www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de
 
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Schwedischen Reichstag 2018  (Gelesen 3264 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

treckeripaq01

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 378
Schwedischen Reichstag 2018
« am: 02. September 2018, 20:37:34 »

Die nächsten Wahlen zum Schwedischen Reichstag finden ja am 9. September 2018 statt da wird es auch interessant. Überall brodelt es in den Ländern :rolleyes:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/schweden-rechtspopulisten-koennten-bei-der-wahl-staerkste-kraft-werden-a-1225513.html

https://youtu.be/iOTD2gOvBq8
« Letzte Änderung: 02. September 2018, 21:04:02 von treckeripaq01 »
Gespeichert


LW geht auch ohne Berater
Gruß Toni

joe

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 6 423
Re: Schwedischen Reichstag 2018
« Antwort #1 am: 03. September 2018, 07:24:31 »

Die nächsten Wahlen zum Schwedischen Reichstag finden ja am 9. September 2018 statt da wird es auch interessant. Überall brodelt es in den Ländern :rolleyes:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/schweden-rechtspopulisten-koennten-bei-der-wahl-staerkste-kraft-werden-a-1225513.html

https://youtu.be/iOTD2gOvBq8

und dabei haben sie die nicht mal ansatzweise so ein flüchtlingsproblem wie wir dummen deutschen  !
Gespeichert
Auf die Fresse ist umsonst .........
....... den Rest mußt du bezahlen !

nofear

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5 718
Re: Schwedischen Reichstag 2018
« Antwort #2 am: 03. September 2018, 07:30:29 »

Wo gibt's in Deutschland bitte ein Flüchtlingsproblem?  ;D ;D ;D
Gespeichert
„Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier.“ (M. Gandhi)

„Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.” (R. Niebuhr)

joe

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 6 423
Re: Schwedischen Reichstag 2018
« Antwort #3 am: 03. September 2018, 07:38:03 »

Wo gibt's in Deutschland bitte ein Flüchtlingsproblem?  ;D ;D ;D

ok im osten sind die probleme weitaus kleiner  ;D
Gespeichert
Auf die Fresse ist umsonst .........
....... den Rest mußt du bezahlen !

nofear

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5 718
Re: Schwedischen Reichstag 2018
« Antwort #4 am: 03. September 2018, 07:44:50 »

In Chemnitz aber gefühlt nicht  ;)
Gespeichert
„Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier.“ (M. Gandhi)

„Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.” (R. Niebuhr)

Sven1971

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 547
  • Beruf: Alteisen Dealer
Re: Schwedischen Reichstag 2018
« Antwort #5 am: 03. September 2018, 08:43:02 »

Die nächsten Wahlen zum Schwedischen Reichstag finden ja am 9. September 2018 statt da wird es auch interessant. Überall brodelt es in den Ländern :rolleyes:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/schweden-rechtspopulisten-koennten-bei-der-wahl-staerkste-kraft-werden-a-1225513.html

https://youtu.be/iOTD2gOvBq8

und dabei haben sie die nicht mal ansatzweise so ein flüchtlingsproblem wie wir dummen deutschen  !

In Schweden bestehen die Probleme eigentlich nur in den 3 Großstädten Malmö, Göteborg und Stockholm. In den ländlichen Gebieten funktioniert die Integration in der Regel sehr gut.
Wie in dem Zeitungsartikel erwähnt geht das Problem auch nur in den aller wenigsten Fällen von den aktuellen Flüchtlingen aus, sondern von Paralelgesellschaften, die sich über mehrere Jahrzehnte hinweg etabliert haben.
Die Flüchtlinge aus den letzten Jahren haben die Schweden ganz gezielt verteilt: Nach Nordschweden, um dort der tendenziell starken Abwanderung von Bevölkerung entgegen zu wirken und Infrastruktur, wie z.B. Schulen und Krankenhäuser aufrecht erhalten zu können. Wer freiwillig am Polarkreis bleibt, der hat auch einen Grund, warum er geflüchtet ist.
Meine Frau arbeitet hier im städtischen Kindergarten, da gibt es eine Flüchtlingsfamilie, die sind aus Schweden nach Deutschland geflüchtet, weil sie es am Polarkreis nicht ausgehalten haben.

