www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de
 
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Erdbeeren 2018  (Gelesen 2306 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Henrik

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 8 501
    • Unser Hof
Erdbeeren 2018
« am: 27. April 2018, 12:19:22 »

Wie sieht es im Süden aus? Schon die ersten Erdbeeren reif? Denke hier im Norden dauert es auch nicht mehr lange  :D
Gespeichert


Uli0815

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 616
Re: Erdbeeren 2018
« Antwort #1 am: 27. April 2018, 22:15:38 »

Hier läuft die Ernte. Hab die ersten letzten Sonntag gepflückt  :)
Gespeichert
Habe mir gerade Bauklötze und ein Dreirad bestellt, fange nochmal ganz von vorne an.

Gutbrod1032

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 123
Re: Erdbeeren 2018
« Antwort #2 am: 28. April 2018, 23:16:21 »

Wie ist das denn mit der Unkrautregulierung bei den Erdberanbauern hier?
Setzt ihr eher auf auf Mechanik (mit einer Reihenfräse, Handhacke o.ä) oder eher auf die Spritze?
Oder kann man beides Erfolgreich kombinieren, z.b. erst die altverunkrautung wegfräsen und dann auf den blanken Boden ein Bodenherbizid?
Sind die Erdbeeren empfindlich gegenüber der Chemie oder halten sie auch robuste AWM der Herbizide aus ohne nennenswerte Leistungseinbußen?
Gespeichert

Fahrer

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 122
Re: Erdbeeren 2018
« Antwort #3 am: 28. April 2018, 23:22:23 »

Wie sieht es im Süden aus? Schon die ersten Erdbeeren reif? Denke hier im Norden dauert es auch nicht mehr lange  :D

Die Verkaufshäuschen für Erdbeeren und Spargel aus der Region stehen seit ca. 10 Tagen an den Strassenrändern (Großraum S)  :P
Gespeichert

Berry

  • Moderator
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 571
Re: Erdbeeren 2018
« Antwort #4 am: 29. April 2018, 11:09:20 »

zur Unkrautregulierung:
ich pflanze noch ganz klassisch flach direkt in den Boden. Daher auch Fräse und Hacke neben Herbizid
möglich Stomp, Kerb im Winter
Flexidor, Devrinol, Spectrum, Phenmedipham, Goltix, ...
was zugelassen ist halten Sie bei Beachtung aller Einschränkungen auch aus und was anderes kannste eh nicht bringen

allgemein: meist Dammanbau mit Folie, dann ohne mech. Regulierung

zur Ernte: wird hier am Übergang zum Odenwald noch zwei Wochen dauern, Dann zuerst doppelt gedeckte Flachkultur.
habe keine Tunnel.
Gespeichert

Heico

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 774
Re: Erdbeeren 2018
« Antwort #5 am: 12. Mai 2018, 08:07:20 »

Als Anbauer der aus Zufall zu Bio-Erdbeeren gekommen ist, mal ein paar Fragen an die Fachleute:

Die Früchte bei Bio sind kleiner, weil das Wachstum nicht so genau geführt werden kann.
Wir brauchen beim Pflücken mit den ungelernten Kräften zu viel Zeit oder schaffen zu wenig.
Der Arbeitslohn jetzt am Anfang nimmt 60% vom Verkaufspreis ein.
Wie muss man da herangehen, um effektiver zu werden.
Gibt es Erfahrungen wie viel 1 Frucht wiegt und wieviel Stück man schaffen kann.
Um einfach mal eine Zahl zu sagen wie wäre es mit 500 oder 1000 Stück pro Stunde?
Der Preis am Anfang liegt bei 2 Euro pro 250 g Schälchen. Wie ist der zu beurteilen - reicht oder ist zu wenig oder ?
Mein Eindruck ist bisher ist, dass außer Stress und Erfahrungen nix übrig bleibt.
Die Beeren sind begehrt beim Handel, was ein großes Plus ist.

Gespeichert

Berry

  • Moderator
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 571
Re: Erdbeeren 2018
« Antwort #6 am: 12. Mai 2018, 12:36:20 »

Bio Erdbeeren müssen nicht kleiner sein- brauchen regelmässig Wasser aber wenig N.
Pflückleistung in Stück weiss ich jetzt nicht- ist aber so: die Zahl der Früchte bleibt annähernd gleich. Wenn die Frucht nur die Hälfte wiegt gibts halbe Menge.
Wichtig sind kurze Wege zum Greifen.
Eine normale Pflückleistung würde ich mit 15 kg ansetzen. Flachanbau ohne Damm mittlerer Behang
Wichtig ist auch wie gut die Früchte zu sehen sind. Bei zu dichten Beständen, Unkraut geht viel Zeit fürs Suchen verloren.
Den Preis find ich als Preis für Endkunden zu niedrig.
Es ist aber mit den 60 % Lohnkosten im Rahmen.
Bei intensivem Anbau wirds weniger dafür steigen die Festkosten( Tunnel, Stellage,...)
Gespeichert

Heico

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 774
Re: Erdbeeren 2018
« Antwort #7 am: 12. Mai 2018, 21:15:13 »

Danke für die Tipps!
Der Preis ist an den Großhandel.
Tropfer sind im Tunnel.
Leider haben die Mäuse die Tropfleitungen zerfressen.
Pro ha sind etwa 50 kaputte Leitungen zu reparieren.
Jetzt in der 1. Woche haben wir 2 kg/Person und h geschafft. Das kann nicht so bleiben.

