www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de
 
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Ernte 2014  (Gelesen 196024 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Heico

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 783
Re:Ernte 2014
« Antwort #555 am: 31. Oktober 2014, 17:13:39 »

Hier ist die Ernte auch abgeschlossen,
..................................................... an der Spitze steht wie im letzten Jahr auch der Dk 4621 mit 221 dt /ha bei knapp 30% Feuchte, also etwas unter 170 dt trocken. Die Pioneer Sorten kamen dieses Jahr alle nicht an die Dekalb ran. Sehr gut war auch der RAGT ferrarix, genau Zahlen hierzu hab ich aber nicht.

Gruß

Alle Achtung, dass ist ein Ertrag!
Ich wusste nicht, dass Mais so viel bringen kann.
Ist das normal bei euch?

Gespeichert

berci

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 680
Re:Ernte 2014
« Antwort #556 am: 31. Oktober 2014, 17:18:06 »

Hier ist die Ernte auch abgeschlossen,
Soja im zweiten Anbaujahr genau 30 dt/ha , bin damit sehr zufrieden. Pzo Silvia war gefühlt schlechter als Solena zahlen zu den Sorten hab ich aber keine.

Körnermais ist auch seit gut zwei Wochen fertig. Ertrag durch die Bank sehr gut an der Spitze steht wie im letzten Jahr auch der Dk 4621 mit 221 dt /ha bei knapp 30% Feuchte, also etwas unter 170 dt trocken. Die Pioneer Sorten kamen dieses Jahr alle nicht an die Dekalb ran. Sehr gut war auch der RAGT ferrarix, genau Zahlen hierzu hab ich aber nicht.

Gruß

Bei diesen Maisertraegen ist der Sojaanbau aber ein teures Hobby. Da musst Du den Vorfruchtwert schon sehr hoch ansetzen.

Berthold
Gespeichert

MUKUbauer

  • Gast
Re:Ernte 2014
« Antwort #557 am: 31. Oktober 2014, 18:51:30 »


Hier ist die Ernte auch abgeschlossen,
Soja im zweiten Anbaujahr genau 30 dt/ha , bin damit sehr zufrieden. Pzo Silvia war gefühlt schlechter als Solena zahlen zu den Sorten hab ich aber keine.

Körnermais ist auch seit gut zwei Wochen fertig. Ertrag durch die Bank sehr gut an der Spitze steht wie im letzten Jahr auch der Dk 4621 mit 221 dt /ha bei knapp 30% Feuchte, also etwas unter 170 dt trocken. Die Pioneer Sorten kamen dieses Jahr alle nicht an die Dekalb ran. Sehr gut war auch der RAGT ferrarix, genau Zahlen hierzu hab ich aber nicht.

Gruß

Soja ist hier mit 31,5 Euro derzeit im Gerede bei 30dt sind 945Euro ha
bei Mais mit 221dt und ich nehme mal 6Euro dt an bist bei 1326  (75 Euro bei 25% Feuchte inkl. Steuer pro Tonne wurde für Momentane Ernte gesprochen)

Wie Berthold sagt, mit Kontrakten und etwas verkaufen ist da beim Mais deutlich mehr zu hohlen bei dir ...

aber zur PZO Silvia - hast du da keine Lagerprobleme? die soll sehr Instabil sein (heuer waren das hier aber viele Sorten)


Gespeichert

flo

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 362
Re:Ernte 2014
« Antwort #558 am: 31. Oktober 2014, 22:57:59 »

Hallo,

Soja wurde vor zwei Wochen mit 34,50 bezahlt, der größte Teil war aber Gottseidank Kontraktware mit 46,50 €/ dt.
Die Pzo- Silvia hing ziemlich schief, wirkliches Lager war es aber nicht. Der Hülsenansatz war im Vergleich zum letzten Jahr recht hoch hier in der Gegend,sodass der Drusch eigentlich sehr gut möglich war.


Die Maiserträge waren dieses Jahr sehr gut, 2012 war noch ein ticken besser, aber 2014 liegt im ewigen Ranking auf Platz 2. Im Schnitt der Jahre liegen wir wohl so um 160 dt Naßmais.
Bei solchen Maiserträgen ist nicht nur der Sojaanbau sondern auch der Getreideanbau ein teures Hobby. Allerdings gibts den wirklich guten Mais nur nach einer vernüftigen Vorfrucht bzw Zwischenfrucht. Die Kolben waren dieses Jahr sehr schmal dafür allerdings recht lang, meistens 16-18 X 40-44, nur im gesagten dk4621 hab ich Kolben mit 20 Reihen gefunden. Bestandsdichte lag bei 9 Pflanzen/ m², was für diese Sorte absolut am oberen Limit ist und nur unter super Bedigungen funktioniert, normalerweise säe ich 7,5 bis 8,5 Körner/m².

