www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de
 
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Welche Herbizidstrategie in Mais-Bohnengemenge  (Gelesen 8985 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Amalie18

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 63
Welche Herbizidstrategie in Mais-Bohnengemenge
« am: 12. Mai 2017, 18:18:19 »

Hallo,

ich als Pflanzenschutzlaie habe wieder mal eine Frage an die Pflanzenschutzspezialisten.
Habe vor heuer einen Versuch mit Mais-Bohnengemenge zu machen.
Dazu habe ich ein paar Fragen:
Laut diverser Artikel soll Stomp/Spectrum im Vorauflauf gut funktionieren.
Ich habe diesen Versuch auf einem Wiesenumbruch vor. Hier erwarte ich nicht unbedingt das übliche Begleitunkraut.
Allerdinge werden ein paar Altgräser durchkommen.
Funktioniert hier dieser Mix? Welche Aufwandmenge, wie lange nach Saat soll ich warten, bzw. wie lange darf ich max. warten?
Oder habt ihr Alternativen für mich?
Werde den Versuch, falls der Pflanzenschutz nicht in die Hose geht, gerne hier dokumentieren.

Danke für eure Hilfe
Gespeichert


Panta rhei

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 832
Re: Welche Herbizidstrategie in Mais-Bohnengemenge
« Antwort #1 am: 12. Mai 2017, 21:07:28 »

Ich habe das Mitte der Woche gespritzt, etwa 4 Tage nach der Aussaat.
Einen Liter Glyphos habe ich auch zu gemischt.
Spectrum 1,4 l/ha und Stomp Aqua 2,8l/ha ist die empholene Aufwandmenge.

Hast Du Stangenbohnen ?
Gespeichert
Es sind nicht die schlechten Jahre, die uns Probleme bereiten, es sind die falschen Entscheidungen in den guten Jahren!
Standort: westliches Moseltal

Amalie18

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 63
Re: Welche Herbizidstrategie in Mais-Bohnengemenge
« Antwort #2 am: 13. Mai 2017, 14:14:13 »

Ja, sind Stangenbohnen von KWS. Habe jetzt 1 ha aus Interesse angebaut.
Düngung war 30 m³ verdünnte Rindergülle vor der Saatbettbereitung und 200 kg DAP.
3 Sorten Mais und die Bohnen ca. im Verhältnis 3:1 gemischt und in einer Überfahrt das Gemenge mit 9 Pflanzen/m² gesät.

Dann werde ich es dir gleich tun.
Hast du schon Erfahrung mit dem Gemenge?

Gespeichert

Panta rhei

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 832
Re: Welche Herbizidstrategie in Mais-Bohnengemenge
« Antwort #3 am: 13. Mai 2017, 16:10:50 »

Nein, auch das erste Jahr mit den Sorten von KWS.
Ich habe aber noch Saatgut zugekauft und grob 2,5 ha gesät.
Ich hab zwei separate Fahrten mit der EKD gemacht. 7 Körner Mais und etwa 5 Körner Bohnen.
Die Bohnen konnte ich nicht weiter reduzieren, da eine Kette zu lang war um eine andere Übersetzung zu fahren.

Im nächsten Jahr will ich die Bohnen zwei, drei Wochen später säen. Ich habe die Pflegebereifung des Spritzschleppers auf 2,1m Spur setzen können. Damit kann ich dann drei Reihen überfahren und die Bohnenreihen kommen dann etwa mittig zwischen die Maisreihen.....so der Plan :net:
Gespeichert
Es sind nicht die schlechten Jahre, die uns Probleme bereiten, es sind die falschen Entscheidungen in den guten Jahren!
Standort: westliches Moseltal

Amalie18

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 63
Re: Welche Herbizidstrategie in Mais-Bohnengemenge
« Antwort #4 am: 14. Mai 2017, 18:44:34 »

Hast du sie für Biogas angebaut?
Warum versucht du die Mischung? Welche Sorte Mais hast du genommen?
Was versprichst du dir von dem späteren Termin?
Habe auch überlegt sie später zu bauen, war aber dann doch zu faul.
Ich denke ein zweiter Saattermin bringt weniger Konkurrenzdruck. Warum möchtest du später bauen?
Gespeichert

Panta rhei

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 832
Re: Welche Herbizidstrategie in Mais-Bohnengemenge
« Antwort #5 am: 14. Mai 2017, 19:17:14 »

Das Gemenge soll in die  BGA.
Derzeit ist ja wohl noch nicht ganz klar, ob die Bohnen bekömmlich/giftig für Wiederkäuer sind.
Falls das geklärt ist bis Herbst, gehen die evtl. an einen Rinderhalter um den Futterwert zu beurteilen.
Maissorte ist Figaro .
Ich hab derzeit keinen Plan, wie die beiden Sorten sich gegeneinander beeinflussen. Der Masseertrag muß aber wohl vom Mais kommen.
Falls die Sache einigermaßen gelingt, hätte ich eine passende Leguminosenkultur für "Vielfältige Fruchtfolge"
Dann könnte ich im nächsten Jahr im größeren Umfang einsteigen.
Gespeichert
Es sind nicht die schlechten Jahre, die uns Probleme bereiten, es sind die falschen Entscheidungen in den guten Jahren!
Standort: westliches Moseltal

