www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de
 
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Kommt es zum Brexit?  (Gelesen 48642 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Tim

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7 450
Re: Kommt es zum Brexit?
« Antwort #195 am: 17. September 2018, 20:30:45 »

Mich interessiert das Thema unheimlich. Wenn man das auf Twitter verfolgt gibt es viele unheimlich überzeugte Stimmen (im Grunde wenig nationalistisch) die wirtschaftliche Vorteile ohne die direkte Mitgliedschaft in der EU sehen.

Ich kann mir das einfach nicht vorstellen- gerade weil die alle so enorm planlos reden schwingen und nix ist geklärt - populäres Thema letztens - insulin/medikamentenversorgung aus dem ausland schlicht und ergreifend nicht mehr reguliert, da das bisher über EU Gesetz geregelt wurde- müsste komplett neu und mit allen möglichen Parteien/Ländern verhandelt werden- das ist EIN  Beispiel.

Und auch die Einschätzung Landwirtschaft ohne Prämien zu betreiben halte ich im Nachhinein für gewagt - egal wie ,es leitet Gelder aus dem ländlichen Raum ab, macht die probleme damit grösser ...

Ein zweites Referendum wird sicher keine Besserung bringen - dafür sind sie schon zu weit gegangen.
Gespeichert

precischener

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 389
Re: Kommt es zum Brexit?
« Antwort #196 am: 18. September 2018, 05:28:20 »

Mich interessiert das Thema unheimlich. Wenn man das auf Twitter verfolgt gibt es viele unheimlich überzeugte Stimmen (im Grunde wenig nationalistisch) die wirtschaftliche Vorteile ohne die direkte Mitgliedschaft in der EU sehen.

Ich kann mir das einfach nicht vorstellen- gerade weil die alle so enorm planlos reden schwingen und nix ist geklärt - populäres Thema letztens - insulin/medikamentenversorgung aus dem ausland schlicht und ergreifend nicht mehr reguliert, da das bisher über EU Gesetz geregelt wurde- müsste komplett neu und mit allen möglichen Parteien/Ländern verhandelt werden- das ist EIN  Beispiel.

Und auch die Einschätzung Landwirtschaft ohne Prämien zu betreiben halte ich im Nachhinein für gewagt - egal wie ,es leitet Gelder aus dem ländlichen Raum ab, macht die probleme damit grösser ...

Ein zweites Referendum wird sicher keine Besserung bringen - dafür sind sie schon zu weit gegangen.
Interessant währe, ob eine Landwirtschaft ohne Prämien, den Pachtpreis, welcher ja gewaltig Gelder aus den Betrieben nimmt, nach unten anpasst.
Könnte mir vorstellen das der Pachtpreis dadurch mehr als die jetzigen Prämien fallen würde. Das die laufenden Verträge nicht tangiert würden ist auch klar.
Gespeichert

Tim

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7 450
Re: Kommt es zum Brexit?
« Antwort #197 am: 18. September 2018, 09:04:01 »

Die Kohle reisst sich dann einfach jemand anders unter den Nagel- und wieviel Pacht man zahlt ist immer noch eine freie Entscheidung.

Das echte Problem wird werden den sie ihre Produkte nicht wie gewohnt absetzen können - in der Globalisierung wird uk wohl auch nur ein kleines Licht darstellen.
Gespeichert
 

Desktop Hintergrund