www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de
 
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Horsch Kreiselegge  (Gelesen 26596 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Henrik

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 8 264
    • Unser Hof
Re: Horsch Kreiselegge
« Antwort #30 am: 11. Februar 2015, 20:22:44 »

In Irland letzte Woche ne 6 Meter Horsch Kreiselegge.....

Fasziniert hat mich aber an dem Ding wie da wohl die Bremse funktionieren soll.......?????????

Ist das im Hintergrund das Horsch´sche Wechselsystem?

Wo siehst du das denn? Ich sehe da nur einen Anhänger drauf? (Wobei die frage nach dem Wechselsystem auch interessant ist  :) )
Gespeichert

k.onrad

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 78
Re: Horsch Kreiselegge
« Antwort #31 am: 11. Februar 2015, 20:25:42 »

Hallo,

Abwarten, ausprobieren, urteilen  ;)

naja, Horsch hat sicher nicht das Rad neu erfunden. Im Vergleich zum Wettbewerb sind mMn höchstens Detailverbesserungen zu erwarten.

mfg, konrad
Gespeichert

Cyberlui

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 117
  • Beruf: Landwirtschaftsmeister
Re: Horsch Kreiselegge
« Antwort #32 am: 11. Februar 2015, 20:29:20 »

Also so neu is die Horsch KE auch wieder nicht. hab eine 2009 als 5 oder 6m mit Fahrgestell gesehen. War in Ba Wü Kraichtal, da is auch so ne Betriebsgemeinschaft
Gespeichert

Mulchsaat

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3 338
Re: Horsch Kreiselegge
« Antwort #33 am: 11. Februar 2015, 21:14:03 »

Also so neu is die Horsch KE auch wieder nicht. hab eine 2009 als 5 oder 6m mit Fahrgestell gesehen. War in Ba Wü Kraichtal, da is auch so ne Betriebsgemeinschaft

Ja, aber die waren noch komplett zugekauft, soweit ich weiß und dies ist ja viel Eigenentwicklung


Edit: Getriebe, Zinkenträger und Zinken sind zugekauft, ist also doch nicht mehr viel über :D
« Letzte Änderung: 11. Februar 2015, 21:31:12 von Mulchsaat »
Gespeichert
Man sieht nicht, wie lange du auf dem Acker warst,
aber lange sieht man, wie du auf dem Acker warst 😉
🚜💨🌾🌽

ANDERSgesehn

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 173
  • dubiosen Vereinsmachenschaften sind nicht meins!
Re: Horsch Kreiselegge
« Antwort #34 am: 11. Februar 2015, 21:31:11 »


es ist der unbekannten kleinen dorfschmiede,
die nur formrohre zusammenschweißen kann,
eines gelungen.

es wird von ihm geredet, das nennt man werbung
in schlechten zeiten ...
Gespeichert
www.passion-for-farming.com
... geht bald online.

Mick

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 408
Re: Horsch Kreiselegge
« Antwort #35 am: 11. Februar 2015, 21:40:04 »

Das Gewicht ist ein Argument, dennoch ist sie in diesem Punkt nicht mit der Express TD zu vergleichen...

Wem fällt was auf?

klar, sie ist ein ganzes Stück kürzer... aber 3100 kg?? 3100 kg!! bzw ab 3100 kg!

Die 3 Tonnen haben grün und blau auch, aber das AB macht mich skeptisch...
Gespeichert

deewag

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 568
Re: Horsch Kreiselegge
« Antwort #36 am: 12. Februar 2015, 08:25:30 »

also da brauch ich nix ausprobieren, AB 3100kg + Saatgut brauchste vorne 1500kg Frontgewicht bei einem 718er und puff bisste illegal auf der Straße unterwegs...
Wenn da was passiert kannste dir n Strick geben PUNKT

Da ist ja eine Pronto 3 DC ein Leichtgewicht dagegen.
Gespeichert

deewag

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 568
Re: Horsch Kreiselegge
« Antwort #37 am: 12. Februar 2015, 08:31:49 »

und wenn ich les 125-190 PS ... Welcher 125 PS Schlepper hat soviel zulässiges Gesamtgewicht um die so dann durch die Pampa zu schippern?
Gespeichert

Karsten F

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 666
  • Fischkopp?
Re: Horsch Kreiselegge
« Antwort #38 am: 12. Februar 2015, 16:44:09 »

Laut Top Agrar sollen Getriebe und Zinken nicht von Horsch stammen. D.h. die KE ist 90% Zukauf.
Gespeichert

Grenzstein

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 802
Re: Horsch Kreiselegge
« Antwort #39 am: 12. Februar 2015, 18:59:40 »

Die Zinkenträger und Zinken, welche auf den Bildern der Homepage zu sehen sind, sind von Kuhn. Das Schnellwechselsystem kenne ich in- un auswendig.

