www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de
 
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Fendt Egnos auf RTK erweitern, wer hat es gemacht, was hat es gekostet?  (Gelesen 50641 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

klausg

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 832
  • Beruf: Landwirtschaftsmeister

Mit Leica hat es bei mir auch ohne Probleme funktioniert obwohl es die gleichen Basisstationen sind. Ich hab mit dem Vermessungsamt telefonisch alle Möglichkeiten durchprobiert. Leider gab es danach keine Lösung, außer die Korrektur der Glonass Satelliten abzuschalten. Aber dann steigt das System am Waldrand sehr frühzeitig aus. Eine Änderung in der Software der Topcon Receiver könnte das Problem lösen. Aber das wird wahrscheinlich dauern,...
Vom Vermessungsamt werden keine extra Einstellmöglichkeiten für Topcon Receiver zur Verfügung gestellt werden. Das war die Aussage vom Freitag Mittag.
Die nötigen Änderungen an der Software sind mittlerweile an Fendt weitergeleitet. Die müssen sich jetzt mit Topcon in Verbindung setzen.

So - ich fahr jetzt seit einer Woche mit dem kostenlosen Bayerischen Sapos Korrektursignal auf Topcon System. Ging völlig Problemlos umzustellen und läuft ohne Ausfall.
Gespeichert

Mineralwasser

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 34
  • Beruf: Landwirt

Mit welcher version fährst du? Bei mir fehlts meistens an den glonass sateliten, sodass ich kein Empfang habe.
Gespeichert

muh

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 424

Lass ein update machen, dann hast du wieder alle Satelliten zur Verfügung.
Er empfängt die glonass zwar aber zeigt sie nicht an und schon hauts dich raus.

Update und Problem gelöst.
Gespeichert

klausg

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 832
  • Beruf: Landwirtschaftsmeister

Mit welcher version fährst du? Bei mir fehlts meistens an den glonass sateliten, sodass ich kein Empfang habe.

Ich hab ein komplettes Topcon System - also kein Profi Plus. Und es soll wohl in Nordbayern besser laufen als im Süden. Hab immer zwischen 13 und 17 Sateliten.
Gespeichert

Mineralwasser

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 34
  • Beruf: Landwirt

Die hatte ich vor dem Update auch. Nun sind es 6 bis max. 9. Mal schauen, vor der ernte steht der Kundendienst an. dann wirds wieder funzen.
Gespeichert

spunky

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 404
  • Beruf: Landwirtschaftsmeister

kann jemand bestätigen, das die Congstar "Prepaid wie ich will" mit dem Novatel- und Trimble-Modems problemlos funktioniert?
Gespeichert
...einfache Parallelfahrhilfe für dein Android-System.

Marko

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 186

Mit welcher version fährst du? Bei mir fehlts meistens an den glonass sateliten, sodass ich kein Empfang habe.
Welches Korrektursignal nutzt du? EGNOS?Da wird kein GLONASS korrigiert. Im RTK sollte das heute aber Standard sein.
Gespeichert

Marko

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 186

Ich hab ein komplettes Topcon System - also kein Profi Plus. Und es soll wohl in Nordbayern besser laufen als im Süden. Hab immer zwischen 13 und 17 Sateliten.
Das ist aber ein richtiges Topcon-System, keine Fendt VarioGuide mit Topcon-Empfänger. Da gibt es keine regionalen Probleme.
Gespeichert

Wade

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 379
  • Beruf: Landwirt

kann jemand bestätigen, das die Congstar "Prepaid wie ich will" mit dem Novatel- und Trimble-Modems problemlos funktioniert?

jotesen meint das klappt einwandfrei, ich bestell mir auch gerade eine Karte fürn Fendt.
Gespeichert
Bioland Landwirt seit 2012

jotesen

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 832
  • Beruf: Betriebsleiter

kann jemand bestätigen, das die Congstar "Prepaid wie ich will" mit dem Novatel- und Trimble-Modems problemlos funktioniert?

jotesen meint das klappt einwandfrei, ich bestell mir auch gerade eine Karte fürn Fendt.

Ich habe aber noch das TopCon-System drin. Da geht es vollkommen Problemlos. Vorher hatte ich blau.de, das gab Probleme
Gespeichert
- = Ökologischer Landbau in der Magdeburger Börde und der Altmark = -

Mineralwasser

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 34
  • Beruf: Landwirt

also nach dem update funktioniert das ganze besser. habe meist 12 bis 17 satelitten. Nur trotzdem zum säen absolut unbrauchbar. Mitten auf freier Fläche hauts mich raus, leichte Abschatttung am Wald und das System ist für 5 Minuten weg.
Wirds besser mit nem Kostenpflichtigen Signal?
Werde es im August zum Raps säen mal testen, falls ich es nicht mehr aushalte auch vorher zur Bodenbearbeitung =)
Bin übrigens aus Unterfranken.
Gespeichert

HH85

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 32

Ja, Problem ist mit einem kostenpflichtigen Signal weg. Hier muss fendt in der topcon Software noch nachbessern. Dann sollte es mit dem Signal vom Vermessungsamt wieder funktionieren.

