www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de
 
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Seiten: 1 ... 21 22 [23] 24 25 ... 40   Nach unten

Autor Thema: Ernte 2014  (Gelesen 191593 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Schorsch

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4 578
Re:Ernte 2014
« Antwort #330 am: 01. August 2014, 17:06:37 »

Heute und voraussichtlich morgen gibts endlich mal wieder Sonne und etwas Wind. 98% des Weizens in der Gemarkung stehen noch. Komme grade von der Feldrundfahrt zurück. Der beste Weizen hat bei mir heute um 15 Uhr noch 24% Feuchte. Bisher keinerlei sichtbarer Auswuchs.

Mehr als 80% des Raps in der Gegend (Lkr Erding) ist eingefahren. Meiner (Arsenal) steht noch komplett. Auch ganz oben im Bestand sind noch keinerlei Schoten geplatzt. Und unten drin sind immer noch einiges an Gummischoten vorhanden. Alle Stengel sind noch vollkommen saftig grün. Die späte Blütenbehandlung mit Harnstoff macht sich offenbar bemerkbar. Sicher könnte man morgen auf die grünen Schoten verzichten und trockene Ware dreschen. Ich wart jetzt aber lieber noch ab. Voraussichtlich werde ich dann, sollte jetzt wirklich mal schönes Wetter kommen, erst den Weizen drannehmen. Heuer wär mal die Sinnhaftigkeit einer Glypho-Vorernte-Behandlung gegeben. Sowas will ich aber prinzipiell wirklich nur im Notfall machen.

Das ganze wird heuer zur Geduldsprobe. In den allermeisten Jahren geht bei uns der Weizen 8 Wochen nach dem vollständigen Ährenschieben zu dreschen. Über diesen Termin sind wir jetzt schon 10 Tage drüber. Und auch morgen werden bei meinem Lohnunternehmer die meisten Maschinen stehenbleiben. Für übermorgen ist wieder Regen vorhergesagt.

Es wird wohl kein Fehler sein, heute abend mit ein paar Freunden aufs Sinnflut-Festival in Erding zu gehen.
http://www.sinnflut.biz/Programm_2014
Gespeichert

Schnortz

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 322
Re:Ernte 2014
« Antwort #331 am: 02. August 2014, 13:10:13 »

Bei uns ist der Raps soweit ganz gut mit der Reife, nur wenige Gummischoten, aber die kleinen schwarzen Freunde meinen sie können noch in der Schote wieder wachsen. Bevor da groß was rausfliegt würde es noch ne Weile dauern aber er wächst aus, hast das kontrolliert?
Gespeichert

Jonny B.Goode

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 231
Re:Ernte 2014
« Antwort #332 am: 02. August 2014, 16:22:07 »


    Mal wieder Regenpause....

  WW Sophytra hat Fallzahlprobleme...  168-224    :frage: obwohl der Bestand gerade so reif war und nur vereinzelt frühes Lager um Pfingsten war.

  Als Gegensatz Primus Spätsaat ..ist vor 3 Wochen umgekippt..   360er Fallzahl. Orcas 400 (???)

  Hektolitergewichte sind durch alle Sorten zu bemängeln.
 
Gespeichert

WilliW

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 453
  • Beruf: Bauer
  • Have a sharp day
Re:Ernte 2014
« Antwort #333 am: 02. August 2014, 16:30:11 »

Moin,

bei mir ist fast alles ab.
WG und WR waren gut durchschnittlich.
Sommerbraugerste und WW brachten Rekorderträge.
So viel gabs hier noch nicht.
Erstaunlich ist, dass der Eiweißgehalt bei der Braugerste total abgestürzt ist (8%), während der Weizen sogar noch A-Niveau erreichte, ohne dass ich da sonderlich drauf hin gedüngt hätte (60kg N zum Ährenschieben).

