www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de
 
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Minibatt Probendrescher, wer hat es, ist es brauchbar?  (Gelesen 6328 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Euro-T

  • Moderator
  • *****
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 8 570
  • Beruf: Zirkusdirektor
Re: Minibatt Probendrescher, wer hat es, ist es brauchbar?
« Antwort #30 am: 09. Juli 2018, 20:18:50 »

Ich hatte ihn heute auch erstmalig im Einsatz und finde das schon ganz schick - wenngleich das Reinigungsergebnis nicht an jahrezehntelang ausgefeilte Ribbeltechnik rankommt, so macht es die Sache aber dennoch eleganter - und zugegebenerweise auch schneller.

Bloß das er nicht mit angebautem Akku in die Kiste geht, das ist ja irgendwie schwach..  :(
Gespeichert
Gruß

~~ Olli

no-tiller

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 426
Re: Minibatt Probendrescher, wer hat es, ist es brauchbar?
« Antwort #31 am: 09. Juli 2018, 20:27:31 »

Ich hatte ihn heute auch erstmalig im Einsatz und finde das schon ganz schick - wenngleich das Reinigungsergebnis nicht an jahrezehntelang ausgefeilte Ribbeltechnik rankommt, so macht es die Sache aber dennoch eleganter - und zugegebenerweise auch schneller.

Bloß das er nicht mit angebautem Akku in die Kiste geht, das ist ja irgendwie schwach..  :(

Ich lasse die Probe jedesmal ein zweitesmal durch den Minibatt, so sind die Proben sauberer als vom Mähdrescher.....
Gespeichert

Euro-T

  • Moderator
  • *****
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 8 570
  • Beruf: Zirkusdirektor
Re: Minibatt Probendrescher, wer hat es, ist es brauchbar?
« Antwort #32 am: 09. Juli 2018, 20:35:43 »

Ich hatte ihn heute auch erstmalig im Einsatz und finde das schon ganz schick - wenngleich das Reinigungsergebnis nicht an jahrezehntelang ausgefeilte Ribbeltechnik rankommt, so macht es die Sache aber dennoch eleganter - und zugegebenerweise auch schneller.

Bloß das er nicht mit angebautem Akku in die Kiste geht, das ist ja irgendwie schwach..  :(

Ich lasse die Probe jedesmal ein zweitesmal durch den Minibatt, so sind die Proben sauberer als vom Mähdrescher.....

Ja, stimmt, haben wir heute auch getestet.

Aber irgendwie geht mir dann der Effizienz-Effekt ein bißchen verloren.
Gespeichert
Gruß

~~ Olli

Thomas

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 488
  • Beruf: Staatl. gepr. Landwirt
  • Facit omnia voluntas.
    • Kartoffelhof Schultze
Re: Minibatt Probendrescher, wer hat es, ist es brauchbar?
« Antwort #33 am: 10. Juli 2018, 11:20:53 »

Moin,
für das HE50 braucht es nur ne kleine Menge, ich habe dazu eine Schraubdose aus Plastik, paar grose Muttern rein und dann werden die Ähren durch Schütteln ausgedroschen.

Gruß Thomas
Gespeichert
:robust901:  FarmPartner der FarmSaat AG   :robust901:

Stanky

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 725
Re: Minibatt Probendrescher, wer hat es, ist es brauchbar?
« Antwort #34 am: 10. Juli 2018, 13:30:19 »

Moin Thomas,
Moin,
für das HE50 braucht es nur ne kleine Menge, ich habe dazu eine Schraubdose aus Plastik, paar grose Muttern rein und dann werden die Ähren durch Schütteln ausgedroschen.

Gruß Thomas
das ist mal ein Tipp :daumen1: :daumen:, auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen. das werde ich mal ausprobieren.
Gruß
Frank
Gespeichert
De een hett een Rittergut, de anner ritt dat Gitter rut.

