www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de
 
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Kommt es zum Brexit?  (Gelesen 53292 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

juliusjr

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 739
Re: Kommt es zum Brexit?
« Antwort #15 am: 18. Juni 2016, 08:49:05 »

Die eu wurde geschaffen um zollfrei und einfacher exportieren zu können. Dafür hat man einen agrarsubventionstopf geschaffen in dem nach wirtschaftsleistung eingezahlt wird. Dadurch profitieren die armen länder mehr als die reichen.

Heutzutage sind aber gerade überall auf der welt freihandelsabkommen im gespräch oder werden geschlossen. Braucht man dann noch unbedingt die eu?

Mir ist schon klar dass durch die bündelung namens eu wir - sagen wir s mal so - mehr marktmacht haben. Aber es gibt auch nachteile.
Gespeichert

Ruebe

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3 337
Re: Kommt es zum Brexit?
« Antwort #16 am: 18. Juni 2016, 09:27:24 »

Was wäre denn so schliumm am Brexit?
Angeblich gehts danach den Briten schlechter, der verbleibenden EU Wirtschaft ebenfalls ..... das passt doch nicht zusammen.

Übrigens wäre eine freie Anpassung der Wechselkurse sehr gesund.
Der Wechselkurs spiegelt due unterschiedlichen Leistungsfähigkeiten der Volkswirtschaften wider .... m. M. nach war der Euro der größte Sargnagel

Ob wir nun noch Fremdwährung in der Tasche haben beim Reisen, oder in Kronen, Pfund wie auch immer am PC bezahlen .... das ist doch marginal im Verhältnis zu den Nachteilen

Wenn die EU überall gleich wäre, würden auch nicht soviel Flüchtlinge nach D kommen sondern in den anderen Ländern bleiben, nein die kommen nach D weils hier den höchsten Standard gibt den wir zugunsten der EU opfern ...

Und es passt auch nicht von unseren Volkswirtschaftlern uns die Vorzüge vom freien Handel schmackhaft zu machen wenn überall andere Standards herrschen (Umwelt, Löhne, Soziales)
Die, die auf Kosten der 3 genannten Punkte billig produzieren sind im freien Handel immer von Vorteil weil die Arbeistkräfte eben  nicht so mobil sind wie die Waren ...
Gespeichert
§1 Ein Moderator hat immer Recht
§2 Sollte eine Moderator mal nicht Recht haben, tritt automatisch §1 in Kraft

juliusjr

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 739
Re: Kommt es zum Brexit?
« Antwort #17 am: 18. Juni 2016, 10:24:53 »

Deutschland exportiert mehr als es importiert. China exportiert auch mehr als es importiert.
So auf gesunden menschenverstand raus muss man sich fragen ob auf lange sicht immer einige länder mehr exportieren als importeieren können bzw mit was die anderen länder das bezahlen sollen.
Gespeichert

BNT

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6 706
Re: Kommt es zum Brexit?
« Antwort #18 am: 18. Juni 2016, 11:42:45 »

Na ja, die EU und der freie Handel: Wer darf derzeit nicht nach Russland exportieren? ;)
Gespeichert

aelbler

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 602
  • Beruf: hab ich
Re: Kommt es zum Brexit?
« Antwort #19 am: 18. Juni 2016, 18:05:40 »

Mal ehrlich.....wer will denn dass die Engländer drinbleiben?

Das sind und waren noch nie gute Europäer!!

Von mir aus können die heute noch raus.
Gespeichert

angusy

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 911
Re: Kommt es zum Brexit?
« Antwort #20 am: 18. Juni 2016, 18:27:00 »

Mal ehrlich.....wer will denn dass die Engländer drinbleiben?

Das sind und waren noch nie gute Europäer!!

Von mir aus können die heute noch raus.

Leider wird das nicht passieren!

Leider sind so einige Länder so eingestellt, wie die Engländer: Nur den eigenen Vorteil suchen und andere bezahlen lassen.
Gespeichert
K**** Best Friends

Stubbendiek

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 400
Re: Kommt es zum Brexit?
« Antwort #21 am: 19. Juni 2016, 14:40:46 »

Was wird denn in GB produziert was hier freiwillig jemand kauft? ;D
Gespeichert

angusy

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 911
Re: Kommt es zum Brexit?
« Antwort #22 am: 19. Juni 2016, 14:47:07 »

Schottischer Whisky
Gespeichert
K**** Best Friends

Biobauer

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5 619
Re: Kommt es zum Brexit?
« Antwort #23 am: 19. Juni 2016, 14:52:51 »

