www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de
 
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Weinberg in Nordhessen  (Gelesen 879 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

granola

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 532
  • immer mit offenem Visier
Weinberg in Nordhessen
« am: 08. Juni 2018, 10:49:18 »

Als Neueinsteiger im Weinbau erfahre ich gerade was da alles an Verwaltung dranhängt. Kaum gepflanzt, schon kommt die erste Vor Ort Kontrolle des RP... Die wollen Zeilenabstand und den Abstand der Pflanzen in der Reihe nachmessen.  :frage:  Wem nützt das?
Gespeichert


... kann schweigen wie ein Radio!

Mabbi

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 432
Re: Weinberg in Nordhessen
« Antwort #1 am: 08. Juni 2018, 10:59:34 »

Wem nützt das?

Die kommen bestimmt zu viert und haben dafür mind. einen halben Arbeitstag eingeplant. Denen nützt das.  :)
Gespeichert

granola

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 532
  • immer mit offenem Visier
Re: Weinberg in Nordhessen
« Antwort #2 am: 08. Juni 2018, 11:13:49 »

werde Ihnen Hacken geben... Hatte flächendeckend Bohnen mit Sonnenblumen eingekreiselt bevor der LU kam zu Pflanzen, jetzt hacke ich die um die Pflanzen herum weg. Zwischen die Zeilen sollte noch eine "hübschere" Begrünung, mangels Regen habe ich das erst mal gelassen. Gestern hat es wieder rundgherum geregnet, hier war nix, wenn es so weitergeht ist nächste Woche Wasser fahren angesagt!
Gespeichert
... kann schweigen wie ein Radio!

Gutbrod1032

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 981
Re: Weinberg in Nordhessen
« Antwort #3 am: 08. Juni 2018, 14:09:42 »

Ist der Weinanbau nicht Genehmigungspflichtig?
Die Genehmigung hast du ja,
was wurde denn da genehmigt,
Hektar, Pflanzenzahl oder was ganz anderes?
Gespeichert

Rhoihesse

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 250
Re: Weinberg in Nordhessen
« Antwort #4 am: 08. Juni 2018, 17:01:07 »

ich denke du hast einen Antrag auf Beihilfe gestellt. Unterstützung im weinsektor. Da kontrollieren die ob du dich an die Spielregeln gehalten hast. Zeilenabstand, neue Pfähle, Draht usw.
Gespeichert

Limo

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 157
Re: Weinberg in Nordhessen
« Antwort #5 am: 09. Juni 2018, 08:28:22 »

http://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Steinfurt/Lienen/3334982-Bedingungen-wie-in-der-Pfalz-Familie-Brinkmann-baut-jetzt-Wein-an-Zarte-Pflaenzchen-auf-dem-Urberg

Hier im nördlichen Westfalen traut man sich jetzt auch an den Wein....

Werde das weiter verfolgen und gegebenenfalls berichten.
Gespeichert

FFFlorian

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 126
  • errare humanum est
Re: Weinberg in Nordhessen
« Antwort #6 am: 09. Juni 2018, 14:59:50 »

Klaus wo ist da der Berg ? Sieht sehr eben aus.

Wie liegt dein Reihenabstand ?
Du bearbeitest ja mit 3 m Maschinen den zwischenraum.
Gespeichert

granola

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 532
  • immer mit offenem Visier
Re: Weinberg in Nordhessen
« Antwort #7 am: 10. Juni 2018, 02:09:42 »

ich denke du hast einen Antrag auf Beihilfe gestellt. Unterstützung im weinsektor. Da kontrollieren die ob du dich an die Spielregeln gehalten hast. Zeilenabstand, neue Pfähle, Draht usw.
Nein ich mache das ohne Förderung! Ist der ganz normale Wahnsinn!
Gespeichert
... kann schweigen wie ein Radio!
 

Alles zum Thema Area51