www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de
 
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Seiten: 1 ... 15 16 [17] 18 19 ... 40   Nach unten

Autor Thema: Ernte 2014  (Gelesen 197232 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

John Deere 7830

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 084
  • Beruf: Landwirt und Kunstmitarbeiter
Re:Ernte 2014
« Antwort #240 am: 21. Juli 2014, 20:35:25 »

Heute ging Dinkel und ca. die Hälfte von der Triticale weg. Leider 1mm um 18:00, danach wieder trocken. Wäre der nicht gekommen hätten wir noch im Weizen probiert.

Ertrag bei Dinkel scheint gut zu sein (dachte auf einem Acker der liegt wegen Wind und Regen, aber waren scheinbar doch Schweine drinnen  >:( ), Triticale je nach Boden von sehr gut bis Totalausfall.
Gespeichert
Nur wer seinen eigenen Weg geht, kann Spuren hinterlassen.

Schnortz

  • Sr. Member
  • ****
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 342
Re:Ernte 2014
« Antwort #241 am: 21. Juli 2014, 21:34:16 »

Unsere WG Campanile ist auch Geschichte, hat mich Ertraglich überrascht, da aufgrund der Trockenheit auf die 3. Gabe verzichtet wurde hat er nur ca. 115kg N gesehen, Ziel wären 155N gewesen. Trotzdem 78dt/ha mit HL-Gewicht von 71,0kg, jedoch Protein nur 9,8%. Wäre auch zu schön gewesen.
Gespeichert

nofear

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5 653
Re:Ernte 2014
« Antwort #242 am: 21. Juli 2014, 21:51:41 »

Vorsichtig überschlagen (leider noch keine Waage...) brachte unsere WG Lomerit mind. 80dt/ha der größere Schlag auch 85dt/ha. Langjähriger Schnitt ist bei 65dt/ha von daher bin ich sehr zufrieden, weiß aber nicht, wie die wirklichen Zahlen so im näheren Umfeld so liegen  ;)

Stroh wurde teilweise geborgen und teilweise gehäckselt und dort mit Schwerstriegel nachverteilt. Hat gut gefunzt.

Anschließend gestern Abend Zwischenfrucht direktgedrillt. Leider vermutlich etwas zu tief... ist aber auch schwierig die Mischung aus größerkörnigen und kleinkörnigen Leguminosen im/unter dem Strohmulch richtig zu platzieren, zumal wenn man nicht weiß ob Feuchtigkeit von oben kommt oder nicht... Für die großkörnigen wars wohl richtig, für die kleinen zu tief.
Boden war beim Striegeln oberflächig staubtrocken beim Drillen noch schön feucht und krümelig. Klee und andere kleine Samen schon angekeimt... heute bisher noch ca. 5mm draufgeregnet. Eigentlich ideal.
Schwarzkittel haben in der ersten Nacht auch schon nachgeschaut was ich da versteckt hab.

Zwischenfruchtsaatgut war/ist auch ne Katastrophe. Das gewünschte (N-Fixx) nicht zu bekommen von daher notdürftig umdisponiert und selbst was zusammengemischt. Schau mer mal.
Maispro TR steht auch noch aus... hat aber noch etwas Zeit, da die nach Weizen kommen soll.

MfG nofear
 
Gespeichert
„Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier.“ (M. Gandhi)

„Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.” (R. Niebuhr)

JOJO 1968

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 279
Re:Ernte 2014
« Antwort #243 am: 21. Juli 2014, 22:01:10 »

Moin,
ich wurde gestern auch genötigt in den Raps zu fahren, Lohneinsatz. Nachbar konnte den Drescher nicht stehen sehen.
Gedroschener Raps war zwar trocken, so um die 8%, Ertrag auch gut mit 4,7t, bei mittelmäßigem Produktionsmitteleinsatz. Aber mir persönlich sind im unteren Bereich noch zu viele Gummischoten mit lederartiger Konsistenz. Die gehen beim Dreschen noch nicht auf. Ich denke da wächst ertraglich noch etwas dazu. Beim LDH wurde auch einiges an Ware mit über 10% und sogar in der Spitze mit 15% angeliefert.  :hope:
Nerven behalten, Wetteraussichten sind für die nächsten 4-5 Tage ganz OK  :klugscheiss:

