www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de
 
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: SAPOS RTK in Thüringen kostenlos ab 2017  (Gelesen 30642 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

entwic

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 53
Re: SAPOS RTK in Thüringen kostenlos ab 2017
« Antwort #15 am: 30. Dezember 2016, 15:55:34 »

Hallo Georg,

ist das mit Rheinland-Pfalz und BW sicher? Ich hatte vor 14 Tagen mit einem Verantwortlichen telefoniert, der wußte selbst noch nichts davon. Bekomme selbst im nächsten Jahr für einen definierten Zeitraum und Versuch ein kostenloses SAPOS Signal.
Gespeichert

zetor

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 955
  • Beruf: Landwirt
    • www.doerr-agrar.de
Re: SAPOS RTK in Thüringen kostenlos ab 2017
« Antwort #16 am: 30. Dezember 2016, 18:20:19 »

Georg du drehst mal wieder zu sehr auf mit deinen Weisheiten.. ich gebe Wade auch Recht das dein Vergleich mit den USA blödsinnig ist, meine Erfahrungen sagen mit der richtigen Antenne hat man bei uns meist immer Empfang, und ich lebe wahrhaft in einem benachteiligten Gebiet.
Auch beim zweiten Argument gebe ich Wade recht, Erfahrungen sind wichtig, aber Zeiten ändern sich. Da eine Internetverbindung auf dem Schlepper in Zukunft sowieso Standard wird, ist die Quelle des RTK Signals über Mobilfunk logischerweise das einfachste.


Egal ob Sapos nun eventuell ein paar Schwächen hat oder nicht (es ist mit Sicherheit mehrfach besser als jedes Händlernetz), wird es massiven Druck auf die Preispolitik der anderen Anbieter bringen. Entweder die haben irgend einen Zusatznutzen um überhaupt einen Preis zu rechtfertigen, oder die Preise werden zumindest sehr sehr günstig werden!
Gespeichert
Furchenbaron

todo

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 185
  • Beruf: Landwirt
Re: SAPOS RTK in Thüringen kostenlos ab 2017
« Antwort #17 am: 30. Dezember 2016, 18:29:10 »

Ich bin hier in Thüringen. Mit welcher Hardware kann ich denn das Signal nutzen? Habe einen Case, der für GPS Lenkung vorgerüstet ist und einen Valtra, der gar nichts hat.
Gespeichert

Michi

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12 262
  • Munter bleiben!
Re: SAPOS RTK in Thüringen kostenlos ab 2017
« Antwort #18 am: 30. Dezember 2016, 18:46:50 »

theoretisch mit jedem ntrip fähigen positionsempfänger.
Gespeichert
MBtrac - Alles andere ist Behelf!

entwic

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 53
Re: SAPOS RTK in Thüringen kostenlos ab 2017
« Antwort #19 am: 30. Dezember 2016, 18:51:31 »

theoretisch mit jedem ntrip fähigen positionsempfänger.

und geht dies mit den starfire Empfängern?
Gespeichert

Michi

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12 262
  • Munter bleiben!
Re: SAPOS RTK in Thüringen kostenlos ab 2017
« Antwort #20 am: 30. Dezember 2016, 18:53:52 »

mitm starfire ist das gar kein problem.
Gespeichert
MBtrac - Alles andere ist Behelf!

entwic

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 53
Re: SAPOS RTK in Thüringen kostenlos ab 2017
« Antwort #21 am: 30. Dezember 2016, 19:00:56 »

mitm starfire ist das gar kein problem.

wenn ich an die s6000 denke, was brauche ich dazu, was muß an an der Antenne freischalten?
Gespeichert

Michi

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12 262
  • Munter bleiben!
Re: SAPOS RTK in Thüringen kostenlos ab 2017
« Antwort #22 am: 30. Dezember 2016, 19:04:35 »

sf3ready+rtk ready+5 jahre mrtk lizenz+4g lte modem bist bei rund 6000€ netto. sim karte und dienstanbieter als laufende kosten. einrichtung und support per farmsight vertrag falls dein händler das anbietet.
Gespeichert
MBtrac - Alles andere ist Behelf!