Thomas

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 488
  • Beruf: Staatl. gepr. Landwirt
  • Facit omnia voluntas.
    • Kartoffelhof Schultze
Re: Minibatt Probendrescher, wer hat es, ist es brauchbar?
« Antwort #35 am: 11. Juli 2018, 12:09:14 »

Moin Thomas,
Moin,
für das HE50 braucht es nur ne kleine Menge, ich habe dazu eine Schraubdose aus Plastik, paar grose Muttern rein und dann werden die Ähren durch Schütteln ausgedroschen.

Gruß Thomas
das ist mal ein Tipp :daumen1: :daumen:, auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen. das werde ich mal ausprobieren.
Gruß
Frank

Ich nutze dazu eine alte Dose mit Fliegengift für den Stall. Halber Liter Inhalt schöner großer Schraubdeckel dran. Geht top, mach ich seit Jahren so.

Gruß
Thomas
Gespeichert
:robust901:  FarmPartner der FarmSaat AG   :robust901:

EWD

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 590
Re: Minibatt Probendrescher, wer hat es, ist es brauchbar?
« Antwort #36 am: 11. Juli 2018, 13:19:25 »

Mit dem Minibatt erziele ich bessere, genauere Proben,
die viel näher am realen Ergebnis liegen.

Außerdem habe ich schnell mal eine größere Menge
für eine z.B. Ganzkornmessung zusammen.
Gespeichert

monsato

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 905
Re: Minibatt Probendrescher, wer hat es, ist es brauchbar?
« Antwort #37 am: 11. Juli 2018, 21:50:33 »

hay

das der aku nicht hineinpasst in den koffer wenn er angebaut ist hat auch vorteile.

mann kann ihn über winter nicht vergessen und sollte er dann oxidieren dann währs schlecht also ich bin froh wenn er ab muß.

wenn ichs eilig hab liegt der sowieso im kofferaum meines ackerautos  in dem kübel wo ich die proben reinschütte danach ,inkl den 2 plastikbehältern ion den koffer kommt nur der minipat dann .

so bin ich schnell bei der nächsten probe am nächsten feld.
Gespeichert

Simon

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 420
Re: Minibatt Probendrescher, wer hat es, ist es brauchbar?
« Antwort #38 am: 11. Juli 2018, 22:52:46 »

Moin,
für das HE50 braucht es nur ne kleine Menge, ich habe dazu eine Schraubdose aus Plastik, paar grose Muttern rein und dann werden die Ähren durch Schütteln ausgedroschen.

Gruß Thomas

Moin,

gute Idee.
Normal nehme ich eine runde Gelbschale und reibe dadrüber die Ähren mit der Hand aus.
Wie trennst du die Spreu vom Weizen, einfach auspusten oder hast da auch so einen guten Trick für?

Gruß
Simon
Gespeichert
Wat den Eenen sin Uhl', ist den Annern sin Nachtigall.

Thomas

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 488
  • Beruf: Staatl. gepr. Landwirt
  • Facit omnia voluntas.
    • Kartoffelhof Schultze
Re: Minibatt Probendrescher, wer hat es, ist es brauchbar?
« Antwort #39 am: 12. Juli 2018, 12:12:57 »

Moin,
für das HE50 braucht es nur ne kleine Menge, ich habe dazu eine Schraubdose aus Plastik, paar grose Muttern rein und dann werden die Ähren durch Schütteln ausgedroschen.

Gruß Thomas

Moin,

gute Idee.
Normal nehme ich eine runde Gelbschale und reibe dadrüber die Ähren mit der Hand aus.
Wie trennst du die Spreu vom Weizen, einfach auspusten oder hast da auch so einen guten Trick für?

Gruß
Simon

Auspusten oder wenn es mehr ist oder schwieriger, dann schütte ich das ganze dann in eine Gelbschale und puste dann da drin rum.

Genauigkeit passte bisher immer gut.

Gruß
Thomas
Gespeichert
:robust901:  FarmPartner der FarmSaat AG   :robust901:
 

Alles zum Thema Area51