Gruß HH
Gespeichert

Niederbayer

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 718

kann mir jemand erklären warum mein VarioGuide Topcon System mit der kurzen GSM Antenne einen besseren Handy Empfang hat als BEIDE meine Trimble VarioGuide mit dem langen Dödel? Habe ein Feld wo dort beide auf X-Fill umschalten wohingegen das Topcon problemlos fährt.
Gespeichert

Mineralwasser

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 34
  • Beruf: Landwirt

Hab von topcon live mir eine 3 Tages Lizenz geholt.  Funktioniert einwandfrei.  geht wahrscheinlich pro receiver nur einmalig?Weiß jemand was so ne Jahreslizenz kostet?
Xfill wäre toll, zum überbrücken.
Gespeichert

pommesrot

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 30
Re: Fendt Egnos auf RTK erweitern, wer hat es gemacht, was hat es gekostet?
« Antwort #194 am: 06. August 2018, 16:17:03 »

also nach dem update funktioniert das ganze besser. habe meist 12 bis 17 satelitten. Nur trotzdem zum säen absolut unbrauchbar. Mitten auf freier Fläche hauts mich raus, leichte Abschatttung am Wald und das System ist für 5 Minuten weg.
Wirds besser mit nem Kostenpflichtigen Signal?
Werde es im August zum Raps säen mal testen, falls ich es nicht mehr aushalte auch vorher zur Bodenbearbeitung =)
Bin übrigens aus Unterfranken.

Ja, Problem ist mit einem kostenpflichtigen Signal weg. Hier muss fendt in der topcon Software noch nachbessern. Dann sollte es mit dem Signal vom Vermessungsamt wieder funktionieren.

Gruß HH

Moin, letzte Woche kam eine Mail von Sapos NRW:

Sehr geehrte Damen und Herren,
aus gegebenem Anlaß bitten wir Sie, GNSS-Empfänger mit aktueller Firmware einzusetzen. Bitte sprechen Sie diesbezüglich den Hersteller Ihrer Geräte bzw. Ihrer GNSS-gesteuerten landwirtschaftlichen Maschinen an.
 
Insbesondere sollten alle GNSS-Empfänger, die neben GPS auch GLONASS nutzen, auf den aktuellen Stand gebracht werden.
 
Im Gegensatz zu GPS, treten bei GLONASS aufgrund der satellitenindividuellen Sendefrequenzen unterschiedliche Signalausbreitungsverzögerungen im Empfangsgerät auf, sogenannte GLONASS-Biases. Diese variieren abhängig vom GNSS-Empfänger und müssen bei Einsatz unterschiedlicher Empfänger bei der Auswertung berücksichtigt werden.
 
Wird veraltete Firmware eingesetzt, kann es zur Verwendung falscher Biases kommen. Dies hat zur Folge, dass bei der Auswertung von GLONASS-Beobachtungen die Festsetzung der Phasenmehrdeutigkeit („Fixing“) nicht möglich ist. Ihr GNSS-Empfänger ist dann nicht in der Lage, eine cm-Lösung zu erzeugen.
 
Eine Lösung kann sein, bis zum Aufspielen neuer Firmware, an Ihrem GNSS-Empfänger GLONASS auszuschalten, und nur noch mit GPS zu messen. Auf diese Weise ist ein Fixing auf jeden Fall wieder möglich. Bei Abschattungen kann es durch die geringere Anzahl von Satelliten aber zu Lösungsschwierigkeiten kommen.
 
Weitergehende Information für die Hersteller Ihrer Geräte:
Nutzen Sie einen Echtzeitdienst, wie z.B. SAPOS® NRW, werden in der Regel auf der Referenzstation und auf Nutzerseite unterschiedliche Empfänger verwendet.
Im SAPOS® NRW wird der Empfängertyp der Referenzstation mit der RTCM-Botschaft 1033 ausgesendet. Zusätzlich wird die RTCM-Botschaft 1230 abgegeben, die die entsprechenden GLONASS-Biases beinhaltet.
Wird veraltete Firmware eingesetzt und nur die RTCM-Botschaft 1033 ausgewertet, kann es zur Verwendung falscher Biases kommen.
 
Hat jemand schon nähere Infos wie weit Fendt ist?
Gespeichert
 

Alles zum Thema Area51