www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de
 
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Seiten: 1 ... 46 47 [48] 49 50 ... 94   Nach unten

Autor Thema: 2017 - Was tut sich auf den Feldern?  (Gelesen 182222 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

brookie

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 966
Re: 2017 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #705 am: 19. Juni 2017, 23:24:01 »

Ich war heute Abend auch kurz an unserer "Aussenstelle Taubertal", und bin etwas erschrocken, wie weit die Abreife von Gerste schon fortgeschritten ist. Auf den steinigen, flachgründigen Stellen konnte man auch schon deutlich sehen, wie die Triticale zeichnet.
Bin jedes mal erstaunt, was die 15 km Luftlinie ausmachen. Bei uns fängt die Wintergerste gerade am Anwender an heller zu werden, aber Weizen steht noch im satten Grün auf den Feldern. Aber auch da sollten die nächsten Tage nochmal ein paar Tropfen von oben kommen, ansonsten kann es bei den gemeldeten Temperaturen jenseits der 30 Grad sehr schnell Richtung Abreife gehen. Auf unseren tonigen Böden ist das immer eine Momentaufnahme, gestern noch alles wunderbar, und heute schon zeichnet der Bestand ob des fehlenden Niederschlags.
Gespeichert

Desperado

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 622
Re: 2017 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #706 am: 20. Juni 2017, 17:44:47 »

Ich war heute Abend auch kurz an unserer "Aussenstelle Taubertal", und bin etwas erschrocken, wie weit die Abreife von Gerste schon fortgeschritten ist. Auf den steinigen, flachgründigen Stellen konnte man auch schon deutlich sehen, wie die Triticale zeichnet.
Bin jedes mal erstaunt, was die 15 km Luftlinie ausmachen. Bei uns fängt die Wintergerste gerade am Anwender an heller zu werden, aber Weizen steht noch im satten Grün auf den Feldern. Aber auch da sollten die nächsten Tage nochmal ein paar Tropfen von oben kommen, ansonsten kann es bei den gemeldeten Temperaturen jenseits der 30 Grad sehr schnell Richtung Abreife gehen. Auf unseren tonigen Böden ist das immer eine Momentaufnahme, gestern noch alles wunderbar, und heute schon zeichnet der Bestand ob des fehlenden Niederschlags.


Die knapp 2°C, die es hier in der Mergentheimer Ecke im Sommer wärmer ist, machen sich halt schon bemerkbar. Und wir haben halt auch nicht diese tiefgründigen Böden.
Gespeichert

John Deere 7830

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 995
  • Beruf: Landwirt und Kunstmitarbeiter
Re: 2017 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #707 am: 21. Juni 2017, 17:17:28 »

Heute früh letzte Durchfahrt im Mohn - Blütenbehandlung.

Leider heuer auf sehr schlechten Böden und durch eine Herbizidmaßnahme zum falschen Zeitpunkt schaut das ganze vor allem zum Vorjahr sehr schlecht aus.
Gespeichert
Nur wer seinen eigenen Weg geht, kann Spuren hinterlassen.

Mulchsaat

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3 023
2017 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #708 am: 26. Juni 2017, 10:58:06 »

Edit: Dann nehmen wir das eben wieder weg
« Letzte Änderung: 26. Juni 2017, 15:26:49 von Mulchsaat »
Gespeichert
Man sieht nicht, wie lange du auf dem Acker warst,
aber lange sieht man, wie du auf dem Acker warst...

FFFlorian

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 903
  • errare humanum est
Re: 2017 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #709 am: 26. Juni 2017, 14:40:54 »

https://doodle.com/poll/keaxe3uz5p4nfgum

Wer Zeit und Lust hat... vielleicht bekommen wir ja ein Treffen hin?
Gibt Treads in denen das besser passt...
Gespeichert

Schorsch

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4 176
Re: 2017 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #710 am: 28. Juni 2017, 07:41:05 »

Danke. Ich hatte die Online Feldbegehung nicht verfolgt.
Gespeichert

Grenzstein

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 786
Re: 2017 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #711 am: 29. Juni 2017, 08:29:31 »

Wir haben hier jetzt über Nacht 30 mm Niederschlag bekommen.
Für die tiefgründigen Tallagen und Mais ideal.

Aber...
Für die flachgründigen Hänge und Bergkuppen leider zu spät.
Weizen, Raps und Sommergerste sind dort vertrocknet. Bei Triticale ist nur jede zweite oder dritte Spindelstufe bekörnt.

