www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de
 
01. November 2014, 13:59:40 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News:
    das Bild des Tages auf der Startseite...   
 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren Chat  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Parallelführung am Frontlader nachrüsten  (Gelesen 10173 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
MF6170
****
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 382


« am: 24. April 2008, 08:37:47 »

Habe eine Frontlader Stoll HD 10 ohne Paralleführung. Möchte eine Parallelführung nachrüsten. Eine hydraulische Parallelführung von Stoll wäre nachrüstbar. Aber das ganze geht nur über "Ersatzteile". Finanziell uninteressant. Eine "Mechanische" kann man nur in Eigenregie basteln. Ist mir aber im Moment zu aufwendig und zu zeitintensiv. Habe vor kurzem beim googeln was gefunden. "Frontlader mit Autopilot" nennt sich das ganze.
Hört sich gut an. Kostet aber zur Zeit ca. 2000,- € nach Rücksprache mit dem Entwickler.
Frage: Hat jemand eine einfache und effektive Idee für eine "Nachrüstung" ?
Vielen Dank.
Günter
Gespeichert

Frauen Komplimente machen ist wie Topfschlagen im Minenfeld.
Ruebe
*****
Offline Offline

Beiträge: 1 389


« Antworten #1 am: 24. April 2008, 20:26:12 »

der FL mit Automatik funzt nur bei LS, angesteuert wird er über ne Lageregler und CAN Bus ...

Probiers mal bei www.ak-regeltechnik.de, die bauen die Ventile für Stoll und da solltest du so mit 1500 bis 1800 fürs Ventil und dann div. Verschraubungen auskommen.

Es ist einfacher, wenn du noch nen HDP in deiner Nähe hast, an dem du abgucken kannst.

Wenn du aus dem Bereich Ost-NI kommst, kannst du bei mir vorbeischauen

Gruß

Bernd
Gespeichert
MF6170
****
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 382


« Antworten #2 am: 25. April 2008, 07:06:49 »

@Ruebe
vielen Dank für die Informationen. Werde mich mal schlau machen.
Gruß Günter
Gespeichert

Frauen Komplimente machen ist wie Topfschlagen im Minenfeld.
Jorg
Vereinsmitglied
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beruf: Handel
Beiträge: 128


« Antworten #3 am: 25. April 2008, 11:56:47 »


Hi ,
mal ne Frage ,warum unbedingt Parallefuehrung .Ehrlich gesagt kann ich pers. der ganzen sache nicht allzu viel abgewinnen .
Icvh egel da immer nach mit dem Joystick.
Nen 'guter' Joystick tut's fuer mich allemal.
MfG.        Jorg
Gespeichert
Ruebe
*****
Offline Offline

Beiträge: 1 389


« Antworten #4 am: 25. April 2008, 18:00:51 »

Hallo Jorg,

gute Idee, von Stoll gibts nen elektr. Proportional Ventil für ca. 1600 € ... wär ne Alternative

Noch besser wäre beides  Grinsend

Gruß

Bernd
Gespeichert
MF6170
****
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 382


« Antworten #5 am: 02. Juli 2008, 14:36:36 »

Habe gestern von der Firma ak-regeltechnik das Proportionalventil für die hydraulische Paralellführung für meinen Stoll Frontlader erhalten. Werde die nächste Tage das Teil mal einbauen und sehen wie das so funktioniert. Habe bei ak-regeltechnik per mail nachgefragt, ob man meinen Frontlader nachrüsten kann. Innerhalb weniger Tage hatte ich eine Antwort bzw. ein Angebot über die benötigten Teile. Wenn alles so funktioniert wie ich mir das vorstelle, dann ist auch der Preis für das Ventil in Ordnung.
Gruß Günter
Gespeichert

Frauen Komplimente machen ist wie Topfschlagen im Minenfeld.
Ruebe
*****
Offline Offline

Beiträge: 1 389


« Antworten #6 am: 02. Juli 2008, 16:42:33 »

Hol dir von der www.stoll-jf.de die ET-Liste und schau dir nen HDP in deiner Nähe an, die Leitungen sind doch etwas anders ....

Ansonsten Anfrage, dann bekommst du von mir Bilder ....

Ich habe auch das AK-Ventil selber eingebaut, allerdings hatte ich die Schwinge neu bekommen ohne Ventil .... da passten dann die Leitungen so halbwegs.

Gruß

Bernd
Gespeichert
MF6170
****
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 382


« Antworten #7 am: 07. Juli 2008, 10:32:15 »

Habe am Wochenende das Ventil eingebaut. Habe mir den Frontlader meines Nachbarn geholt zum "Abschauen". Habe jetzt ein Eilgangventil übrig.
Reine Materialkosten ca. 1100,- Euro.
Vielen Dank für den Tipp.
Gruß Günter
Gespeichert

Frauen Komplimente machen ist wie Topfschlagen im Minenfeld.
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Zur Homepage und dem Bild des Tages
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.18 | SMF © 2011, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS