www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de
 
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

     :D   mehr Wissen durch agrowissen !    :D

Autor Thema: Mais Pyroxenia  (Gelesen 18099 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Kreuzschiene

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 913
  • Beruf: Schweinebauer
Re: Mais Pyroxenia
« Antwort #135 am: 18. Oktober 2018, 10:06:16 »

Ist schon passiert - ein BioGas Betrieb hat von mir und noch drei anderen Betrieben die Zweitfrucht heute weggehäckselt.

Ich werde jetzt noch grubbern und Grünroggen drauf säen - Erosionsschutz für die Sojabohnen in 2019

Was hast Du da pro Hektar erlösen können?
Gespeichert
Läuft bei mir ...

Mukubauer

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 255
Re: Mais Pyroxenia
« Antwort #136 am: 18. Oktober 2018, 10:55:58 »

Ladewagen zählen schon zu den Exoten.
Die Schnittqualität gefällt eigentlich keinem.

Aber Stroh einmischen, muss man auch wenn man ein Rind wie ein Schwein zu füttern versucht
Sorry für die Überspitzte Aussage, aber wer mit heutiger Rotortechnik im Ldw nicht klarkommt gewöht der  kuh das wiederkauen ab bzw. Muss beim mais auf Shredlage gehen, seltsam aber bitte
Gespeichert

nofear

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5 701
Re: Mais Pyroxenia
« Antwort #137 am: 18. Oktober 2018, 16:10:21 »

Wäre heuer kein Problem, müssen eh alle mit Stroh strecken  ;)
Gespeichert
„Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier.“ (M. Gandhi)

„Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.” (R. Niebuhr)

Kreuzschiene

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 913
  • Beruf: Schweinebauer
Re: Mais Pyroxenia
« Antwort #138 am: 06. November 2018, 07:11:07 »

Das Wetter ist nach wie vor für die Jahreszeit extrem. Leider schreitet die Abreife nicht mehr so flott voran, und es sind immer noch Kolben dabei, die spritzen.
Hoffentlich geht der noch durch den Drescher.
Der erste Reif hat die Restpflanzen verreift. Geht's jetzt schneller mit der Kornreife, oder geht mit Absterben der Restpflanzen gar nix mehr vorwärts?
Gespeichert
Läuft bei mir ...

Meisteringenieur

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 584
Re: Mais Pyroxenia
« Antwort #139 am: 06. November 2018, 07:56:29 »

Das müsstest du als Körnermaisprofi doch besser wissen.
Normalerweise gibt das Korn kaum mehr Wasser ab wenn die Pflanze abgestorben ist.
Gespeichert

wernerzwo

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 689
  • Beruf: Hartz5 = Agrarausgleichszahlungen
Re: Mais Pyroxenia
« Antwort #140 am: 06. November 2018, 08:09:53 »

Richtig!
Darum bringe ich meine späten Körnermaissorten lieber an Hängen als in Tallagen. Wenn die Pflanze braun ist, dann ist es gelaufen...
Gespeichert

Meisteringenieur

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 584
Re: Mais Pyroxenia
« Antwort #141 am: 06. November 2018, 08:33:03 »

Wobei ich glaube das die Körner die noch spritzen schon noch Wasser nach außen abgeben. Die harten Körner natürlich nicht mehr.
Aber wenn der jetzt noch spritzt gehts maximal noch als CCM.
Gespeichert

nichtdicht

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 262
Re: Mais Pyroxenia
« Antwort #142 am: 06. November 2018, 16:43:39 »

Genau, wenn der Pflanze abgestorben ist, ist das mit das schnelle Abtrocknen vorbei. Wirst pro Woche kein grossen Unterschied merken. Wenn du aber Zeit hast, stehen lassen bis nächsten Frühling und du wirst unter 14% dreschen können. Brauchst dafür Sorten mit Standhaftigheid und die den Kolben hängen lässt. Wir haben Mais gedroschen am 15 September (15 März) mit 13.9% Feuchte und letzten Herbst war der nicht trocken zu kriegen(nicht unter 37%)

mfg
Herman
Gespeichert

wernerzwo

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 689
  • Beruf: Hartz5 = Agrarausgleichszahlungen
Re: Mais Pyroxenia
« Antwort #143 am: 06. November 2018, 18:22:31 »

Da brauchst Du aber trockenes Klima - mit der Nebelsuppe die wir i.d.R. haben, bekommst Du eine Pilzzucht!

Darum funktioniert bei mir z.B. auch das trocknen der ganzen Kolben in Körben nicht, wie es im Elsass praktiziert wird.
Schon im Kleinversuch ausprobiert und als untauglich verworfen...
Gespeichert

Mukubauer

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 255
Re: Mais Pyroxenia
« Antwort #144 am: 06. November 2018, 19:19:25 »

Da brauchst Du aber trockenes Klima - mit der Nebelsuppe die wir i.d.R. haben, bekommst Du eine Pilzzucht!

Darum funktioniert bei mir z.B. auch das trocknen der ganzen Kolben in Körben nicht, wie es im Elsass praktiziert wird.
Schon im Kleinversuch ausprobiert und als untauglich verworfen...

Ja das stimmt wohl
da hat es in unserer Region in den 80igern mal ein Extrem gegeben, hat damals viele Tote Schweine gegeben, wurden viele Silo´s die voll mit CCM waren wieder auf die Felder verteilt, weils mal sehr früh Frost gab und dadurch die Lischblätter am Kolben kleben geblieben sind

Gespeichert

wernerzwo

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 689
  • Beruf: Hartz5 = Agrarausgleichszahlungen
Re: Mais Pyroxenia
« Antwort #145 am: 06. November 2018, 20:11:47 »

Hatten wir erst vor ein paar Jahren (2014?) - die frühen Sorten hatten noch kein Problem. Aber alles was nach einer Regenperiode dann ins Silo kam, wurde hinterher entweder in homöopathischen Dosen verfüttert oder kam vom Silo in die Biogasanlage.
Da war der Pilzrasen unter den Lischblättern wie Watte...
Gespeichert
 

Alles zum Thema Area51