www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de
 
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

     :D   mehr Wissen durch agrowissen !    :D

Seiten: 1 ... 12 13 [14] 15 16 ... 20   Nach unten

Autor Thema: Ernte 2018  (Gelesen 42951 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

deewag

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 569
Re: Ernte 2018
« Antwort #195 am: 11. Juli 2018, 11:59:06 »

 ;D ;D ;D

Wollt auch grad mit Tagwerk anfangen

oder Quadratellen (belgische oder englische)
Gespeichert

FFFlorian

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 210
  • errare humanum est
Re: Ernte 2018
« Antwort #196 am: 11. Juli 2018, 21:08:45 »

Zitat
Ein Morgen ist aber nicht gleich ein Morgen.

Hier in Hessen ist ein Morgen 2500m2.

Jup, hier war ein Morgen 2000 m2 ... meine Vorfahren waren wohl etwas gemütlicher am Morgen unterwegs  ;D ;D


ade
tomiq
Ihr habt besser Böden. Da braucht es weniger pro kopf.
Gespeichert

Limo

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 181
Re: Ernte 2018
« Antwort #197 am: 13. Juli 2018, 09:13:16 »

Will jetzt mal ein eigenes Ernteergebnis nachreichen, da die Ware mittlerweile verwogen ist. Vorab kann ich schon mal sagen das ich zunächst enttäuscht war. Nachdem hier aber mittlerweile auch andere katastrophale Ertragsmeldungen mit Erträgen unter 40 dt bei Triticale und Gerste. bin ich dennoch ganz zufrieden.
Am 4. Juli Winterhafer gedroschen mit einem Ertrag von 43 dt/ha bei 9,5% Feuchte Hektolitergewicht war dementsprechend unterirdisch mit 42,6 kg. Habe michdaraufhin entschlossen das ganze noch einmal über den Windsichter laufen zu lassen. Dadurch konnte das Hektolitergewicht auf 51,6 kg verbessert werden!
Alles in allem denke ich kann ich damit in diesem Jahr und auf dem Standort zufrieden sein.
In normalen bis guten Jahren ernten wir hier 40-50% mehr. Aber wenn der Regen fehlt ist man halt machtlos....
Gespeichert

Mettigel

  • Full Member
  • ***
  • Online Online
  • Beiträge: 174
Re: Ernte 2018
« Antwort #198 am: 14. Juli 2018, 19:44:37 »

Will jetzt mal ein eigenes Ernteergebnis nachreichen, da die Ware mittlerweile verwogen ist. Vorab kann ich schon mal sagen das ich zunächst enttäuscht war. Nachdem hier aber mittlerweile auch andere katastrophale Ertragsmeldungen mit Erträgen unter 40 dt bei Triticale und Gerste. bin ich dennoch ganz zufrieden.
Am 4. Juli Winterhafer gedroschen mit einem Ertrag von 43 dt/ha bei 9,5% Feuchte Hektolitergewicht war dementsprechend unterirdisch mit 42,6 kg. Habe michdaraufhin entschlossen das ganze noch einmal über den Windsichter laufen zu lassen. Dadurch konnte das Hektolitergewicht auf 51,6 kg verbessert werden!
Alles in allem denke ich kann ich damit in diesem Jahr und auf dem Standort zufrieden sein.
In normalen bis guten Jahren ernten wir hier 40-50% mehr. Aber wenn der Regen fehlt ist man halt machtlos....
Wie groß da die Unterschiede bei nur 10 km sind, Gerste die wir bekommen haben lag zwischen 7 und 7,5 Tonnen. Roggen heute gemessen hat noch 23 Prozent und Triticale ist auch noch nicht reif genug zum Dreschen.
Gespeichert

Limo

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 181
Re: Ernte 2018
« Antwort #199 am: 14. Juli 2018, 20:44:09 »

