www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de
 
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Seiten: 1 ... 4 5 [6] 7 8 ... 46   Nach unten

Autor Thema: 2018 - Was tut sich auf den Feldern  (Gelesen 90436 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Torben

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 451
Re: 2018 - Was tut sich auf den Feldern
« Antwort #75 am: 11. Januar 2018, 22:03:34 »

@ Nobby :

Deine Ferndiagnosen bezüglich Befahrbarkeit bei uns - im schönsten Bundesland der Welt - sind leider nicht zutreffend.
In der Marsch wurden in den letzten drei Tagen bei guter Befahrbarkeit die letzten Rüben gerodet.
(mit'n dreiachs Ropa, keine Ahnung was der wiegt)

Gespeichert

dirkk

  • Moderator
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 534
Re: 2018 - Was tut sich auf den Feldern
« Antwort #76 am: 12. Januar 2018, 23:27:05 »

War heut mal draussen auf Feldkontrolle ( auch ein Teil mit dem Fahrrad , um den Winterspeck Einhalt zu gebieten ) . Der Rübenmietenweizen ,der am 16.12. in die Erde kam , ist kurz vorm Auflaufen - die Spitzen brauchen noch 1 cm . Ansonsten ist besonders der Raps ziemlich kräftig gewachsen und würde beim Höhersteigen der Sonne wohl auch rasch nach oben wollen  .

Bin gespannt , ob es nochmal so hinreichend Frost gibt , dass die Zwischenfrucht abfrieren kann . Bislang werden alle Wintererwartungen in den Vorhersagen beim Heranrücken gestutzt und die Kresse zeigt hier und da kleine Blütenstände ....... Apropos Blüte - hab gestern blühende Haselnusssträucher entdecken können .

2005 und 2012 kamen die Winter ja auch erst um den 25.1. , ob es dies Jahr auch so wird ?

gruss
dirkk
« Letzte Änderung: 12. Januar 2018, 23:34:18 von dirkk »
Gespeichert

Ruedi

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 334
    • www.hillhoppergoslar.de
Re: 2018 - Was tut sich auf den Feldern
« Antwort #77 am: 15. Januar 2018, 17:57:21 »

Im Moment wurde der Frost genutzt zum Walzen oder Mulchen der Zwischenfrüchte zu Masi oder Rübe etc.

Weswegen wurde auf Walzen gesetzt ?

Welche Vorteile bringt es ?

Wie geht die Bodenbearbeitung dann im Frühjahr weiter.
Gespeichert
Jeder Tag ohne lachen ist ein verlorener Tag

WilliW

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 430
  • Beruf: Bauer
  • Have a sharp day
Re: 2018 - Was tut sich auf den Feldern
« Antwort #78 am: 15. Januar 2018, 18:05:16 »

Walzen ist erst mal billig.
Da tuckere ich mit der 6m Cambridge im leicht erhöhten Standgas mit 8 km/h übern Acker und genieße die Ruhe :)

Vorteil des Walzens in meinen Augen ist, dass die Stängel nur geknickt werden und so das Wachstum unterbrochen wird.
Somit tritt weniger Pflanzensaft aus, der auswaschungsgefährdet ist und es bleibt mehr organische Masse als Ganzes liegen, die bei der nachfolgenden Mulch- oder Streifensaat als Erosionsschutz dient.

Beim Mulchen ist die Pflanze zerstört und in einem warmen Winter ist nachher nix mehr von Pflanzenresten zu sehen, die obigen Zwecken dienen könnten.

Bearbeitung geht bei trockenem Wetter dann ganz einfach mit der Großfederzinkenegge, wenn man nicht gerade quer zur Grubberrichtung gewalzt hat.
Ansonsten geht jede KSE da flach drüber und gut ist.

Glyphos vor oder nach der Saat nach Bedarf.

Willi
Gespeichert

joe

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 5 818
Re: 2018 - Was tut sich auf den Feldern
« Antwort #79 am: 15. Januar 2018, 18:59:00 »

ich habe heute etwas recht "bescheuertes" gemacht .
nach dem  es 10 tage trocken war und wir zum teil auch am tage etwas frost hatten  habe ich die stellen im raps mit dem paraplow gelockert , an denen das wasser nach niederschlägen in pfützen stand .
die oberen 5 cm waren gefroren , das hat auch an schwierigen stellen gut getragen .
sicher tut das überfahren dem raps nicht gut , aber jetzt hat er an diesen stellen wenigstens die chance noch was zu werden .
vielleicht war es auch ein wiederbelebungsversuch an toten , aber nichts zu machen hätte ihn ganz sicher umgebracht
Gespeichert
Auf die Fresse ist umsonst .........
....... den Rest mußt du bezahlen !