Die Körner der SG sind fast hart obwohl die Ähre noch tlw.der Blattscheide vom Fahnenblatt stecken geblieben ist.
Sind solch abgereifte Pflanzen noch in der Lage das Wasser zumindest noch zu einem höheren TKG zu verwerten?

VG Simon
Gespeichert
Hat der Bauer Geld, hat es auch die ganze Welt!

klausg

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 505
  • Beruf: Landwirtschaftsmeister
Re: 2017 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #712 am: 29. Juni 2017, 08:39:44 »

Das wird der Regen nix mehr helfen - im Gegenteil - durch den Regen wachsen die Pilze auf dem toten Gewebe um so schneller. Und wenn Du Pech hast, kommen von unten noch grüne Nachschosser hoch.
Gespeichert

Stanky

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 192
Re: 2017 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #713 am: 29. Juni 2017, 09:26:50 »

Moin,
das denke ich auch, das gibt Zwiewuchs.
Gruß
Frank
Gespeichert
De een hett een Rittergut, de anner ritt dat Gitter rut.

BNT

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5 915
Re: 2017 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #714 am: 29. Juni 2017, 09:54:39 »

Zwiewuchs? Wie heißt das böse Wort dazu noch mal? Sikkation.  :P
Gespeichert

wolf

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 973
Re: 2017 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #715 am: 29. Juni 2017, 10:21:43 »

Wenns Braugerste werden soll ist aber sowieso nix mit Sikkation.

nofear

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5 047
Re: 2017 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #716 am: 29. Juni 2017, 10:31:07 »

Die Bedenken und Nachschosseransätze habe ich in meiner Braugerste auch... allerdings in wesentlich früherem Stadium und nicht so vertrocknet.
Aber zur Bestockung war es sehr trocken, deshalb hat die auch nur 2-3 Triebe/Pflanze gemacht (bei relativ dünner Saat von 300K/² für die späte Saatzeit...)  und obwohl der Dünger (ASS) da schon komplett drauf war kamen mit der Feuchtigkeit (40mm vor drei-vier Wochen) noch Triebe nach. Die kleinen Ähren sind halt viel später und körnen aber trotzdem noch ein jetzt.
So ein relativ dünner Bestand ist zwar deutlich weniger lagergefährdet, aber auch anfällig für Spätverunkrautung  >:(

Ansonsten: Grasuntersaat im Mais perfekt angeregnet: 13mm in 15 Minuten. Sonst keine Schäden weiter, vereinzelt leichter kleiner Hagel.
Manko dabei: War noch nicht ganz fertig mit Folicur im späten Weizen... war nur angetrocknet. Hab dann gestern Abend noch den Rest ausgebracht mal sehen ob man Unterschiede sieht.
« Letzte Änderung: 29. Juni 2017, 10:54:54 von nofear »
Gespeichert
„Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier.“ (M. Gandhi)

„Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.” (R. Niebuhr)

Heico

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 459
Re: 2017 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #717 am: 29. Juni 2017, 12:12:03 »

Seit der Sikkation ist der Schwadmäher vom Markt verdrängt worden. Also die Möglichkeiten gibt es immer noch und ich sehe in Zukunft ein gewisses Marktpotential für neue Schwadmäher.
Gespeichert

Stanky

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 192
Re: 2017 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #718 am: 29. Juni 2017, 13:42:38 »

Moin,
Seit der Sikkation ist der Schwadmäher vom Markt verdrängt worden. Also die Möglichkeiten gibt es immer noch und ich sehe in Zukunft ein gewisses Marktpotential für neue Schwadmäher.
aber wer hat denn noch eine Pick Up für den Drescher? Und über engere Ährenheber ist einfach schei.. ;). Ich glaube das nicht so wirklich, für Sonderkulturen mag das sein, aber für Massenware eher nicht.
Gruß
Frank
Gespeichert
De een hett een Rittergut, de anner ritt dat Gitter rut.

Heico

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 459
Re: 2017 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #719 am: 29. Juni 2017, 15:08:44 »

Wir fahren einfach mit normalem Ährenheberbesatz unter dem Schwad durch. Pick Up drischt in der Ware.
Bei normalen Kulturen waren die Erbsen gut damit zu machen.
Getreide wird ja immer reif wenn man wartet.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 46 47 [48] 49 50 ... 94   Nach oben
 

Alles zum Thema Area51