www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de
 
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Horsch Kreiselegge  (Gelesen 26594 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

klausg

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 780
  • Beruf: Landwirtschaftsmeister
Re: Horsch Kreiselegge
« Antwort #90 am: 13. Juni 2018, 14:41:31 »

Aber man hat wenigsten die Möglichkeit, das Vorgewende erst am Schluß zu säen und mit etwas tierferer Einstellung noch mal aufzuarbeiten
Gespeichert

derhauderer

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 149
Re: Horsch Kreiselegge
« Antwort #91 am: 15. Juni 2018, 12:22:33 »

also mit vollem saattank noch null stützlast, das bedeutet das bei leerem tank ca 2 to am anhängepunkt nach oben ziehen... kann mir nicht vorstellen dass das die kugelanhängung auf dauer mitmacht, oder wie soll das ding angehängt werden, und die nächste frage ist darf man so überhaupt auf der straße fahren???   ich dachte mir ja das das nicht ganz optimal ist bei der maschine, aber das is ja mal krass daneben...
Gespeichert

Wade

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 257
  • Beruf: Landwirt
Re: Horsch Kreiselegge
« Antwort #92 am: 15. Juni 2018, 12:34:47 »

Bei ihm hängts im zugpendel. Kann auch sein dass bei vollen Tank es nur ab und zu nach oben pendelt (bergauf oder so) und normal noch paar hundert Kilo oder ne Tonne Stützlast vorhanden ist.
Gespeichert
Bioland Landwirt seit 2012

Felix

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 335
  • Beruf: Produktmanager
Re: Horsch Kreiselegge
« Antwort #93 am: 20. Juni 2018, 11:29:52 »

Mit der Horsch 6KR habe ich eine Saison (ca. 700ha) auf der Marsch an der Nordseeküste gedrillt, ein wenig Raps und sonst Weizen.

Sowohl ich als auch mein Chef haben das Ding verflucht, während der Saison haben wir die beiden Klapprahmen getauscht und das Fahrwerk. Den Riss im Fahrwerk habe ich durch Zufall beim Reinigen entdeckt, das hätte verdammt böse enden können wenn der gebrochen wäre. Die Kuhn Kreiselegge ist top, vor allem der schnelle Zinkenwechsel. Die Horsch Säschiene ... naja ... wie man möchte :D

Die Kerner Crackerwalze war für die schweren Böden super, für die leichten Böden allerdings nicht. Das mit dem Gewicht und der Bereifung wurde bereits angesprochen. Wir sind mit Zwillingen gefahren und haben versucht aus 12m zu wenden, wenn Pflug und Drille parallel dann die Kopfenden immer nach der Drille pflügen.

Nach meiner Saison dort oben hat das Geraffel den Betrieb verlassen, gab eine 6m Solitär im Heck mit einem Kerner Frontpacker.

@Wade: Wie dein Kollege 4t Saatgut in einem 4000l Tank bekommst ist mir schleierhaft, außer er hat oben noch was draufgebammselt  ;D

Gebaut werden beide, sowohl KE als auch KR wohl nur noch auf Bestellung?! Damals wollte keiner seine Kreiseleggen mehr abgeben um die rot lackieren zu lassen  ;D
Gespeichert
"Dem Mutigen gehört die Welt, frisch gewagt ist halb gewonnen"
 

Alles zum Thema Area51