 Gruß
Gespeichert

Mathias

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 819
Re:Ernte 2014
« Antwort #559 am: 03. November 2014, 17:06:50 »

Auch hier ist jetzt die Ernte zuende.

Samstag wurden bei Bilderbuchwetter die Zuckerrüben gerodet.
Wenn man die Miete so sieht scheinen die Rüben ertraglich ganz gut zu sein.

Heut wurde gegrubbert, was sehr schwer ging. Das ist auch ein Grund, warum ich den Zuckerrüben nach 2016 nicht hinterher trauern werde... Betriebswirtschaftlich ist das aber wieder was anderes. Kommt Zeit, kommt Rat.

Morgen kommt dann auch der Weizen in die Erde, dann ist die Aussaat auch beendet.
Gespeichert
"Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd."

Jonny B.Goode

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 234
Re:Ernte 2014
« Antwort #560 am: 03. November 2014, 17:11:36 »


 Wann werden die abgeholt??
 
 Mir ist das auf Miete roden noch zu warm  ..... mein Rest steht noch,und wird erst Anfang Dezember abgeholt........

 Und das ist erst die zweite Runde !!
Gespeichert

Mathias

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 819
Re:Ernte 2014
« Antwort #561 am: 03. November 2014, 17:18:20 »

Die liegen jetzt 3 Wochen etwa...
Gespeichert
"Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd."

bauerstaats

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 572
Re:Ernte 2014
« Antwort #562 am: 04. November 2014, 17:13:12 »

Mir ist das auf Miete roden noch zu warm  ..... mein Rest steht noch,und wird erst Anfang Dezember abgeholt........

Nun, wir haben jetzt auch das Roden auf Vorrat begonnen, allerdings kommt die hälfte davon in 2 Wochen weg, der Rest erst ... Ende Januar 2015  :o :o :o

Problem ist das ich auf einem Schlag wohl Rotfäulke drin hab, naja... morgen mal den Haufen beschauen wie stark.

Ansonsten solche Kindsköpfe von Rüben das Sie den Roder verstopfen  :-X

Uli
Gespeichert
Eine Frage raubt mir den Verstand:
Bin ich bescheuert...
...oder der Rest in diesem Land ???

Franzl

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 306
Re:Ernte 2014
« Antwort #563 am: 04. November 2014, 22:55:13 »


 Wann werden die abgeholt??
 
 Mir ist das auf Miete roden noch zu warm  ..... mein Rest steht noch,und wird erst Anfang Dezember abgeholt........

 Und das ist erst die zweite Runde !!


Es ist eigentlich normal, dass Ende Oktober mit der Vorratsrodung begonnen wird. Auch wenn die Kampagne wsl bis Mittel Januar dauern wird. Momentan herrschen zumindest hier im Süden nach den Niederschlägen wieder gute Rodebedingungen. Mit den warmen Temperaturen kann es auch bald vorbei sein. Außerdem lieber jetzt unter guten Bedingungen roden, als irgendwann in zwei Wochen womöglich eine Schlammschlacht betreiben und das Feld total auseinanderfahren. Auf das letzte halbe Prozent Ertrag verzichte ich gerne, beim Roden unter schlechten Bedingungen ist der Schaden viel größer. Es kann sogar das Gegenteil eintreten und die Rüben können sich nach Regen wieder vollsaugen, was den Zuckergehalt sinken lässt. Noch dazu heuer, wo man sowieso nicht mehr weiß wohin mit den ganzen Rüben. Und wenn noch Weizen drauf soll, gibts jetzt im November meiner Meinung nach nichts mehr, worauf man noch warten sollte.


Heut wurde gegrubbert, was sehr schwer ging. Das ist auch ein Grund, warum ich den Zuckerrüben nach 2016 nicht hinterher trauern werde...