Amalie18

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 63
Re: Welche Herbizidstrategie in Mais-Bohnengemenge
« Antwort #6 am: 14. Mai 2017, 19:47:10 »

Ich hatte letztes Jahr im März/April Frau Barth vom Thünen-Institut über die Verwendung in der Rinderfütterung gefragt.
Ihre Antwort dazu war:
"gestern haben wir den Versuch abgeschlossen und natürlich dauert es noch etwas mit der Auswertung. Auf jeden Fall haben wir in den vier Wochen, in den wir die Mais-Bohnen-Silage verfüttert haben, keine offensichtlichen Nachteile feststellen. Unser Bohnenanteil war auch relativ gering (ca. 7 %), aber der Proteingehalt lag doch über der Maissilage.
 Kurz und gut: die Kühe haben die Mais-Bohnen-Silage gut angenommen. Die exakten Zahlenwerte können wir aber erst nach der Auswertung veröffentlichen."

Seitdem habe ich nicht mehr gefragt. Werde sie aber wieder mal kontaktieren und fragen ob es Neuigkeiten gibt.
Gespeichert

Tim

  • Moderator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7 499
Re: Welche Herbizidstrategie in Mais-Bohnengemenge
« Antwort #7 am: 14. Mai 2017, 20:15:08 »

Wir hatten dieselbe Idee hier auch schon - konnten die knöteriche (nur Bandur im vorauflauf)  aber nicht kontrollieren. Vielleicht hätte man mit Basagran noch was retten können,  doch das war nicht im mais zugelassen und ich bin mir bis heute noch nicht sicher wie in den mischkulturen im kontrollfall Verfahren wird (wäre ja schon kompliziert wenn in Bohnen/Erbsen Mischung Folicur eingesetzt wird...)

Ausserdem kam es zu hohen Verlusten der Bohnen zur ernte - die waren dann schon druschreif und bei Kontakt mit dem maisgebiss platzten sie.

Die silage war ok - bohnenbestand war bei 35 Pflanzen je m2 und 8 Pflanzen je m2 beim mais.
Das hätte wohl gereicht um min. 50% leguminosenanteil abzusichern.

Mfg tim
« Letzte Änderung: 14. Mai 2017, 20:20:29 von Tim »
Gespeichert

Amalie18

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 63
Re: Welche Herbizidstrategie in Mais-Bohnengemenge
« Antwort #8 am: 14. Mai 2017, 21:27:50 »

35 Bohnen klingt aber verdammt viel. Das waren Ackerbohnen oder so, stimmt´s?
35 Stangenbohnen würden doch den ganzen Mais in die Knie zwingen, denke ich. Und Platz würden
sie vermutlich auch nicht auf einem m² haben.
Gespeichert

FFFlorian

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 210
  • errare humanum est
Re: Welche Herbizidstrategie in Mais-Bohnengemenge
« Antwort #9 am: 14. Mai 2017, 22:06:33 »

KWS empfiehlt doch ehr 3 bohnen und 6-8 mais pro m2 wenn ich mich richtig erinnere...
Gespeichert

Tim

  • Moderator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7 499
Re: Welche Herbizidstrategie in Mais-Bohnengemenge
« Antwort #10 am: 14. Mai 2017, 22:22:05 »

Ja ackerbohnen,  sorry
Gespeichert

Panta rhei

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 832
Re: Welche Herbizidstrategie in Mais-Bohnengemenge
« Antwort #11 am: 21. Mai 2017, 20:36:37 »

Der Bestand ist derzeit sehr sauber, lediglich Ackerwinden findet man.
Mais ist am Auflaufen, Bohnen werden wohl Mitte der Woche folgen.
Gespeichert
Es sind nicht die schlechten Jahre, die uns Probleme bereiten, es sind die falschen Entscheidungen in den guten Jahren!
Standort: westliches Moseltal

Panta rhei

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 832
Re: Welche Herbizidstrategie in Mais-Bohnengemenge
« Antwort #12 am: 21. Mai 2017, 20:38:20 »

Der Bestand ist derzeit sehr sauber, lediglich Ackerwinden findet man.
Mais ist am Auflaufen, Bohnen werden wohl Mitte der Woche folgen.


Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk

Gespeichert
Es sind nicht die schlechten Jahre, die uns Probleme bereiten, es sind die falschen Entscheidungen in den guten Jahren!
Standort: westliches Moseltal

Amalie18

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 63
Re: Welche Herbizidstrategie in Mais-Bohnengemenge
« Antwort #13 am: 21. Mai 2017, 22:38:02 »

Danke nochmals für deine Empfehlung. Bin 1:1 die selbe Mischung gefahren.
Der Acker ist fast Blitzbank.
Meine Mais ist auch schon da, Bohnen auch zum Teil. Laufen aber nicht so gleichmäßig auf wie der Mais.
Vielleicht hätte ich eine Keimprobe machen sollen. Ist Saatgut vom Vorjahr.
Werde morgen mal Fotos einstellen.


« Letzte Änderung: 22. Mai 2017, 12:20:12 von Amalie18 »
Gespeichert

Amalie18

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 63
Re: Welche Herbizidstrategie in Mais-Bohnengemenge
« Antwort #14 am: 22. Mai 2017, 12:17:30 »

Hier mal ein paar Bilder

« Letzte Änderung: 22. Mai 2017, 12:20:24 von Amalie18 »
Gespeichert
 

Alles zum Thema Area51