www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de
 
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Chemnitz und die Lüge  (Gelesen 10537 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

wernerzwo

  • Hero Member
  • *****
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 596
  • Beruf: Hartz5 = Agrarausgleichszahlungen
Chemnitz und die Lüge
« am: 05. September 2018, 12:15:21 »

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_84397046/kretschmer-spricht-zu-chemnitz-es-gab-keinen-mob-es-gab-keine-hetzjagd-.html

Da behauptet ein Ministerpräsident im Landtag in einer öffentlichen Sitzung doch glatt das Gegenteil von dem, was die Medien seit über einer Woche verbreiten! - "es gab keinen Mob, es gab keine Hetzjagd"

Wer ist jetzt glaubwürdig und wer lügt?

- die Politik (Ministerpräsident)

- die Medien

Egal wie, das Ergebnis ist für die Demokratie bei uns ein Riesenproblem....


(sorry - der ursprüngliche Link hat nicht funktioniert)
« Letzte Änderung: 05. September 2018, 13:14:17 von wernerzwo »
Gespeichert


charlie

  • Moderator
  • *****
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 6 857
  • Beruf: Agrarflächendesigner
Re: Chemnitz und die Lüge
« Antwort #1 am: 05. September 2018, 12:41:14 »

Sag mal wernerzwo... liest du nur die Überschriften, oder nur das, was du lesen möchtest,oder auch den ganzen Text?

Er sagt zwar „es gab keinen Mob, keine Hetzjagd, keine Progrome...“ aber sehr wohl „Aufmärsche Rechtsradikaler“ und „seine Regierung werde es nicht dulden, wenn Menschen, den Hitlergruß zeigend durch die Straßen ziehen“

https://www.deutschlandfunk.de/sachsens-mp-kretschmer-kein-mob-und-keine-hetzjagd-in.1939.de.html?drn:news_id=921652

Und hier kannst du gern mal die Rede im gesamten dir anschauen, ehe du dort nur Bruchstücke zitierst

Gespeichert
Gruß

Charlie

Nicht immer sind die, die das Gras wachsen hören, auch bereit, es zu mähen.

wernerzwo

  • Hero Member
  • *****
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 596
  • Beruf: Hartz5 = Agrarausgleichszahlungen
Re: Chemnitz und die Lüge
« Antwort #2 am: 05. September 2018, 13:02:39 »

Sag mal wernerzwo... liest du nur die Überschriften, oder nur das, was du lesen möchtest,oder auch den ganzen Text?

Er sagt zwar „es gab keinen Mob, keine Hetzjagd, keine Progrome...“ aber sehr wohl „Aufmärsche Rechtsradikaler“ und „seine Regierung werde es nicht dulden, wenn Menschen, den Hitlergruß zeigend durch die Straßen ziehen“


Warum, was ist falsch an meiner Aussage?
Ich habe im Ursprungspost vergessen, den Bezug zu "Mob" und "Hetzjagd" herzustellen - weil man das so schön im Link lesen konnte. Konkret es gab die Lüge über den Mob + Hetzjagd

In den Medien war explizit von "Hetzjagd auf Ausländer" die Rede - mit einem Video, daß von einer Antifa-Seite stammte.
Das war definitiv eine Lüge - die ungeprüft - vielfach verbreitetet wurde! Es gab sonst keine Quelle, keinen Polizeibericht oder sonstiges...

Das es "Aufmärsche Rechtsradikaler" gab, habe ich nie bestritten.
Wobei die Tendenz in den meisten Medien ja soweit ging, daß praktisch ganz Chemnitz nur noch aus solchen "Menschen" besteht...
« Letzte Änderung: 05. September 2018, 13:12:43 von wernerzwo »
Gespeichert

explicit

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 226
Re: Chemnitz und die Lüge
« Antwort #3 am: 05. September 2018, 13:22:22 »

Das Video war ja wohl keine Fälschung oder willst du das jetzt behaupten? Wäre es für dich auch dann keine Hetzjagd gewesen, wenn diese Typen statt einem Dunkelhäutigen einen deiner Parteifreunde angegriffen hätten? Ich glaube kaum.Das sind jetzt alles Spitzfindigkeiten, weil es keine endgültigen Definitionen von "Mob", "Hetzjagd" und "Pogrome" gibt.

