www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de
 
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Neue Pflanzenschutzspritze  (Gelesen 60802 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

JoBeck

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 879
Re: Neue Pflanzenschutzspritze
« Antwort #30 am: 26. März 2017, 09:35:49 »

Ich hab auch eine die bei pieper überarbeitet wurde!

Jetzt bei der geplanten umrüstung auf SC hat er auch ein angebot abgegeben und war bemüht. Die Müller leute hatte das gar nicht nötig!
Gespeichert

Rhoihesse

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 280
Re: Neue Pflanzenschutzspritze
« Antwort #31 am: 26. März 2017, 11:25:13 »

Die pieperseite kannte ich schon von inuma.
Bin am überlegen auf Amazone umzusteigen mit GPS-Switch. Da hab ich nur ein System und keine zwei Rechner. Plus schlagkartei auf Tablett. Klar ist irgendwo auch eine Kostenfrage. Aber ihr habt dan für alles zurzeit einen extra Rechner. Bin noch soweit jungfräulich. Spritze mit 5 teilbreiten handgesteuert aus der Kabine. Streuer hydraulisch gesteuert aus der Kabine. Beides gut gebraucht kein Schrott aber in naher Zukunft zu erneuern.
Gespeichert

NobbyNobbs

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4 677
  • Beruf: Agraringenieur, Landwirt
Neue Pflanzenschutzspritze
« Antwort #32 am: 28. März 2017, 09:44:24 »

Wenn du bis zum 1.7 warten kannst und 24 m auch ok wären hätte ich was feines für dich. Rts 4500l bj2001 vor 1,5 Jahren durch die piepers komplett überholt mit neuem gestänge, komplett isoBus, Luftfederung, section controll, deichsellenkung über gyroskop, tank controll... verlässt den Hof wegen bio Umstellung.
Mfg



Bei nem Pieper Gestänge scheints ja kein Problem zu sein rechts und links 1,5 Meter dranzuschrauben. Nobby schrieb,daß er 24Meter in 7 Teilbreiten hat und die 2x1,5m jeweils ne separate Teilbreitenschaltung. Jetzt muss Nobby mir nur mal die Aufteilung der 7 Teilbreiten erklären.Bei reduzieren auf 24m ist der vorteil klar,aber wo ist der Vorteil bei automatischer Teilbreitenschaltung?


                        Vielen Dank für Antwort


Du stellst ja am Computer Überlappungsgrenzen/-toleranzen ein. Zum Beispiel Feldrand 0 Toleranz. Im  Schlag habe ich 30 cm. Heisst, wenn irgendwo weniger als 30 cm überlappt wurde springt die Teilbreite an bzw. bleibt an. Das ist meistens außen der Fall, beim Parallelfahren oder so. So, Gesetz dem Fall das tritt jetzt ein. Du hast nur eine 0,1 m Überlappung im Keil oder wie auch immer-> die äußere Teilbreite springt an. Bei die spritzt sie dann wegen 10 cm ganze 3 m. Bei mir bloß 1,5.


 Das ist verständlich. Und wie sind die anderen 7 Teilbreiten aufgeteilt?   was tsasat geschriebn hat ist ja die absolute Luxusversion.. :)


1,5-1,5-3-4,5-6-4,5-3-1,5-1,5




Gesendet von iPhone mit Tapatalk
« Letzte Änderung: 28. März 2017, 11:48:08 von NobbyNobbs »
Gespeichert
Ich mach's einfach mal!

Christian2

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 753
Re: Neue Pflanzenschutzspritze
« Antwort #33 am: 28. März 2017, 18:38:38 »

Bin am überlegen auf Amazone umzusteigen mit GPS-Switch. Da hab ich nur ein System und keine zwei Rechner. Plus schlagkartei auf Tablett. Klar ist irgendwo auch eine Kostenfrage. Aber ihr habt dan für alles zurzeit einen extra Rechner. Bin noch soweit jungfräulich. Spritze mit 5 teilbreiten handgesteuert aus der Kabine. Streuer hydraulisch gesteuert aus der Kabine. Beides gut gebraucht kein Schrott aber in naher Zukunft zu erneuern.

Ich habe das auch mal gehabt, einen Computer für Düngerstreuer und Sämaschine von Amazone. Das funktioniert an sich ganz gut, hat aber Nachteile, wenn man irgendwann nur eins von beidem umtauschen möchte. Einen Düngerstreuer ohne Bedienteil kann man schlecht verkaufen.
Gespeichert

DerJo

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 611
  • Beruf: Agricola
Re: Neue Pflanzenschutzspritze
« Antwort #34 am: 18. April 2017, 17:52:05 »

Für die Zukunft wünsche ich mir eine größere (überdimmensionierte) Spritze:
6000 l
27 m
Section Control
Umlaufsystem
11 Teilbreiten
Distance Control
Düsenabstand 25cm wegen Schleppschläuchen
(oder Schleppschlauchverband)
Möglichkeit der Düngung nach Applikationskarten
Automatische Reinigung
geringe Restmenge

Auf eine Lenkung kann ich verzichten.

