www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de
 
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

     :D   mehr Wissen durch agrowissen !    :D

Autor Thema: Problemwolf oder Problem Wolf ?  (Gelesen 82564 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ede

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 137
Re: Problemwolf oder Problem Wolf ?
« Antwort #300 am: 13. November 2017, 22:29:53 »

so, jetzt ham die wölf den drive inn entdeckt.....
auf der weide muss man sich noch plagen, rennen, viel einfacher ist es doch wenn man an die kälberiglus geht, viel fleisch, das nicht davonlaufen kann.
keine phantasie, schon passiert

War doch klar, daß das irgendwann kommt. Hatte ich auch schonmal geschrieben, daß ich drauf warte. Als nächstes gehts dann in den Fresserstall.

Das ist ein Problem der komplett offenen Rinderställe...

Gruß
Ede
Gespeichert

Biobauer

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5 338
Re: Problemwolf oder Problem Wolf ?
« Antwort #301 am: 04. Dezember 2017, 19:53:52 »

Hallo,

so kann es Hunden auf der Drückjagd gehen.
Ich werd meinen im Wolfsgebiet nicht mehr schnallen.
Gespeichert
Mit dummen Menschen zu streiten ist wie gegen eine Taube Schach zu spielen: Egal wie gut Du spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen

lilly

  • Globaler Moderator
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 3 974
Re: Problemwolf oder Problem Wolf ?
« Antwort #302 am: 04. Dezember 2017, 19:56:42 »

Furchtbar  :runter:

Ist das bei Euch passiert?
Gespeichert
Wenn nichts sicher ist, ist alles möglich.

Biobauer

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5 338
Re: Problemwolf oder Problem Wolf ?
« Antwort #303 am: 04. Dezember 2017, 20:03:36 »

Furchtbar  :runter:

Ist das bei Euch passiert?

hat mir ein bekannter aus schweden geschickt, drei hunde blieben auf der strecke
Gespeichert
Mit dummen Menschen zu streiten ist wie gegen eine Taube Schach zu spielen: Egal wie gut Du spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen

lilly

  • Globaler Moderator
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 3 974
Re: Problemwolf oder Problem Wolf ?
« Antwort #304 am: 04. Dezember 2017, 20:09:07 »

Ich bin da echt sprachlos.  :-[
Gespeichert
Wenn nichts sicher ist, ist alles möglich.

Ansgar

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 5 568
Re: Problemwolf oder Problem Wolf ?
« Antwort #305 am: 04. Dezember 2017, 20:16:42 »

Wir sollten die Zeit um 100 Jahre zurückdrehen können und dann wieder die Ausrottung dieser Spezie zum Abschluss bringen.
Ich warte auf den ersten Menschen, dem ersten Kind, welches einem Rudel zum Opfer fällt. >:(
Gespeichert
Erfolg hat drei Buchstaben: TUN

granola

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Online Online
  • Beiträge: 1 263
Re: Problemwolf oder Problem Wolf ?
« Antwort #306 am: 04. Dezember 2017, 20:29:49 »

Wir sollten die Zeit um 100 Jahre zurückdrehen können und dann wieder die Ausrottung dieser Spezie zum Abschluss bringen.
Ich warte auf den ersten Menschen, dem ersten Kind, welches einem Rudel zum Opfer fällt. >:(
Da müssen wir wohl erst Durch. Und dann will keiner die Verantwortung tragen. Mal wieder "mit Ansagen"...
Gespeichert

Biobauer

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5 338
Re: Problemwolf oder Problem Wolf ?
« Antwort #307 am: 04. Dezember 2017, 20:38:43 »

Wir sollten die Zeit um 100 Jahre zurückdrehen können und dann wieder die Ausrottung dieser Spezie zum Abschluss bringen.
Ich warte auf den ersten Menschen, dem ersten Kind, welches einem Rudel zum Opfer fällt. >:(

den wolf wirste nicht ausrotten können, des ist nämlich keineswegs bedroht, so wie uns die wolfstreichler immer weiß machen wollen. sogar in europa gibt es grosse vorkommen, wo er auch ganz normal bejagd wird.
der wolfsbestand in schweden wird übrigends auf grade mal 400 tiere geschätzt, trotzdem alle jahre bejagd in einen fast menschenleeren land, unser bestand istb ungefähr doppelt so hoch
Gespeichert
Mit dummen Menschen zu streiten ist wie gegen eine Taube Schach zu spielen: Egal wie gut Du spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen

Corpy

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 460
  • Beruf: Agraringenieur
Re: Problemwolf oder Problem Wolf ?
« Antwort #308 am: 06. Dezember 2017, 20:51:59 »

https://www.topagrar.com/news/Home-top-News-Woelfe-in-Sachsen-Anhalt-auf-Kaelber-spezialisiert-8933138.html

Sie machen sich die Welt, wie sie ihnen gefällt.

Unfassbare Dummheit in nur wenigen Sätzen. Armes Deutschand  :rolleyes:
Gespeichert

Henrik

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 7 758
    • Unser Hof
Gespeichert
Sei Gierig wenn andere sich fürchten, fürchte dich wenn andere zu gierig sind.   Warren Buffet

Mukubauer

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 96
Re: Problemwolf oder Problem Wolf ?
« Antwort #310 am: 24. Dezember 2017, 11:02:28 »

Würde der Wolf Wildschweine Jagen wär´s noch diskutabel

Wir sollten die Zeit um 100 Jahre zurückdrehen können und dann wieder die Ausrottung dieser Spezie zum Abschluss bringen.
Ich warte auf den ersten Menschen, dem ersten Kind, welches einem Rudel zum Opfer fällt. >:(

Vor 100 Jahren hatten die Landwirte anderes ansehen - da würden gewisse Diskussionen in der Öffentlich nicht bzw. anders Geführt

Wobei ich bezweifle das man den Wolf ausrotten und bevor es keine Schäden an Menschen gibt ? wird sich so nix tun

Gibt ja noch genug andere wieder zugewanderte Tiere die unter Schutz stehen und massiv schäden machen, nicht nur im LW bereich ...


Bei mir in der Region haben sich Schakale niedergelassen wie es aussieht - mal schauen wie sich das entwickelt
Gespeichert

John Deere 7830

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 015
  • Beruf: Landwirt und Kunstmitarbeiter
Re: Problemwolf oder Problem Wolf ?
« Antwort #311 am: 24. Dezember 2017, 11:38:51 »

Wolf steht hier angeblich auch "direkt vor der Haustür"

In einem Nachbarrevier sollen ersten gerissene Wildtiere gefunden worden sein. Ich kann's ja nicht ganz glauben, allerdings ist der Truppenübungsplatz Allentsteig, wo die ersten Wölfe voriges Jahr wieder gesichtet wurden, auch nicht weit weg.
Gespeichert
Nur wer seinen eigenen Weg geht, kann Spuren hinterlassen.

Kai-Uwe

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 792
Re: Problemwolf oder Problem Wolf ?
« Antwort #312 am: 28. Dezember 2017, 20:03:43 »

Gestern gelesen in der Zeitung vom Schäferverband BAWÜ in Zussammenarbeit mit dem BUND:
Schutzhund kostet 1500 bis 4000€ Anschaffung und 60€ im Monat sowie 10 h zusätzliche Arbeitszeit im Monat.

Dadurch bekommt der Schäfer für sein Lammfleisch aber keinen cent mehr...

Auf Schutzzäune gibts 5€ Rabbat

Wenn die Gesellschaft sich am Wolf erfreut soll Sie die vollständig entschädigen die darunter leiden...

Dafür sparen wir 5 Abgeordnete im neuen Bundestag ein (merkt keiner wenn die fehlen) und schon haben wir das Geld wieder drin...

Gespeichert
Steinreich!

Biobauer

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5 338
Re: Problemwolf oder Problem Wolf ?
« Antwort #313 am: 28. Dezember 2017, 20:12:08 »

Gestern gelesen in der Zeitung vom Schäferverband BAWÜ in Zussammenarbeit mit dem BUND:
Schutzhund kostet 1500 bis 4000€ Anschaffung und 60€ im Monat sowie 10 h zusätzliche Arbeitszeit im Monat.

Dadurch bekommt der Schäfer für sein Lammfleisch aber keinen cent mehr...

Auf Schutzzäune gibts 5€ Rabbat

Wenn die Gesellschaft sich am Wolf erfreut soll Sie die vollständig entschädigen die darunter leiden...

Dafür sparen wir 5 Abgeordnete im neuen Bundestag ein (merkt keiner wenn die fehlen) und schon haben wir das Geld wieder drin...

hsh musste auch erst mal mögen, bekannter hat jetzt über winter 6 trümmer hund mit im stall, auch ned jeden das seine. weil einer hilft dir gar nix, du brauchst pro herde zwei , besser drei hunde.
zum zaun, hier arbeiten ganz viele mit mobilen zaun, wie sollst das machen, er soll ja auch in boden eingegraben werden.
bei der vermehrungsrate kippt das ganze noch in diesen jahrzehnt
Gespeichert
Mit dummen Menschen zu streiten ist wie gegen eine Taube Schach zu spielen: Egal wie gut Du spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen

joe

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 5 672
Re: Problemwolf oder Problem Wolf ?
« Antwort #314 am: 28. Dezember 2017, 21:40:49 »

Schäferverband BAWÜ in Zussammenarbeit mit dem BUND:
.

so lange solche verbände noch mit diesen ökofaschisten vom bund & co "zusammenarbeiten " tut mir kein schäfer der diesem verband geschlossen ist leid!
Gespeichert
Auf die Fresse ist umsonst .........
....... den Rest mußt du bezahlen !
 

Alles zum Thema Area51