www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de
 
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Landwirtschaft in Kanada  (Gelesen 137665 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

309CA

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 755
Re: Landwirtschaft in Kanada
« Antwort #30 am: 17. Mai 2015, 08:54:46 »

Das Land ist Ja vorallem in den ländlichen Gegenden sehr dünn besiedelt, allso nichts für das weibliche Geschlecht ,gibt da bestimmt einen großen Mangel vorallem der unter 35 jährigen oder
Gespeichert
Viele Schweine-viele Scheine. Zuviel Schweine-zu wenig Scheine.
Der Mensch steht nicht mehr im Mittelpunkt, sondern die Fledermaus, Saatkrähe der Wolf und der Biber. Leider gibt es Tierschützer die Tiere zum Ärger der freidliche Bürger wieder im Land ansiedeln und den Abschuss verbieten.

jaydee88

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 107
Re: Landwirtschaft in Kanada
« Antwort #31 am: 17. Mai 2015, 09:17:29 »

Du musst es ja wissen.Solche geistreichen Kommentare wie deine lässt man wohl besser unbeantwortet.
Gespeichert

309CA

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 755
Re: Landwirtschaft in Kanada
« Antwort #32 am: 17. Mai 2015, 09:20:05 »

Das ist kein Kommentar sondern nee Frage
Gespeichert
Viele Schweine-viele Scheine. Zuviel Schweine-zu wenig Scheine.
Der Mensch steht nicht mehr im Mittelpunkt, sondern die Fledermaus, Saatkrähe der Wolf und der Biber. Leider gibt es Tierschützer die Tiere zum Ärger der freidliche Bürger wieder im Land ansiedeln und den Abschuss verbieten.

Schorsch

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4 132
Re: Landwirtschaft in Kanada
« Antwort #33 am: 17. Mai 2015, 09:41:26 »

@ JD88: Klasse Beitrag - vielen Dank.

Wie ich gerade herausgefunden habe, ist Millet eine kleinkörnige Hirse. Wird die gemahlen und für die menschliche Ernährung verwendet?
Gespeichert

309CA

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 755
Re: Landwirtschaft in Kanada
« Antwort #34 am: 17. Mai 2015, 10:08:47 »

@ JD88: Klasse Beitrag - vielen Dank.

Wie ich gerade herausgefunden habe, ist Millet eine kleinkörnige Hirse. Wird die gemahlen und für die menschliche Ernährung verwendet?

Haste auch gegoogelt über Millet :)
Gespeichert
Viele Schweine-viele Scheine. Zuviel Schweine-zu wenig Scheine.
Der Mensch steht nicht mehr im Mittelpunkt, sondern die Fledermaus, Saatkrähe der Wolf und der Biber. Leider gibt es Tierschützer die Tiere zum Ärger der freidliche Bürger wieder im Land ansiedeln und den Abschuss verbieten.

309CA

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 755
Re: Landwirtschaft in Kanada
« Antwort #35 am: 17. Mai 2015, 10:18:32 »

Gibt's auch Jungs die z.b. zur Ausaat und dann wieder zur Ernte rübergehen ? z.b. hier in D. ist ja die Aussaat und Ernte früher das zwischen drin macht dann der Altenteiler hier in D.
Gespeichert
Viele Schweine-viele Scheine. Zuviel Schweine-zu wenig Scheine.
Der Mensch steht nicht mehr im Mittelpunkt, sondern die Fledermaus, Saatkrähe der Wolf und der Biber. Leider gibt es Tierschützer die Tiere zum Ärger der freidliche Bürger wieder im Land ansiedeln und den Abschuss verbieten.

jaydee88

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 107
Re: Landwirtschaft in Kanada
« Antwort #36 am: 17. Mai 2015, 12:40:39 »

@ JD88: Klasse Beitrag - vielen Dank.

Wie ich gerade herausgefunden habe, ist Millet eine kleinkörnige Hirse. Wird die gemahlen und für die menschliche Ernährung verwendet?