Welche Ausstattung hab ich noch vergessen?

Neu ist mir so ein Gerät zu teuer. Deshalb bin ich auf der suche nach einer gebrauchten.
In welcher Rangfolge seht ihr die Hersteller hinsichtlich Gestängeführung und Haltbarkeit?
Dammann - Lemken - Inuma - John Deere - Amazone ?

Wie lang hält so ein Monster?
Wenn ich 60.000 ha höre schlackern mir erst einmal die Ohren.


Gespeichert

nofear

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5 580
Re: Neue Pflanzenschutzspritze
« Antwort #35 am: 18. April 2017, 18:12:15 »

Mittlerweile steht da wohl Horsch/Leeb an erster Stelle. Neulistenpreis in der von Dir genannten Ausstattungsvariante so reichlich 100.000€ ...

musst noch paar Jährchen warten, die sind alle noch zu neu  ;)
Gespeichert
„Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier.“ (M. Gandhi)

„Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.” (R. Niebuhr)

aelbler

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 593
  • Beruf: hab ich
Re: Neue Pflanzenschutzspritze
« Antwort #36 am: 18. April 2017, 18:17:21 »



Wie lang hält so ein Monster?
Wenn ich 60.000 ha höre schlackern mir erst einmal die Ohren.


Naja, bei sovielen ha kannst ja was ausgeben............
Gespeichert

Euro-T

  • Moderator
  • *****
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 8 408
  • Beruf: Zirkusdirektor
Re: Neue Pflanzenschutzspritze
« Antwort #37 am: 18. April 2017, 19:29:56 »

Mittlerweile steht da wohl Horsch/Leeb an erster Stelle. Neulistenpreis in der von Dir genannten Ausstattungsvariante so reichlich 100.000€ ...

musst noch paar Jährchen warten, die sind alle noch zu neu  ;)

Ich möchte an der Stelle mal an die Zuschüsse für moderne Feldspritzen erinnern, die es bis 2019 gibt.

Macht doch ein paar €uronen aus, zum Schluß.

Meine derzeitige Wertüng wäre:

Horsch

lange nix

Agripp/Inuma

Damann

End of story.

Die Gewichtung basiert unter Betrachtung aller relevanten Faktoren und gibt nur meine persönliche Meinung wieder.
Gespeichert
Gruß

~~ Olli

Thomas

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 442
  • Beruf: Staatl. gepr. Landwirt
  • Facit omnia voluntas.
    • Kartoffelhof Schultze
Re: Neue Pflanzenschutzspritze
« Antwort #38 am: 18. April 2017, 19:30:18 »

Für die Zukunft wünsche ich mir eine größere (überdimmensionierte) Spritze:
6000 l
27 m
Section Control
Umlaufsystem
11 Teilbreiten
Distance Control
Düsenabstand 25cm wegen Schleppschläuchen
(oder Schleppschlauchverband)
Möglichkeit der Düngung nach Applikationskarten
Automatische Reinigung
geringe Restmenge

Auf eine Lenkung kann ich verzichten.

Welche Ausstattung hab ich noch vergessen?

Neu ist mir so ein Gerät zu teuer. Deshalb bin ich auf der suche nach einer gebrauchten.
In welcher Rangfolge seht ihr die Hersteller hinsichtlich Gestängeführung und Haltbarkeit?
Dammann - Lemken - Inuma - John Deere - Amazone ?

Wie lang hält so ein Monster?
Wenn ich 60.000 ha höre schlackern mir erst einmal die Ohren.

Zuwenig Teilbreiten mMn. Ich würde idealerweise auf Einzeldüsenschaltung gehen oder zumindest jeden Meter. Vor allem, wenn da schon Section control dabei ist und so viel Geld ausgegeben werden soll.

Gruß
Thomas
Gespeichert
:robust901:  FarmPartner der FarmSaat AG   :robust901:

Euro-T

  • Moderator
  • *****
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 8 408
  • Beruf: Zirkusdirektor
Re: Neue Pflanzenschutzspritze
« Antwort #39 am: 18. April 2017, 19:34:38 »

Für die Zukunft wünsche ich mir eine größere (überdimmensionierte) Spritze:
6000 l
27 m
Section Control
Umlaufsystem
11 Teilbreiten
Distance Control
Düsenabstand 25cm wegen Schleppschläuchen
(oder Schleppschlauchverband)
Möglichkeit der Düngung nach Applikationskarten
Automatische Reinigung
geringe Restmenge

Auf eine Lenkung kann ich verzichten.

Welche Ausstattung hab ich noch vergessen?

Neu ist mir so ein Gerät zu teuer. Deshalb bin ich auf der suche nach einer gebrauchten.
In welcher Rangfolge seht ihr die Hersteller hinsichtlich Gestängeführung und Haltbarkeit?
Dammann - Lemken - Inuma - John Deere - Amazone ?

Wie lang hält so ein Monster?
Wenn ich 60.000 ha höre schlackern mir erst einmal die Ohren.