Es kann sich ja mal jeder diese sechs Minuten anschauen und sich überlegen, ob er sowas als "Mob" bezeichnen würde, wenn diese Leute durch seinen Heimatort gelaufen wären.

https://www.youtube.com/watch?v=AnlbzQ7kze0&feature=youtu.be

Edit: Die sächsische Polizei spricht von "Jagdszenen" statt von "Hetzjagd", lese ich gerade. Daher kommt wohl Kretschmers Äußerung. Von Lüge keine Spur, im schlimmsten Fall von ungenauer Sprache. Vermutlich weißt du das sogar. Es ist dir aber egal und lässt es weg, weil du hier deine Propaganda unters Volk bringen willst. Ebenso lässt du Kretschmers sehr richtige Äußerungen über die AfD weg. Das ist schäbig.
« Letzte Änderung: 05. September 2018, 13:40:03 von explicit »
Gespeichert

Heico

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 814
Re: Chemnitz und die Lüge
« Antwort #4 am: 05. September 2018, 13:40:16 »

Ich war in Palästina und dann hat eine israelische Reiseführerin gesagt, dass man Palästina erobert hat und nun könne man nix mit Denen anfangen. Man hätte schon vesucht die Palästinergebiete mit den Menschen zusammen zu verschenken, aber keiner wollte sie haben. ;D

Hatte nun gerade den gleichen Gedanken für Chemnitz.
Keine Panik - das war schwarzer Humor. ;)
Gespeichert

Amateur

  • Hero Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 665
Ausreisepflichtige
« Antwort #5 am: 05. September 2018, 14:26:48 »

Schaut ihr in de einfach nur zu wie euch die "etablierten" Parteien in den Untergang führen. Einmal kommt die Rechnung.
Laut "Welt" sucht die Polizei 126 000 "Ausreisepflichtige". Sind vermutlich besonders freundlich eingestellt gegenüber ihr Gastgeberland.
Gespeichert

wernerzwo

  • Hero Member
  • *****
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 596
  • Beruf: Hartz5 = Agrarausgleichszahlungen
Re: Chemnitz und die Lüge
« Antwort #6 am: 05. September 2018, 14:30:08 »

Das Video war ja wohl keine Fälschung oder willst du das jetzt behaupten? Wäre es für dich auch dann keine Hetzjagd gewesen, wenn diese Typen statt einem Dunkelhäutigen einen deiner Parteifreunde angegriffen hätten? Ich glaube kaum.Das sind jetzt alles Spitzfindigkeiten, weil es keine endgültigen Definitionen von "Mob", "Hetzjagd" und "Pogrome" gibt.

Es kann sich ja mal jeder diese sechs Minuten anschauen und sich überlegen, ob er sowas als "Mob" bezeichnen würde, wenn diese Leute durch seinen Heimatort gelaufen wären.

https://www.youtube.com/watch?v=AnlbzQ7kze0&feature=youtu.be

Edit: Die sächsische Polizei spricht von "Jagdszenen" statt von "Hetzjagd", lese ich gerade. Daher kommt wohl Kretschmers Äußerung. Von Lüge keine Spur, im schlimmsten Fall von ungenauer Sprache. Vermutlich weißt du das sogar. Es ist dir aber egal und lässt es weg, weil du hier deine Propaganda unters Volk bringen willst. Ebenso lässt du Kretschmers sehr richtige Äußerungen über die AfD weg. Das ist schäbig.

Zur "Fälschung":
Ich behaupte erst mal gar nichts!
Aber glauben muss ich auch nichts!