Vogelfutter oder Saatgut für Rindviehbetriebe die Silage draus machen.
« Letzte Änderung: 17. Mai 2015, 18:34:43 von jaydee88 »
Gespeichert

jaydee88

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 107
Re: Landwirtschaft in Kanada
« Antwort #37 am: 17. Mai 2015, 18:29:29 »

Was die Flächenleistung angeht,natürlich je nach Bedingungen:
Grubber 15 Meter mit angheängter Spiralwalze ca 15ha/h,Supercoulter 16 Meter ca 20ha/ha,Säen mit 13 Meter bei 10-12ha/h,Spritzen ca 45ha/h bei 27Meter,Düngen mit Drillmaschine ca 16ha/h,Sojabohnen mit der 20 Meter EK Drille 24ha/h.
Weizen wurde mit 140lb/a gesät,Gerste mit 96lbs/a,Hafer mit 105lbs/a,Sonnenblumen 23000 pro acre,Soja 175000 pro acre.An N hab ich 80lbs/a für Gerste,und 100lbs/a für Weizen und Raps mit der Drille ausgebracht,den Rest hat Cargill mit dem Terragator gemacht,da war ich nicht dabei und kann im Moment dazu keine Auskunft geben,kann aber mal fragen.Gespritzt hab ich bis jetzt nur Sonnenblumen und Raps im Vorauflauf mit 0,5 Liter/a Roundup,bei den Sonnenblumen kam noch 0,125 Liter pro acre Pounce (Permethrin)als vorbeugende Massnahme gegen Cutworms dazu.
« Letzte Änderung: 17. Mai 2015, 18:32:08 von jaydee88 »
Gespeichert

jaydee88

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 107
Re: Landwirtschaft in Kanada
« Antwort #38 am: 17. Mai 2015, 19:12:03 »

Deere 9330 gechipt auf 425 PS(übrigens ohne Powershift sondern mit dem 12 Gang Getriebe und einstufiger Lastschaltung),Deere 1910 Säwagen mit knapp 10000 Liter und zwei Tanks,Deere 1890
Einscheibenschardrille mit 13 Meter AB,damit war ich seit Ende April unterwegs.
« Letzte Änderung: 17. Mai 2015, 19:44:55 von jaydee88 »
Gespeichert

jaydee88

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 107
Re: Landwirtschaft in Kanada
« Antwort #39 am: 17. Mai 2015, 19:39:09 »

Noch ein paar Bilder vom Supercoulter und der EK Drille
« Letzte Änderung: 17. Mai 2015, 20:40:08 von jaydee88 »
Gespeichert

309CA

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 755
Re: Landwirtschaft in Kanada
« Antwort #40 am: 17. Mai 2015, 20:17:51 »

Wie sind so die Preise z.b. sollen Ja die Pflanzenschutzmittel einiges teurer sein als in D.
Bleibst du da jetzt bis nach der Ernte ? und da wo du jetzt bist geht wegen des Frostes nur Sommergetreide ? im östlichen Ca auch Wintergetreide
« Letzte Änderung: 17. Mai 2015, 20:20:50 von 309CA »
Gespeichert
Viele Schweine-viele Scheine. Zuviel Schweine-zu wenig Scheine.
Der Mensch steht nicht mehr im Mittelpunkt, sondern die Fledermaus, Saatkrähe der Wolf und der Biber. Leider gibt es Tierschützer die Tiere zum Ärger der freidliche Bürger wieder im Land ansiedeln und den Abschuss verbieten.

jaydee88

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 107
Re: Landwirtschaft in Kanada
« Antwort #41 am: 17. Mai 2015, 20:39:20 »

Wie sind so die Preise z.b. sollen Ja die Pflanzenschutzmittel einiges teurer sein als in D.
Bleibst du da jetzt bis nach der Ernte ? und da wo du jetzt bist geht wegen des Frostes nur Sommergetreide ? im östlichen Ca auch Wintergetreide

Preise muss ich mal erfragen.Bleibe bis nach der Ernte.Es wird auch Winterweizen und Winterroggen angebaut,jedoch sehr wenig wegen des Frostrisikos.
Gespeichert

Markus

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 806
Re: Landwirtschaft in Kanada
« Antwort #42 am: 17. Mai 2015, 22:24:29 »

