www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de
 
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Schmales Grubberschar  (Gelesen 3301 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

DerJo

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 611
  • Beruf: Agricola
Schmales Grubberschar
« am: 18. Juni 2018, 21:03:38 »

Für das Lockern bis 25 (30) cm (fast) ohne Mischen suche ich schmale Schare, die an einen "normalen" Grubber (hier Lemken Topas) passen.

Joe hat ja so etwas geschweißt. Mir wäre es nur lieb, wenn ich die Schare ohne Flex wechseln könnte.

Wo gibt es sowas?
Gespeichert


WilliW

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 478
  • Beruf: Bauer
  • Have a sharp day
Re: Schmales Grubberschar
« Antwort #1 am: 18. Juni 2018, 21:27:42 »

Schau Dir mal bei HTU das Mammut Schar an.
Sollte ziemlich universell passen.
Oder sind 45 mm immer noch zu breit?

Willi
Gespeichert

kanibal

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 84
Re: Schmales Grubberschar
« Antwort #2 am: 18. Juni 2018, 21:28:29 »

hab die anstatt den Doppelherz drauf, weiß aber nicht obs beim topas passt.
Machen gute Arbeit,leichtzügig und bezahlbar.
https://www.tecparts.com/bodenbearbeitung/eggen-grubber-walzen/grubberschare/schmalschare-spitzschare/universal/spitzschar-linksrechts-510-x-75-mm-uni-p731279/
Gespeichert

Cat-Driver

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 137
  • Mein Hobby
    • Rennsau in Aktion
Re: Schmales Grubberschar
« Antwort #3 am: 18. Juni 2018, 22:41:15 »

Schau Dir mal bei HTU das Mammut Schar an.
Sollte ziemlich universell passen.
Oder sind 45 mm immer noch zu breit?

Willi

Passt, fahre ich am Topas. Holt im trockenen Lehm aber zT schöne Brocken nach oben z.B. Vorend Kartoffeln, der Platz wo viel übergeladen wurde. Bei 30cm (25cm mache ich nicht mit dem Topas, dafür habe ich nen Achat) mischt der zwangsweise schon etwas, da auch bei einem schmalen Schar einiges an Erde nach oben kommt.

Für fast nicht mischen gibt es für den Topas spezielle Schare, nennen sich Flachschare (Pos 22 bzw 23 auf dem Bild)
https://www.kramp.com/shop-de/de/321030/504802/0/Lemken+%22Smaragd+++Topas%22+-+Smaragd+7+9

Nutze mal die Suchfunktion, meine ich hätte den Preis (Schar + Scharstiel) mal genannt, glaube knapp 300,- netto pro Schar :o

Dank Ebay-Kleinanzeigen werde ich das im Herbst testen, bisher habe ich für nicht mischen/Tief lockern einen Rabe Lorotill (wie Amazone TL, Lemken Dolomit etc. ) im Einsatz, aber wenn´s trocken ist muss ich den mit 600kg beschweren, sonst geht der nicht in den Boden (außer 4 kleinen Spitzen ist da auch nichts was "reinzieht")
Gespeichert

Peter

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 307
Re: Schmales Grubberschar
« Antwort #4 am: 19. Juni 2018, 07:26:12 »

Hab mir auch manchmal schon gedacht, einfach billige Doppelherzschare kaufen und die vier seitlichen "Ecken" mit der Flex wegschneiden, sodass es ein Schmalschar wird....
Gespeichert

ZX25

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 487
Re: Schmales Grubberschar
« Antwort #5 am: 19. Juni 2018, 09:07:21 »

ich habe das schmalschar von HTU (meine 60/40) , am trio. konnte sie nur letztes jahr noch nicht richtig einsetzen.
die kosten nicht die welt. dafür würde ich nicht an irgendwelchen anderen scharen rumflexen.

wie schon geschrieben, schau mal im katalog von HTU.
Gespeichert

DerJo

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 611
  • Beruf: Agricola
Re: Schmales Grubberschar
« Antwort #6 am: 19. Juni 2018, 09:48:29 »

Das Mamut-Schmalschar hatte ich früher auch schon einmal: nicht schlecht, aber für diesen Zweck eigentlich noch zu breit.