Diese Art von Paralelgesellschaften haben wir bei uns in Deutschland doch schon lange, es wird lediglich nicht hin geschaut. Ganz abgesehen von religiösen und ethnischen Ghettos, die sich hier gebildet haben, gibt es ja auch noch diverse Mafiaclans bis hin zu Rockern und rockerähnlichen Gruppierungen die sich bei uns hier ebenso bekriegen wie in Schweden.
Hier in der Innenstadt gibt es ein Viertel, mit jeder Menge orientalischer Caffes, und vor allem einer extremen Anhäufung von Dönerbuden und Bäckereien - Hier im Volksmund auch Dönerdreieck genannt. Die Dönerbuden und Bäckereien haben so gut wie keine Gäste und teilweise extrem überzogene Preise. Das hier im großen Stil Geld gewaschen wird ist völlig offensichtlich, nur unsere Behörden sind zu dämlich etwas zu unternehmen.

Rosengard ist auch fast überall in Deutschland, da gehe ich irgendwann lieber nach Schweden...
Gespeichert
Die Größe macht es nicht allein, sonst holt die Kuh den Hasen ein.

jotesen

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 992
  • Beruf: Betriebsleiter
Re: Schwedischen Reichstag 2018
« Antwort #6 am: 03. September 2018, 15:48:56 »

Wo gibt's in Deutschland bitte ein Flüchtlingsproblem?  ;D ;D ;D

ok im osten sind die probleme weitaus kleiner  ;D

Gespeichert
- = Ökologischer Landbau in der Magdeburger Börde und der Altmark = -

joe

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 6 423
Re: Schwedischen Reichstag 2018
« Antwort #7 am: 03. September 2018, 17:27:37 »

Wo gibt's in Deutschland bitte ein Flüchtlingsproblem?  ;D ;D ;D

ok im osten sind die probleme weitaus kleiner  ;D




 es muß auch arschlöcher geben und ich bin lieber ein arschloch als um jeden preis in frieden leben zu wollen !
Gespeichert
Auf die Fresse ist umsonst .........
....... den Rest mußt du bezahlen !

huabermaxl

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 99
Re: Schwedischen Reichstag 2018
« Antwort #8 am: 03. September 2018, 17:52:31 »

Wo gibt's in Deutschland bitte ein Flüchtlingsproblem?  ;D ;D ;D

ok im osten sind die probleme weitaus kleiner  ;D



Nun ja, das ist in meinen Augen doch etwas zu plump. Nur zu sagen alles gut, alles toll bringt uns ja auch nicht wirklich weiter. Natürlich ist die Gesamtzahl im Vergleich zu allen "Einheimischen" vielleicht "händelbar", aber die Ballung, wie auch Sven1971 geschrieben hat, mit den Parallellgesellschaften bringt die Innere Sicherheit doch vor Herausforderungen die es zu meistern gilt. Nur meine Bescheiden Meinung...
PS: Das stellt Polizei und vor allem auch viele Ehrenamtliche Feuerwehren vor ganz neue Herausforderungen!
Gespeichert

Sven1971

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 547
  • Beruf: Alteisen Dealer
Re: Schwedischen Reichstag 2018
« Antwort #9 am: 03. September 2018, 20:07:30 »

Wo gibt's in Deutschland bitte ein Flüchtlingsproblem?  ;D ;D ;D

ok im osten sind die probleme weitaus kleiner  ;D



Naja, wie der Titel schon verrät, kann sich über diesen Beitrag nur derjenige Freuen, dem es an Informationen mangelt.
Mit nichten ist es für den Libanon gar kein Problem eine derartige Menge an Flüchtlingen aufzunehmen. Wenn der UNHCR die Flüchtlinge nicht in Zeltstädten versorgen würde, würden sie wohl oder übel in der Wüste verhungern und verdursten. Die Libanesen haben selbst schon genug Probleme und sind alles andere als erfreut über den Zustrom. Und wenn sich dort ein Flüchtling was zu Schulden kommen lässt, dann wird er nach Landessitte behandelt - und das nicht zu knapp!

Unser Problem (und auch das vieler unserer Nachbarländer, wie Frankreich, Belgien oder auch Schweden) ist, das hierzulande nicht konsequent genug gegen die „Arschlöcher“ unter den Zuwanderern vorgegangen wird. Daraus resultierend hat das rechte Spektrum in Gesellschaft und Politik entsprechenden Zulauf.
Dummerweise werden aber bei uns nicht die Ursachen bekämpft, sondern die unzufriedenen Mitbürger.
Gespeichert
Die Größe macht es nicht allein, sonst holt die Kuh den Hasen ein.

