www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de
 
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Betriebsleiterhaus oder Altenteiler?  (Gelesen 2010 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Meisteringenieur

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 519
Re: Betriebsleiterhaus oder Altenteiler?
« Antwort #30 am: 29. Juli 2018, 16:44:16 »

Bei ner Voranfrage gehen sie ja immer davon aus das man sich selber nicht sicher ist.

Müsste ich mal nachlesen. Vielleicht weiß Wolf da mehr wenn er schon dagegen geklagt hat.
Gespeichert

wernerzwo

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 359
  • Beruf: Hartz5 = Agrarausgleichszahlungen
Re: Betriebsleiterhaus oder Altenteiler?
« Antwort #31 am: 29. Juli 2018, 17:56:14 »

@Wernerzwo: Nagel mich nicht auf das Baujahr fest aber auf alle Fälle irgendwann kurz vor 1900 der Rest stimmt (leider) Edit laut geoportal Bayern mitte 18. Jh.
Es gab auch schon mal die Anfrage von jemanden der das Haus bei uns abbauen wollte und wo anders aufbauen. Leider hat dass der Denkmalschutz nach 6 Wochen Arbeit (Entkernung etc...) durch die Person bzw. Dessen Firma wieder seinen „Segen“ zurückgezogen.
Klar kann man bestimmt daraus was schönes machen (was auch die letzte wirklich letzte Option sein wird bei uns) nur glaube ich sprengt dass meine/unsere finanziellen Möglichkeiten! Aber gerne kannst du mir die Kontaktdaten geben.

@Meisteringenier: Achso aus dieser Sicht habe ich das noch nicht gesehen, aber zählt das auch falls man mal alles verpachtet? Deswegen besteht der Betrieb ja noch oder?

Das ist schon ein kleiner Unterschied: Mitte 18. Jh. heißt ganz grob 1750 !!!
Das Du das nicht weg bekommst, ist mir auch klar - wobei der Abbau und Wiederaufbau durchaus eine Option darstellen. Das wurde ja schon öfter so gemacht - z.B. Museumsdorf Bayer. Wald. Auch bei mir in der Gegend ist ein Unternehmer, welche solche Häuser aufkauft und an seinen Betriebsstandort (Softwareentwicklung, wenn ich nicht irre) als Arbeitsplatz wieder aufbaut.

Wie gesagt, aus solchen Häusern kann man durchaus Schmuckstücke machen - vor allem da diese oft relativ viel Quadratmeter an Wohnfläche bieten.

Versuche es mal mit denen: https://www.ib-als.de
« Letzte Änderung: 30. Juli 2018, 10:09:11 von wernerzwo »
Gespeichert

Littlesteve

  • Frischling
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 22
Re: Betriebsleiterhaus oder Altenteiler?
« Antwort #32 am: 30. Juli 2018, 09:54:55 »

Danke für den Hinweis, werde erst mal versuchen ein Betriebsleiterhaus genehmigt zu bekommen und als letzte Option das mit dem Denkmal angehen.
Gespeichert

Kreuzschiene

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 801
  • Beruf: Bauer
Re: Betriebsleiterhaus oder Altenteiler?
« Antwort #33 am: 30. Juli 2018, 11:43:49 »

@wernerzwo: ich weiß das sowas im LK Passau einfacher geht, nur leider scheinbar im LK DGF nicht so, trotzdem werde ich es versuchen.
Aber scheinbar steht und fällt auch in unserem LK alles mit der Einschätzung des LWA. Nur der zuständige Sachbearbeiter hat mir schon signalisiert dass er es für nicht notwendig ansehen wird...
Leider habe ich nicht Betriebswirtschaft studiert....
 

Zum „Denkmal“: leider ist dies ein altes Holzbauernhaus, welches auch noch auf einer Hager Liste für besonderste Denkmalwürdige Häuser oder so steht.
Wo soll man das hinterfragen? Beim Denkmalschutz?
Oh, Lkr. DGF. Da haben wir uns an einem anderen Standort auch schon am LWA die Zähne ausgebissen.
Echt krass, wie groß die Unterschiede da von Amt zu Amt sind...
Gespeichert
Ca plane pour moi...

Ruebe

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3 300
Re: Betriebsleiterhaus oder Altenteiler?
« Antwort #34 am: 30. Juli 2018, 11:53:26 »

ACHTUNG:
die Denkmalschutzbehörden versenden gerne Fehlerhafte Bescheide die bei NICHT Widerspruch dennoch rechtsgültig werden => unbedingt bei Auflagen Widerspruch innerhalb der Frist einlegen
Gespeichert
§1 Ein Moderator hat immer Recht
§2 Sollte eine Moderator mal nicht Recht haben, tritt automatisch §1 in Kraft

Littlesteve

  • Frischling
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 22
Re: Betriebsleiterhaus oder Altenteiler?
« Antwort #35 am: 30. Juli 2018, 12:05:47 »

