www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de
 
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: RTK-Lenksystem für 1000 Euro  (Gelesen 10305 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

curmet

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 829
Re: RTK-Lenksystem für 1000 Euro
« Antwort #60 am: 16. Januar 2018, 12:54:06 »

Du brauchst aber die freischaltungen fürs cci. Und da ist wahrscheinlich eine frühe Antenne wirklich einfacher
Gespeichert

Rhoihesse

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 269
Re: RTK-Lenksystem für 1000 Euro
« Antwort #61 am: 16. Januar 2018, 22:01:08 »

Gibt’s irgendwo eine Einkaufsliste für die ganzen teile?
Gespeichert

Wade

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 317
  • Beruf: Landwirt
Re: RTK-Lenksystem für 1000 Euro
« Antwort #62 am: 16. Januar 2018, 22:06:27 »

http://www.cerea-forum.com/
http://manual.cerea-forum.com/doku.php/einkaufliste:start

Da ist das meiste drin, aktuell würde ich das Dell venue nehmen das im Unterforum "Tablet & Zubehör" thema ist
Gespeichert
Bioland Landwirt seit 2012

Rhoihesse

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 269
Re: RTK-Lenksystem für 1000 Euro
« Antwort #63 am: 16. Januar 2018, 22:24:49 »

Danke
Gespeichert

Uwe

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 377
  • Beruf: Ingenieur(ET) / Landwirt
Re: RTK-Lenksystem für 1000 Euro
« Antwort #64 am: 17. Januar 2018, 07:51:03 »

@curmet

Was bedeutet denn Freischaltung fürs CCI?

Muss die Antenne eine Freischaltung für ein CCI haben?
(das muss der Antenne doch egal sein, wohin sie Ihr Signal sendet, oder?)

Muss im CCI etwas freigeschaltet werden, damit da eine andere Antenne rangeht?
(die haben doch wohl nicht sowas wie einen Dongle, um von der jeweiligen Antenne Daten zu empfangen?)


Vielleicht kann das mal jemand näher erklären?
Gespeichert

Ede

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 259
Re: RTK-Lenksystem für 1000 Euro
« Antwort #65 am: 17. Januar 2018, 08:14:16 »

Du hast Cerea als eigenständiges System, und das CCI als eigenständiges System. Die beiden würden sich lediglich über ein Y-Kabel die Antenne teilen. Bei Müller-Terminals ist das problemlos möglich, das habe ich schon gemacht. Mit CCI kenne ich mich nicht aus.

Mit Freischaltung fürs CCI ist wohl gemeint, daß der Rate Controller freigeschaltet werden muß. Terminal kaufen und ales läuft ist heute nicht, man muß die einzelnen Module für teuer Geld freischalten.

Gruß
Ede
Gespeichert

curmet

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 829
Re: RTK-Lenksystem für 1000 Euro
« Antwort #66 am: 17. Januar 2018, 08:18:21 »

Genau das meinte ich
Gespeichert

Uwe

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 377
  • Beruf: Ingenieur(ET) / Landwirt
Re: RTK-Lenksystem für 1000 Euro
« Antwort #67 am: 17. Januar 2018, 17:43:51 »

OK, wenn ich also ein "komplettes Drillmaschinensystem inkl. Rate Controller" kaufe,
dann reicht es eine günstige Antenne ranzustöpseln.

Ich habe dann zwar noch kein Lenksystem, kann aber trotzdem auf den Kuppen 200% drillen und in anmoorigen, sandigen Senken nur 80%.
Außerdem könnte ich wohl jeden beliebigen Alt-Schlepper mit dieser Technik ausrüsten!
Gespeichert

Ede

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 259
Re: RTK-Lenksystem für 1000 Euro
« Antwort #68 am: 17. Januar 2018, 17:52:30 »

OK, wenn ich also ein "komplettes Drillmaschinensystem inkl. Rate Controller" kaufe,
dann reicht es eine günstige Antenne ranzustöpseln.

Das kann dir nur der jeweilige Hersteller sagen, ob das so ist!
Gespeichert

brookie

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 199
Re: RTK-Lenksystem für 1000 Euro
« Antwort #69 am: 17. Januar 2018, 18:00:21 »

Uwe, ich lese hier nur sporadisch mit. Aus deinem anderen Thema weiss ich aber, dass du ne Technik suchst, die einfach ist, aber zuverlässig arbeitet.
Ich bin mir wirklich nicht ganz sicher, ob du mit der Selbstbaulösung so glücklich werden wirst.

