www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de
 
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Landwirtschaft in Italien  (Gelesen 10559 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Frank

  • Globaler Moderator
  • ******
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 897
  • Beruf: OldDaimlerFahrer
Re: Landwirtschaft in Italien
« Antwort #30 am: 12. Juni 2017, 13:59:25 »

Die Seen in Oberitalien sind hingegen ziemlich trocken.

Hat vielleicht was mit dem milden Winter zu tun?
Gespeichert
Diese Signatur wurde mit 100% chlorfrei gebleichten, glücklichen Elektronen aus Ökostrom erzeugt.
Sie entstammen keiner Käfighaltung, sind über 18 und wurden nicht zu ihrer Arbeit gezwungen.

Weitere Teile dieser Signatur würde die Community nur verunsichern. ..

BNT

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5 549
Re: Landwirtschaft in Italien
« Antwort #31 am: 12. Juni 2017, 14:22:45 »

Kann ich dir nicht sagen. Aber das kann schon sein. Gleichzeitig gab es in den Westalpen im November 2016 große Niederschlage von zb 400 mm in Pila. Der ganze Niederschlag ist dann relativ ungebremst in die Adria abgeflossen.

http://www.ilfoglio.it/immagini/2016/11/24/gallery/alluvione-in-piemonte-esonda-il-fiume-tanaro-nei-pressi-di-ceva-107477/
Gespeichert
 

Alles zum Thema Area51