Warum?
- die Quelle des Hetzjagd-Videos ist mehr als dubios
- es ist nicht nachvollziehbar, wann und warum?
- die Szene könnte wahr sein, könnte gestellt sein, könnte ein Handtaschenraub sein
- es gibt zu dem entsprechenden Vorfall keine Anzeige, Polizeibericht o.ä.

Wenn Du bessere Informationen darüber hast, bitte!
Dann laß mich an Deinem Wissen teilhaben - aber bitte mit (seriöser) Quellenangabe...

Im Übrigen kann ich als Beispiel für die unseriöse Berichterstattung nur mal wieder die Tagesthemen anführen - ein Kommentar dazu, der von keiner AfD-naher Quelle stammt:
https://www.focus.de/politik/experten/kelle/gastkommentar-von-klaus-kelle-wie-die-tagesschau-ueber-chemnitz-berichtet-hat-mit-oeffentlich-rechtlichem-journalismus-nichts-mehr-zu-tun_id_9522001.html

Zur "ungenauen" Sprache, sage ich mal lieber nichts...
Gespeichert

Klaus

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 8 820
Re: Chemnitz und die Lüge
« Antwort #7 am: 05. September 2018, 14:47:55 »

Moin,

ich denke das es mal wieder an der Zeit ist daran zu erinnern das es sich hier um ein um ein landwirtschaftliches Fachforum und und nicht um eines für politische Diskussionen.
ähnliches hatten wir beim Flüchtlingsthema schon einmal und damals hat es dazu geführt das sich manche User nicht mehr getraut haben Beiträge zu schreiben.
Die Folge war das die dementsprechenden Themen geschlossen wurden, aber soweit muss es ja nicht kommen, oder?

VG Klaus
Gespeichert
Vielleicht wird es wieder möglich sein erst das Positive zu sehen, dann zu überlegen was negativ ist, sich als nächstes zu fragen ob das Negative jetzt kritisiert werden muss, und falls ja, wie wäre die sachlichste Form der Kritik realisierbar.

explicit

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 226
Re: Chemnitz und die Lüge
« Antwort #8 am: 05. September 2018, 14:52:53 »

Dann sperrt solche Sachen in Zukunft eben, der Typ wird ansonsten bis zur LTW jeden Tag das Forum mit seiner Propaganda zuspammen. Jetzt wird schon behauptet, es handle sich um Handtaschenraube, wenn Leute mit "Haut ab, ihr Kanacken" auf Leute losgehen. Der hält uns doch für bescheuert.
« Letzte Änderung: 05. September 2018, 14:55:34 von explicit »
Gespeichert

joe

  • Hero Member
  • *****
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 6 304
Re: Chemnitz und die Lüge
« Antwort #9 am: 05. September 2018, 16:03:33 »

Moin,

ich denke das es mal wieder an der Zeit ist daran zu erinnern das es sich hier um ein um ein landwirtschaftliches Fachforum und und nicht um eines für politische Diskussionen.
ähnliches hatten wir beim Flüchtlingsthema schon einmal und damals hat es dazu geführt das sich manche User nicht mehr getraut haben Beiträge zu schreiben.
Die Folge war das die dementsprechenden Themen geschlossen wurden, aber soweit muss es ja nicht kommen, oder?

VG Klaus

wenn politische oder andere  außerlandwirtschatliche  themen hier nicht   gewünscht sind , dann schließt nicht das thema sondern löscht die boards !

Gespeichert
Auf die Fresse ist umsonst .........
....... den Rest mußt du bezahlen !