Habe hier auch noch Roggen auf besserem Standort stehen (Grundwasseranschluss) der braucht auch noch - Gott sei dank. Der stimmt mich durchaus hoffnungsvoll.... War heute hinter Lengerich in Richtung Saerbeck. Dort sieht der Mais echt traurig aus. Auf Nachfrage was dort an Regen gefallen ist wurde mir gesagt 8 mm. Ist schon ein Unterschied zu den 30 die wir in dieser Woche hatten.
Gespeichert

Schorsch

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4 686
Re: Ernte 2018
« Antwort #200 am: 15. Juli 2018, 10:27:38 »

Hallo,
das gleiche wenn der Kunde meint: " Guad 8 m³ Gülle aufs Dowa"  = 25 m³ /ha ;D
oder er hat 42 Zentner von Dowa (Tagwerk = 0,340727 ha) droschn = 61,63 dt = 6163 kg oder 61,63 deka oder 6,16 to/ ha. 8)

Ich hab v. a. dann keinen Plan, wenns bei Düngergaben heißt: "vier Zentner-Fünfzig Roten" und "einen Zentner-zwanzig Kalkammon". Ersteres müsste dann wohl 6,75 dt je ha vom Volldünger 13+13+21 sein und zweiteres eine N-Gabe von knapp 50 kg je ha.
Gespeichert

tomiq

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 156
Re: Ernte 2018
« Antwort #201 am: 15. Juli 2018, 10:47:43 »

Zitat
Hallo,
das gleiche wenn der Kunde meint: " Guad 8 m³ Gülle aufs Dowa"  = 25 m³ /ha ;D
oder er hat 42 Zentner von Dowa (Tagwerk = 0,340727 ha) droschn = 61,63 dt = 6163 kg oder 61,63 deka oder 6,16 to/ ha. 8)

Sicher sollte man hier der Verständlichkeit halber in kg oder to/ha schreiben, gerade für unseren jüngeren Mitschreiber, aber deswegen sollte man nicht die regionale Sprache oder Identität in den "internationalen Agrarmärkten" über Bord werfen.
Das gehört halt auch zum Erhalt der Kultur und Identität, und das Wissen wie in anderen Gebieten gerechnet ,bzw wie man manches Ausdrückt zur Bildung.

mfg

Fritz


Die Amerikaner rechnen heute noch in Scheffel pro Morgen ... sprich bushel per acer!

Ein bushel sind in etwas 2 Eimer vom Volumen her (ca. 36 l) und jede Getreideart hat
ein anderes Volumengewicht ... und das noch gerechnet auf den Morgen  ;D ;D ;D

Ich versteh ich nicht, wie man noch so Erträge definieren kann ... ist genauso clever
wie der Linksverkehr in England  ;)


ade
tomiq
Gespeichert
Stay hungry. Stay foolish.
         - Steve Jobs -

Schorsch

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4 686
Re: Ernte 2018
« Antwort #202 am: 15. Juli 2018, 10:51:01 »

Das mit den Bushel ist tatsächlich sehr unübersichtlich, wenn man es nicht gewohnt ist.

Aber: Aus welchem Grund sollte Linksverkehr weniger sinnvoll sein als Rechtsverkehr?
Gespeichert

BNT

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6 653
Re: Ernte 2018
« Antwort #203 am: 15. Juli 2018, 17:47:50 »

SI-Einheiten sind das einzig wahre.
Gespeichert

tomiq

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 156
Re: Ernte 2018
« Antwort #204 am: 15. Juli 2018, 20:12:48 »

Zitat
Aber: Aus welchem Grund sollte Linksverkehr weniger sinnvoll sein als Rechtsverkehr?

Ob das Sinnvoll ist oder nicht spielt doch keine Rolle ... es ist einfach unnötig und macht
Dinge unnötig komplizierter als sie sein müssten. Ähnlich den Ertrag in Nordamerika
in Bushl per acer anzugeben ... mehr wollte ich damit nicht sagen.

