www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de
 
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Köckerling Vario  (Gelesen 37865 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Euro-T

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 8 226
  • Beruf: Zirkusdirektor
Re: Köckerling Vario
« Antwort #150 am: 01. April 2018, 17:58:01 »

Ja, es ist ein Kreuz mit den Varios  :-\

Erst bekommt man sie jahrelang nachgeschmissen, wenn man aber meint, einen zu wollen, sind sie rar...

Hab meine Strategie für die kommende Saison mittlerweile angepasst und so mein Zeitfenster zum Suchen vergrößert.

Auf Neu habe ich nach wie vor keine Lust, das muß anders lösbar sein - sehe nicht ein, soviel Geld in die Hand zu nehmen, klappt ja sonst auch immer.
Gespeichert
Gruß

~~ Olli

Henrik

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 8 264
    • Unser Hof
Re: Köckerling Vario
« Antwort #151 am: 02. April 2018, 14:32:25 »

Ich schau ja auch schon eine lange Zeit nach Varios. Will im Sommer mal einen zur Vorführung in 4 m.

Wie ist das bei den gebrauchten ab wann gab es das Lock Pin? Die hydraulische Tiefenverstellung gab es wohl 2005 schon. Aus diesem Baujahr sind die meisten gebrauchten.

Nen 4 m zu bekommen ist aber schwierig die meisten waren dann doch mindestens 4,60 bzw 4,80.

Ich glaub fast wenn sowas in exotischer arbeitsbreite dann neu. Gestern kam wieder einer in EBay Kleinanzeigen der für einen 3 m fast 22000 Euro will aus 2005. 

Was kosten die Dinger neu ? Ca. 10000 Euro pro m AB?

Der Vario hiess am Anfang Exaktgrubber und hatte schon immer die hydraulische Tiefenführung drin. 4m Variante ist nicht so häufig, gibt es aber immer wieder, sind meist schnell weg! Habe über Winter mehrere in den Börsen gesehen. Habe auch meist weniger gelaufen als die 4,8m Variante. die 4m Variante gab es letztes Jahr noch im sehr guten Zustand für etwas über 10.000 €.
Gespeichert

Euro-T

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 8 226
  • Beruf: Zirkusdirektor
Re: Köckerling Vario
« Antwort #152 am: 07. Juli 2018, 20:04:05 »

Ich hab mir die hydraulische Tiefenverstellung am Vario mal genauer angeguckt: wozu braucht es denn eigentlich die Spindeln an den Tasträdern vorne? Ursprünglich dachte ich, die sollen in der Haupt-Arbeitstiefe so anliegen, das sie den Zylinder entlasten - aber lt. Köckerling ist dem ja garnicht so  :frage:

Eigentlich machen die ja nix, ausser einen vorgewählten Arbeitsbereich definieren.?

Oder hat der Vario noch keine Gleichlaufzylinder wie der Vector und braucht die Spindeln somit, um von Zeit zu Zeit die Grundeinstellung links/rechts neu zu kalibrieren? 
Gespeichert
Gruß

~~ Olli
 

Alles zum Thema Area51