www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de
 
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Nachwuchsförderung - agrowissen Mitglieder unterstützen  (Gelesen 1396 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

granola

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 698
  • immer mit offenem Visier
Nachwuchsförderung - agrowissen Mitglieder unterstützen
« am: 10. Januar 2018, 19:17:20 »

Hallo, wir haben diskutiert ob der VEREIN agrowissen e.V. eine Nachwuchsförderung betreibt. Dabei wurde auch klar das der Verein sehr aufpassen muss ob seine satzungsgemässen Ziele eingehalten werden. Und die Mitglieder, die durch Beiträge und Spenden ein kleines finanzielles Polster geschaffen haben müssen natürlich angemesssen an der Entscheidung beteiligt werden wenn Gelder hierfür verwendet werden. Das wird auf Vereinsebene weiter diskutiert, ich schreibe das hier in den öffentlichen Bereich weil wir uns ja wünschen das junge  Leute mit neuen Ideen hier nachrücken, kann allen Nichtmitgliedern nur sagen das wir uns über jedes neue Mitglied freuen und das kein großer Aufwand ist!
Hier soll Thema sein das Einzelne von uns Dinge aus ihren Betrieben zur Verfügung stellen, quasi auf eigene Rechnung. Nix Neues, will hier nur die Infos breiter streuen!
Gespeichert


... kann schweigen wie ein Radio!

granola

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 698
  • immer mit offenem Visier
Re: Nachwuchsförderung - agrowissen Mitglieder unterstützen
« Antwort #1 am: 10. Januar 2018, 19:32:49 »

Demnächst steht hier mitten in Deutschland autobahnnah eine einfache mechanische Maisdrille, zur Zeit liegen vier Aggregate auf einer Palette und ein zweieinhalb meter Anbaurahmen noch in Österreich. Gedacht für Versuche aller Art und mittelfristig für Anbau von Speisemais in einem kleinen Bio-Betrieb.
Pfalanzkartoffeln aus eigener vermehrung und aus meinem Handel stelle ich auch gern zur Verfügung, in ersterem Falle ist dies auch mit dem Züchter abgeklärt bzw. die Lizenz wird von mir übernommen !
Wer Interesse hat im Bereich Kartoffeln, Weizen oder Rüben etwas auszuprobieren kann hier gerne gut erreichbare Flächen zur Verfügung bekommen, ggf. auch Betriebsmittel wie Dünger und Pflanzenschutzmittel.
Flächen in befreundeten Betrieben (Bio, Grünland) zu vermitteln ist auch nicht da grösste Problem
Dies muss aber ausserhalb der Saison rechtzeitig besprochen werden weil ich in der Saison wenig an Arbeitszeit zusätzlich für solche Dinge erübrigen kann.
Als Gegenleistung erhoffen wir uns Wissensgewinn und Horizonterweiterung, die Bereitschaft selbst später auch der nächsten generation unter die Arme zu greifen und natürlich:  :rolleyes: ;D Es haftet mir der Ruf an dass ich für JEDEN eine sinnvolle Tätigkeit in meinem Betrieb  oder im Betrieb der Besitzerin der Maisdrille finde! 

Edith: auf Wunsch des Autors, für den Kontext unerhebliche, Textpassagen geändert.
« Letzte Änderung: 15. Januar 2018, 23:35:48 von Euro-T »
Gespeichert
... kann schweigen wie ein Radio!

NobbyNobbs

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4 710
  • Beruf: Agraringenieur, Landwirt
Re: Nachwuchsförderung - agrowissen Mitglieder unterstützen
« Antwort #2 am: 10. Januar 2018, 20:41:23 »

Ja, der Nachwuchs gründet eine Agrowissen GmbH und kascht sich ein paar tausend ha. Das wäre doch mal eine Maßnahme. Macht doch mal!
Gespeichert
Ich mach's einfach mal!

k.onrad

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 81
Re: Nachwuchsförderung - agrowissen Mitglieder unterstützen
« Antwort #3 am: 12. Januar 2018, 20:58:08 »

Hallo,

Nobby stellt es wieder etwas überspitzt dar.
Die Idee an sich finde ich gut, auch wenn ich denke, dass von beiden Seiten einiges dazu gehört sowas durch zu ziehen.

