www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de
 
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Bundestagswahl 2017  (Gelesen 64826 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

tomiq

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 120
Re: Bundestagswahl 2017
« Antwort #585 am: 13. Februar 2018, 20:54:26 »

Zitat
Zwei.

Bzw. liefert die Region den Mais, die BGAs sind dann eben 100km weg - und noch ein bißchen weiter.

Hallo Oli,
und diese 2 von dir genannten Biogasanlagen sollen dann Repräsentativ für die restlichen
9198 BGA`s in Deutschland, Stand 31.12.2017, herhalten?

 ... toller Vergleich  :frage:

Und ganz ehrlich, was ist am Schluß daran verwerflich, solange es sich für den Betreiber dreht,
den Mais 100 km durch das Land zu kutschieren. Werden alle von dir erzeugten Rohstoffe nachweislich
im Radius von unter 100 km verarbeitet und konsumiert???

Sag mal, wo lebst du denn?

Und das die Konzerne überhaupt ins BGA Geschäft einsteigen konnten, mit allen negativen Auswüchsen,
lag einzig und alleine an der Unfähigkeit der Deutschen Landwirte. Selber machen und das unternehmerische
Risiko tragen ... dann müßte kein Mais über 100 km auf die BGA gefahren werden. Von daher bitte zuerst
an die eigene Nase fassen bevor hier pauschal die Biogasanlagen in Misskredit gezogen werden.

Und falls jemand Interesse daran haben sollte, der Vater von meinem besten Kumpel ist ein promovierter
Kernphysiker, der seine Promotion mit dem Prädikat summa cum laude abgeschlossen hat. Der konnte
damals zusammen mit seinen "Studienkumpels" fast auf die Stunde genau berechnen, wann der point
of no return in Fukushima erreicht sein werde.

Damals wurden noch lustig Putzmeister Betonpumpen zum Kühlen der Reaktoren verschifft ... und ich
glaube nicht, dass das die einzigen Kernphysiker waren, die diese Berechnung anstellen konnten.

Zeit zur Evakuierung eines ganzen Landstriches wäre also gewesen ...  :-X :-X :-X

Dann doch lieber den bösen Biogaser vor der Haustüre ... und ich kann als Rohstoffaufkäufer den
allgemeinen Frust der Ackerbauern im Moment gut verstehen. Mei, was wurde ich im Jahr 2008
angegangen, nachdem der WW fast 30 Euro gekostet hatte. Meine Lieferanten sind damals auch
nicht abgesprungen und deshalb drehe ich im Moment auch nicht an der Preisschraube ... obwohl
ich es relativ einfach durchsetzen könnte.


ade
tomiq
« Letzte Änderung: 13. Februar 2018, 20:56:30 von tomiq »
Gespeichert
Stay hungry. Stay foolish.
         - Steve Jobs -

Euro-T

  • Moderator
  • *****
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 8 307
  • Beruf: Zirkusdirektor
Re: Bundestagswahl 2017
« Antwort #586 am: 13. Februar 2018, 21:01:49 »

Zitat
Zwei.

Bzw. liefert die Region den Mais, die BGAs sind dann eben 100km weg - und noch ein bißchen weiter.

Hallo Oli,
und diese 2 von dir genannten Biogasanlagen sollen dann Repräsentativ für die restlichen
9198 BGA`s in Deutschland, Stand 31.12.2017, herhalten?

Mir ist völlig unklar, warum du auf einen so unbedeutenden Nebensatz von mir jetzt so anspringst?

Mir ehrlich gesagt zu unwichtig, um mich da jetzt weiter mit zu beschäftigen.

Neid kenne ich übrigens nicht, weiß nicht, warum das immer so in deinen Antworten mitschwingt?

Die Biogassituation hier ist völlig entspannt - wie gesagt, ist für mich hier regional nichtmal einer Diskussion wert.

OT Ende nun jetzt von mir hier zu dem Thema.
Gespeichert
Gruß

~~ Olli

tomiq

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 120
Re: Bundestagswahl 2017
« Antwort #587 am: 13. Februar 2018, 21:06:32 »

Zitat
Mir ist völlig unklar, warum du auf einen so unbedeutenden Nebensatz von mir jetzt so anspringst?

Mir ehrlich gesagt zu unwichtig, um mich da jetzt weiter mit zu beschäftigen.

Neid kenne ich übrigens nicht, weiß nicht, warum das immer so in deinen Antworten mitschwingt?

Die Biogassituation hier ist völlig entspannt - wie gesagt, ist für mich hier regional nichtmal einer Diskussion wert.

OT Ende nun jetzt von mir hier zu dem Thema.