Rhoihesse

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 285
Re: Chemnitz und die Lüge
« Antwort #10 am: 05. September 2018, 16:38:09 »

Viel schlimmer ist das unser Frank-Walter Werbung für das zeckenkonzert macht. Das geht mal garnicht.
Gespeichert

nofear

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5 648
Re: Chemnitz und die Lüge
« Antwort #11 am: 05. September 2018, 17:07:41 »

https://www.youtube.com/watch?v=AnlbzQ7kze0&feature=youtu.be

Die Leute in dem Video haben zuviel Testosteron und sind nicht ausgelastet, zumindest die, die jedesmal irgendjemand nachsetzten müssen. Und das unabhängig ob rechts oder links.
Mehr kann man zu sowas nicht sagen. Schaufel in die Hand oder Hobby suchen dann werden die ruhiger.
Gespeichert
„Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier.“ (M. Gandhi)

„Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.” (R. Niebuhr)

Heico

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 814
Re: Chemnitz und die Lüge
« Antwort #12 am: 05. September 2018, 17:26:40 »

Die Zeit von 1830 bis 1900 gab es in D und PL sehr viele Auswanderer >Wirtschaftsflüchtlinge die sich in Amerika sesshaft gemacht haben. Sie haben sich dann in Siedlungen zusammengerottet. Waren übrigens auch einige Kriminelle dabei die hier geflohen sind worüber die Bevölkerung hier froh war.

Wenn sich das Klima weiter ändert, wächst der Mais hier noch viel besser als jetzt aber wir werden in den nächsten 50 Jahren noch viel mehr Migrationen bekommen.
Wir werden also nicht umhin kommen, die Themen offen zu diskutieren mit Ergebnissen die für beide Seiten akzeptabel sind. "Scharfmacher" sind wenig hilfreich.
Gespeichert

wernerzwo

  • Hero Member
  • *****
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 596
  • Beruf: Hartz5 = Agrarausgleichszahlungen
Re: Chemnitz und die Lüge
« Antwort #13 am: 05. September 2018, 17:57:55 »


Wir werden also nicht umhin kommen, die Themen offen zu diskutieren mit Ergebnissen die für beide Seiten akzeptabel sind. "Scharfmacher" sind wenig hilfreich.

Vollkommen richtig!!!

Nur solange es Menschen gibt, die jeden der nicht die Mainstream-Meinung teilt sofort explizit  ;D in die rechte Ecke stellen sind solche Debatten nicht möglich! Zumindest faktenbasiert...
Gespeichert

sten

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Online Online
  • Beiträge: 2 060
Re: Chemnitz und die Lüge
« Antwort #14 am: 05. September 2018, 18:39:15 »

Ich denke das Hauptproblem bei unseren Wutbürgern ist eine nicht vorhandenen Medienkompetenz.
Ob etwas eine Hetzjagd oder ein Mob oder eben nichts dergleichen ist, ist ja keine Schwarz-Weiss Entscheidung.
Ich war früher viel auf linken Demos unterwegs und kann sagen, dass die Medienberichterstattung nie den Eindruck widergespiegelt hat, den man vor Ort
gewonnen hat. Im Fernsehen waren immer die drei Idioten zu sehen, die aus der letzten Reihe Steine geworfen haben etc.
 Da dann aber gleich von Lüge mit Vorsatz zu sprechen, ist in meinen Augen sehr tief in die moralische Kiste gegriffen und stellt Ansprüche und Forderungen an Journalisten und Politiker, die diesen nicht gerecht werden können, auch nicht die von der AFD (Im meinen Augen diese noch am allerwenigsten, aber da werden wir uns wohl nicht einig),

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_84397046/kretschmer-spricht-zu-chemnitz-es-gab-keinen-mob-es-gab-keine-hetzjagd-.html

Da behauptet ein Ministerpräsident im Landtag in einer öffentlichen Sitzung doch glatt das Gegenteil von dem, was die Medien seit über einer Woche verbreiten! - "es gab keinen Mob, es gab keine Hetzjagd"

Wer ist jetzt glaubwürdig und wer lügt?

- die Politik (Ministerpräsident)

- die Medien

Egal wie, das Ergebnis ist für die Demokratie bei uns ein Riesenproblem....


(sorry - der ursprüngliche Link hat nicht funktioniert)
Gespeichert
 

Bild des Tages