www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de
 
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Hydraulische Seitenstreben am Schlepper  (Gelesen 8455 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Grenzstein

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 793
Re: Hydraulische Seitenstreben am Schlepper
« Antwort #30 am: 06. November 2017, 13:13:00 »


Kann man die Unterlenker bei kaltem Öl von Hand in die richtige Stellung drücken?
Theoretisch ja, aber wozu?

Kat 2 oder Kat 3, da brauchst nichts hin und her drücken, Bolzen stecken und gut, man fährt ja nicht umsonst Fendt

Zum Einfädeln der Kugeln beim Anbau von Geräten?

Wenn der Gerätehersteller sich an die Norm für das Spreizmaß hält gibt es dann passt das auf den cm.
Dazu kann man die Länge der Seitenstreben über eine Gewindespindel sauber auf das erforderliche Spreizmaß einstellen und nur noch zwischen Kat 2 oder 3 umstecken.

Nichts schlimmeres, wenn dann die Bolzen auf Kat 2 stehen und beim Ankuppeln eines Kat 3 Gerätes eine zweite Person womöglich noch zwischen Gerät und Traktor steht um die Unterlenker passend hinzudrücken.
Dann will die Automatik auf Kat 2 arretieren und erreicht niemals die Verriegelungsstellung und das Ventil bleibt auf Dauerdruck.
Gespeichert
Hat der Bauer Geld, hat es auch die ganze Welt!

Mulchsaat

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3 281
Re: Hydraulische Seitenstreben am Schlepper
« Antwort #31 am: 06. November 2017, 13:53:23 »


Kann man die Unterlenker bei kaltem Öl von Hand in die richtige Stellung drücken?
Theoretisch ja, aber wozu?

Kat 2 oder Kat 3, da brauchst nichts hin und her drücken, Bolzen stecken und gut, man fährt ja nicht umsonst Fendt

Zum Einfädeln der Kugeln beim Anbau von Geräten?

Wenn der Gerätehersteller sich an die Norm für das Spreizmaß hält gibt es dann passt das auf den cm.
Dazu kann man die Länge der Seitenstreben über eine Gewindespindel sauber auf das erforderliche Spreizmaß einstellen und nur noch zwischen Kat 2 oder 3 umstecken.

Nichts schlimmeres, wenn dann die Bolzen auf Kat 2 stehen und beim Ankuppeln eines Kat 3 Gerätes eine zweite Person womöglich noch zwischen Gerät und Traktor steht um die Unterlenker passend hinzudrücken.
Dann will die Automatik auf Kat 2 arretieren und erreicht niemals die Verriegelungsstellung und das Ventil bleibt auf Dauerdruck.
So siehts aus, so und auch wirklich NUR so, hat das auszusehen, ob nun hydraulisch arettierbar oder nicht.

Schlepper die Kat2/Kat3 nicht ohne weiteres wechseln können, braucht man nicht kaufen
Gespeichert
Man sieht nicht, wie lange du auf dem Acker warst,
aber lange sieht man, wie du auf dem Acker warst 😉
🚜💨🌾🌽

aelbler

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 571
  • Beruf: hab ich
Re: Hydraulische Seitenstreben am Schlepper
« Antwort #32 am: 06. November 2017, 14:17:54 »


Kann man die Unterlenker bei kaltem Öl von Hand in die richtige Stellung drücken?
Theoretisch ja, aber wozu?

Kat 2 oder Kat 3, da brauchst nichts hin und her drücken, Bolzen stecken und gut, man fährt ja nicht umsonst Fendt

Zum Einfädeln der Kugeln beim Anbau von Geräten?

Wenn der Gerätehersteller sich an die Norm für das Spreizmaß hält gibt es dann passt das auf den cm.
Dazu kann man die Länge der Seitenstreben über eine Gewindespindel sauber auf das erforderliche Spreizmaß einstellen und nur noch zwischen Kat 2 oder 3 umstecken.

Nichts schlimmeres, wenn dann die Bolzen auf Kat 2 stehen und beim Ankuppeln eines Kat 3 Gerätes eine zweite Person womöglich noch zwischen Gerät und Traktor steht um die Unterlenker passend hinzudrücken.
Dann will die Automatik auf Kat 2 arretieren und erreicht niemals die Verriegelungsstellung und das Ventil bleibt auf Dauerdruck.
So siehts aus, so und auch wirklich NUR so, hat das auszusehen, ob nun hydraulisch arettierbar oder nicht.