Und das, obwohl da ein Maxtron am Werk war? Meiner Meinung nach die bodenschonenste (und rübenschonendeste) Technik auf dem Markt. Den Muldenkipper würde ich nicht unterschätzen, was den Bodendruck angeht, wenn man bedenkt was da in der Regel Druck in den Reifen ist.
« Letzte Änderung: 04. November 2014, 22:59:01 von Franzl »
Gespeichert

charlie

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 6 816
  • Beruf: Agrarflächendesigner
Re:Ernte 2014
« Antwort #564 am: 05. November 2014, 08:56:14 »

Wir sehen hier immer zu, dass das Rübenroden bis ca 12. max 15. November beendet ist. Dann kann man unter durchschnittlichen Bedingungen noch einen ordentlichen Weizen säen. Auch bei Lieferterminen um Weihnachten oder Anfang Januar.
In diesem Jahr haben wir mal wieder das große Glück, dass unser Liefergebiet zu 100% in einer Runde abgefahren wird, so im Bereich Ende der kommenden Woche bis zur darauffolgenden Woche. Meine Rüben sind bereits vor dem
Regen gerodet und die Flächen auch gedrillt. Im Moment ist Roden nur auf ebenen und gut durchlässigen Böden möglich und auch die anschließende Bodenbearbeitung und Einsaat ist nicht gerade optimal, ohne Pflug geht nichts.
Eine gute Rübenlagerung ist bis ca 320 Gradtage ohne größere Verluste möglich, da sind im Normalfall im November Dezember bequem 6 Wochen drin. Der Zuwachs im November ist sowieso minimal und in der Regel bergen die ganz späten Rodetermine das Risiko der Strukturschäden und das Ausweichen auf Wechselweizen/Sommerweizen oder Sommergerste mit oftmals geringeren Erträgen, die die letzte Tonne Überrüben oder das letzte Prozent Zuckergehalt schnell auffressen.
Zum Beispiel habe ich im letzten Jahr auf den späten Rodetermin Mitte November verzichtet und alle Rüben um den 25. Oktober gerodet, Mietenlagerung bis Ende Dezember und qualitativ sowie ertraglich lag ich nicht unterhalb des
Durchschnitts. Dafür hat mein Rübenweizen noch Top-Erträge geliefert und war gegenüber einem Weizen, der erst Anfang Dezember gedrillt war im Vorteil. Und das im letzten Jahr ohne Winter, in den Jahren davor mit strengeren Wintern waren die ganz späten Termine eigentlich nur noch Notgeburten, die man sich dann mit den tollen Rüben schönreden musste.
Gespeichert
Gruß

Charlie

Nicht immer sind die, die das Gras wachsen hören, auch bereit, es zu mähen.

hanns

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 112
Re:Ernte 2014
« Antwort #565 am: 05. November 2014, 15:54:33 »

ich hatte am wochenende roden lassen,das erste mal mit einem 2achser HOLMER, ohne überladewagen und konnte direkt danach grubbern und drillen.
Gespeichert

Mathias

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 819
Re:Ernte 2014
« Antwort #566 am: 05. November 2014, 17:08:13 »

Und das, obwohl da ein Maxtron am Werk war? Meiner Meinung nach die bodenschonenste (und rübenschonendeste) Technik auf dem Markt.

Bodenschonenste auf dem Markt ja... aber von Bodenschonung kann auch keine Rede sein.
Im Anhang mal ein Bild wie der Boden unter der Bearbeitungstiefe (12cm) vom Grubber aussieht, wo der Maxtron rüber gerollt ist.
Dort auf dieser Seite des Feldes lief kein Anhänger, nur der Roder.
Gespeichert
"Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd."

Heico

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 783
Re:Ernte 2014
« Antwort #567 am: 05. November 2014, 17:42:23 »

Das Bild sagt mehr als 1000 Worte. :)
Gespeichert

Frank

  • Globaler Moderator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2 952
  • Beruf: Traveller
Re:Ernte 2014
« Antwort #568 am: 05. November 2014, 19:42:34 »

Ernten wo die anderen sich nicht hin getraut haben:
Gespeichert

dirkk

  • Moderator
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 678
Re:Ernte 2014
« Antwort #569 am: 05. November 2014, 19:51:56 »

Zitat
wie der Boden unter der Bearbeitungstiefe (12cm) vom Grubber aussieht
 Ich mache nach dem Roder ( hier Ropa ) immer eine Spatenprobe und hab deswegen dies Jahr nach allen Rübenfeldern den Pflug eingesetzt . Jetzt grad die letzte Fläche gesät , und jetzt fällt schöner Landregen  - passt !    

Bei solchen Bodenbedingungen hat der Pflug doch deutliches Vorteile .

gruss
dirkk
Gespeichert
 

Alles zum Thema Area51