www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de
 
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Wer hat erfahrung mit Champost ?  (Gelesen 9255 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Mulchsaat

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3 475
Re: Wer hat Erfahrung mit Champost ?
« Antwort #15 am: 19. März 2015, 22:30:33 »

Ich würde das Thema nochmal ausgraben wollen und fragen, wer denn hier in den letzten Jahren aktiv geworden ist und mal probiert hat?
« Letzte Änderung: 11. November 2018, 08:36:54 von sten »
Gespeichert
Man sieht nicht, wie lange du auf dem Acker warst,
aber lange sieht man, wie du auf dem Acker warst 😉
🚜💨🌾🌽

charlie

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 6 936
  • Beruf: Agrarflächendesigner
Re: Wer hat erfahrung mit Champost ?
« Antwort #16 am: 20. März 2015, 06:44:47 »

Ich würde das Thema nochmal ausgraben wollen und fragen, wer denn hier in den letzten Jahren aktiv geworden ist und mal probiert hat?

Dem schließe ich mich an. Es scheint mir, der Champost hat gegenüber normalem Grünkompost ein paar Vorteile. Welche Erfahrungen habt ihr gemacht bezüglich Verfügbarkeit der Nährstoffe?
Wie seid ihr mit Nachweisen nach DüngeVO und BioAbfV klar gekommen?
Gespeichert
Gruß

Charlie

Nicht immer sind die, die das Gras wachsen hören, auch bereit, es zu mähen.

sten

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2 111
Re: Wer hat erfahrung mit Champost ?
« Antwort #17 am: 10. November 2018, 10:23:00 »

Mir wurde aktuell Champost angeboten. Diesen Herbst habe ich keinen Bedarf mehr, aber in Zukunft kann das interessant sein.
Gibt es Erfahrungen hier im Forum? Wie wird der CHampost eingesetzt, was ist zu beachten? Zu welchen Termin wird gefahren?
Carsten
Gespeichert

Heico

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 852
Re: Wer hat erfahrung mit Champost ?
« Antwort #18 am: 10. November 2018, 21:49:44 »

Wir setzen den ein. Es ist ein Volldünger. Im Biobereich recht wertvoll, weil er aufgeschlossenes Phosphat enthält, dass sonst kaum zu bekommen ist. Manche Verbände rechnen ihn mit vollem N Gesamtgehalt an und manche mit den N-Anteil der im 1. Jahr zur Verfügung steht also so 50%
Wir lassen ihn im Winter streuen. Die Wirkung ist gleichmäßig über das ganze Jahr.
Gespeichert

FFFlorian

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 210
  • errare humanum est
Re: Wer hat erfahrung mit Champost ?
« Antwort #19 am: 10. November 2018, 22:54:06 »

Habe auch einige t gestreut. Was einem sofort auffällt ist ein öliger geruch.
Find ihn ganz amgehm.

Wir haben ihn im Spätsommer mal vor nem grubbergang gestreut, später wurde dann roggen gedrillt.


Gespeichert

Stubbendiek

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 395
Re: Wer hat erfahrung mit Champost ?
« Antwort #20 am: 11. November 2018, 15:03:14 »

Habe den oft und viel eingesetzt. Ist der einzige verrottete Humus auch für tiefere Einarbeitung. Hat zwischen 6 und 10 kg N pro tonne und nur 10 % sind verfügbar. Was das für die Düngebilanz bedeutet weiss jeder selbst.

Salzgehalt ist ein Problem und die Herkunft.

Meiner Meinung nach viel zu teuer im normalen Ackerbau und nur für Spezialanwendungen tolerabel.

Gruß Sd
Gespeichert
 

Alles zum Thema Area51