Am liebsten nur 2-3 cm breit. Ich will nur lockern und vertikale Strukturen schaffen.
Ich möchte vermeiden, Schwarten und Kluten zu produzieren und hochzuholen.
Gespeichert

DerJo

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 611
  • Beruf: Agricola
Re: Schmales Grubberschar
« Antwort #7 am: 19. Juni 2018, 09:57:06 »

Schau Dir mal bei HTU das Mammut Schar an.
Sollte ziemlich universell passen.
Oder sind 45 mm immer noch zu breit?

Willi

Passt, fahre ich am Topas. Holt im trockenen Lehm aber zT schöne Brocken nach oben z.B. Vorend Kartoffeln, der Platz wo viel übergeladen wurde. Bei 30cm (25cm mache ich nicht mit dem Topas, dafür habe ich nen Achat) mischt der zwangsweise schon etwas, da auch bei einem schmalen Schar einiges an Erde nach oben kommt.

Für fast nicht mischen gibt es für den Topas spezielle Schare, nennen sich Flachschare (Pos 22 bzw 23 auf dem Bild)
https://www.kramp.com/shop-de/de/321030/504802/0/Lemken+%22Smaragd+++Topas%22+-+Smaragd+7+9

Nutze mal die Suchfunktion, meine ich hätte den Preis (Schar + Scharstiel) mal genannt, glaube knapp 300,- netto pro Schar :o

Dank Ebay-Kleinanzeigen werde ich das im Herbst testen, bisher habe ich für nicht mischen/Tief lockern einen Rabe Lorotill (wie Amazone TL, Lemken Dolomit etc. ) im Einsatz, aber wenn´s trocken ist muss ich den mit 600kg beschweren, sonst geht der nicht in den Boden (außer 4 kleinen Spitzen ist da auch nichts was "reinzieht")

Die Scharstiele habe ich auch gesehen.
Diese Flachschare schaffen aber wieder einen abrupten Übergang von locker zu fest.
Unter suboptimalen Bedingungen sicher auch mal einen Verdichtungshorizont.
Außerdem ganz schön teuer für ein Experiment.
Gespeichert

charlie

  • Moderator
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 6 813
  • Beruf: Agrarflächendesigner
Re: Schmales Grubberschar
« Antwort #8 am: 19. Juni 2018, 10:07:50 »

Das Mammutschar oder auch die anderen genannten 75mm Schare halte ich auf den meisten Böden für zu breit. Da dürften zu viel grobe Brocken bei Trockenheit bzw Schwarten bei feuchten Verhältnissen mit hoch kommen.

So etwas wie das ECO45 sollte da schon eher gehen.
http://www.htu-technik.de/fileadmin/pdf_2018/grubber/Horsch_Tiger-Focus_2018.pdf

Evtl mal die Lochabstände überprüfen, ob es auch an den Topas passt.
Viel schmaler wird auch nicht gehen, da die Grindel/Scharstiel-Breite der begrenzende Faktor ist, und rechts und links das Scharblatt etwas überstehen sollte um den Stiel nicht zu verschleißen.
Gespeichert
Gruß

Charlie

Nicht immer sind die, die das Gras wachsen hören, auch bereit, es zu mähen.

Schorsch

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Online Online
  • Beiträge: 4 610
Re: Schmales Grubberschar
« Antwort #9 am: 19. Juni 2018, 10:44:36 »

Das Mammutschar oder auch die anderen genannten 75mm Schare halte ich auf den meisten Böden für zu breit. Da dürften zu viel grobe Brocken bei Trockenheit bzw Schwarten bei feuchten Verhältnissen mit hoch kommen.