Willi
Gespeichert

Stanky

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 534
Re:Ernte 2014
« Antwort #334 am: 02. August 2014, 17:29:33 »

Moin,
die Eiweißgehalte liege hier im normalen "eigentlich" B-Weizen durch die Bank unter 11%, das geht von 11,3% bis auf 9,3% runter. Da geht die Preisschere jetzt auf. Differenz B zu C Weizen 3€/dt, der Handel will für C-Weizen nur Gerstenpreis bezahlen. Aufschläge für Proteingehalte über12% gibt es aber nicht.
Grüße
Stanky
Gespeichert
De een hett een Rittergut, de anner ritt dat Gitter rut.

Georg

  • Gast
Re:Ernte 2014
« Antwort #335 am: 02. August 2014, 17:38:51 »

Dieses Chaos mit dem Eiweiß ist in meinen Augen ein langfristiges Ergebnis der N Regulation in der Düngerverordnung.

Hohe Erträge wie in diesem Jahr brauchen einfach mehr N vor allen Dingen ne ordentliche Ährengabe. Der Weizen braucht einfach mal 2kg/N ha pro dz Ertrag. Da in diesem Jahr ja die 100 dz keine so große Seltenheit ist, ist es nicht mehr wie logisch das es am Eiweiß fehlen muss!
Gespeichert

Georg

  • Gast
Re:Ernte 2014
« Antwort #336 am: 02. August 2014, 17:41:26 »

Moin,
die Eiweißgehalte liege hier im normalen "eigentlich" B-Weizen durch die Bank unter 11%, das geht von 11,3% bis auf 9,3% runter. Da geht die Preisschere jetzt auf. Differenz B zu C Weizen 3€/dt, der Handel will für C-Weizen nur Gerstenpreis bezahlen. Aufschläge für Proteingehalte über12% gibt es aber nicht.
Grüße
Stanky

Stanky, es ist im Moment ganz verlockend ein paar Tonnen Weizen mit wenig Eiweiß zu solche günstigen Preisen zu kaufen.

Da es überall an Eiweiß fehlt, werden in einigen Wochen die Händler froh sein wenn sei den jetzt billig aufgekauften Weizen nicht ins Schweinfutter gemischt haben.....
Gespeichert

Schorsch

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4 578
Re:Ernte 2014
« Antwort #337 am: 02. August 2014, 17:57:45 »

... Bevor da groß was rausfliegt würde es noch ne Weile dauern aber er wächst aus, hast das kontrolliert?
Angekeimt ist beim Raps bisher noch nichts.
Gespeichert

Jungbauer

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 518
Re:Ernte 2014
« Antwort #338 am: 02. August 2014, 19:25:37 »

... Bevor da groß was rausfliegt würde es noch ne Weile dauern aber er wächst aus, hast das kontrolliert?
Angekeimt ist beim Raps bisher noch nichts.

Wir haben schon den ersten 10cm hohen Auswuchs eliminiert - Bearbeitung zw. Drusch und erstem Auflaufen - NIX.

Dieses Chaos mit dem Eiweiß ist in meinen Augen ein langfristiges Ergebnis der N Regulation in der Düngerverordnung.

Hohe Erträge wie in diesem Jahr brauchen einfach mehr N vor allen Dingen ne ordentliche Ährengabe. Der Weizen braucht einfach mal 2kg/N ha pro dz Ertrag. Da in diesem Jahr ja die 100 dz keine so große Seltenheit ist, ist es nicht mehr wie logisch das es am Eiweiß fehlen muss!

Genauer gesagt zw. 2,5 und 2,8 - wenn es denn was über 15% werden soll.
Allerdings verstehe ich das Problem nicht. Wenn es vom Ertrag / Entzug her passt kannst ja auch mehr streuen. Oder habt ihr da Maximalgrenzen, unabhängig vom Ertrag, in GER?
Gespeichert
mfg
Jungbauer

nofear

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5 405
Re:Ernte 2014
« Antwort #339 am: 02. August 2014, 21:25:00 »

So heute 24h-Silage 3. Schnitt eingefahren.