Michi

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12 262
  • Munter bleiben!
Re: SAPOS RTK in Thüringen kostenlos ab 2017
« Antwort #23 am: 30. Dezember 2016, 19:05:28 »

gilt auch für alle sf3000 mit sf1 basisgenauigkeit.
Gespeichert
MBtrac - Alles andere ist Behelf!

Wade

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 467
  • Beruf: Landwirt
Re: SAPOS RTK in Thüringen kostenlos ab 2017
« Antwort #24 am: 30. Dezember 2016, 19:06:55 »

@ Wade,
Ich gib ja ehrlich zu, das ich keine Ahnung davon habe wie man ne Flotte Kleinschlepper sich wirtschaftlich hinrechnet, aber beim RTK Und DGPS Sapos und Ntrip etc was halt so dazugehört kannst Du mir nicht das Wasser reichen, bzw da hast Du mal gar keine Ahnung!
Nur zu Deiner Info
1. MRTK ist ein Marketingbegriff und keine Technologie
2. Hab ich schon 1994 schon mit RTK GPS gearbeitet und auch verkauft, Da war GPS für Dich max. Ganzpflanzensilage.
3. Ich war damals als die Ntrip Software vom Landesvermessungsamt NRW entwickelt wurde mitinitiator und die erste Firma die es getestet und eingesetzt hat.
Wenn, dann könnte ich Dir erklären wie das Ganze funktioniert und wo die Grenzen dieser Technologie sind.

Noch ne Info für Dich zur Horizonterweiterung:
Sämtliche Anlagen  der Vermessungsämter auf der Welt, also auch das Cors Signal in USA, basieren alle auf der damaligen Entwicklung und Ntrip Software aus NRW.
NRW bekommt noch heute von überall Lizenzgebühr!

Ich hab weder behaupte dass ich Ahnung bei GPS hab, noch hab ich behauptet dass du keine Ahnung davon hast. Aber alle deine "Argumente" aus deinem ersten Post haben keine Aussagekraft. Kommt mir so vor als ob du was gegen kostenloses RTK hast, bzw gegen RTK per Mobilfunk allgemein (schlechte Abdeckung im ländlichen Gebiet, die Beamten können keine Technik warten -> hohe Ausfallzeiten, schlechte Netzabdeckung mit Mobilfunk). Wenn das doch so nen "Dreck" ist, wiso sollen wir doch gleich den Söder anschreiben dass es in Bayern auch kostenlos kommt?  ;D

Hast du aktuelle Erfahrungen mit SAPOS? Was damit in den 90er war spielt heute wohl keine große Rolle mehr... Und ob das wirklich so unzuverlässig läuft weils ja von Beamten gewartet wird, würde ich auch gerne aus erster Hand hören.
Und selbst wenn, es ist immernoch Kostenlos. Und nen geschenkter Gaul ist immernoch besser als selber lenken  ;)


Dein anderes Gedöns kannst dir schenken. Ich denke jeder weiß was gemeint ist wenn ich M-Rtk schreibe. Wennde nen Papiertaschentuch willst fragst auch nach nem Tempo... Und wie viele Schlepper ich fahre kann dir ach egal sein. Btw kenne ich keinen Grünlandbetrieb mit nen paar hundert ha in kleinstrukturiertem Gebiet der mit 2 Schlepper auskommt.  Meine Schlepper sind alle im Einsatz, desöfteren sogar gleichzeitig. Da bringts mir echt nix wenn ich 3 kleine für nen Großen weg tue und die Arbeit dann liegen bleibt... Heubergung ist eben ein Termingeschäft, nen größeres als Mähdrusch weil man eben 3-4 Tage vor der Bergung mäht und dann gibts kein zurück mehr...
Gespeichert
Bioland Landwirt seit 2012

Georg

  • Gast
Re: SAPOS RTK in Thüringen kostenlos ab 2017
« Antwort #25 am: 30. Dezember 2016, 19:16:05 »

