www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de
 
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Seiten: 1 ... 38 39 [40] 41 42 ... 65   Nach unten

Autor Thema: Winterraps 2018  (Gelesen 120775 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

brookie

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 212
Re: Winterraps 2018
« Antwort #585 am: 14. April 2018, 02:37:27 »

Heiner,
ist mit viel Wasser gemeint, dass man die Wahrscheinlichkeit erhöht, die gesamte Pflanze/Käfer zu treffen? Ist eine erhöhte Konzentration durch niedrige Aufwandmenge an den Knospen  nicht sinnvoll?
Gespeichert

Heiner

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2 446
Re: Winterraps 2018
« Antwort #586 am: 14. April 2018, 07:50:58 »

Heiner,
ist mit viel Wasser gemeint, dass man die Wahrscheinlichkeit erhöht, die gesamte Pflanze/Käfer zu treffen? Ist eine erhöhte Konzentration durch niedrige Aufwandmenge an den Knospen  nicht sinnvoll?

Hallo,

ja, mit viel Wasser ist gemeint, dass man den Knospenbereich (im Idealfall) gut durchtränkt. Viel Wasser ist aber auch ein relativer Begriff. Es sollte zur jeweilig gewählten Düsengröße viel Wasser sein, damit das Tropfenspektrum möglichst fein wird. Wer also nachts fährt, fährt prinzipiell mit weniger Wasser als tagsüber, aber mit einer feineren Düse. Ich denke, dass der Schlüssel zum Erfolg derzeit darin liegt die Käfer zu treffen. Dazu braucht es gewisse Mengen Wasser und feine Tropfen.

Heiner
Gespeichert

nofear

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5 576
Re: Winterraps 2018
« Antwort #587 am: 14. April 2018, 09:20:30 »

Hier noch nix passiert, keine Zeit, kein Wetter. Zuflug war gut massiv RGK. Schadschwelle dennoch an der Pflanze nur knapp überschritten(um die 8-9 Käfer/Blütenstand, kleine Knospe)
Werde vermutlich morgen einmal alles ausräumen und dann hoffen, dass ich bis zur Blüte komme.
Streckung geht aber grad erst los.
Gespeichert
„Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier.“ (M. Gandhi)

„Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.” (R. Niebuhr)

Felix

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 454
  • Beruf: Produktmanager
Re: Winterraps 2018
« Antwort #588 am: 15. April 2018, 20:37:35 »

Bis zum schönen gelben Rapsfeld dauert es nicht mehr lange.

Der Sortenunterschied ist so eben zu erkennen, links steht der Exception und rechts der Alvaro. Bisher eine Überfahrt mit Insektizid, eine weitere ist nicht angedacht. Ob eine Blütenbehandlung gemacht wird ist ebenfalls noch offen.
Gespeichert
"Dem Mutigen gehört die Welt, frisch gewagt ist halb gewonnen"

stoppelrübe

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 40
  • Beruf: Landwirt
Re: Winterraps 2018
« Antwort #589 am: 16. April 2018, 21:49:52 »

Wenn das Wetter es zuläßt muß eine 2. RGK behandlung erfolgen, erwarte blühbeginn ende nächster Woche
Gespeichert

christian79

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 882
Re: Winterraps 2018
« Antwort #590 am: 17. April 2018, 07:57:39 »

Hier geht es auch mit Riesenschritten voran. Die ersten Vorblüher sind auch schon offen, aber nur ganz vereinzelt.
Bisher ist ausser Düngung noch nichts gelaufen, gestern waren durchschnittlich 2-3 RGK in den Knospen.
Tebu, Bor und Bittersalz stehen bereit, bin mir aber nicht sicher, ob mit oder ohne Insektizid.

Ich gehe davon aus, dass die RGK bei dem angekündigtem Wetter (Klopf auf Holz, hier deckt sich seit 1 Woche Vorhersage mit tatsächlichem Wetter ganz genau ;D) sprunghaft ansteigen werden; hoffe aber, dass die Wärme den Raps soweit voran bringt, dass die RKG bleiben und beim Bestäuben helfen dürfen.
Gespeichert

Raider

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 306
Re: Winterraps 2018
« Antwort #591 am: 17. April 2018, 08:20:57 »

