www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de
 
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Vortrag von Hans Werner Sinn  (Gelesen 1594 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Stefan81

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 508
  • Beruf: Erdschollen-Bewegungstechniker
Vortrag von Hans Werner Sinn
« am: 21. März 2018, 14:42:24 »

Hier der Link zu einen Vortrag von Hans Werner Sinn. Er zeichnet kein sehr rosiges Bild für die Zukunft von Europa, aber es hört sich leider sehr realistisch an.
Gespeichert


Wissen ist der erste Rohstoff, der sich bei Gebrauch vermehrt.

Mit freundlichen Grüßen
aus Österreich
Stefan81

Henrik

  • Moderator
  • ******
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 8 624
    • Unser Hof
Re: Vortrag von Hans Werner Sinn
« Antwort #1 am: 21. März 2018, 22:04:47 »

Sehr guter Vortrag. Lohnt sich. Der bringt es schon sehr gut rüber, nur am Ende auch wenig Lösungen dabei   :(
Gespeichert

BNT

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6 609
Re: Vortrag von Hans Werner Sinn
« Antwort #2 am: 22. März 2018, 08:26:38 »

Seit wie vielen Jahren crashed nun eigentlich bei Sinn schon das System? Ich glaube, der kann bald sein 10 jähriges Jubiläum feiern.
Gespeichert

Henrik

  • Moderator
  • ******
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 8 624
    • Unser Hof
Re: Vortrag von Hans Werner Sinn
« Antwort #3 am: 22. März 2018, 09:49:12 »

Seit wie vielen Jahren crashed nun eigentlich bei Sinn schon das System? Ich glaube, der kann bald sein 10 jähriges Jubiläum feiern.

Richtig bekannt geworden ist vielen doch durch die Lehmann Krise. Warum es noch nicht passiert ist, das begründet er ja auch sehr gut und verständlich. Der Geldmarkt wurde immer weiter aufgemacht. Problem ist doch das es fast alle so machen, gigantisches Schneeball System. Das Geld ist auch ungleich verteilt. Krise in einem größeren Land kann alles über den Haufen werfen. Solange die Mehrheit optimistisch ist, alles kein Problem. Nur wenn das kippt dann kippt mehr. Die Notenbanken haben sich die letzten Jahre ja selbst ihrer Möglichkeiten beraubt.
Wie es ausgeht oder wohin die Reise dann geht, schwer zu sagen. Das wissen auch nicht irgendwelche nicht müde werdenden Propheten.
Habe in letzter mal Bücher über die 20iger Jahre des letzten Jahrhunderts gelesen. Da wird auch immer vom schwarzen Freitag oder Montag berichtet. Aber wenn man das genauer liest dann war es ziemliches auf und ab mit einer ständigen Tendenz nach unten.
Den USA ging es zu der Zeit im übrigen super. Die Zeit bzw. Die Gesellschaft hat vom Konsum gelebt. Dazu wurde auch viel auf Pump verkauft ( ja gab es damals schon). Bricht das System der Vollbeschäftigung ein, kippt das andere mit. Wenn ich hier sehe was sich bei Immobilien teilweise für eine Blase gebildet hat. Es wird dann die kleinen Leute treffen und die müssen ihr Haus verkaufen.
Bis jetzt hat vornehmlich Gegenden im Osten getroffen. Ruhrgebiet war schon vorher betroffen. Wenn der Export deutlich zurückgeht dann wird es auch jetzt wirtschaftliche starke Bundesländer treffen.
Gerade vor dem was Trump jetzt macht, hat er ja schon vor zwei Jahren gewarnt.
Gespeichert
 

Alles zum Thema Area51