Georg du drehst mal wieder zu sehr auf mit deinen Weisheiten.. ich gebe Wade auch Recht das dein Vergleich mit den USA blödsinnig ist, meine Erfahrungen sagen mit der richtigen Antenne hat man bei uns meist immer Empfang, und ich lebe wahrhaft in einem benachteiligten Gebiet.
Auch beim zweiten Argument gebe ich Wade recht, Erfahrungen sind wichtig, aber Zeiten ändern sich. Da eine Internetverbindung auf dem Schlepper in Zukunft sowieso Standard wird, ist die Quelle des RTK Signals über Mobilfunk logischerweise das einfachste.


Egal ob Sapos nun eventuell ein paar Schwächen hat oder nicht (es ist mit Sicherheit mehrfach besser als jedes Händlernetz), wird es massiven Druck auf die Preispolitik der anderen Anbieter bringen. Entweder die haben irgend einen Zusatznutzen um überhaupt einen Preis zu rechtfertigen, oder die Preise werden zumindest sehr sehr günstig werden!

Zetor, lese doch bitte meinen Beitrag richtig!
Ich halte die GSM übertrgung für das RTK Signal einfach für falsch! Wir hatten in den 90 er Jahren schon mal die sehr gut (besser wie GSM) übertragung vom Sapos Signal über das RDS im Radio. Wieso nicht wieder so? RDS Radio ist inzwischen ja Digital und man hat in jeder hintersten Ecke des LAndes besten Empfang.
Mir persönlich ist es egal mit was Ihr Euch auf dem Acker rumärgert.
Bitte verstehe, nicht alle Landiwrte sind so leidenschftliche Bastler wie Du udn einige andere ier im AW.
Die Mehrzahl (ca 98%) wollen etwas kaufen das aus der Schachtel raus ad hoc funktioniert!
OK, man kann auch gegen eine top funktionierende Technologie sein, um Andere, die bie Bastellösungen nicht so beschlagen sind, von nuene Technologien mehr oder weniger bzukoppeln. uch so kann man einen Strukturwandel herbei führen... :frage: ;D

Zum Thema Kosten von anderen Anbietern in Zukunft:

In USA, (Wade, bitte korrigiere mich , denn Du kennst die doritge Sitution anschienend wesentlich besser wie ich) die uns bie der Verbreitung von RTK GPS in der LAndiwrtschaft derzeit sicherlich 3 Jahre voraus sind, gibt es in der Regel inzwischen auf fast jedem Feld zwischen 2 und 5 RTK Anbieter. Vom kostenlosen Cors Signal (wenn es funktoniert) bis hin zur lokalen Farmeigenen RTK Signal.
Signalübertragung oft mit Mobilefunk, (wenn es einiegermaßen funktiniert) über Funk (Reichweitenproblem wenn man mit legalen Funkstärken arbeitet) bis hin zur Satellitenübertragung. Daneben immer noch recht weit verbreitet Starfire, Omnistar und Terrastar Korrektursignal (Funktinieren wenigsten!)

Ich weiß, ganz einfach aus meinem Job heraus, das die Freigabe der Spos Signale irgendwie lediglich noch ein "Geschäftserhaltungsversuch" der Vermessungsämter ist.
Die restlichen Korrektursignle über GSM werden in Kürze alle frei oder für ne "Anerkennungsgebühr" der Provider noch ein paar JAhre laufen. Die Händler oder GPS Hersteller werdne die Kosten tragen! aaber nur wenn neu gekauft wird.
Man hat es ja in den letzen 3 bis 4 Jahren geschafft, die Preise für Empfänger oder LEnksysteme auf nem "ordentlichen" Level zu halten. Da lassen sich irgendwelche Übertragungsgebühren für die Nächste Zeit recht gut in den Verkaufspreis "versteckelen"!

