www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de
 
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Saatmais keimunfähig machen?  (Gelesen 1789 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

lossie

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 131
Saatmais keimunfähig machen?
« am: 13. Februar 2018, 13:07:54 »

Hallo,

ich möchte Maiskörner keimunfähig machen um damit Testfahrten zur Section-Control Kalibrierung des Legegeräts zu machen (Schulungszwecke, Softwaretests...).
Jedenfalls soll das so verteilte Saatgut nicht auflaufen und den Acker “versauen”.
Ich dachte jetzt an erhitzen im Backofen, doch bin ich mir nicht sicher ob das zu 100% funktioniert und wenn welche min. Temperatur wie lange erreicht werden muss?
Vielleicht hat ja auch noch jemand eine andere Idee?

Danke euch, Gruß

Jan



Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Gespeichert


bluna

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 486
Re: Saatmais keimunfähig machen?
« Antwort #1 am: 13. Februar 2018, 14:04:20 »

Bei 120° und 2h keimt da nix mehr. Allerdings muss jedes Korn diese Temperatur auch erreichen.
Für Popcornmais sollte man vielleicht was anderes machen.
Könnten auch schon 80° reichen, müsste man probieren.
Gespeichert

kronawirt78

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 142
Re: Saatmais keimunfähig machen?
« Antwort #2 am: 13. Februar 2018, 16:43:39 »

Ist normaler Körnermais nach der Trocknung überhaupt noch keimfähig? Der wird ja eh schon nicht schonend getrocknet.
Gespeichert

MF6170

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 528
Re: Saatmais keimunfähig machen?
« Antwort #3 am: 13. Februar 2018, 17:53:18 »


Welche Korntemperatur erreicht denn der Körnermais beim Trocknen. Maximal 60 Grad. Ob das für 100 % Keimunfähigkeit reicht ?

Müsste man ausprobieren.
Gespeichert
Mit freundlichen Grüßen
Günter

Paul76

  • Frischling
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 9
  • Beruf: Landwirt
Re: Saatmais keimunfähig machen?
« Antwort #4 am: 13. Februar 2018, 18:33:43 »


Welche Korntemperatur erreicht denn der Körnermais beim Trocknen. Maximal 60 Grad. Ob das für 100 % Keimunfähigkeit reicht ?

Müsste man ausprobieren.
Normales trocknen reicht nicht aus, danach ist die keimfähigkeit zwar nicht mehr so toll liegt aber immer noch bei über 70 Prozent.
Dann musst du sie schon rösten oder toasten.


Gesendet von meinem LG-H440n mit Tapatalk

Gespeichert

Heico

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 823
Re: Saatmais keimunfähig machen?
« Antwort #5 am: 13. Februar 2018, 20:11:50 »

Jedes Korn muss dabei eine Temperatur von ca 70° erreichen.
Ich würde den Backofen auf 80° stellen.
Mit einem Laserthermometer kann man einfach nachmessen ob es klappt.
Bei ca 60° bis 65° stirbt der Keim ab.
Gespeichert

tomiq

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 153
Re: Saatmais keimunfähig machen?
« Antwort #6 am: 13. Februar 2018, 21:12:30 »

... alternativ könntest du auch eine Bohne/Erbse säen ... die sind dann nach der
Herbizidanwendung im Mais auch Geschichte.


ade
tomiq
Gespeichert
Stay hungry. Stay foolish.
         - Steve Jobs -

Gutbrod1032

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 166
  • Beruf: studierender Landwirt
Re: Saatmais keimunfähig machen?
« Antwort #7 am: 13. Februar 2018, 23:07:50 »

Eine handelsübliche Mikrowelle kann nicht dafür sorgen?

In der Theorie können die Mikrowellen Wasserstoffbrücken auflösen, und genau die halten die DNA in Form,
ohne Wasserstoffbrücken zerfällt die Ordnung und der "Basenhaufen" ist funktionslos geworden.
Gespeichert
Immer diese Werbung für rot-gelben Stahl...

MDW

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 205
Re: Saatmais keimunfähig machen?
« Antwort #8 am: 14. Februar 2018, 17:17:31 »

Wir haben zu Zeiten unserer alten DDR Saxoina Drillmaschine und dem Einstieg in die Rapssaat, immer toten Raps und Saatraps gemischt.

Dafür haben wir Raps totgekocht. Riesiger Stahlbehälter, doppelter Gasbrenner aus dem Dachdeckerbedarf und ab ins kochendes Wasser. Anschließend auf einer Plane in der Sonne getrocknet.
Gemischt haben wir 1:4 und dann die Drille auf min. Saatstärke eingestellt.

Für unsere 15ha Raps hat das immer funktioniert.  ;D

Grüße Stefan

Gespeichert

BNT

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6 611
Re: Saatmais keimunfähig machen?
« Antwort #9 am: 14. Februar 2018, 18:47:20 »

... alternativ könntest du auch eine Bohne/Erbse säen ... die sind dann nach der
Herbizidanwendung im Mais auch Geschichte.

Oder umgekehrt: Statt Mais Erbsen oder Bohnen säen und die dann beim Mais raus spritzen.
Gespeichert

klausg

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 876
  • Beruf: Landwirtschaftsmeister
Re: Saatmais keimunfähig machen?
« Antwort #10 am: 14. Februar 2018, 21:52:33 »

Eine handelsübliche Mikrowelle kann nicht dafür sorgen?

In der Theorie können die Mikrowellen Wasserstoffbrücken auflösen, und genau die halten die DNA in Form,
ohne Wasserstoffbrücken zerfällt die Ordnung und der "Basenhaufen" ist funktionslos geworden.
Die MW macht Popcorn draus - der explodiert
Gespeichert

lossie

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 131
Re: Saatmais keimunfähig machen?
« Antwort #11 am: 19. Februar 2018, 11:55:30 »

Danke für eure Tipps, ich werde es mal mit 120 Grad im Backofen probieren.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Gespeichert
 

Bild des Tages