Schlepper die Kat2/Kat3 nicht ohne weiteres wechseln können, braucht man nicht kaufen

Dann bleiben aber nicht viele übrig.......

Ist ein Stück weit wie bei den Frauen......wenn Sie dir von hinten nicht gefällt , brauchst vorne gar nicht schauen. ;D


Gespeichert

Mulchsaat

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3 281
Re: Hydraulische Seitenstreben am Schlepper
« Antwort #33 am: 06. November 2017, 14:51:21 »


Kann man die Unterlenker bei kaltem Öl von Hand in die richtige Stellung drücken?
Theoretisch ja, aber wozu?

Kat 2 oder Kat 3, da brauchst nichts hin und her drücken, Bolzen stecken und gut, man fährt ja nicht umsonst Fendt

Zum Einfädeln der Kugeln beim Anbau von Geräten?

Wenn der Gerätehersteller sich an die Norm für das Spreizmaß hält gibt es dann passt das auf den cm.
Dazu kann man die Länge der Seitenstreben über eine Gewindespindel sauber auf das erforderliche Spreizmaß einstellen und nur noch zwischen Kat 2 oder 3 umstecken.

Nichts schlimmeres, wenn dann die Bolzen auf Kat 2 stehen und beim Ankuppeln eines Kat 3 Gerätes eine zweite Person womöglich noch zwischen Gerät und Traktor steht um die Unterlenker passend hinzudrücken.
Dann will die Automatik auf Kat 2 arretieren und erreicht niemals die Verriegelungsstellung und das Ventil bleibt auf Dauerdruck.
So siehts aus, so und auch wirklich NUR so, hat das auszusehen, ob nun hydraulisch arettierbar oder nicht.

Schlepper die Kat2/Kat3 nicht ohne weiteres wechseln können, braucht man nicht kaufen

Dann bleiben aber nicht viele übrig.......

Ist ein Stück weit wie bei den Frauen......wenn Sie dir von hinten nicht gefällt , brauchst vorne gar nicht schauen. ;D
Gespeichert
Man sieht nicht, wie lange du auf dem Acker warst,
aber lange sieht man, wie du auf dem Acker warst 😉
🚜💨🌾🌽

Ceres

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 338
  • Indischer Ozean oder Karibik ist immer suuppper.
Re: Hydraulische Seitenstreben am Schlepper
« Antwort #34 am: 02. Dezember 2017, 00:23:42 »

Hallo,

da werden welche zum Kauf angeboten.

https://www.landwirt.com/gebrauchte,1820382,.html

Ceres
Gespeichert
Wer Bäume setzt,
obwohl er weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird, hat zumindest angefangen,den Sinn des Lebens zu begreifen.
                              Rabindranath Tagore

Mascht

  • Jr. Member
  • **
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 60
Re: Hydraulische Seitenstreben am Schlepper
« Antwort #35 am: 13. Februar 2018, 20:32:03 »


Kann man die Unterlenker bei kaltem Öl von Hand in die richtige Stellung drücken?

Wir haben auch darüber nachgedacht, hab mich aber dann für eine Eigenlösung mit einem doppeltwirkendem Zylinder entschieden.

Vorteil: Wir müssen oft Anbaugeräte wechseln, da ist es saupraktisch die Unterlenker seitlich in die gewünschte Position zu bewegen. Da kann man auch mal ungenau ranfahren. Ist Auch nett um in Hanglagen das Anbaugerät nach oben zu drücken.

Nachteil: Belegt halt ein Steuergerät.

Kostenpunkt ca. 150€
Gespeichert

Kai-Uwe

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 791
Re: Hydraulische Seitenstreben am Schlepper
« Antwort #36 am: 13. Februar 2018, 20:44:02 »

Kannst du mal ein Foto machen?
Darf mann damit auf der Straße legal fahren?
Gespeichert
Steinreich!