Rhoihesse

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 221
Re: 2018 - Was tut sich auf den Feldern
« Antwort #80 am: 15. Januar 2018, 20:03:23 »

Heute morgen bei Frost die Rübenplätze bearbeitet und dann noch greening Zf eingearbeitet
Gespeichert

Walter

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 975
  • Beruf: Servicetechniker LMH
  • Vlaams Brabant
Re: 2018 - Was tut sich auf den Feldern
« Antwort #81 am: 15. Januar 2018, 21:35:34 »

Hallo,


Auf trockenen Schlägen haben einigen versucht zu pflügen, geht nicht, zu nass.
Heute Morgen -1 Grad, hatte schon die Hoffnung am WE den Stall leer fahren zu können (will den Mist aufn Haufen kippen), aber seit um 5 regnet es hier wieder in Strömen.
Hätte noch was zu mulchen, aber da steht noch bzw. schon wieder das Wasser...


MfG
Gespeichert
Früher hatte ich Zeit und Geld. Jetzt habe ich Landwirtschaft.

treckeripaq01

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 046
Re: 2018 - Was tut sich auf den Feldern
« Antwort #82 am: 15. Januar 2018, 21:41:45 »

greening Zf eingearbeitet

Darf man das schon meine erst ab 15.2 .???


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Gespeichert
Gruß Toni

Rhoihesse

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 221
Re: 2018 - Was tut sich auf den Feldern
« Antwort #83 am: 16. Januar 2018, 06:29:38 »

Ja bei uns in Rlp schon. Ging sehr schön bei -2C
Gespeichert

brookie

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 142
Re: 2018 - Was tut sich auf den Feldern
« Antwort #84 am: 16. Januar 2018, 12:37:31 »

Pünktlich zum 15.1. sind die tapferen Pflüger ausgerückt, um mal den mehr als wassergesättigten Boden zu maltretieren  ;)

Und nein, ich hab überhaupt nichts gegen den Pflug, aber nur weil eine Bearbeitung irgendwie geht, es ab diesem Tag erlaubt ist, muss es nicht unbedingt auch sinnvoll sein.

Aber trotzdem immer wieder schön, da bräuchte ich keine Kalender um genau zu wissen, wann der 15.1. ist ;D

Gegrubbert wurde auf leichtem Frost auch ein wenig...und danach dann die Walze geputzt :rolleyes:
Gespeichert

Leo61

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 54
Re: 2018 - Was tut sich auf den Feldern
« Antwort #85 am: 16. Januar 2018, 12:54:04 »

Gestermittag erster Kupferspritzung an den Pfirsigbeumen 0,5 ha (Keuselkrankheit).

MFG Leo61
Gespeichert

Wade

  • Hero Member
  • *****
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 142
  • Beruf: Landwirt
Re: 2018 - Was tut sich auf den Feldern
« Antwort #86 am: 16. Januar 2018, 13:47:06 »

Pünktlich zum 15.1. sind die tapferen Pflüger ausgerückt, um mal den mehr als wassergesättigten Boden zu maltretieren  ;)

Und nein, ich hab überhaupt nichts gegen den Pflug, aber nur weil eine Bearbeitung irgendwie geht, es ab diesem Tag erlaubt ist, muss es nicht unbedingt auch sinnvoll sein.

Aber trotzdem immer wieder schön, da bräuchte ich keine Kalender um genau zu wissen, wann der 15.1. ist ;D

Gegrubbert wurde auf leichtem Frost auch ein wenig...und danach dann die Walze geputzt :rolleyes:

wir sind schon seit 2 Tagen unterwegs, haben ja kein Greening aber dennoch viel Zwf. Aber auf was willst du warten??? Bei -3 grad ging das Pflügen recht ordentlich, hatten die Woche keinen Regen gehabt. Waren wohl die besten Bedingungen seitm Herbst.
Gespeichert
Bioland Landwirt seit 2012

brookie

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 142
Re: 2018 - Was tut sich auf den Feldern
« Antwort #87 am: 16. Januar 2018, 15:34:15 »

Wenn die Bedingungen passen, spricht ja auch nichts gegen eine Bearbeitung, aber hier bei uns sind die Vorraussetzungen nicht gerade ideal um  eine Bodenbearbeitung zu machen
Gespeichert

samoht__

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 146
Re: 2018 - Was tut sich auf den Feldern
« Antwort #88 am: 16. Januar 2018, 21:56:47 »

Untermain:
Gestern erster Frost in diesem Winter und seit einer Woche kein Regen: Also die guten Bedingungen gleich früh morgens genutzt und die zukünftigen Kartoffeläcker gemulcht und anschließend gepflügt. Nachts kamen noch die letzten Rüben weg, sofort danach den Mietenplatz, der schön trocken war, gepflügt. Dabei hat es schon heftig geregnet. Heute in einer Regenpause schnell händisch mit WW eingesät, jetzt kann Sturm und Regen kommen.
Ansonsten geht und ging diesen Winter noch nix (viel zu naß und kein Frost!). Das ist aber für mich zum Glück kein Problem, da meine Zwischenfrüchte bis in den März bzw. April stehen bleiben.
Gespeichert

dirkk

  • Moderator
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 534
Re: 2018 - Was tut sich auf den Feldern
« Antwort #89 am: 26. Januar 2018, 12:19:51 »

Der am 16.12 gesäte Weizen ( Ponticus) auf den Rübenmietenplätzen erblickt so langsam das Licht .......

gruss
dirkk
Gespeichert
Seiten: 1 ... 4 5 [6] 7 8 ... 46   Nach oben
 

Desktop Hintergrund