www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de
 
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Landwirtschaft in Australien  (Gelesen 54385 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Henrik

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 8 358
    • Unser Hof
Landwirtschaft in Australien
« am: 16. Dezember 2014, 19:54:21 »

Landwirtschaft in anderen Ländern hat für mich ja eine gewisse Fazination. Beneide Georg manchmal um seinen Job  :)
Wie sieht denn die Landwirtschaft in Australien aus? Riese Weiten, Riesige Farmen, Riesige Maschinen. Derzeit müsste da ja Sommer bzw. Erntezeit sein? Wird Weizen da eigentlich in Monokultur angebaut?
Irgendwie bringe ich mit Australien immer nur mit Weizen und Schafen in Verbindung. Wird da auch viel Mais und/oder Soja angebaut?

Gruss

Henrik
Gespeichert


Michi

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12 229
  • Munter bleiben!
Re:Landwirtschaft in Australien
« Antwort #1 am: 16. Dezember 2014, 20:02:19 »

Gespeichert
MBtrac - Alles andere ist Behelf!

Georg

  • Gast
Re:Landwirtschaft in Australien
« Antwort #2 am: 16. Dezember 2014, 20:09:16 »

Wenn Du ne sehr vielfältige und recht schöne Landwirtschaft sehen willst, dann musst DU in das so genannte "Goldene Dreieck" fahren, das liegt bei Goondiwindi auf halben Wege zwischen Brisbane und Sydney. Dort wächst eigentlich alles was das Herz begehrt außer Reis! Vor allen Dingen wird dort viel Baumwolle angebaut.

Nördlich von Brisbane ist ein sehr großes Zuckerrohranbaugebiet!

In Victoria nördlich von Melbourne geht's eher fast Europäisch zu. Die Farmern und Felder sind nicht ganz so groß und es wird relativ Intensiv gewirtschaftet.

Nicht zu unterschätzen ist in Australien neben der Schafhaltung auch die Milchvieh und Rinderhaltung!

Und im Raum Adelaide bis rauf nach Mildura der Weinanbau! In Mildura seht die größte Weinpanschanlage der südlichen Hemisphere und die zweitgrößte der Welt!

Die Weizenanbauflächen und viel Schafhaltung findet man entlang der Westküste.
Gespeichert

Michi

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12 229
  • Munter bleiben!
Re:Landwirtschaft in Australien
« Antwort #3 am: 16. Dezember 2014, 20:23:01 »

wie ist es da klimatisch? welche anbaufenster haben die oder kann man da kontinuierlich anbauen?
Gespeichert
MBtrac - Alles andere ist Behelf!

BNT

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6 490
Re:Landwirtschaft in Australien
« Antwort #4 am: 16. Dezember 2014, 21:18:38 »

Ich glaube, die guten Regionen haben es wie Neuseeland... eine Sommerzeit für Druschfrüchte und eine Winterzeit für Forage.
Gespeichert

jaydee88

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 137
Re:Landwirtschaft in Australien
« Antwort #5 am: 16. Dezember 2014, 21:30:41 »

Habe zwei gute Bekannte aus Australien,die waehrend meiner Zeit in Kanada mit mir gearbeitet haben,einer hat auf einer der groessten Farmen in NSW von Ron Greentree gearbeitet,ein Teil davon (ca. 48 000ha) wurde erst kürzlich verkauft.Dort wird sehr,sehr extensiv gearbeitet,im Vgl dazu ist Westkanada intensiv.Dürrerisiko ist extrem hoch,Erträge sehr gering,Arbeitskräfte sehr schwer zu finden(dementsprechend hohe Löhne),Weizen wird beim sogenannten Drysowing bis zu 20cm tief vergraben bei der Suche nach Feuchtigkeit,gedüngt wurde dort vor der Aussaat mit Airssedern,es wird alles getan,um die Arbeiten so simpel wie möglich zu gestalten,da man wirklich jeden,den man finden kann,auf die Schlepper setzt,man hebt dir Drillen beim Umdrehen nicht mal aus,dam man Angst hat,der Fahrer vergisst wieder abzulassen.Zum Thema Umweltschutz nur ein Bsp.:Ölwechsel an den Schleppern hat man während der Aussaat direkt am Vorgewende gemacht,ohne das Altöl aufzufangen...Maschinenhallen oder Werkstatt sind so gut wie nicht existent,allenfalls ein Blechdach ohne Seitenwände...