Ich habe ja was RGK angeht eine sehr hohe Tolreanzscnhwelle. Das hat dazu geführt, dass ich im letzten JAhr nur etwa 50% meiner Rapsfläche im frühjahr behandelt habe und im Jahr davor gar keine. In diesem JAhr sieht es dagegen anders aus. Am Sonntag vor einer Woche hatten wir massiven Zuflug So etwas habe ich noch nie erlebt. Ich habe bei manchen Pflanzen bei 40 RGK aufgehört zu zählen. Bin dann montags drauf mitt 200 ml Trebon durch und habe damit gerechnet Ende der Woche nochmal Biskaya auspacken zu müssen. Aber weit gefehlt. Hatte mit Trebon eine super Wirkung. Natürlich keine 100% aber die 5-8 Käfer pro Pflanze tolliere ich jetzt. Zumal die ersten Blüten jetzt auf sind...
Gespeichert

charlie

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 6 813
  • Beruf: Agrarflächendesigner
Re: Winterraps 2018
« Antwort #592 am: 17. April 2018, 11:48:04 »

Die RGK wollten nach der Plenum-Behandlung und der Regenpause zurückkehren... aber der Raps war schneller

DK Exception (Avatar ist noch weiter)
Gespeichert
Gruß

Charlie

Nicht immer sind die, die das Gras wachsen hören, auch bereit, es zu mähen.

Cat-Driver

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 137
  • Mein Hobby
    • Rennsau in Aktion
Re: Winterraps 2018
« Antwort #593 am: 17. April 2018, 11:49:14 »

Ich habe ja was RGK angeht eine sehr hohe Tolreanzscnhwelle. Das hat dazu geführt, dass ich im letzten JAhr nur etwa 50% meiner Rapsfläche im frühjahr behandelt habe und im Jahr davor gar keine. In diesem JAhr sieht es dagegen anders aus. Am Sonntag vor einer Woche hatten wir massiven Zuflug So etwas habe ich noch nie erlebt. Ich habe bei manchen Pflanzen bei 40 RGK aufgehört zu zählen. Bin dann montags drauf mitt 200 ml Trebon durch und habe damit gerechnet Ende der Woche nochmal Biskaya auspacken zu müssen. Aber weit gefehlt. Hatte mit Trebon eine super Wirkung. Natürlich keine 100% aber die 5-8 Käfer pro Pflanze tolliere ich jetzt. Zumal die ersten Blüten jetzt auf sind...

stimme dem zu 100% zu. Habe das hier ähnlich gehandhabt, nach 3 Jahren ohne Insektizid, musste ich dieses jahr durch
Gespeichert

christian79

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 882
Re: Winterraps 2018
« Antwort #594 am: 19. April 2018, 11:43:17 »

Ich habe ja was RGK angeht eine sehr hohe Tolreanzscnhwelle. Das hat dazu geführt, dass ich im letzten JAhr nur etwa 50% meiner Rapsfläche im frühjahr behandelt habe und im Jahr davor gar keine. In diesem JAhr sieht es dagegen anders aus. Am Sonntag vor einer Woche hatten wir massiven Zuflug So etwas habe ich noch nie erlebt. Ich habe bei manchen Pflanzen bei 40 RGK aufgehört zu zählen. Bin dann montags drauf mitt 200 ml Trebon durch und habe damit gerechnet Ende der Woche nochmal Biskaya auspacken zu müssen. Aber weit gefehlt. Hatte mit Trebon eine super Wirkung. Natürlich keine 100% aber die 5-8 Käfer pro Pflanze tolliere ich jetzt. Zumal die ersten Blüten jetzt auf sind...

stimme dem zu 100% zu. Habe das hier ähnlich gehandhabt, nach 3 Jahren ohne Insektizid, musste ich dieses jahr durch

2 Schläge hatten bereits einige geöffnete Blüten, dort habe ich das Trebon weggelassen (+ 0,45 l Tebu, 1 l Bor und Bittersalz)
2 Schläge, die aber in der Entwicklung etwas zurück sind haben Trebon bekommen.
Durchschnittlich waren es 10 RGK je Knospe

Haben denn alle dieses Jahr ein Insektizid eingesetzt oder sind auch welche ohne ausgekommen?
Gespeichert

ZX25

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 485
Re: Winterraps 2018
« Antwort #595 am: 19. April 2018, 12:15:34 »

Haben denn alle dieses Jahr ein Insektizid eingesetzt oder sind auch welche ohne ausgekommen?