Denn, das Ende dieser ganzen "Spielerei" ist ja gottseidank abzusehen.
Ab mitte 2018 wir der hochgenaue Galileo Dienst im cm Bereich mit RTK Signal über Egnos freigeschaltet.
Man rechnet (die Autoindustrie) damit, das ab 2020 ein RTK Empänger mit RTK Korrektur um die 100 Euro im Einkauf kosten wird.
Das sind gerade mal noch 3 Jahre.
Gespeichert

Michi

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12 262
  • Munter bleiben!
Re: SAPOS RTK in Thüringen kostenlos ab 2017
« Antwort #26 am: 30. Dezember 2016, 19:21:51 »

meine güte. was macht ihr da ein drama draus. sapos wird kostenlos weil man meint das die bürger das schon über steuern bezahlt haben. weiterer grund ist das hochpräzise korrekturen für die ganzen autonomen fahrzeuge und dronen benötigt werden. und schöner beifang für den staat. bewegungsprofile live und in farbe von tausenden oder millionen nutzern.
Gespeichert
MBtrac - Alles andere ist Behelf!

Georg

  • Gast
Re: SAPOS RTK in Thüringen kostenlos ab 2017
« Antwort #27 am: 30. Dezember 2016, 20:01:37 »

@ Wade,
Ich gib ja ehrlich zu, das ich keine Ahnung davon habe wie man ne Flotte Kleinschlepper sich wirtschaftlich hinrechnet, aber beim RTK Und DGPS Sapos und Ntrip etc was halt so dazugehört kannst Du mir nicht das Wasser reichen, bzw da hast Du mal gar keine Ahnung!
Nur zu Deiner Info
1. MRTK ist ein Marketingbegriff und keine Technologie
2. Hab ich schon 1994 schon mit RTK GPS gearbeitet und auch verkauft, Da war GPS für Dich max. Ganzpflanzensilage.
3. Ich war damals als die Ntrip Software vom Landesvermessungsamt NRW entwickelt wurde mitinitiator und die erste Firma die es getestet und eingesetzt hat.
Wenn, dann könnte ich Dir erklären wie das Ganze funktioniert und wo die Grenzen dieser Technologie sind.

Noch ne Info für Dich zur Horizonterweiterung:
Sämtliche Anlagen  der Vermessungsämter auf der Welt, also auch das Cors Signal in USA, basieren alle auf der damaligen Entwicklung und Ntrip Software aus NRW.
NRW bekommt noch heute von überall Lizenzgebühr!

Ich hab weder behaupte dass ich Ahnung bei GPS hab, noch hab ich behauptet dass du keine Ahnung davon hast. Aber alle deine "Argumente" aus deinem ersten Post haben keine Aussagekraft. Kommt mir so vor als ob du was gegen kostenloses RTK hast, bzw gegen RTK per Mobilfunk allgemein (schlechte Abdeckung im ländlichen Gebiet, die Beamten können keine Technik warten -> hohe Ausfallzeiten, schlechte Netzabdeckung mit Mobilfunk). Wenn das doch so nen "Dreck" ist, wiso sollen wir doch gleich den Söder anschreiben dass es in Bayern auch kostenlos kommt?  ;D

Hast du aktuelle Erfahrungen mit SAPOS? Was damit in den 90er war spielt heute wohl keine große Rolle mehr... Und ob das wirklich so unzuverlässig läuft weils ja von Beamten gewartet wird, würde ich auch gerne aus erster Hand hören.
Und selbst wenn, es ist immernoch Kostenlos. Und nen geschenkter Gaul ist immernoch besser als selber lenken  ;)


Dein anderes Gedöns kannst dir schenken. Ich denke jeder weiß was gemeint ist wenn ich M-Rtk schreibe. Wennde nen Papiertaschentuch willst fragst auch nach nem Tempo... Und wie viele Schlepper ich fahre kann dir ach egal sein. Btw kenne ich keinen Grünlandbetrieb mit nen paar hundert ha in kleinstrukturiertem Gebiet der mit 2 Schlepper auskommt.  Meine Schlepper sind alle im Einsatz, desöfteren sogar gleichzeitig. Da bringts mir echt nix wenn ich 3 kleine für nen Großen weg tue und die Arbeit dann liegen bleibt... Heubergung ist eben ein Termingeschäft, nen größeres als Mähdrusch weil man eben 3-4 Tage vor der Bergung mäht und dann gibts kein zurück mehr...