Die 6m Horsch Pronto KE, gibt es schon längere Zeit, da ist aber die Kreiselegge komplett von Kuhn zu gekauft. Für den Betrieb, den Cyberlui meint, wurde damals eine der ersten Pronto KE gabaut. Mittlerweile läuft dort schon die zweite.

Viele GRüße
Gespeichert
Hat der Bauer Geld, hat es auch die ganze Welt!

Walter

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 010
  • Beruf: Regional Service Manager Weidemann
  • Vlaams Brabant
Re: Horsch Kreiselegge
« Antwort #40 am: 12. Februar 2015, 20:29:18 »

Hallo,


ich habe heute bei einem Kunden Teile gesehen, die verdächtig nach Streichbleche für einen Pflug aussehen. Auf den GiBos stand Horsch...
Leider keine Bilder, Fotos waren nicht erlaubt.
Ob die Teile jetzt tatsächlich für Horsch sind, weiß ich nicht. Ich habe bei der Firma nicht nachgefragt.
Zur Vollständigkeit: Ich habe die Teile NICHT beim Hersteller gesehen, und ich will jetzt nicht irgendwelche Gerüchte in der Welt setzen. Ich kann nur sagen, was ich selber gesehen habe.


MfG
Gespeichert
Früher hatte ich Zeit und Geld. Jetzt habe ich Landwirtschaft.

vario

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 259
Re: Horsch Kreiselegge
« Antwort #41 am: 05. November 2015, 18:02:43 »

So, wir fahren bisher eine Pronto 3 DC , müssen mit einer 5m Kreiselegge aber fast alles vorarbeiten.
Deshalb waren wir am überlegen wieder auf eine 3m Saatkombi zu gehen.
Wir haben die Horsch Express KR vorletzte Woche auf sehr schwerem Boden getestet , und wir waren sehr zufrieden mit der Arbeit.
Allerdings  mit ein wenig Erde aber leer   3600 kg . Ein 870 kg Gewicht und 500 kg in der Maschiene waren mt unserem 724 kaum zu fahren.

Das hohe Gewicht und der kleinere Saatguttank, lassen mich überlegen ob wir nicht doch bei unserer Pronto bleiben.
Gespeichert

Falk

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 817
Re: Horsch Kreiselegge
« Antwort #42 am: 05. November 2015, 18:10:06 »

N also wenn alles Vorgeaarbeitet werden muss ist die Pronto bestimmt bei über...
Für mich würde sich da garnicht die Frage stellen.. ist wohl auch ein grund warum bei uns eigentlich nur KreiseleggenDrillmaschinenkombis laufen!
Gespeichert

Josef

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 064
Re: Horsch Kreiselegge
« Antwort #43 am: 05. November 2015, 18:22:25 »

Hallo,

passt nicht ganz hier her aber eine Frage hab ich an Euch:
bei RB Auktion in Meppen gibt es eine nur drei Jahre alte Solitär 8/300, ohne Kreiselegge oder Heliodor. Die Maschine würde mich interessieren, ich würde die Kurzscheibenegge von Lemken, die Heliodor , mir dazu kaufen. Da passt so schön ein Big Pack Saatgut in einmal rein.
Jetzt meine Frage, ist die Kombination wirklich so schwer. Wir haben einen 6140R mit Rudolfs Frontgewicht (ein Reifenpacker mit 800kg)


Gruß Josef

EDIT: habe gerade selber geschaut, Heliodor + Walze + Solitär 8/300  ergibt 2300kg, leer!!!   Ich denke leider Zuviel!!
« Letzte Änderung: 05. November 2015, 18:31:27 von Josef »
Gespeichert

agri

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 442
Re: Horsch Kreiselegge
« Antwort #44 am: 05. November 2015, 18:36:41 »

ich wollts grad schreiben ,

Solitär plus Helidor geht das überhaupt ? nach meinem alten Kenntnisstand wurde so eine Kombi als Anbaugerät nicht angeboten .  Nur als Anhänge gerät oder sind da heut andere Kenntnise und mit einem 6 R würd ich sowas nicht machen ,

Guß
Günter
Gespeichert
 

Alles zum Thema Area51