Hab heute mal ein paar Fotos gemacht.
Gespeichert

Rohana

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 703
  • Beruf: Cowgirl
Re: Erdbeeren 2018
« Antwort #8 am: 13. Mai 2018, 07:06:51 »

Rein interessehalber, was muss denn ein guter Erdbeerenpflücker "können"? Was ist der Trick am schnell-pflücken - oder gibts da keinen?
Gespeichert

Heico

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 774
Re: Erdbeeren 2018
« Antwort #9 am: 13. Mai 2018, 07:41:32 »

Erdbeeren nicht anfassen, denn sie müssen tagelang im Handel halten ohne matschig zu werden.
Dann kommt es darauf an, wie reif man pflückt. Ganz reife Früchte sind nur noch für den Sofortverzehr geeignet.
Das ist leider der Kompromiss bei Erdbeeren.
Entweder im Garten, direkt in den Mund ernten oder vom Handel kaufen, leicht zuckern und mit Sahne essen ;D
Persönlich finde ich auch dass die Erdbeeren durch die übliche Kühlung im Handel schon an Geschmack verlieren.
Gespeichert

Berry

  • Moderator
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 571
Re: Erdbeeren 2018
« Antwort #10 am: 13. Mai 2018, 08:38:46 »

Die Bestände sehen locker und luftig aus, Beeren gut zu sehen, normale Größe.
Ich denke ihr habt auf den Dämmen mit Minibögen angefangen?
Jeder pflückt eine Reihe?
Ich denke da stören die Bögen gewaltig, muus der Pflücker bei jedem Bogen aus der Reihe raus.
nächstes Problem : worein pflücken? direkt in die Kiste zwischen den Dämmen?
extrem weit- kannste eigentlich nur noch von der Seite pflücken.

wie gesagt: kurze wege, kein Umgreifen
für dieses Jahr evtl.zu spät aber probieren:
bau Dir eine hohe Karre mit vier Rädern die über den Damm passt zum Kisten draufstellen und zieh mal ein paar Bügel raus. Lass mal testen ob dann keine 20 kg in der Stunde drin sind.

Für den Flachanbau würd ich auch nicht direkt in die Kiste Pflücken. Die lässt sich nämlich nicht weiterschieben. wenn Platz genug ist dann ein Gestell mit Kufen oder zwei Rädern plus Kufe auf das eine Kiste passt. Die kiste kommt dann auch ein bischen höher.
Gespeichert

Heico

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 774
Re: Erdbeeren 2018
« Antwort #11 am: 13. Mai 2018, 10:51:49 »

Wie gesagt, die 2 ha Erdbeeren haben wir geschenkt bekommen. Es ist auf Dämmen mit Tropfer angelegt.
Die Abdeckung ist mit Vlies und Lochfolie, die bei Regen über den Bestand kommen. Deswegen sind die Bögen noch nicht entfernt.
Im letzten Jahr waren die Bestände noch zusätzlich unter Folienhäusern.

Danke für die Arbeitshinweise, die werden wir berücksichtigen, um rationeller zu werden.
Die Dämme werden von beiden Seiten gepflückt also mit 2 Personen je Damm.
Es wird direkt in 250g Schälchen gepflückt. Die B-Ware kommt in Extrakisten. Es sind vielleicht 10% der Ware.
Hab schon überlegt ob man unseren großen neuen Jäteflieger dafür benutzen kann.
Dann war noch eine Idee, ob es möglich ist, auch Direktverkauf über Internet anzuleiern, um aus dem Preisdruck herauszukommen, die der Großhandel aufbaut.
Gespeichert

Berry

  • Moderator
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 571
Re: Erdbeeren 2018
« Antwort #12 am: 13. Mai 2018, 13:57:16 »

einen Flieger setzt niemand ein, auch wenn die zum Teil von den Gurken sogar auf den Höfen wären.
Die Geschwindigkeiten sind einfach zu unterschiedlich.

Direktverkauf übers Internet halte ich für schwierig, kannst ja nichts verschicken.
ein Stand in guter Lage lohnt sich eigentlich immer.

was auch Geschwindigkeit bringt ist Entlohnung nach Akkord.
Geht bei größeren Gruppen mit fremnden, neuen Leuten kaum anders.
Wir fangen im Stundenlohn mit der kleinen Stamm-Mannschaft an.
Wenn wir auf Akkord umstellen sind es sofort 25% mehr Kisten- selbst bei diesen guten fleißigen Leuten.
Es gibt dann auch zusätzlichen Aufwand. Die Kontrolle muss dann gut sein.
Liegt mir eigentlich vom System her nicht so aber bei mehr als 5 bis 8 Leuten fehlt bei einigen dann einfach der Zug.
Bei kleiner Mannschaft funktioniert noch die Selbstkontrolle, dann nicht mehr
Gespeichert

nofear

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5 576
Re: Erdbeeren 2018
« Antwort #13 am: 13. Mai 2018, 15:39:10 »

@ Berry: Danke für den Einblick in dieses Metier.  :daumen1:
 Habe mir darüber noch nie so Gedanken gemacht.
Habe aber seit heuer auf einer Tauschfläche in Hofnähe auch Erdbeeren stehen. Wurden letzte Woche gepflanzt.
Gespeichert
„Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier.“ (M. Gandhi)

„Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.” (R. Niebuhr)

Henrik

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 8 501
    • Unser Hof
Re: Erdbeeren 2018
« Antwort #14 am: 15. Juni 2018, 19:36:10 »

Erdbeeren müssten bei dem Wetter ja super laufen  :D
Schmecken auch gut. Sonne macht sich wohl bemerkbar.
Gespeichert
 

Desktop Hintergrund