Richtig Charlie. Auch ich habe bei Arbeit auf 15 cm oder tiefer mit schmaleren Scharen die besseren Erfahrungen gemacht. Wenn der Hersteller kein derartiges Schar vorsieht, dann muss man halt mal testweise das eine oder andere aus dem Zubehör bestellen und montieren, um zu sehen, ob Anstellwinkel und Radius zum Grindel passen.

Bei mir passten am Rabe Firebird diese:
https://www.tecparts.com/bodenbearbeitung/eggen-grubber-walzen/grubberschare/schmalschare-spitzschare/universal/spitzschar-400-x-55-mm-universal-fuer-bla-p731278/spitzschar-400-x-55-mm-universal-fuer-bla-733164/
https://www.tecparts.com/bodenbearbeitung/eggen-grubber-walzen/grubberschare/schmalschare-spitzschare/rabe/spitzschar-270-x-40-mm-fuer-rabe-vaederst-p731287/spitzschar-40-x-270-x-15-mm-fuer-rabe-vae-733173/

Gespeichert

nofear

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5 580
Re: Schmales Grubberschar
« Antwort #10 am: 19. Juni 2018, 11:03:12 »

Bei mir sinds deswegen sogar neue andere Grindel geworden... aber das Ergebnis hätte ich mit Originalgrindel und anderen Scharen so nicht hinbekommen.
Gespeichert
„Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier.“ (M. Gandhi)

„Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.” (R. Niebuhr)

DerJo

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 611
  • Beruf: Agricola
Re: Schmales Grubberschar
« Antwort #11 am: 19. Juni 2018, 11:24:23 »

Das Eco45 sieht interessant aus, wird aber bei mir so nicht passen. (Scharradius)

Etwas Untergriff muss ja sicherlich auch da sein.

@nofear: Was hast du denn montiert und warum?
Gibt es ein Bild?
Gespeichert

klausg

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 832
  • Beruf: Landwirtschaftsmeister
Re: Schmales Grubberschar
« Antwort #12 am: 19. Juni 2018, 11:54:20 »

Kommt darauf an, wieviel Geld Du ausgeben willst. Kerner macht einen Schnellwechselscharträger mit 40 mm Grundbreite.
Dafür gibt's ein Schmalschar mit 55mm mitsamt Leitbleich, das Normalschar mit 100 er Scharspitze und Leitblech sowie abnehmbare Flügel für 32 cm AB und dann noch ein echtes Gänsefußschar mit 420 mm für extrem flaches arbeiten.

« Letzte Änderung: 19. Juni 2018, 11:57:48 von klausg »
Gespeichert

nofear

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5 580
Re: Schmales Grubberschar
« Antwort #13 am: 19. Juni 2018, 12:47:28 »

http://www.agrowissen.de/de/forum/index.php?topic=19593.msg355861#msg355861

Sollte eher in Richtung Streifenlockerung gehen. Aber bei 20cm Strichabstand siehts eher ganzflächig aus.
Aber so kann ich mal richtig tief rein wenns sein muss und das auch noch halbwegs leichtzügig. Bei geringer Fahrgeschwidigkeit so um die7-8km/h holt der auch fast keine Erde hoch.

Steht da auch alle so. Vom Grubber selbst habe ich glaub ich kein Bild hier.
Gespeichert
„Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier.“ (M. Gandhi)

„Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.” (R. Niebuhr)

joe

  • Hero Member
  • *****
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 6 223
Re: Schmales Grubberschar
« Antwort #14 am: 19. Juni 2018, 12:48:36 »

ich habe mir mal zur probe davon einen bestellt und überlege gerade die gegen meine eigenbauschare/stiele zu tauschen
Gespeichert
Auf die Fresse ist umsonst .........
....... den Rest mußt du bezahlen !
 

Alles zum Thema Area51