Weil in den Nebensätzen oftmals die Wahrheit liegt ... das böse Unterbewusstsein  ;D ;D ;D



ade
tomiq
Gespeichert
Stay hungry. Stay foolish.
         - Steve Jobs -

Cyberlui

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 131
  • Beruf: Landwirtschaftsmeister
Re: Bundestagswahl 2017
« Antwort #588 am: 13. Februar 2018, 21:26:16 »

Und falls jemand Interesse daran haben sollte, der Vater von meinem besten Kumpel ist ein promovierter
Kernphysiker, der seine Promotion mit dem Prädikat summa cum laude abgeschlossen hat. Der konnte
damals zusammen mit seinen "Studienkumpels" fast auf die Stunde genau berechnen, wann der point
of no return in Fukushima erreicht sein werde.

ist gar nicht so schwer. Ist bei jedem KKW  glaub 3 oder 4 Tage ohne Strom ist, müßte nochmal meinen Cousin fragen der im AKW Obrigheim arbeitet.
Ist eigentlich ganz logisch, wenn die Wärme nicht für Dampferzeugung, sprich Strom, verwendet werden kann muss es gekühlt werden und bei dem entsprechender MW Leistung kann sich jeder Vorstellen.
Ist übrigens bei jedem KKW auf der Welt der Fall, paar Stunden hin oder her.

Zitat repariert - Rohana
« Letzte Änderung: 13. Februar 2018, 21:32:30 von Rohana »
Gespeichert

Schorsch

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4 609
Re: Bundestagswahl 2017
« Antwort #589 am: 13. Februar 2018, 21:37:43 »

Und das ist in deinem Landkreis generell so???

Wirklich viel OT deshalb 1 Zeile: Nein. Es sind Einzelne. Aber die Korrelation EEG vs. Raubbau-Tourismus ist klar erkennbar.
Gespeichert

Schorsch

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4 609
Re: Bundestagswahl 2017
« Antwort #590 am: 13. Februar 2018, 21:58:31 »

Und falls jemand Interesse daran haben sollte, der Vater von meinem besten Kumpel ist ein promovierter
Kernphysiker, der seine Promotion mit dem Prädikat summa cum laude abgeschlossen hat. Der konnte
damals zusammen mit seinen "Studienkumpels" fast auf die Stunde genau berechnen, wann der point
of no return in Fukushima erreicht sein werde.

Mit Point of no return ist das Einsetzen der Kernschmelze gemeint, oder? Gekühlt werden muss doch auch bei erfolgter Kernschmelze auf Jahre hinaus.
Gespeichert

tomiq

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 120
Re: Bundestagswahl 2017
« Antwort #591 am: 13. Februar 2018, 22:12:39 »

Zitat
Zitat von: tomiq am Heute um 20:54:26
Und falls jemand Interesse daran haben sollte, der Vater von meinem besten Kumpel ist ein promovierter
Kernphysiker, der seine Promotion mit dem Prädikat summa cum laude abgeschlossen hat. Der konnte
damals zusammen mit seinen "Studienkumpels" fast auf die Stunde genau berechnen, wann der point
of no return in Fukushima erreicht sein werde.

Mit Point of no return ist das Einsetzen der Kernschmelze gemeint, oder? Gekühlt werden muss doch auch bei erfolgter Kernschmelze auf Jahre hinaus.

Ja genau, der Supergau ... es ist aber nun schon wieder 7 Jahre her, dass ich mich mit seinem Vater lange über
die Thematik unterhalten hatte. Deshalb bitte nicht jede Ausführung auf die Goldwaage legen ... es
ist jetzt vielmehr der Versuch, ein Gedächtnisprotokoll wiederzugeben.

In AKW`s sind für die Sicherheit relevante Systeme, wie die Pumpen zur Rekatorkühlung, 3 fach redundant
abgesichert. Dies bedeutet, dass drei baugleiche Pumpen zur Verfügung stehen, sollte eine davon ausfallen.

In Fukushima war das Problem, dass bedingt durch den Tsunami und den daraus folgenden Wassereinbruch
ins Kontrollzentrum, das AKW nicht mehr zu steuern bzw. die Reaktoren zu kühlen waren.

Der Versuch, mit Salzwasser die Reaktoren von außen zu kühlen, scheiterte an dem sich langsam aufbauenden
Salzmantel, der die Wärmeleitfähigkeit sukzessive einschränkte.

Und über die zugeführten Salzwassermengen zum Kühlen der Reaktoren in Verbindung mit der weiterlaufenden Kernschmelze konnte sehr genau errechnet werden, wann der Supergau stattfinden wird.

So in etwa der Verlauf der Katastrophe ... und danach war die Hysterie in Deutschland groß und die
Politik hat darauf mit dem Abschalten der AKW`s reagiert.

Zitat
ist gar nicht so schwer. Ist bei jedem KKW  glaub 3 oder 4 Tage ohne Strom ist, müßte nochmal meinen Cousin fragen der im AKW Obrigheim arbeitet.
Ist eigentlich ganz logisch, wenn die Wärme nicht für Dampferzeugung, sprich Strom, verwendet werden kann muss es gekühlt werden und bei dem entsprechender MW Leistung kann sich jeder Vorstellen.
Ist übrigens bei jedem KKW auf der Welt der Fall, paar Stunden hin oder her.