Mir ist außerdem nicht ganz klar welche Rolle der Verein dabei dann spielt.

mfg, Konrad
Gespeichert

Ceres

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 391
  • Indischer Ozean oder Karibik ist immer suuppper.
Re: Nachwuchsförderung - agrowissen Mitglieder unterstützen
« Antwort #4 am: 12. Januar 2018, 22:05:36 »

Hallo,

Nobby stellt es wieder etwas überspitzt dar.
Die Idee an sich finde ich gut, auch wenn ich denke, dass von beiden Seiten einiges dazu gehört sowas durch zu ziehen.

Mir ist außerdem nicht ganz klar welche Rolle der Verein dabei dann spielt.

mfg, Konrad

Hallo Konrad,

ist doch klar die Jugendarbeit machen (überspitzt gesagt).
Bei anderen Vereinen und "Hobby / Arbeiten usw. wenn ma es so nennen kann,
werden z.B:
- Dirigenten oder Instrumente bezahlt/bereitgestellt  für Jugendchöre /Musiker
- Baumschnittkurse mit Kinder/Jugendliche (mache ich auch Persönlich als Leiter)
- Jugendklub betreuen
- Zeltlager.

so gibt es noch genügend andere Aktivitäten,wenn jeder sich in seinen eigenen Reihen umschaut dann sieht er im normalen Fall genug Beispiele.

Das ganze wurde eventuell falsch angepackt.

Und wenn einige ihre Energie in so eine Aktivität bzw Umsetzung in so ein  Vorhabens eingesetzt hätten anstatt nur die MOD S und die hier was "tun"
immer anfeinden / angreifen würde dieser Threat auch anders und erfolgreicher unterwegs sein.

Nur mal zum Nachdenken.

Ceres
Gespeichert
Wer Bäume setzt,
obwohl er weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird, hat zumindest angefangen,den Sinn des Lebens zu begreifen.
                              Rabindranath Tagore

granola

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 698
  • immer mit offenem Visier
Re: Nachwuchsförderung - agrowissen Mitglieder unterstützen
« Antwort #5 am: 15. Januar 2018, 23:28:40 »

Ja, der Nachwuchs gründet eine Agrowissen GmbH und kascht sich ein paar tausend ha. Das wäre doch mal eine Maßnahme. Macht doch mal!
Du gehörst auch noch zum Nachwuchs dachte ich.... :frage: aber wo gibt es die Anleitung für die Jungen wie man sich die tausende hektare kascht, haben wir alten ja auch nicht hinbekommen? :(
Junge Leute haben meist eher die Zeit und den Elan sich reinzuhängen, wir älteren bestimmte Kapazitäten, zusammen wird vielleicht ein Schuh draus! Ich hoffe hier ist klargeworden: es geht mir um eine Art "Börse" wo man sich zusammenfindet, ganz direkt und nach individuellen Regeln! auf eigene Rechnung und Verantwortung der Beteiligten
Dies im Unterschied zu der auf der JHV diskutierten Idee eine Nachwuchsförderung DURCH DEN VEREIN AGROWISSEN aus seinen Mitteln zu machen. Damit es jungen Leuten mit knappen Finanzmitteln leichter fällt sich im Sinne des Vereinszweckes einzubringen. Insbesondere neue Dinge auszuprobieren und das Forum mit Ideen zu bereichern.
« Letzte Änderung: 15. Januar 2018, 23:31:58 von granola »
Gespeichert
... kann schweigen wie ein Radio!

Mulchsaat

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3 368
Re: Nachwuchsförderung - agrowissen Mitglieder unterstützen
« Antwort #6 am: 16. Januar 2018, 00:33:49 »

Ich würd gern mit Direktsaat experimentieren, hab aber kein Geld für eine entsprechende Drille [emoji28]

Gecko hat glaube ich noch eine abzugeben [emoji4]
Gespeichert
Man sieht nicht, wie lange du auf dem Acker warst,
aber lange sieht man, wie du auf dem Acker warst 😉
🚜💨🌾🌽

Falk

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 830
Re: Nachwuchsförderung - agrowissen Mitglieder unterstützen
« Antwort #7 am: 16. Januar 2018, 01:05:35 »

Mulchi du Bekommst von mir 0,5€ dafür ;P

Ich finde die Idee von Klaus toll, wie man das umsetzt wird sicher nicht leicht, vor allem... wer bekommt nu was und wer nicht!
Aber ich glaube NAchwuchs zu unterstützen ist nicht die schlechteste Investition!!!
Gespeichert
 

Zu den faq und Hilfe Seiten