Wenn man sich die Weltkarte anschaut, in denen noch Linksverkehr herrscht, ist das mMn
nur noch verkehrter Nationalstolz bzw. britische Weltmanchtsallüren, daran festzuhalten.


ade
tomiq
Gespeichert
Stay hungry. Stay foolish.
         - Steve Jobs -

halbspaenner

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 772
Re: Ernte 2018
« Antwort #205 am: 15. Juli 2018, 21:35:05 »

Moin,
heute am späten Nachmittag sind schon 5 von 7 ha eines meiner Schläge "abgeerntet" worden. Der Brand entstand beim Nachbarn.
https://regionalwolfenbuettel.de/schon-wieder-steht-ein-feld-in-flammen/
War selbst im Nachbardorf mit WW-Mähen beschäftigt, Erträge zum Abgewöhnen :(....
Gruß, Rudolf
Gespeichert
Ihr werdet die Schwachen nicht stärken, wenn Ihr die Starken schwächt.
Abraham Lincoln

Gutbrod1032

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 189
  • Beruf: studierender Landwirt
Re: Ernte 2018
« Antwort #206 am: 15. Juli 2018, 21:43:05 »

Moin,
heute am späten Nachmittag sind schon 5 von 7 ha eines meiner Schläge "abgeerntet" worden. Der Brand entstand beim Nachbarn.
https://regionalwolfenbuettel.de/schon-wieder-steht-ein-feld-in-flammen/
War selbst im Nachbardorf mit WW-Mähen beschäftigt, Erträge zum Abgewöhnen :(....
Gruß, Rudolf

Was sucht da ein Mähdrescher auf einem brennenden Acker?
Zum warm sanieren sah er zu neu aus...
Gespeichert
Immer diese Werbung für rot-gelben Stahl...

John Deere 7830

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 094
  • Beruf: Landwirt und Kunstmitarbeiter
Re: Ernte 2018
« Antwort #207 am: 15. Juli 2018, 21:51:28 »

Der beginnt am vorletzten Bild gerade eine Schneise zu dreschen.
Gespeichert
Nur wer seinen eigenen Weg geht, kann Spuren hinterlassen.

halbspaenner

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 772
Re: Ernte 2018
« Antwort #208 am: 16. Juli 2018, 07:56:18 »

Moin,
@ Gutbrod: Der Drescher war auf dem 11 ha-Schlag zugange als es am anderen Ende zu Qualmen anfing, hat dann noch versucht Schneisen zu maähen, war aber aussichtslos.
Jetzt mal eine Frage an Euch: Wie siehts versicherungsmäßig aus? Bin ich als selbst Betroffener durch die "Inventarversicherung" auf der sicheren Seite? Springt bei von mir verursachten Schäden bei Nachbarn die Betriebshaftpflicht ein? Vielleicht war jemand von Euch schon einmal in einer ähnlichen Situation?!
Gruß, Rudolf
Gespeichert
Ihr werdet die Schwachen nicht stärken, wenn Ihr die Starken schwächt.
Abraham Lincoln

hanna

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 2 150
Re: Ernte 2018
« Antwort #209 am: 16. Juli 2018, 10:59:01 »

@ Halbspänner

Ich habe extra bei der Haftpflichtversicherung nachgefragt in dieser brandgefährliche Ernte:

"Hier ist im Rahmen des Vertrages mitversichert der Gebrauch von Arbeitsmaschinen bis 20km/h, dazu gehört auch die Nachbarschaftshilfe mit diesen Maschinen.
Sollte z.B. ein Brand durch Ihr Verschulden im Rahmen der Nachbarschaftshilfe entstehen, besteht im Rahmen des Vertrages Versicherungsschutz."
Gespeichert
Wer nicht gegen den Strom schwimmt, erreicht die Quelle nie.
Seiten: 1 ... 12 13 [14] 15 16 ... 20   Nach oben
 

Alles zum Thema Area51