Zuwenig Teilbreiten mMn. Ich würde idealerweise auf Einzeldüsenschaltung gehen oder zumindest jeden Meter. Vor allem, wenn da schon Section control dabei ist und so viel Geld ausgegeben werden soll.

Gruß
Thomas

Wenngleich es vollkommen richtig ist, so ist diese Ausstattung auf dem Gebrauchtmarkt noch nicht allzu häufig anzutreffen wohl..

Wobei ich nach wie vor meiner Meinung treu bleibe, das die äusseren 1...2...3 Düsen die größte Relevanz für eine kleine Teilung haben.
Nach innen hin spielt eine kleine Teilung ihre Stärke nur bei überdurchschnittlich vielen Keilen aus.

Bezahlbar möglich kann so was mittels einer überholten Gebrauchtmaschine werden, ich brauche ja den Namen jetzt nicht zum 1000. Mal nennen  ;D
Gespeichert
Gruß

~~ Olli

Ruedi

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 349
    • www.hillhoppergoslar.de
Re: Neue Pflanzenschutzspritze
« Antwort #40 am: 18. April 2017, 20:33:59 »

Ich fahre seit 3 Jahren eine Amazone UX 5200 und kann bisher nicht klagen , immer einsatzbereit und funzt alles .

Gruß
Rüdi
Gespeichert
Jeder Tag ohne lachen ist ein verlorener Tag

DerJo

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 611
  • Beruf: Agricola
Re: Neue Pflanzenschutzspritze
« Antwort #41 am: 18. April 2017, 20:39:34 »

Horsch wird bisher kaum angeboten...
Gespeichert

DerJo

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 611
  • Beruf: Agricola
Re: Neue Pflanzenschutzspritze
« Antwort #42 am: 18. April 2017, 20:43:38 »

Bezahlbar möglich kann so was mittels einer überholten Gebrauchtmaschine werden, ich brauche ja den Namen jetzt nicht zum 1000. Mal nennen  ;D

Der Name, der nicht genannt werden darf, ist mir inzwischen auch bekannt. ;D
« Letzte Änderung: 18. April 2017, 20:57:57 von DerJo »
Gespeichert

DerJo

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 611
  • Beruf: Agricola
Re: Neue Pflanzenschutzspritze
« Antwort #43 am: 18. April 2017, 20:53:17 »


Zuwenig Teilbreiten mMn. Ich würde idealerweise auf Einzeldüsenschaltung gehen oder zumindest jeden Meter. Vor allem, wenn da schon Section control dabei ist und so viel Geld ausgegeben werden soll.

Einzeldüsenschaltung fänd ich auch schick, ist aber mit Elektrik an jeder Düse recht aufwändig und wird bisher wohl nicht oft verkauft.
Die gruppenweise pneumatische Einzeldüsenschaltung ist wohl deutlich robuster und bewährt.

3-Meter-Teilbreiten halte ich für einen guten Kompomiss und erleichtern das Spritzen, wenn ich beim Drillen mal wieder mit den Fahrgassen durcheinandergekommen bin.
Macht 9
plus 2 mal 1 Meter für den Gewässerabstand
macht 11 Teilbreiten
Gespeichert

Henrik

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 8 502
    • Unser Hof
Re: Neue Pflanzenschutzspritze
« Antwort #44 am: 18. April 2017, 21:07:57 »

Mittlerweile steht da wohl Horsch/Leeb an erster Stelle. Neulistenpreis in der von Dir genannten Ausstattungsvariante so reichlich 100.000€ ...

musst noch paar Jährchen warten, die sind alle noch zu neu  ;)

Ich möchte an der Stelle mal an die Zuschüsse für moderne Feldspritzen erinnern, die es bis 2019 gibt.

Macht doch ein paar €uronen aus, zum Schluß.

Meine derzeitige Wertüng wäre:

Horsch

lange nix

Agripp/Inuma

Damann

End of story.

Die Gewichtung basiert unter Betrachtung aller relevanten Faktoren und gibt nur meine persönliche Meinung wieder.

Wenn die Horsch funktioniert, dann ist sie denke ich die beste Spritze derzeit. Inuma gibt es nicht mehr. Agripp gehört in meine augen heute nicht mehr zu den High End spritzen. Das mag vor 5-6 Jahren noch anders gewesen sein. Hier im Norden spielt sich eingentlich im größeren bzw. innovativen Bereich alles bei Amazone, Dammann und Horsch ab. Das geben die Händler hier auch mehr oder weniger offen zu. Die anderen Spritzen wie John Deere, Lemken usw. sind sicher für die meisten betriebe nicht schlecht, für die meisten Betriebe auch mehr als ausreichend !

Wir lange hält so eine Spritze, meine Dammann hat nun um die 60.000 ha runter, da ist nicht geplant das die in nächster Zeit vom Hof geht. Spritzen die viel im Jahr machen, machen mehr als 20.000 ha im Jahr.
Gespeichert
 

Alles zum Thema Area51