www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de
 
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Landwirtschaft in Südafrika  (Gelesen 6762 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Sven1971

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 436
  • Beruf: Alteisen Dealer
Re: Landwirtschaft in Südafrika
« Antwort #15 am: 22. Februar 2015, 09:26:49 »

Noch mehr Bilder:

U.a. Wachtiere auf einem Betrieb und rundum "Berliner Mauer"
Gespeichert
Die Größe macht es nicht allein, sonst holt die Kuh den Hasen ein.

Sven1971

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 436
  • Beruf: Alteisen Dealer
Re: Landwirtschaft in Südafrika
« Antwort #16 am: 22. Februar 2015, 09:34:39 »

13 Schar anbau Beetpflug mit Langfahrvorrichtung, 62,5cm Schnittbreite/Körper.
Für die niederen Arbeiter tut es auch einfachere Technik.
Schade, das Bild vom 600 kw Bell finde ich gerade nicht.
« Letzte Änderung: 22. Februar 2015, 09:39:34 von Sven1971 »
Gespeichert
Die Größe macht es nicht allein, sonst holt die Kuh den Hasen ein.

jaydee88

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 107
Re: Landwirtschaft in Südafrika
« Antwort #17 am: 22. Februar 2015, 10:18:01 »

http://www.antiquetractors.com/yphotos/a13351.jpg

Dieser hier wurde von ACO gebaut.
Gespeichert

Henrik

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 7 247
    • Unser Hof
Re: Landwirtschaft in Südafrika
« Antwort #18 am: 23. Mai 2017, 18:53:25 »

Gerade die Tage gelesen, Südafrika leidet unter der größten Dürre seid über 100 Jahren. Vermutlich auch Auswirkungen vom El Ninio.

Gespeichert
Sei Gierig wenn andere sich fürchten, fürchte dich wenn andere zu gierig sind.   Warren Buffet

309CA

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 755
Re: Landwirtschaft in Südafrika
« Antwort #19 am: 30. Oktober 2017, 09:16:55 »

Protest Aktionen gegen die Ermordung von Farmern in Südafrika momentan
Gespeichert
Viele Schweine-viele Scheine. Zuviel Schweine-zu wenig Scheine.
Der Mensch steht nicht mehr im Mittelpunkt, sondern die Fledermaus, Saatkrähe der Wolf und der Biber. Leider gibt es Tierschützer die Tiere zum Ärger der freidliche Bürger wieder im Land ansiedeln und den Abschuss verbieten.

treckeripaq01

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 608
Gespeichert

Rohana

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 472
  • Beruf: Cowgirl
Re: Landwirtschaft in Südafrika
« Antwort #21 am: 30. Oktober 2017, 10:17:14 »

Gruselig, aber irgendwie nicht überraschend... fragt sich nur, wie man diesen Konflikt lösen kann - und ob irgendwer von denen an der Macht daran Interesse hat.
Gespeichert
 

Alles zum Thema Area51