Ich versteh schon, dass man immer sparen will, geht mir ja genauso. Aber auf der anderen Seite willst du ja eh in nen neuen Schlepper investieren, und das ganze mit Zuschuss kaufen.
Wäre es nicht am sinnvollsten in eine ausgereifte und einsatzsichere Technik zu investieren, welche schon auf dem Schlepper integriert ist, um irgendwie Gewissheit zu haben, dass das System auch läuft, wenn man es braucht??
Gespeichert

Uwe

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 377
  • Beruf: Ingenieur(ET) / Landwirt
Re: RTK-Lenksystem für 1000 Euro
« Antwort #70 am: 17. Januar 2018, 18:55:47 »

@brookie

Ja, Du hast wahrscheinlich recht.
Trotzdem sollte man sich ja über alle Möglichkeiten informieren, oder?
Gespeichert

Spargeltarzan

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 44
  • Beruf: Landwirt
  • Moin moin
Re: RTK-Lenksystem für 1000 Euro
« Antwort #71 am: 18. März 2018, 12:05:01 »

Hier hake ich mich mal ein:
Habe auch ein CCI100 für den Düngerstreuer und die Spritze (wobei ich überlege das wieder zu verkaufen und mein MüllerComfort-Terminal aufzumotzen, da es einfach größer ist und Vatern damit umgehen können muss/möchte. Klappt zwar mit dem CCI100 auch ... aber das ist manchmal echt klein und langsam)

Nun war auch mein Gedanke das vorhandene Antännchen ;-) zu nutzen um mit Y-Kabel Cerea auf dem "großen Schlepper" nutzen zu können.

Welche Genauigkeit kann ich erreichen?
Die Antenne (Hemisphere A101) sitzt knapp hinter der Hinterachse.
Nur Minimalausstattung ... Tablet mit Software, Lenkradmotor, ... reicht?

Und wie weit kann ich "sinnvoll" mit dieser Antenne aufrüsten?

(ja, sobald mehr Zeit ist werde ich mich im cerea-forum einlesen ... das jetzt nur vorab)
Gespeichert

Ede

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 259
Re: RTK-Lenksystem für 1000 Euro
« Antwort #72 am: 18. März 2018, 12:10:58 »

Welche Genauigkeit kann ich erreichen?

irgendwo +-20 cm mit A101 und Egnos, allerdings

Die Antenne (Hemisphere A101) sitzt knapp hinter der Hinterachse.
damit wird das Ding nicht fahrbar sein. Bei Cerea gehört die Antenne nach wie vor vorne auf die Haube.

Nur Minimalausstattung ... Tablet mit Software, Lenkradmotor, ... reicht?
Klar. Wenn du mehr möchtest (Fußtaster oder sowas) wirst du das während der Benutzung herausfinden.

Und wie weit kann ich "sinnvoll" mit dieser Antenne aufrüsten?

Die Antenne ist auch schon mit L1-RTK gefahren worden. Das geht.

Gruß
Ede


« Letzte Änderung: 18. März 2018, 12:15:22 von Ede »
Gespeichert

Michi

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12 233
  • Munter bleiben!
Re: RTK-Lenksystem für 1000 Euro
« Antwort #73 am: 18. März 2018, 13:03:14 »

Hier hake ich mich mal ein:
Habe auch ein CCI100 für den Düngerstreuer und die Spritze (wobei ich überlege das wieder zu verkaufen und mein MüllerComfort-Terminal aufzumotzen, da es einfach größer ist und Vatern damit umgehen können muss/möchte. Klappt zwar mit dem CCI100 auch ... aber das ist manchmal echt klein und langsam)

Nun war auch mein Gedanke das vorhandene Antännchen ;-) zu nutzen um mit Y-Kabel Cerea auf dem "großen Schlepper" nutzen zu können.

Welche Genauigkeit kann ich erreichen?
Die Antenne (Hemisphere A101) sitzt knapp hinter der Hinterachse.
Nur Minimalausstattung ... Tablet mit Software, Lenkradmotor, ... reicht?

Und wie weit kann ich "sinnvoll" mit dieser Antenne aufrüsten?

(ja, sobald mehr Zeit ist werde ich mich im cerea-forum einlesen ... das jetzt nur vorab)

das comfort ist aber ne lahme ente gegenüber dem cci, viel schlechtere grafik, kein touch, pixel groß wie legosteine ...
Gespeichert
MBtrac - Alles andere ist Behelf!

Wade

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 317
  • Beruf: Landwirt
Re: RTK-Lenksystem für 1000 Euro
« Antwort #74 am: 18. März 2018, 13:16:35 »

Welche Genauigkeit kann ich erreichen?

irgendwo +-20 cm mit A101 und Egnos, allerdings

Die Antenne (Hemisphere A101) sitzt knapp hinter der Hinterachse.
damit wird das Ding nicht fahrbar sein. Bei Cerea gehört die Antenne nach wie vor vorne auf die Haube.

Nur Minimalausstattung ... Tablet mit Software, Lenkradmotor, ... reicht?
Klar. Wenn du mehr möchtest (Fußtaster oder sowas) wirst du das während der Benutzung herausfinden.

Und wie weit kann ich "sinnvoll" mit dieser Antenne aufrüsten?

Die Antenne ist auch schon mit L1-RTK gefahren worden. Das geht.

Gruß
Ede

Kleiner Zusatz: Bei L1 RTK bis dann im cm Bereich. Allerdings kann die A101 soweit ich weiß nur GPS, da hat man recht wenige Satelliten und wird bei schlechten Bedingungen kaum einen vernünftgen Fix zusammen bekommen. 
Gespeichert
Bioland Landwirt seit 2012
 

Alles zum Thema Area51