Wade

  • Hero Member
  • *****
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 567
  • Beruf: Landwirt
Re: Schwedischen Reichstag 2018
« Antwort #10 am: 03. September 2018, 21:19:45 »

Es kommt doch erst zu Pararellgesellschaften wenn über Jahre nichts gemacht wird, dazu fehlende Bildung und fertig ist der Salat.
Gebt denen erst ne gescheite Bildung und schickt die Flüchtlinge hinterher wieder heim, vielleicht können die dann dort was erreichen...
Gespeichert
Bioland Landwirt seit 2012

nofear

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5 718
Re: Schwedischen Reichstag 2018
« Antwort #11 am: 03. September 2018, 21:28:37 »

Ich bin mir nicht recht sicher wieviele auch mit gute Ausbildung wieder heim wöllten?
Kann man ja auch niemandem verdenken, wenn man erstmal die "Annehmlichkeiten" hier kennengelernt hat (gut, kenne jetzt nicht die Standards im Vorkriegssyrien etc.) Gekommen um zu bleiben...

Wobei Heimat (und Kultur) sicher immer das Herkunftsland bleiben wird.
Gespeichert
„Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier.“ (M. Gandhi)

„Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.” (R. Niebuhr)

Wade

  • Hero Member
  • *****
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 567
  • Beruf: Landwirt
Re: Schwedischen Reichstag 2018
« Antwort #12 am: 03. September 2018, 21:42:55 »

mein Gott, wenn die mal ne Ausbildung haben ists auch fast egal wenn die da bleiben, die werden hoffentlich dann auch keine Straftäter sondern suchen sich nen Job und werden Teil der Gesellschaft.
Gespeichert
Bioland Landwirt seit 2012

sebastian

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 447
Re: Schwedischen Reichstag 2018
« Antwort #13 am: 03. September 2018, 22:00:03 »

mein Gott, wenn die mal ne Ausbildung haben ists auch fast egal wenn die da bleiben, die werden hoffentlich dann auch keine Straftäter sondern suchen sich nen Job und werden Teil der Gesellschaft.

Was spräche dagegen - sofern kein positiver Asylbescheid ergangen ist - die Herrschaften sehr zeitnah nach erfolgreicher Beendigung ihrer Ausbildung dazu zu bringen in ihr Herkunftsland zurück zu kehren und dort für das Aufblühen der Wirtschaft mit zu helfen???
Gespeichert

sebastian

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 447
Re: Schwedischen Reichstag 2018
« Antwort #14 am: 03. September 2018, 22:04:19 »



In Schweden bestehen die Probleme eigentlich nur in den 3 Großstädten Malmö, Göteborg und Stockholm. In den ländlichen Gebieten funktioniert die Integration in der Regel sehr gut.
Wie in dem Zeitungsartikel erwähnt geht das Problem auch nur in den aller wenigsten Fällen von den aktuellen Flüchtlingen aus, sondern von Paralelgesellschaften, die sich über mehrere Jahrzehnte hinweg etabliert haben.
Die Flüchtlinge aus den letzten Jahren haben die Schweden ganz gezielt verteilt: Nach Nordschweden, um dort der tendenziell starken Abwanderung von Bevölkerung entgegen zu wirken und Infrastruktur, wie z.B. Schulen und Krankenhäuser aufrecht erhalten zu können. Wer freiwillig am Polarkreis bleibt, der hat auch einen Grund, warum er geflüchtet ist.
Meine Frau arbeitet hier im städtischen Kindergarten, da gibt es eine Flüchtlingsfamilie, die sind aus Schweden nach Deutschland geflüchtet, weil sie es am Polarkreis nicht ausgehalten haben.

Diese Art von Paralelgesellschaften haben wir bei uns in Deutschland doch schon lange, es wird lediglich nicht hin geschaut. Ganz abgesehen von religiösen und ethnischen Ghettos, die sich hier gebildet haben, gibt es ja auch noch diverse Mafiaclans bis hin zu Rockern und rockerähnlichen Gruppierungen die sich bei uns hier ebenso bekriegen wiey in Schweden.
Hier in der Innenstadt gibt es ein Viertel, mit jeder Menge orientalischer Caffes, und vor allem einer extremen Anhäufung von Dönerbuden und Bäckereien - Hier im Volksmund auch Dönerdreieck genannt. Die Dönerbuden und Bäckereien haben so gut wie keine Gäste und teilweise extrem überzogene Preise. Das hier im großen Stil Geld gewaschen wird ist völlig offensichtlich, nur unsere Behörden sind zu dämlich etwas zu unternehmen.

Rosengard ist auch fast überall in Deutschland, da gehe ich irgendwann lieber nach Schweden...

Danke für den Beitrag, Sven!

Liest sich wie das was ein Buschkowski oder Sarrazin schon seit Jahren über Zustände in Deuschland schreiben...  :-X
Gespeichert
 

Alles zum Thema Area51