Hallo Jaydee88,
danke für den Beitrag, sieht interessant aus.
Das die Felder kleiner sind, fällt auf den Bildern gar nicht auf.... ;D
Hat dieser "Supercoulter" die Funtion einer Streifenlockerung a la Stripptill, oder macht das Gerät eine ganzflächige Bearbeitung?
Gruß
Markus
Gespeichert

jaydee88

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 107
Re: Landwirtschaft in Kanada
« Antwort #43 am: 17. Mai 2015, 23:07:25 »

Hallo Jaydee88,
danke für den Beitrag, sieht interessant aus.
Das die Felder kleiner sind, fällt auf den Bildern gar nicht auf.... ;D
Hat dieser "Supercoulter" die Funtion einer Streifenlockerung a la Stripptill, oder macht das Gerät eine ganzflächige Bearbeitung?
Gruß
Markus

Ehrlich gesagt weder noch,da die Wellscheiben nicht angestellt sind,und der Abstand zu gross ist und auch nicht au den Reihenabstand der Drillen abgestimmt ist.Die Aufgabe des Geräts ist es,den Boden zu lockern und zu belüften,damit er schneller abtrocknet und sich erwärmt,und Ernterückstände zu zerschneiden,jedoch soviel wie möglich davon an der Oberfläche zu lassen,um den Sandboden hier vor Erosion zu schützen.Ist hier so ein Modegerät wie die KSE in Deutschland.Besonders der Supercoulter von Summers hat mich jetzt  nicht sooo sehr vom Hocker gehauen,da die Scheiben wie bei einer konventionellen Scheibenegge auf Wellen laufen und somit die Bodenanpassung nicht so der Hit ist,ausserdem ist die Walze hinten kaum mit Gewicht beaufschlagt und man kann kaum was einstellen...Die benachbarte Hutterer Kolonie hat so ein ähnliches Gerät von Salfort,Typ RTS,das Gerät scheint bessere Arbeit zu leisten,die Scheiben sind da einzeln aufgehängt...Great Plains bietet auch so ein Gerät an,neben einigen anderen
« Letzte Änderung: 18. Mai 2015, 14:40:25 von jaydee88 »
Gespeichert

Georg

  • Gast
Re: Landwirtschaft in Kanada
« Antwort #44 am: 18. Mai 2015, 08:31:30 »

Jaydee88

Was reizt Dich so an Kanada das Du da immer wieder hingehst?
Wenn dann würde ich mir da schn mal andere Teile der Welt anschauen!

Manitoba und die Gegend Red River Valley, ich wie ja nicht! OK es gibt 2 mal schöne 4 Wochen dort.
Das ist einmal von Mitte April bis Mitte Mai wenn es draußen wieder losgeht. Und dann nochmals im Indian Sommer von Mitte September bis Mitte Oktober! Den Rest der Zeit dort zu verbringen, naja, da kenne ich Besseres!

Ich hab in der nähe von Winnipeg nen Farmnavigator Kunden, den ich letztes Jahr mal besucht habe. Dem sein Sohn ist dort in der Gegend mein Händler.
Ich hab war Anfang Mai dort. Einfach traumhaft, alle Maschinen waren auf den Feldern am Rollen! Super Wetter usw.

Ich hab bei ihm übernachtet. Das Gästezimmer war im Keller. Als ich in den Keller kam, stand a eine ganze Gallerie "Foltermaschinen"!
Alles womit man irgendwie jeden Muskel trainieren kann.
Ich fragte ihn was das soll, er wohnt in der Schönsten Gegend mit super Wetter und geht dann in den Keller um sich fit zu halten...

Er sagte, Komm mal wieder von Juni bis September, dann fressen die draußen die Moskitos, und dann von Oktober bis März, da kanns an 150 Tagen passieren das Dir die Nasenspitze abfriert!

Ganz ehrlich, da gibt's wirklich klimatisch wesentlich bessere und Landschaftlich auch sehr schöne Gegenden mit mindestens gleich guter Infrastruktur in der man nen 500 PS Knicklenker nen Acker ruf und runter treiben kann!

Und, noch was, wenn ich schon in der Welt rumtingele, dann tue ich nebenbei auch was für die Erweiterung der Sprachkenntnisse!
Denn das ist doch eigentlich das einzige das Du für DIch selbst und für Deine Zukunft profitieren kannst! Den 36 reihige Planter kannst du doch schon fahren....
Gespeichert
 

Desktop Hintergrund