www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de
 
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Bio und Direktsaat  (Gelesen 10647 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Tim

  • Moderator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7 304
Re: Bio und Direktsaat
« Antwort #120 am: 25. Februar 2018, 15:31:46 »

Scheint wohl so ? Im Grunde habe ich amisch automatisch mit Öko gleichgesetzt,aber die Scheinen generell variierende Maßstäbe an ihre form vom wirtschaften zu haben  ?!?!
Gespeichert

derhauderer

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 149
Re: Bio und Direktsaat
« Antwort #121 am: 25. Februar 2018, 17:01:21 »

ich fand den tabak beitrag trotzdem recht interessant, der pflanztechnik wegen  :brav:
Gespeichert

Tim

  • Moderator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7 304
Re: Bio und Direktsaat
« Antwort #122 am: 25. Februar 2018, 17:29:17 »

Hab das mal live sehen dürfen . Wahnsinn wie das dort mit den Pferden so alles klappt.
Gespeichert

FFFlorian

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 129
  • errare humanum est
Re: Bio und Direktsaat
« Antwort #123 am: 25. Februar 2018, 18:27:48 »

ich fand den tabak beitrag trotzdem recht interessant, der pflanztechnik wegen  :brav:
Keineswegs wollte ich was anderes behaupten.

Wäre auch davon ausgegangen das amish im Kreislauf wirtschaften ohne Pestizide.
Gespeichert

Schorsch

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4 601
Re: Bio und Direktsaat
« Antwort #124 am: 25. Februar 2018, 19:12:44 »

... Pestizide

Ein Ausdruck, den ich bei einem Gespräch mit minimalem fachlichen Niveau keinesfalls verwenden würde. Denn es handelt sich um einen Kampfbegriff, der im deutschen Sprachraum heutzutage vorwiegend von von fachfremden Laien verwendet wird, um von vornherein eine angenommene Vergiftung von Pflanzen, Böden und Nahrungsmitteln anzudeuten.

Dies wurde bereits vor Jahren im europäischen Parlament von einer Abgeordneten der Linken konstatiert.
http://www.europarl.europa.eu/sides/getDoc.do?pubRef=-//EP//TEXT+CRE+20030326+ITEM-008+DOC+XML+V0//DE
Gespeichert

derhauderer

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 149
Re: Bio und Direktsaat
« Antwort #125 am: 25. Februar 2018, 19:40:12 »

... Pestizide

Ein Ausdruck, den ich bei einem Gespräch mit minimalem fachlichen Niveau keinesfalls verwenden würde. Denn es handelt sich um einen Kampfbegriff, der im deutschen Sprachraum heutzutage vorwiegend von von fachfremden Laien verwendet wird, um von vornherein eine angenommene Vergiftung von Pflanzen, Böden und Nahrungsmitteln anzudeuten.

Dies wurde bereits vor Jahren im europäischen Parlament von einer Abgeordneten der Linken konstatiert.
http://www.europarl.europa.eu/sides/getDoc.do?pubRef=-//EP//TEXT+CRE+20030326+ITEM-008+DOC+XML+V0//DE

Nicht das jemand denkt Pflanzenschutzmittel könnten negative Auswirkungen haben. Wie man aber auch nur auf sowas kommen kann.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Gespeichert
 

Desktop Hintergrund