Anschließend noch bissel Sommergerste wegekaut: Knapp reif, Stroh war wohl dank Carboxamid noch echt zäh. Da werd ich nächstes Jahr wohl  mit der AWM noch gut runter können. Obwohl die WG war deutlich mürber.
Die SG hätte einfach auch nochmal ein oder zwei Schauerchen vertargen können, dann wäre es deutlich leichter gegangen, aber die ganze letzte Woche hat sich nichts zu uns verirrt. Dank 0,15 Moddus steht die aber auch wie ne Bürste.
Will die jetzt aber auch langsam abhaben weil noch Raps hinsoll. Morgen früh mal Probe wegschaffen wg Eiweißgehalt+sonstiger Werte.

Ertrag schätze ich mal vorschtig um die 60dt/ha. Soviel ist noch nicht ab und gewogen auch noch nicht.

Morgen soll wohl noch was kommen mal sehen ob die vorher ab ist. Aber wenn es heute Nacht feucht wird und morgen schwül wird wohl nicht viel gehen. Schau mer mal.
Kann auch Silo zudecken oder Zwischenfrüchte auf den gelockerten Streifen vor dem Regen drillen...

Gestern haben hier welche Raps probiert mit 13%...

PS: Natürlich promt nettes Gewitterchen mit 10mm heute Nacht abgefasst... Dreschen fällt flach. Aber der Regen war nötig. Die absilierten Flächen sehen aufeinmal auch wieder grün aus, gestern in der Hitze+Trockenheit eher grau.
« Letzte Änderung: 03. August 2014, 08:05:42 von nofear »
Gespeichert
„Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier.“ (M. Gandhi)

„Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.” (R. Niebuhr)

Rabe

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 200
Re:Ernte 2014
« Antwort #340 am: 03. August 2014, 03:40:42 »


Ich bin seit letzten Samstag mit der Winterweizenernte fertig. Erträge schwanken zwischen 73dt Potential Stoppelweizen und >100dt Kometus Maisweizen.
Dementsprechend sind auch die Qualitäten. Hier stehen noch rund 20% vom Weizen, Raps ist schon länger weg. Bei der Witterung wird der Rest weiter ein Geduldsspiel.
Von letzten Samstag bis gestern fing fast nix.
Gespeichert
Planung ersetzt Zufall durch Irrtum

JD8200

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 046
  • Beruf: Agrarökonom
  • Nothing Runs Like A Deere
    • Fest 2013
Re:Ernte 2014
« Antwort #341 am: 03. August 2014, 12:51:09 »

Hallo,

gestern die ersten paar ha Weizen geerntet. Feuchtigkeit war grenzwertig zwischen 15 und 16%. Nach 4Stunden kam dann der nächste Regen und nun dürfen wir wieder auf schönes Wetter warten.

VG, Lorenz
Gespeichert

Euro-T

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 8 176
  • Beruf: Zirkusdirektor
Re:Ernte 2014
« Antwort #342 am: 03. August 2014, 13:02:47 »

Wir sind gestern so um sieben mal wieder vom Regen gestoppt worden, 27ha Raps wären es noch gewesen, hab uns heute morgen schon "Rapsfrei" aufwachen sehen, grrrrr!! >:(

Ertrag pendelt sich irgendwo um die 5to ein, Schwankungen gehen von 45 - 57,5 dt/ha, passt überwiegend zur Vorgeschichte der Flächen, was ich bis jetzt beurteilen kann.

Hab "leider" noch 160ha Weizen stehen/liegen, die Fallzahlen waren hier vor dem Regen schon nicht die Besten, 30ha Lager-Cubus hab ich geistig schon abgeschrieben, beim Meister und Tobak hab ich noch Hoffnung, die stehen überwiegend, mal sehen...

An nachfolgende, sinnvolle Bodenbearbeitung ist derzeit nicht zu denken, es ist einfach nur nass.
 
