www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de
 
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Welche Herbizidstrategie in Mais-Bohnengemenge  (Gelesen 8983 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Gutbrod1032

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 186
  • Beruf: studierender Landwirt
Re: Welche Herbizidstrategie in Mais-Bohnengemenge
« Antwort #60 am: 29. Mai 2018, 23:06:44 »

Habe auf meiner Fläche den Rand an zwei Stellen nun doch gegen Hirse behandeln müssen, sind aber nur jeweils 3m - das war mir doch zu viel. Hier und da kommt nun ein Gänsefuß hoch ein wenig Nachtschatten, ansonsten hat die VA sehr gut gezogen.

Durch die Saat mit der Drillmaschine sieht die Fläche sehr chaotisch aus, mich haben schon einige Berufskollegen drauf angesprochen  ;D
Mit was hast du die drei Meter behandelt, das Mais und Bohnen stehen bleiben?
Gespeichert
Immer diese Werbung für rot-gelben Stahl...

Felix

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 604
  • Beruf: Produktmanager
Re: Welche Herbizidstrategie in Mais-Bohnengemenge
« Antwort #61 am: 30. Mai 2018, 18:38:16 »

Habe auf meiner Fläche den Rand an zwei Stellen nun doch gegen Hirse behandeln müssen, sind aber nur jeweils 3m - das war mir doch zu viel. Hier und da kommt nun ein Gänsefuß hoch ein wenig Nachtschatten, ansonsten hat die VA sehr gut gezogen.

Durch die Saat mit der Drillmaschine sieht die Fläche sehr chaotisch aus, mich haben schon einige Berufskollegen drauf angesprochen  ;D
Mit was hast du die drei Meter behandelt, das Mais und Bohnen stehen bleiben?

Gehe nicht davon aus das die Bohnen dort stehen bleiben, wie gesagt nur kleine Randstreifen.
Gespeichert
"Dem Mutigen gehört die Welt, frisch gewagt ist halb gewonnen"

Felix

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 604
  • Beruf: Produktmanager
Re: Welche Herbizidstrategie in Mais-Bohnengemenge
« Antwort #62 am: 10. Juni 2018, 15:39:43 »

Die Bohnen fangen an zu klettern, der Flächenrand ist sauber, in der Fläche stehen ein paar Hirsen und mal ne Melde - nix wildes.

Bisher siehts ganz gut aus, ich bin echt gespannt was das gibt und vor allem ob das in den Hacker geht  ;D
Gespeichert
"Dem Mutigen gehört die Welt, frisch gewagt ist halb gewonnen"

Felix

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 604
  • Beruf: Produktmanager
Re: Welche Herbizidstrategie in Mais-Bohnengemenge
« Antwort #63 am: 16. Juli 2018, 21:46:46 »

Immerhin sieht die wilde Mischung aus Mais und Bohnen auf dem eher wassernahen Sand überwiegend gut aus ... aber der eine Hektar reißt nicht viel raus.
Gespeichert
"Dem Mutigen gehört die Welt, frisch gewagt ist halb gewonnen"
 

Bild des Tages