www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de
 
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Umstellung auf Bio ?  (Gelesen 11340 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Henrik

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 8 881
    • Unser Hof
Umstellung auf Bio ?
« am: 19. Dezember 2017, 17:18:25 »

Ich beobachte in der letzten Zeit immer mehr, das einige sich mit Gedanken tragen, ganz oder teilweise den Betrieb auf Bio umzustellen. Teilweise ist das ja auch nicht von der Hand zu weisen, noch gibts Förderungen, und auf der anderen Seite werden immer mehr Mittel verboten oder fallen weg. Auf der anderen Seite kenne ich auch Bio Betriebe die rückumstellen bzw.es wollen.

Habe dazu einfach mal eine Umfrage gemacht. Bin mal gespannt ob es wirklich ein Thema ist.

Gruss

Henrik
Gespeichert


Mulchsaat

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3 538
Re: Umstellung auf Bio ?
« Antwort #1 am: 19. Dezember 2017, 17:27:29 »

Ich beobachte in der letzten Zeit immer mehr, das einige sich mit Gedanken tragen, ganz oder teilweise den Betrieb auf Bio umzustellen. Teilweise ist das ja auch nicht von der Hand zu weisen, noch gibts Förderungen, und auf der anderen Seite werden immer mehr Mittel verboten oder fallen weg. Auf der anderen Seite kenne ich auch Bio Betriebe die rückumstellen bzw.es wollen.

Habe dazu einfach mal eine Umfrage gemacht. Bin mal gespannt ob es wirklich ein Thema ist.

Gruss

Henrik
Hier auch so, nach Ende des EEG werden sich einige zumindest mit einer Teilumstellung befassen.

Gespeichert
Man sieht nicht, wie lange du auf dem Acker warst,
aber lange sieht man, wie du auf dem Acker warst 😉
🚜💨🌾🌽

Kai

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 650
Re: Umstellung auf Bio ?
« Antwort #2 am: 19. Dezember 2017, 17:30:20 »

was hat das eeg damit zu tun ?
Gespeichert
Die einen kennen mich, die anderen können mich

joe

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 6 423
Re: Umstellung auf Bio ?
« Antwort #3 am: 19. Dezember 2017, 17:31:28 »

was hat das eeg damit zu tun ?

du warst schneller , denn ich wüßte auch gern den zusammenhang
Gespeichert
Auf die Fresse ist umsonst .........
....... den Rest mußt du bezahlen !

John Deere 7830

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 104
  • Beruf: Landwirt und Kunstmitarbeiter
Re: Umstellung auf Bio ?
« Antwort #4 am: 19. Dezember 2017, 17:31:44 »

Umstellung eines Betriebsteils angedacht. Hab mich aber verdrückt und kann es nicht mehr rückgängig machen.
Gespeichert
Nur wer seinen eigenen Weg geht, kann Spuren hinterlassen.

Mulchsaat

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3 538
Re: Umstellung auf Bio ?
« Antwort #5 am: 19. Dezember 2017, 17:32:23 »

was hat das eeg damit zu tun ?
Biogas
Gespeichert
Man sieht nicht, wie lange du auf dem Acker warst,
aber lange sieht man, wie du auf dem Acker warst 😉
🚜💨🌾🌽

Kai

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 650
Re: Umstellung auf Bio ?
« Antwort #6 am: 19. Dezember 2017, 17:37:37 »

was hat das eeg damit zu tun ?
Biogas


ohne biogas dann nur noch bio ackerbau ?
den sinn verstehe ich nicht.
Gespeichert
Die einen kennen mich, die anderen können mich

Mulchsaat

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3 538
Re: Umstellung auf Bio ?
« Antwort #7 am: 19. Dezember 2017, 17:38:16 »

was hat das eeg damit zu tun ?
Biogas


ohne biogas dann nur noch bio ackerbau ?
den sinn verstehe ich nicht.
Weniger Biogas, Restfläche Bio.
Gespeichert
Man sieht nicht, wie lange du auf dem Acker warst,
aber lange sieht man, wie du auf dem Acker warst 😉
🚜💨🌾🌽

Mulchsaat

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3 538
Umstellung auf Bio ?
« Antwort #8 am: 19. Dezember 2017, 17:47:40 »

Biogas wird sich (hier) in aktueller Größenordnung nicht lohnen, da der Input viel zu teuer ist. Also Anbaufläche auf ein notwendiges Minimum reduzieren, den Mais für die Biogas auf den erfahrungsgemäß schlechten Flächen anbauen (Unkrautdruck, nass, was auch immer) und auf dem Rest der Fläche Bio-Ackerbau.

