www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de
 
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Körnergebläse Verrohrung  (Gelesen 1590 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Gutbrod1032

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 601
Körnergebläse Verrohrung
« am: 10. Oktober 2017, 23:42:17 »

Guten Abend,

durch Glücklichen Zufall kam ich zu einer Gebläse-Hammermühle mit 2t Schrotsilo (fertig eingebaut) und einem Körnergebläse solo.
Die Mühle steht im Erdgeschoss, das Silo ist in die Decke einbetoniert, die Schrotentnahme ebenfalls im Erdgeschoss.
Ein Aufgabetrichter ist im Erdgeschoss, ein Weiterer im 1. Stock. Im 1. Stock ist das obere Ende des Schrotsilos mit Zyklon und Abluftfiltern.

Um nun nicht immer alles Getreide in Säcken oder Eimern in den 1. Stock tragen zu müssen (wenn es gelagert werden soll) oder in den 1. Trichter wuchten zu müssen (Kantenhöhe etwa 1,4m) möchte ich es gerne mit dem Körnergebläse hochpusten und dort dann auf mehrere Häufen getrennt aufschütten.

Zu dem Gebläse gab es keine Rohre dazu, die passenden Blechrohre sind sündhaft teuer, für den Preis könnt ich lange tragen...
Daher wollte ich die verhältnismäßig günstigen braunen KG-Rohre hernehmen.
Das PVC der Rohre wird sich aber mit Sicherheit elektrostatisch aufladen.
Funken und Getreide-/Mehlstaub vertragen sich aber nicht so gut,
deshalb möchte ich euch Fragen ob es einen Weg an den Blechrohren vorbei gibt.
Klar ein Elevator wäre schön, damit könnte man auch staubarm Schrot nach oben transportieren
aber für eine "Anlage" mit kaum/keiner Auslastung ist das unhaltbar.

Vielen Dank für eure Hilfe  ;)

PS: Bis vor 7 Jahren wurde die gesammte Getreidemenge für 50 Mastschweine die Treppe hochgetragen.
Ein Gebläse "sei zu teuer gewesen"  :rolleyes:
Dann verstarb der Landwirt und seine Frau stellte die Tierhaltung von jetzt auf gleich ein.
300kg uralter Schrot waren noch im Silo  ;D
Gespeichert


"Er entscheidet an Sache und nichts anderem." C. Schmidt

ulli

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 433
Re: Körnergebläse Verrohrung
« Antwort #1 am: 10. Oktober 2017, 23:48:45 »

Wieviele Rohre brauchst du denn? Sowas liegt doch oft irgendwo sinnlos in der Gegend- sollte sich doch günstig gebraucht kaufen lassen?
Bedenke das du etwas Strecke vor der Steigung brauchst, also nicht am Gebläse mit 90 Grad Bogen starten!
Gespeichert

FFFlorian

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 898
  • errare humanum est
Re: Körnergebläse Verrohrung
« Antwort #2 am: 11. Oktober 2017, 07:02:52 »

Du kannst alle meter einen metallring drum rum machen und den dann erden.
Gespeichert

JueLue

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 204
Re: Körnergebläse Verrohrung
« Antwort #3 am: 11. Oktober 2017, 07:19:42 »

Mit den Plastikrohren wirst du keine Freude haben.

Ebay / Ebay Kleinanzeigen / Wochenblatt ist dein Freund, da gibt es immer wieder gebrauchte.

JueLue
Gespeichert

Stanky

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 189
Re: Körnergebläse Verrohrung
« Antwort #4 am: 11. Oktober 2017, 07:48:04 »

Moin,
so ist das, Gebläserohre liegen garantiert irgendwo rum, suchen und Gedult haben. ;)
KG-Rohr geht gar nicht, erstmal wegen der elektrostatischen Aufladung und halten tun die auch nicht. Welchen Durchmesser brauchst Du denn, 150mm?
Gruß
Frank
Gespeichert
De een hett een Rittergut, de anner ritt dat Gitter rut.

ANBU

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 26
  • Beruf: Kaufmann
    • Getreidelagertechnik vom Fachmann
Re: Körnergebläse Verrohrung
« Antwort #5 am: 11. Oktober 2017, 08:41:25 »

Kann mich den Vorrednern nur anschließen ... Metallrohre sind zwar teuer, jedoch halten diese um ein vielfaches länger.
Bei 90° Bögen gibt es Ausführungen, die eine dickere Stärke in der Außenbiegung  haben, d.h. langlebiger. Diese vielleicht
neu kaufen. Du wirst auf jeden Fall gebraucht ws finden, wenn du dir die Zeit nimmst.
Gespeichert

luwi

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 166
  • Beruf: Landwirt
Re: Körnergebläse Verrohrung
« Antwort #6 am: 11. Oktober 2017, 08:53:45 »

Hallo
Wenn irgend möglich fördere mit Schnecke, wenn du um eine Ecke musst auch mit Spiralschnecke.
Es staubt nicht, sehr viel weniger Energie und leise.
Ich habe vor 20 Jahren eine 40 m Spiralschnecke zur Beschickung meiner Mühle eingebaut.
Die hat einige 1000t Getreide gefördert mit 750 W. Verkauf das Gebläse!
Gespeichert
Den Stress von heute nennt man später die gute alte Zeit.