Was wird denn in GB produziert was hier freiwillig jemand kauft? ;D

landrover, es gibt solche spinner, die auf diese dreckskarren stehn....
Gespeichert
Mit dummen Menschen zu streiten ist wie gegen eine Taube Schach zu spielen: Egal wie gut Du spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen

canuck

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 917
Re: Kommt es zum Brexit?
« Antwort #24 am: 19. Juni 2016, 15:17:24 »

Wechselt das Thema zu Englaender bashing!
Es waere ja ein Kick gegen die Eu, und Deutschland sicher der groesste Zahler aber auch der am meisten provitiert.
In dieser Lage tut einzig Angela das Richtige. Schweigen ist Gold.
Leider hat die alte Zeit immer noch Auswirkungen bei vielen Leuten, gegenseitig.
Gespeichert

Stubbendiek

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 400
Re: Kommt es zum Brexit?
« Antwort #25 am: 19. Juni 2016, 15:29:26 »

Hat Churchill nicht mal gesagt, das die Engländer im Zweifel sich gegen Festland und für Atlantik entscheiden würden.......
Gespeichert

Stanky

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 768
Re: Kommt es zum Brexit?
« Antwort #26 am: 19. Juni 2016, 16:29:39 »

Moin,
Was wird denn in GB produziert was hier freiwillig jemand kauft? ;D

landrover, es gibt solche spinner, die auf diese dreckskarren stehn....
also, ich habe weder eine Dreckskarre, noch denke ich ein Spinner zu sein Du alter Bambimörder :ironie:
Gruß
Frank
Gespeichert
De een hett een Rittergut, de anner ritt dat Gitter rut.

Ruebe

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3 337
Re: Kommt es zum Brexit?
« Antwort #27 am: 19. Juni 2016, 17:05:45 »

ich weiß immer noch nicht was für Briten und Deutsche anders werden soll nach dem Brexit?

Reisefreiheit? kann doch über Verträge geregelt werden => wenn es gewollt ist?
Währung? die Briten haben noch immer das Pfund?
Arbeistverträge? da gibt's doch auch mit anderen Nicht EU Ländern Möglichkeiten

Und wenn ich bei der Einreise nach GB nochmal extra kontrolliert werde, ist doch OK, iwie müssen wir doch die Länder abgrenzen. Ein großes Imperium hat in der Geschichte nie lange gehalten


Gespeichert
§1 Ein Moderator hat immer Recht
§2 Sollte eine Moderator mal nicht Recht haben, tritt automatisch §1 in Kraft

juliusjr

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 739
Re: Kommt es zum Brexit?
« Antwort #28 am: 19. Juni 2016, 17:09:12 »

Na ja ein nettozahler verlässt dann die eu. Vielleicht  bekommen wir dann nen euro weniger agrarsubventionen.
Gespeichert

Christian2

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 838
Re: Kommt es zum Brexit?
« Antwort #29 am: 19. Juni 2016, 18:47:05 »

ich weiß immer noch nicht was für Briten und Deutsche anders werden soll nach dem Brexit?

Reisefreiheit? kann doch über Verträge geregelt werden => wenn es gewollt ist?
Währung? die Briten haben noch immer das Pfund?
Arbeistverträge? da gibt's doch auch mit anderen Nicht EU Ländern Möglichkeiten


Tatsächlich ändert sich durch das Referendum zunächst gar nichts, die europäischen Verträge gelten für GB erst einmal weiter. Es müssen neue Verträge geschlossen werden, die die Beziehungen zwischen GB und der EU regeln. Aller Wahrscheinlichkeit nach ergibt sich dann ein ähnliches Verhältnis wie zur Schweiz oder Norwegen.

Die EU-Bonzen haben natürlich eine Heidenangst vor dem Brexit, weil klar werden könnte, wie undemokratisch und totalitär der ganze EU-Superstaat eigentlich ist, daher werden auch die entsprechenden Katastrophenbilder an die Wand gemalt.

Es gibt dann entweder die Möglichkeit, dass auch andere Staaten dem britischen Beispiel folgen und die EU wieder mehr zu einem losen Staatenbund und Freihandelszone wird. Die andere Möglichkeit besteht in Merkels Ziel einer Auflösung der Nationalstaaten. Deutschland wie auch die anderen Länder sind dann nur noch eine geographische Bezeichnung, aber nicht mehr Staaten mit eigenen Kompetenzen. Es werden noch wesentlich mehr Aufgaben nach Brüssel geschoben, der Einfluss der jeweiligen bisherigen Staatsvölker geht gegen Null.
Gespeichert
 

Desktop Hintergrund