2 x, ging leider nicht ansatzweise ohne
Gespeichert

Kreuzschiene

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 858
  • Beruf: Schweinebauer
Re: Winterraps 2018
« Antwort #596 am: 19. April 2018, 12:56:11 »

Ich habe ja was RGK angeht eine sehr hohe Tolreanzscnhwelle. Das hat dazu geführt, dass ich im letzten JAhr nur etwa 50% meiner Rapsfläche im frühjahr behandelt habe und im Jahr davor gar keine. In diesem JAhr sieht es dagegen anders aus. Am Sonntag vor einer Woche hatten wir massiven Zuflug So etwas habe ich noch nie erlebt. Ich habe bei manchen Pflanzen bei 40 RGK aufgehört zu zählen. Bin dann montags drauf mitt 200 ml Trebon durch und habe damit gerechnet Ende der Woche nochmal Biskaya auspacken zu müssen. Aber weit gefehlt. Hatte mit Trebon eine super Wirkung. Natürlich keine 100% aber die 5-8 Käfer pro Pflanze tolliere ich jetzt. Zumal die ersten Blüten jetzt auf sind...

stimme dem zu 100% zu. Habe das hier ähnlich gehandhabt, nach 3 Jahren ohne Insektizid, musste ich dieses jahr durch

2 Schläge hatten bereits einige geöffnete Blüten, dort habe ich das Trebon weggelassen (+ 0,45 l Tebu, 1 l Bor und Bittersalz)
2 Schläge, die aber in der Entwicklung etwas zurück sind haben Trebon bekommen.
Durchschnittlich waren es 10 RGK je Knospe

Haben denn alle dieses Jahr ein Insektizid eingesetzt oder sind auch welche ohne ausgekommen?

Heuer nur Bor. Kein Insektizid. Kein Fungi. Kein Wachstumsregler.
Wird ein günstiges Jahr. Das wars nämlich. Zwei Überfahrten. Einmal Dünger. Einmal Bor.  ;D
Gespeichert
Läuft bei mir ...

no-tiller

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 415
Re: Winterraps 2018
« Antwort #597 am: 19. April 2018, 13:33:17 »

Mein Raps hat die Spritze das letzte mal im Oktober gesehen.
RGK kein Thema, eine Auszählung der Fachhochschule hat 0.1 Käfer/Pflanze ergeben.
Etwas grösser ist der Schaden des Stängelrüsslers, aber die Felder waren zu dieser Zeit schlicht nicht befahrbar.
Gespeichert

Raider

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 306
Re: Winterraps 2018
« Antwort #598 am: 19. April 2018, 13:33:48 »

Ich habe ja was RGK angeht eine sehr hohe Tolreanzscnhwelle. Das hat dazu geführt, dass ich im letzten JAhr nur etwa 50% meiner Rapsfläche im frühjahr behandelt habe und im Jahr davor gar keine. In diesem JAhr sieht es dagegen anders aus. Am Sonntag vor einer Woche hatten wir massiven Zuflug So etwas habe ich noch nie erlebt. Ich habe bei manchen Pflanzen bei 40 RGK aufgehört zu zählen. Bin dann montags drauf mitt 200 ml Trebon durch und habe damit gerechnet Ende der Woche nochmal Biskaya auspacken zu müssen. Aber weit gefehlt. Hatte mit Trebon eine super Wirkung. Natürlich keine 100% aber die 5-8 Käfer pro Pflanze tolliere ich jetzt. Zumal die ersten Blüten jetzt auf sind...

stimme dem zu 100% zu. Habe das hier ähnlich gehandhabt, nach 3 Jahren ohne Insektizid, musste ich dieses jahr durch

2 Schläge hatten bereits einige geöffnete Blüten, dort habe ich das Trebon weggelassen (+ 0,45 l Tebu, 1 l Bor und Bittersalz)
2 Schläge, die aber in der Entwicklung etwas zurück sind haben Trebon bekommen.
Durchschnittlich waren es 10 RGK je Knospe

Haben denn alle dieses Jahr ein Insektizid eingesetzt oder sind auch welche ohne ausgekommen?

Heuer nur Bor. Kein Insektizid. Kein Fungi. Kein Wachstumsregler.
Wird ein günstiges Jahr. Das wars nämlich. Zwei Überfahrten. Einmal Dünger. Einmal Bor.  ;D

Nur mal so ein Tipp: Es gibt zwischen den Extremen auch noch etwas ;-)
Gespeichert

Meisteringenieur

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 538
Re: Winterraps 2018
« Antwort #599 am: 19. April 2018, 13:34:54 »

Viel Spaß wenn er am Boden liegt. Hatte ich einmal und hoffentlich nie wieder.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 38 39 [40] 41 42 ... 65   Nach oben
 

Alles zum Thema Area51