Nun verstanden? [emoji4]
Gespeichert
Man sieht nicht, wie lange du auf dem Acker warst,
aber lange sieht man, wie du auf dem Acker warst 😉
🚜💨🌾🌽

joe

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 6 423
Re: Umstellung auf Bio ?
« Antwort #9 am: 19. Dezember 2017, 17:49:05 »

Biogas wird sich (hier) in aktueller Größenordnung nicht lohnen, da der Input viel zu teuer ist. Also Anbaufläche auf ein notwendiges Minimum reduzieren, den Mais für die Biogas auf den erfahrungsgemäß schlechten Flächen anbauen (Unkrautdruck, nass, was auch immer) und auf dem Rest der Fläche Bio-Ackerbau.

Nun verstanden? [emoji4]

nein!
Gespeichert
Auf die Fresse ist umsonst .........
....... den Rest mußt du bezahlen !

Mulchsaat

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3 538
Re: Umstellung auf Bio ?
« Antwort #10 am: 19. Dezember 2017, 17:50:47 »

Weil?
Gespeichert
Man sieht nicht, wie lange du auf dem Acker warst,
aber lange sieht man, wie du auf dem Acker warst 😉
🚜💨🌾🌽

Bulldog

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 184
Re: Umstellung auf Bio ?
« Antwort #11 am: 19. Dezember 2017, 18:08:46 »

Hallo,

Zur Zeit werde ich nicht auf Bio umstellen;
......aber, wer weiß schon, wohin die Reise geht.

Ich befürchte, wenn viele auf Bio  umstellen, wird das Angebot zu groß und die Erzeugerpreise fallen auch dort ins Bodenlose.
Also, abwarten, wie stark uns die Gesetze in der Produktion einengen und den Markt beobachten ;) :frage:



Gespeichert

Henrik

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 8 881
    • Unser Hof
Re: Umstellung auf Bio ?
« Antwort #12 am: 19. Dezember 2017, 18:25:33 »

Umstellung eines Betriebsteils angedacht. Hab mich aber verdrückt und kann es nicht mehr rückgängig machen.

Ich habe vergessen den entsprechenden Haken zu setzen, habe ich geändert.  :D
Gespeichert

sten

  • Moderator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2 139
Re: Umstellung auf Bio ?
« Antwort #13 am: 19. Dezember 2017, 19:20:06 »

Wenn das Ergbenis bisher repräsentativ sein würde, wären wir schneller bei 50Prozent Bio als wir denken....
Gespeichert

Gallus gallus!

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 932
  • Beruf: Landwirt
  • Carpe noctem!
    • broiler.blog
Re: Umstellung auf Bio ?
« Antwort #14 am: 19. Dezember 2017, 19:50:56 »

Biogas wird sich (hier) in aktueller Größenordnung nicht lohnen, da der Input viel zu teuer ist. Also Anbaufläche auf ein notwendiges Minimum reduzieren, den Mais für die Biogas auf den erfahrungsgemäß schlechten Flächen anbauen (Unkrautdruck, nass, was auch immer) und auf dem Rest der Fläche Bio-Ackerbau.

Nun verstanden? [emoji4]

Ich hoffe, das geht hier nicht am Thema vorbei. Aber kann man eine Biogasanlage auch auf "Halbgas" fahren? Denn Eigenstrom- und Wärembedarf müssten ja ähnlich hoch sein, wie unter Volllast.
Gespeichert
 

Desktop Hintergrund