Wade,
Hab ich doch geschrieben das ich keine Ahnung davon habe wie man mit vielen Schleppern wirtschaftlicher arbeiten kann. Was soll ich den noch schreiben? Wennich Dich mal treffen sollte geh ich hal tnoch auf die Knie vor Dir! ;D

Ich hab nicht geschreiben das Beamte bzw Mitarbeiter von Vermessungsämter (oftmals keine Beamte) keine Ahnung haben. Ich hab lediglich meine leidvolle praktische Erfahrung mit Solchen Ämtern beschrieben.
Ist aber anschienend überhaupt kein Problem, den alle die derzeit über die Probleme bie den Ausgleichsahlungen hier schreiben, schreiben lediglich einen Sch.... daher....?!? :frage:
Sollten die "Storries" jedoch stimmen, bestätigt das einmal mehr meine leider immerwiederkehrenden schlechten Erlebnisse (wollte eigentlich "Erfahrungen" schreiben ;D) mit Behörden aller Art.

Sorry für die Aufforderung an den Söder zu schreiben. Laßt es lieber, denn ihr schreibt da ehe nur Mist denn Ihr habt es nicht verstanden. Bleibt bei der für RTK oftmlas lückig funktionierenden GSM Übertragung.

Und um Michis Betrag noch zu verfolständigen: Dann weiß der Staat wenigsten auch noch ganz klar wann Gülle gefahren wurde, wann gespritze und gedüngt wurde....
Gespeichert

Ruebe

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3 305
Re: SAPOS RTK in Thüringen kostenlos ab 2017
« Antwort #28 am: 30. Dezember 2016, 20:23:01 »

ja, da hab ich wohl Monat und Jahr vertauscht ... naja, besser als nen Jahrzehnt vertauschen und unterschrieben habe ich ja auch noch nicht  ;D ;D

Wir haben hier Hinterm Elm (HE) besseren Handy Empfang als Radio .... Handy gibts (fast) überall mit 4G, nur im Dorf ists deutlich weniger (Senke), dafür ist das RTK Signal direkt nach dem Einschalten voll da
Radio tw nur Rauschen, mit dem digitalen ists schlimmer geworden, wo die alten Radios vom Trecker noch Empfang haben, geben die Neuen im Auto nur noch ein Rauschen von sich .... aber nicht nur bei uns, tw haben die neueren Grünen mit den Digital Radios noch weniger Empfang ... kommt halt immer auf die Region an, genauso wie die Erträge  ;D ;D
Gespeichert
§1 Ein Moderator hat immer Recht
§2 Sollte eine Moderator mal nicht Recht haben, tritt automatisch §1 in Kraft

Wade

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 467
  • Beruf: Landwirt
Re: SAPOS RTK in Thüringen kostenlos ab 2017
« Antwort #29 am: 30. Dezember 2016, 20:50:03 »

Georg, reicht denn das heutige RDS von der Bandbreite aus? Das hat doch nur um 1kbit/s. Oder hat das mehrere Kanäle um die Bandbreite zu erhöhen?
Könnte mir vorstellen dass in manchen Flusstälern wo der Radio rauscht nur ein Bruchteil davon ankommt, ist aber nur ne Vermutung.

RTCM3 braucht theoretisch wie viel? 140-200bytes/s = 1-2kbit/s. Da wirds schon sehr knapp mitm RDS. Des ältere RTCM 2.3 Format braucht ja das 2-3 Fache davon.

Zum Vergleich: "popeliges" GPRS hat 10-50 kbit/s, Edge hat in der Regel >100kbit/s


Nen frei verfügbares RTK Korrektursignal ohne Rückkanal wäre natürlich Datenschutztechnisch für den Benutzer top, aber irgendwas wollen die Anbieter ja auch von einem haben




Gespeichert
Bioland Landwirt seit 2012
 

Zu den faq und Hilfe Seiten