JueLue

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 204
Re: Körnergebläse Verrohrung
« Antwort #7 am: 11. Oktober 2017, 08:57:55 »

Kann mich den Vorrednern nur anschließen ... Metallrohre sind zwar teuer, jedoch halten diese um ein vielfaches länger.
Bei 90° Bögen gibt es Ausführungen, die eine dickere Stärke in der Außenbiegung  haben, d.h. langlebiger. Diese vielleicht
neu kaufen. Du wirst auf jeden Fall gebraucht ws finden, wenn du dir die Zeit nimmst.

Die Bögen werden aber gerade neu das bei weitem teuerste sein.

Vielleicht kann der Thread-Ersteller mal andeuten, um welche Jahresmengen es überhaupt geht....

JueLue
Gespeichert

Grenzstein

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 786
Re: Körnergebläse Verrohrung
« Antwort #8 am: 11. Oktober 2017, 08:58:51 »

Sowas gibt's doch haufenweise zum kg-Preis bei ebay-kleinanzeigen
Bögen sind begehrter als gerade Rohre.

Oder einfach mal lokal bei den ehem. Familienbetrieben fragen. Dort wurde verpachtet und das Inventar blieb so liegen wie es verlassen wurde. Siehe Dein genannter Fall.
Sowas gibt's hier noch zuhauf... Abladehäcksler, Schrotmühlen, Körnergebläse, Kartoffeldämpfer, Rübenmühlen, Zweischar Volldrehpflüge etc. das geht mittlerweile nichtmal mehr nach Polen.
Gespeichert
Hat der Bauer Geld, hat es auch die ganze Welt!

JoBeck

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 798
Re: Körnergebläse Verrohrung
« Antwort #9 am: 11. Oktober 2017, 09:49:29 »

Nur mit Rohren ist das nicht getan, brauchst einen Zyklon oder ähnliches um die Luft wieder vom Getreide zu trennen! Neu würd ich mir das auch nicht kaufen. Ich hätte noch einiges liegen, wohl aber zu weit weg!
Gespeichert

Helmo

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 252
  • Beruf: Bauleiter
Re: Körnergebläse Verrohrung
« Antwort #10 am: 11. Oktober 2017, 15:49:58 »

Bei uns liegen da immer mal alte Rohre beim Alteisensammeln an Alten Hofstellen rum.
Mittlerweile habe ich einige lfm inkl. Bögen eingesackt.
Bei uns wurden die verschenkt bzw. gespendet. Vermutlich liegen in alten Hofstellen noch etliche Rohre rum.
Wir lagern seit ich denken kann (ca.25Jahre) mit Gebläse ein.
Jedes Jahr zwischen 25-35to. Ich kann mich nicht erinnern jemals ein defektes Rohr gehabt zu haben.
Gespeichert

Wade

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 992
  • Beruf: Landwirt
Re: Körnergebläse Verrohrung
« Antwort #11 am: 11. Oktober 2017, 17:24:41 »

Hier wurde seit Opas Zeiten auch mit Getreidegebläse abgeladen, in der Ernte mit 2 Stück an beiden Schiebern von den 8t Welger. War sehr fortschrittlich für damalige Verhältnisse (mein Opa hatte 2 gezogene Fahr Mähdrescher)

Heute werden die Körnergebläse nur noch fürs Saatgut gebraucht, meine Saatgutreinigung steht in nem alten Sandsteinspeicher, da ist man mit nem Gebläse am flexibelsten. Wenn mal nen Bogen oder Auslauf durchgescheuert ist, einfach innen nen Blechstreifen drüberlegen und anpunkten.   

Ich würde auch bei kleinanzeigen die Augen offen halten oder im Wochenblatt liest man immer mal wieder dass jemand sein Gebläse inkl rohre abgeben will. Oder dort mal inserieren, kostet ja auch nicht die Welt.
Gespeichert
Bioland Landwirt seit 2012

Gutbrod1032

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 601
Re: Körnergebläse Verrohrung
« Antwort #12 am: 11. Oktober 2017, 23:08:04 »

Vielen Dank für die zahlreichen Wortmeldungen,
dann werde ich mal intensiv nach den Rohren suchen wenn's die wirklich noch so häufig als Schrott gibt.

Die Mühle ist Hobby und hat direkt keinen wirtschaftlichen Nutzen für mich, einfach aus Spass an der Freude für die Technik.

Bis jetzt fehlt eben auch noch die Technik um den Schrot auf einen Anhänger o.ä. zu verladen weshalb ich auch nicht für Kleinverbraucher (Leute mit 3 Schweinen hinterm Haus, 2 Rindle oder n paar Hühner) schroten könnte
Außer in 25kg Säcke, die ich dann wieder rumtragen müsste...
Alle 10 Tage mische und mahle ich z.z. 30kg Hühnerfutter  8)

Ja, viele werden jetzt sagen "der Junke spinnt doch"
da mögt ihr Recht haben,
aber Technik ungenutzt rumstehen zu lassen kann ich nicht und was man hat soll man nutzen  ;D
Gespeichert
"Er entscheidet an Sache und nichts anderem." C. Schmidt

Helmo

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 252
  • Beruf: Bauleiter
Re: Körnergebläse Verrohrung
« Antwort #13 am: 12. Oktober 2017, 10:53:35 »


Ja, viele werden jetzt sagen "der Junke spinnt doch"
da mögt ihr Recht haben,
aber Technik ungenutzt rumstehen zu lassen kann ich nicht und was man hat soll man nutzen  ;D

Nö denk ich nicht. Ich finde es bewundernswert wenn jemand das als Hobby noch so beibehält. Sonst geraten die Alten Techniken und Vorgehensweisen viel zu schnell in Vergessenheit.  :D
Gespeichert
 

Desktop Hintergrund