Macht trotz der oppulenten Erträge dieses Jahr irgendwie nicht so richtig viel Spaß...
Gespeichert
Gruß

~~ Olli

Tim

  • Moderator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7 270
Re:Ernte 2014
« Antwort #343 am: 03. August 2014, 15:10:04 »

haben hier auch grad nen Arbeiterschutzregen bekommen nachdem gestern starke Nerven in liegendem Weizen gefragt waren - Sorte Inspiration , Ertrag jenseits der hundert und irre viel Stroh - Dreschen ohne Verluste aber so zäh das der Newholland am liebsten die Rotoren ausgespuckt hätte

alles noch 300er Fallzahlen - aber wir haben bisher auch nahezu 50% des geernteten Weizens jenseits der 15% abgebissen - ein kampf um jedes Hälmchen und ja, die Erträge sind bombig , die Ernte früh , aber trotzdem fühlt sich alles noch sehr viel stressiger als sonst an - Stroh wäre eine Katastrophe , aber dies jahr ist aufgrund der hohen Reserven vom Vorjahr scheinbar selbst bei den Ökos so viel da, das jetzt kaum Bedarf besteht.

Bis jetzt unter ca. 1000to Weizen gerademal 100 als A-Weizen :) , zum Glück noch nix Futter , Triticale wurde gleich mit 13€/dt verkauft
kommt wirklich noch der große Preisanstieg?

In den Bohnen hab ich jetzt mal vorgefühlt - Pyramid frühreifer wie Espresso, wobei die Fabe der Hülsen bei beiden zwischen 70-80 % in komplett schwarz übergegangen ist - ich denk mal die werden trotz der grünen Blätter und Stengel nächste Woche mit fallen. Man sieht jetzt deutlich die Ecken die nicht mit der Abschlussbehandlung erwischt wurden an der braun schwarzen Färbung (Schokoladenflecken als Abreifekrankheit?!? habs nur von der Straße aus beobachtet , war jetzt zu naß um da drin rumzuwaten).

mfg tim
« Letzte Änderung: 03. August 2014, 15:12:14 von Tim »
Gespeichert

charlie

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 6 570
  • Beruf: Agrarflächendesigner
Re:Ernte 2014
« Antwort #344 am: 03. August 2014, 18:22:00 »

Meine letzte Braugerste in der Börde ist seit Freitag Geschichte.
Schonend im Paralleldrusch mit relativ weitem Korb durchgeschoben und mit ordentlich Wind ausgeblasen.
Hab es geschafft unter 1% Bruch zu kommen und Gesamtausputz unter 2,8%. Damit geht die ohne Aspirationsabzug ins Silo.
Achso: Sorte Quench, 10,3-10,9 Protein, 12-13% Feuchte und 92-94 Vollgerste, Ertrag 68 dt/ha  :daumen:

Dann gestern im Rapsweizen:
Linus, Feuchte um 12,5, Protein 13,4-13,8 Fallzahlen jenseits 300, Hektolitergew. knapp unter 80.  :D
Und Ertrag weit jenseits 100 (Schlag ist noch nicht fertig, dann näheres) aber so richtig Hektarleistung gab es nicht, da der auch massig Stroh gemacht hat und ungewöhnlicherweise haben sich da echt ca 3 ha flach hingelegt ( das hab ich im Linus noch nicht geschafft). Leider war um halb 11 Feierabend, da wurde es feucht.
Und nach 4 mm heute Nacht und vorhin noch ein bissl Nass von oben ist erstmal wieder Pause angesagt.
Zum Glück hab ich das Lager bis auf ein paar kleine Ecken gestern nachmittag in der Hitze und bei Tageslicht gemäht, das wird schon mal nicht schlecht.  :hacken:

Rapsstoppel sind am Rand gemulcht und der Rest mit der Cambridge umgelegt. Ausfallraps läuft wunderbar auf.
Wenn morgen Druschtechnisch nix geht wird erstmal Zwischenfrucht gesät.
Gespeichert
Gruß

Charlie

Nicht immer sind die, die das Gras wachsen hören, auch bereit, es zu mähen.
Seiten: 1 ... 21 22 [23] 24 25 ... 40   Nach oben
 

Zu den faq und Hilfe Seiten