Mascht

  • Jr. Member
  • **
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 60
Re: Hydraulische Seitenstreben am Schlepper
« Antwort #37 am: 13. Februar 2018, 20:49:00 »

Foto ist kein Problem, Glaube Versicherungstechnisch auch nicht. Eventuell eintragen lassen und noch ein Sperrblock wie beim OL an den Zylinder um Schlauchplatzern vorzubeugen.
Gespeichert

Mascht

  • Jr. Member
  • **
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 60
Re: Hydraulische Seitenstreben am Schlepper
« Antwort #38 am: 13. Februar 2018, 20:50:33 »

Sperrblock ist nur dann ein Problem wenn du am Acker in Schwimmstellung fahren willst
Gespeichert

Mascht

  • Jr. Member
  • **
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 60
Re: Hydraulische Seitenstreben am Schlepper
« Antwort #39 am: 14. Februar 2018, 13:59:50 »

Kannst du mal ein Foto machen?
Darf mann damit auf der Straße legal fahren?

So hier mal wie versprochen etwas Bildmaterial:






Gespeichert

jotesen

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 587
  • Beruf: Betriebsleiter
Re: Hydraulische Seitenstreben am Schlepper
« Antwort #40 am: 14. Februar 2018, 15:05:00 »

nur eine seite? das wäre mir zu labberig
Gespeichert
- = Ökologischer Landbau in der Magdeburger Börde = -

treckeripaq01

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 903
Re: Hydraulische Seitenstreben am Schlepper
« Antwort #41 am: 14. Februar 2018, 15:28:50 »

nur eine seite? das wäre mir zu labberig

Mir auch und die Spindel zwischen den Unterleckern würde mich auch stören zB bei Zapfwellen arbeiten
Gespeichert
Gruß Toni

charlie

  • Moderator
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 6 232
  • Beruf: Agrarflächendesigner
Re: Hydraulische Seitenstreben am Schlepper
« Antwort #42 am: 14. Februar 2018, 16:03:38 »

nur eine seite? das wäre mir zu labberig

Bei 2 Seiten besteht aber die Gefahr des Verspannens und damit erhöhter Verschleiß an Kugeln und Haken
Gespeichert
Gruß

Charlie

Nicht immer sind die, die das Gras wachsen hören, auch bereit, es zu mähen.

aelbler

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 571
  • Beruf: hab ich
Re: Hydraulische Seitenstreben am Schlepper
« Antwort #43 am: 14. Februar 2018, 18:37:07 »

nur eine seite? das wäre mir zu labberig

Bei 2 Seiten besteht aber die Gefahr des Verspannens und damit erhöhter Verschleiß an Kugeln und Haken

Fahre seit mehr als 3 k stunden mit beidseitigen hydraulischen Streben am Fendt.
Noch nie Probleme damit gehabt.

Dieses selber gebaute würd an meinen Schlepper nicht kommen.....Keine Einstellungsmöglichkeiten.
Gespeichert

charlie

  • Moderator
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 6 232
  • Beruf: Agrarflächendesigner
Re: Hydraulische Seitenstreben am Schlepper
« Antwort #44 am: 14. Februar 2018, 18:54:45 »

nur eine seite? das wäre mir zu labberig

Bei 2 Seiten besteht aber die Gefahr des Verspannens und damit erhöhter Verschleiß an Kugeln und Haken

Fahre seit mehr als 3 k stunden mit beidseitigen hydraulischen Streben am Fendt.
Noch nie Probleme damit gehabt.

Dieses selber gebaute würd an meinen Schlepper nicht kommen.....Keine Einstellungsmöglichkeiten.

Die Fendt-Streben kenne ich... ist ja ein völlig anderes System als nur 2 doppeltwirkende Hydraulikzylinder.
Bei diesem Eigenbausystem gibt es ja auch keine automatische Zentrierung. Es erfordert schon etwas Gefühl und Übung.
Aber nochmal zum Verspannen: schlecht eingestellte Fendt-Standardstreben führen auch zu Verspannungen mit erhöhtem Verschleiß an Haken, Kugeln bis zum Bruch der Seitenstreben.
Auch die federbelasteten Walterscheid-Seitenstreben mit den Haken führen schlecht eingestellt zu gefährlichen Situationen durch Schlagen oder Schaukeln, außerdem sind sie nicht in Lage beim Ausheben automatisch zu zentrieren.
Gespeichert
Gruß

Charlie

Nicht immer sind die, die das Gras wachsen hören, auch bereit, es zu mähen.
 

Alles zum Thema Area51