Ganz anders gestaltet sich die Landwirtschaft dort wo mein zweiter Bekannter mit seinem Vater einen 1500ha Betrieb bewirtschaftet,im südlichen Zipfel nahe Port Lincoln,neben Weizen,Raps und Sorghum werden auch Bohnen und Lupinen angebaut,aufgrund der Nähe zum Meer sind mehr Niederschläge vorzufinden,was eine intensivere Bewirtschaftung lohnend macht.
Gespeichert

Henrik

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 8 358
    • Unser Hof
Re:Landwirtschaft in Australien
« Antwort #6 am: 18. Dezember 2014, 10:26:42 »

Stimmt Rinderhaltung spielt auch noch eine große Rolle dort. Ja Australien ist ja eigener Kontinent, da gibt es schon einige unterschiedliche Regionen, hier hier ja auch nicht anders wenn man 1000 km fährt  ;)
Auf den großen Flächen wo eher extensiv gewirtschaft wird, dort wird Weizen Mono angebaut? Wenn man Bilder sieht von den großen Flächen, dan habe ich immer nur Weizen im Kopf  ;)
Gespeichert

bayernfarmer

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 091
  • langsam reiten, Pferde kosten Geld
Gespeichert

Georg

  • Gast
Re:Landwirtschaft in Australien
« Antwort #8 am: 18. Dezember 2014, 14:27:24 »

Mir gefällt dieser Video immer ganz gut!



Er zeigt das CTF Farming und welche simple Probleme damit einherkommen!

Einfach mal warten bis der Drescher abtankt!
Gespeichert

ct

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 963
  • Mit viel Licht ist auch der Schatten heller
Re:Landwirtschaft in Australien
« Antwort #9 am: 18. Dezember 2014, 18:12:03 »

Auch interessant: Eine Rückblende ins Jahr 1974
Gespeichert
Gruß ct

jaydee88

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 137
Re:Landwirtschaft in Australien
« Antwort #10 am: 18. Dezember 2014, 20:50:16 »

Mir gefällt dieser Video immer ganz gut!



Er zeigt das CTF Farming und welche simple Probleme damit einherkommen!

Einfach mal warten bis der Drescher abtankt!

Sehe da kein Problem ;-)
Gespeichert

Euro-T

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 8 304
  • Beruf: Zirkusdirektor
Re:Landwirtschaft in Australien
« Antwort #11 am: 18. Dezember 2014, 22:22:08 »

Mir gefällt dieser Video immer ganz gut!



Er zeigt das CTF Farming und welche simple Probleme damit einherkommen!

Einfach mal warten bis der Drescher abtankt!

Sehe da kein Problem ;-)

Freut mich das ich da nicht der Einzige bin - oder steh ich total auf`m Schlauch ???
Gespeichert
Gruß

~~ Olli

wissensdurst

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 774
Re:Landwirtschaft in Australien
« Antwort #12 am: 18. Dezember 2014, 22:53:29 »

Mit Problem ist wahrscheinlich das Förderband am Überladewagen gemeint das benötigt wird um die letzten paar Meter zu überbrücken.

Btw.: Wie lang ist das Schneidwerk eigentlich? Also wie breit sind die Fahrgassen?
Gespeichert

Georg

  • Gast
Re:Landwirtschaft in Australien
« Antwort #13 am: 19. Dezember 2014, 00:44:44 »

Auf dem Video 12 mtr.

Auf kleineren Betreiben setzt sich dort 9 mtr. durch auf den größeren 15 mtr. oder gibt auch schon einige mit 18 Mtr.
Bie 18 mtr. sinds meines Wissens aber Eigenbauschneitwerke!
Gespeichert

Gerhard

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 394
  • Gerhard
Re:Landwirtschaft in Australien
« Antwort #14 am: 19. Dezember 2014, 06:28:45 »

Mal eine andere Frage wann ist ist die beste Zeit um in  Australien die Ernte anzusehen
Gespeichert
 

Desktop Hintergrund