
Hatten übernacht bzw. Gestern Regen und der Grubber ging super rein.
Eingestellt hatten wir den auf 6cm ( mit einer schwankungsbreite von ca 2 cm bis über 10 cm was aber am Acker lag)
Flacher wäre technisch möglich, aber dann wäre nicht alles abgeschnitten. Das war mir in diesem Fall wichtig.
https://youtu.be/Wn_LPUW89Jo

Bin fürs erste sehr zufrieden, werde weiter probieren.
Gespeichert

Euro-T

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 8 307
  • Beruf: Zirkusdirektor
Re: Köckerling Vario
« Antwort #162 am: 10. August 2018, 20:57:48 »

Habe mir kurzfristig breite Schare für den Vario geholt.

Was muß man da für ein Schar anlegen?

Sind die irgendwie veredelt?
Gespeichert
Gruß

~~ Olli

EWD

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 506
Re: Köckerling Vario
« Antwort #163 am: 10. August 2018, 21:51:10 »

Bitte mal die Schare zeigen.

Danke. Ernst
Gespeichert

Henrik

  • Moderator
  • *****
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 8 364
    • Unser Hof
Re: Köckerling Vario
« Antwort #164 am: 11. August 2018, 09:01:48 »

Habe mir kurzfristig breite Schare für den Vario geholt.

Was muß man da für ein Schar anlegen?

Sind die irgendwie veredelt?

Nein sind nicht veredelt sind normale Schare von Molbro.

Fotos kann ich nachher bestimmt noch machen.
Gespeichert
 

Alles zum Thema Area51