Danke Ruebe aber das Haus steht schon Jahre unter Denkmalschutz da gibt es leider nichts gegen das man Widerspruch einlegen könnte
Gespeichert

Littlesteve

  • Frischling
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 22
Re: Betriebsleiterhaus oder Altenteiler?
« Antwort #36 am: 30. Juli 2018, 12:23:04 »

@wernerzwo:
Wenn du selbst in so einem Haus wohnst, hast du das innen auf modern gemacht oder auch auf klassisch? Weil wenn dann würde ich eine Variante mit außen alt - innen top Moden bevorzugen aber irgendwie finde ich da im Netz auch keine besipiele wie das aussehen könnte
Gespeichert

wolf

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 092
Re: Betriebsleiterhaus oder Altenteiler?
« Antwort #37 am: 30. Juli 2018, 17:01:21 »

@wolf: ja alles komplett Außenbereich wie gesagt ca. 3-4km bis zum nächsten Ort also die Gemeinde wird das nicht „Abrunden“.
Was genau ist das Problem dass nur der Betriebsleiter dort wohnen darf? Das wäre ja sowieso dann ich?! Oder verstehe ich hier was falsch?


Ok, Ortsabrundung fällt flach. Die Dienstbarkeit soll verhindern, dass du das Haus baust und dann z.B. teuer an Dritte weiterverkaufst wegen Top-Alleinlage, oder an weichende Erben usw..
Nur, mir war das einfach zu viel Eingriff in meine Persönlichkeitsrechte. Was ist, wenn ich nicht mehr Betriebsleiter sein kann? Was ist, wenn der Betrieb eines Tages nicht mehr bestehen sollte? Was, wenn das Haus noch existiert und ich längst gestorben bin und keiner weiß, wie die Eintragung zustande kam. Die wird ja nie gelöscht. 
Das Haus ist mit dieser Eintragung ja praktisch unverkäuflich. Mir hat die Hausbank damals keine Schwierigkeiten gemacht, aber ich kann mir schon vorstellen, dass das ein Problem bei der Besicherung werden kann.

Das alte Holzhaus aufhübschen ist bestimmt eine Option, die ich nicht als die Letzte sehen würde. Ansonsten: Bauantrag stellen. Wichtig: Das Betriebsleiterhaus muss ein paar "Spezifikationen" haben, z.B. eine Schmutz- oder Hygieneschleuse, Betriebsbüro o.ä.. Das muss der Planer gleich mit einzeichnen, dann wird das auch glaubwürdiger. Also nicht einfach ein 08/15 Wohnhaus abgeben.   

Gruß
Wolf

Littlesteve

  • Frischling
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 22
Re: Betriebsleiterhaus oder Altenteiler?
« Antwort #38 am: 30. Juli 2018, 17:05:02 »

Ja klar das ist natürlich nicht schön, aber in dem Zug sollte geklärt werden ob eine Verpachtung dann mal im Fall der Fälle ausreichen würde.
Gespeichert

Littlesteve

  • Frischling
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 22
Re: Betriebsleiterhaus oder Altenteiler?
« Antwort #39 am: 30. Juli 2018, 17:14:07 »

Was das alte Holzhaus betrifft ... naja
1. fürchte ich geht das finanziell in Bereiche die ich nicht leisten will bzw kann
2. ist die Lage des alten Hauses am Hof absolut auch nicht die beste
Gespeichert

sebastian

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 403
Re: Betriebsleiterhaus oder Altenteiler?
« Antwort #40 am: 31. Juli 2018, 22:40:08 »



Aber was hat der Franz Josef damit zu tun? Ist die Regelung die du ansprichst irgendwo niedergeschrieben?

Das Thema - mehr als 2 Generationen auf einem Landwirtschaftlichem Betrieb unter akzeptablen Wohnverhältnissen - wurde vom Bauernverband in den 80er Jahren bei FJS als dringlich vorgestellt. Der Gesetzgeber hat daraufhin reagiert (so wurde mir es vor etlichen Jahren von unserem damaligem Geschäftsstellenleiter erklärt).

Relevant für Dich ist Baugesetz und Bauordnung; findest mit einem Mausclick.
Ganz nett auch die Seiten der Landsiedlung - hier beispielsweise:
https://www.bbv-ls.de/wohnen-auf-dem-bauernhof?redid=547920&seite=0

Nochmal:
Das Landratsamt wird Dir eine dritte Wohnung auf dem Betriebsgelände nicht versagen können.

Einen Neubau jedoch sehr wohl !!!

Hier gilt es - wenns geht - den Landrat auf Deine Seite zu ziehen - der hat m. M. eigentlich schon genug Strahlkraft welche auch ins Bauamt hinein reicht...


 ;)
Gespeichert

Littlesteve

  • Frischling
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 22
Re: Betriebsleiterhaus oder Altenteiler?
« Antwort #41 am: 31. Juli 2018, 22:53:09 »

Vielen dann für die ganzen Infos - bin gespannt was ich erreichen kann
Gespeichert
 

Alles zum Thema Area51