www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de
 
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Stallbau Hähnchen  (Gelesen 16279 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Gallus gallus!

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 845
  • Beruf: Landwirt
  • Carpe noctem!
    • broiler.blog
Re: Stallbau Hähnchen
« Antwort #90 am: 19. Juni 2018, 21:33:04 »

Und? Wo ist das Problem?

Die Installation ist anscheinend teurer.
Mir machte mal jemand ein gutes Angebot für die Pacht der Dächer. Als er dann nochmal genau hinsah, wurde ihm klar, dass es sich um Wellfaserzementplatten handelt. Das korrigierte Angebot war dann für mich absolut uninteressant.
Gespeichert

Mabbi

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 437
Re: Stallbau Hähnchen
« Antwort #91 am: 19. Juni 2018, 21:51:29 »

Und? Wo ist das Problem?

Die Installation ist anscheinend teurer.

Etwa 40-50€/KWp bei der UK und 20-30€/KWp für die Montage.
Gespeichert

Jan

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 233
Re: Stallbau Hähnchen
« Antwort #92 am: 20. Juni 2018, 07:08:49 »

Danke für den Hinweis. Das war mir neu.
Hab schon auf beiden pv gebaut. Damals hatte der Solateur gleiche Angebote für die UK.
Aber manche ja durchaus Sinn, dass es da Unterschiede gibt
Gespeichert

Ede

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 239
Re: Stallbau Hähnchen
« Antwort #93 am: 20. Juni 2018, 08:41:33 »

Warum macht das Sinn? Das Prinzip ist doch gleich, oder nicht? Dachhaut-Befestigungsschrauben werden durch Stockschrauben ausgetauscht und darauf kommt die PV. Oder ballern die Selbstbohrschrauben durch das Blech? Damit wäre nach Demontage der PV doch das Blech schrott!?

Gruß
Ede
« Letzte Änderung: 20. Juni 2018, 08:44:46 von Ede »
Gespeichert

meinsherdamit

  • Frischling
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 7
  • Beruf: Landwirt
Re: Stallbau Hähnchen
« Antwort #94 am: 22. Juni 2018, 00:05:41 »

Die Stockschrauben sind M10 oder M12 die müssen sowieso vorgebohrt werden, also schon eine andere Liga als die "Befestigungsschrauben".
Die EPDM Dichtung muss ja relativ fest angezogen werden, damit die Stockschraube, bzw. das Dach auch wirklich dicht ist. Und genau hier sehe ich das Problem bei Eternitplatten. Wenn hier durch was auch immer sich die Schraube ein wenig vergeht, bzw. verwinkelt oder auch einfach nicht ganz so fachgerecht montiert ist, besteht halt die Gefahr dass eine Eternitplatte (mit vortgeschrittenem Alter) mal bricht. Dann Riesenproblem, da man dies meistens gleich am ersten Tag bemerkt kann so eine Lapalie schnell in einer Katastrophe enden...

Das Problem gibt es eben beim Trapezblech nicht. Vielleicht liege ich in meiner Vermutung auch falsch aber naja, so war eben mein Gedankengang...


Heute habe ich mal zusammengerechnet, was mich Antragstellung, Gutachten, Genehmigung etc. gekostet hat... hätte ich dies vorher gewusst welche Kosten bis zum ersten Baggerhub entstehen, wäre ich wahrscheinlich so abgeschreckt gewesen, dass ich mit der Planung garnicht begonnen hätte... :o
Gespeichert

Ede

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 239
Re: Stallbau Hähnchen
« Antwort #95 am: 22. Juni 2018, 07:11:57 »

Das kann ich ehrlich gesagt nicht nachvollziehen. Ne Eternitplatte ist auch mit ner Schraube befestigt, und bleibt dicht und die Platte knackt nicht. Sicher wird dafür eine andere Dichtung als EPDM auf ner flachen Scheibe benötigt, alleine schon, weil die Wellplatten rund sind. Aber sonst?

Gruß
Ede
Gespeichert

meinsherdamit

  • Frischling
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 7
  • Beruf: Landwirt
Re: Stallbau Hähnchen
« Antwort #96 am: 23. Juni 2018, 00:20:31 »

Das kann ich ehrlich gesagt nicht nachvollziehen. Ne Eternitplatte ist auch mit ner Schraube befestigt, und bleibt dicht und die Platte knackt nicht. Sicher wird dafür eine andere Dichtung als EPDM auf ner flachen Scheibe benötigt, alleine schon, weil die Wellplatten rund sind. Aber sonst?

Gruß
Ede

Da gebe ich dir recht. Aber auf den Stockschrauben wirken durch Sog und Druck bei einen Hebel von 5cm irgendwo schon gewisse Hebelkräfte. Im Normalfall wird sich da nichts bewegen. Aber wer weis wie sich das in den nächsten 20 Jahren verhält... Unwetter steigen eher an... da braucht nur eine Schraube etwas schlampig oder knapp anliegen und clack... Bei einem Trapezblech hingegen wird nicht viel passieren
Gespeichert

Friedhelm

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 791
Re: Stallbau Hähnchen
« Antwort #97 am: 23. Juni 2018, 18:32:33 »

moin,

zur Haltbarkeit kann ich nichts sagen, aber Blechdach hat meiner Meinung nach 2 Nachteile (Einer mit PV oben zählt dann nicht...):

Höllisch laut bei Regen. Insgesamt auch lauter (Der fällt bei PV weg.)

Bei klammer Witterung = Tropfsteinhöhle.....

Ist teuerer, aber ich würde heute nur noch Sandwichpaneele nehmen. Schnell und einfach zu montieren.

Habe vor gut 6 Jahren eine Ausstellungshalle gebaut und 1/3 ist isoliert und komplett geschlossen mit Sandwichpaneelen und die anderen 2/3 haben Blech Dach und Fassade und vorne offen........  Vorne ein Schleppdach dran und das ist auch mit Paneele gemacht worden auf...... da tropft das nie!
Sollte ich irgendwann  mal vor Elend nicht wissen wohin mit dem Geld fliegt das Blechdach wieder runter......
Da habe ich damals an der falschen Stelle gespart.......

Gespeichert
 

Zur Homepage und dem Bild des Tages