Die Kernphysiker in Karlsruhe waren schon ausgeschlafene Köpfe ... ganz so einfach stellt sich
dann die Sachlage in der Praxis auch nicht dar.


ade
tomiq
« Letzte Änderung: 13. Februar 2018, 22:14:51 von tomiq »
Gespeichert
Stay hungry. Stay foolish.
         - Steve Jobs -

Gutbrod1032

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 081
Re: Bundestagswahl 2017
« Antwort #592 am: 13. Februar 2018, 22:40:48 »

Wäre es bei der ganzen Rechnerei nicht einfach einfacher auf die Atomkraft zu verzichten?
Geht einem Kohlekraftwerk das Kühlwasser aus, brennt aller höchstens das Kraftwerk samt Kohlevorrat ab,
schade uns Kraftwerk aber sonst nimmt dabei keiner Schaden.
Bei so einer Überschwemmung wird aber wohl eher die Bekohlung ausfallen und damit das Feuer erlöschen...

Haben wir denn schon ein ",Atomkraft für und wieder" Thema?
dann könnte man ja die letzten Beiträge dort hin verschieben
Gespeichert

Wade

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 317
  • Beruf: Landwirt
Re: Bundestagswahl 2017
« Antwort #593 am: 13. Februar 2018, 23:46:37 »

So in etwa der Verlauf der Katastrophe ... und danach war die Hysterie in Deutschland groß und die
Politik hat darauf mit dem Abschalten der AKW`s reagiert.

Das ist nicht so ganz richtig, der Atomaustieg wurde 2000 ausgehandelt und 2002 ins Atomgesetz geschrieben. 2010 hat dann Schwarz Gelb die Laufzeitverlängerung beschlossen, dann aber direkt 2011 wieder zurück gezogen und sich so dämlich dabei angestellt dass der Staat noch Millarden an Entschädigung zahlen sollte...
https://de.wikipedia.org/wiki/Laufzeitverl%C3%A4ngerung_deutscher_Kernkraftwerke

2011 wird nur immer als "hysterische Panikmache" angeführt, dabei war das schon nen Jahrzehnt vorher beschlossene Sache.
Gespeichert
Bioland Landwirt seit 2012

Ansgar

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 5 660
Re: Bundestagswahl 2017
« Antwort #594 am: 03. März 2018, 21:37:42 »

Mich erfreut die Tatsache, dass scheinbar die Hendricks im neuen Kabinett - so es denn zustande kommen würde - keine Rolle mehr spielen soll.

https://www.waz.de/politik/diese-spd-politiker-werden-als-kuenftige-minister-gehandelt-id213610585.html
Gespeichert
Erfolg hat drei Buchstaben: TUN

klausg

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 799
  • Beruf: Landwirtschaftsmeister
Re: Bundestagswahl 2017
« Antwort #595 am: 03. März 2018, 23:07:25 »

Mich erfreut die Tatsache, dass scheinbar die Hendricks im neuen Kabinett - so es denn zustande kommen würde - keine Rolle mehr spielen soll.

https://www.waz.de/politik/diese-spd-politiker-werden-als-kuenftige-minister-gehandelt-id213610585.html

Da wäre ich mir nicht so sicher - NRW ist ja der größte Landesverband. Hendriks ist ohne hin nicht maßgebend. Die Leute dort in der zweiten Reihe der Ministerialbeamten sind die Scharfmacher - alles noch grüne Weggefährten aus Renates Zeiten der Rot-Grünen Bundesregierung. Wie im LW Ministerium auch. Angela hat da ein rechtzeiges Aufräumen mit dem Hinweis auf die hohen Kosten bei diversen Frühpensionierungen verhindert. Das war den Roten und Grünen 2002 egal. Dieser Gilde haben wir viele Gemeinheiten der letzten 15 Jahre zu verdanken.
Gespeichert

explicit

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 206
Re: Bundestagswahl 2017
« Antwort #596 am: 04. März 2018, 00:02:15 »

Die CSU ist nie um eine Ausrede verlegen, das muss man ihnen lassen.
Gespeichert

309CA

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 872
Re: Bundestagswahl 2017
« Antwort #597 am: 08. März 2018, 11:05:36 »

Mich erfreut die Tatsache, dass scheinbar die Hendricks im neuen Kabinett - so es denn zustande kommen würde - keine Rolle mehr spielen soll.

https://www.waz.de/politik/diese-spd-politiker-werden-als-kuenftige-minister-gehandelt-id213610585.html

Ist jetzt sicher
Gespeichert
Warum gibt es Gülleauflagen ? wäre es Umwelttechnisch nicht besser wenn möglichst viel der Arbeitnehmer usw mit öffentlichen Verkehrsmittel fahren müssen ?  Viele Schweine-viele Scheine. Zuviel Schweine-zu wenig Scheine.

Ansgar

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 5 660
Gespeichert
Erfolg hat drei Buchstaben: TUN

agri

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 496
Re: Bundestagswahl 2017
« Antwort #599 am: 08. März 2018, 15:35:24 »

Das wäre ja schon mal eine gute Nachricht !!!!!!!!!!!!!

Geben wir der Nachfolge alle Kraft der Welt dieses Ministerium wieder auf die Realität zu bringen welche einem Ministerium gebührt .
Gespeichert
 

Zu den faq und Hilfe Seiten