Genau das erleben wir hier auch gerade wieder.....grausam :hmpf:
Ich habe noch 94 % meiner Rapsernte draußen (bewußt-geplant!!!! :)).....würde aber schätzen das hier insgesamt 80% der Rapsflächen  ab sind....und der Landhandel schimpft was da für ein Dreck ankommt
Wir haben gestern erst mal unseren frühen JB Asano gedroschen ...der ging gut  ;)

Ich habe vor mehreren Woche ja schon mal was zu reifen Druschfrüchten geschrieben ...ich muß sagen, es wir jedes Jahr schlimmer
Da muß man über das Lohndreschen schon noch mal nachdenken ...wenn man beim Raps dann auch schon 26l/ha Diesel braucht
Auffällig schlecht zu dreschen finde ich den DK Extrovert.......so grünen Stängel hab ich noch nie gesehen....


MfG
Jojo

Gespeichert

berci

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 688
Re:Ernte 2014
« Antwort #244 am: 22. Juli 2014, 08:55:10 »

Wie sind denn bei den Kollegen aus der Republik die Eiweißwerte so dieses Jahr ?

Wenn Du damit die benachbarte Republik meinst:
Winterweizen RP von 13,7% bis 15,7%. Die 13,7% hatte ich auf einem Schlag wo man nach dem Hochwasser lange nicht rein konnte und daher die 3. Gabe zu spät kam. Alles andere zu 100% Premiumweizen (mind.15% RP, 80kg/hl und FZ mind. 280).




Hallo Jungbauer,

diese Qualitaeten sind ja gut und schön. Bezahlt euch jemand diese Qualitaeten entsprechend. Wir stellen immer mehr fest, das diesen Premiumweizen eigentlich niemand mehr bezahlen will. Obwohl er natürlich hier in das pannonische Gebiet passen würde.
Aber ich werde in Zukunft nicht mehr auf die etwa 1t/ha Ertragsunterschied verzichten.


Berthold
Gespeichert

monsato

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 902
Re:Ernte 2014
« Antwort #245 am: 22. Juli 2014, 09:26:34 »

hay

so meine ernte wurde gestern beendet  .
fast .
 es stehen noch die blatterbsen für den begrünungsanbau die brauchen aber noch ein wenig zeit.

gruß m.
Gespeichert

Tim

  • Moderator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7 465
Re:Ernte 2014
« Antwort #246 am: 22. Juli 2014, 09:59:40 »

@ berci

hier sieht es genauso aus - eigentlich kreiselt jeder mit den Augen wenn man Brotweizensorten anbringt (ich denk mal nahezu alle Neuzulassung sind B Sorten, bzw. eher schlechte/unbeständige A-Weizen) aber einen Preisunterschied gibts nicht, allerhöchstens nochmal etwas mehr hl-Gewicht als Voraussetzung für A-Qualität

Aber das sind die Handelsbeziehungen mit den Landhändlern , wenn man direkt an die Mühlen liefert wirds wohl anders sein , doch dazu müßten wir die Ernte mit Lagerung und FInanzierung usw. erstmal vorhalten was hier zurzeit nicht möglich ist. Ausserdem kommt auch dort mit dazu das das Getreide dort in der Regel gereinigt ankommen muß, erspart man sich dann den ärger über Abzüge auf den Rechnung (wenn alles klappt und man gute Beziehungen zuéinander pflegt!!!) aber wundert sich halt warum die aufsummierten Hektarerträge nicht den wünschen entsprechen  ;D

rum wie numm , bei uns wirds auch nächstes Jahr auf 20% E-Weizen hinauslaufen (wenn man kerubino oder Genius als E-Weizen bezeichnen will, sind für mich eher A-Sorten) und der Rest wird aus A/B/C mit entsprechenden Anbaueigenschaften (späte/frühe Reife, Fusariumresistenz(Vorfrucht), Ertragsfähigkeit(bessere Böden)/Robustheit(schlechtere Böden)) zusammengestellt.

PS: Nochmal zum Thema Premiumware, gerade in den großen Ackerbauregionen wird Premiumweizen manchmal erst dann zum Premiumweizen wenn man gezielt Bussard oder Monopol (gut bei dem weiss ich jetzt wirklich nicht ob das immer noch so ist) , oder wenigstens Akteur in gleichmäßig exzelenten Partien mit 200to übers ganze Jahr liefern kann - aber auch das sind dann in der Regel Direktgeschäfte , auch mal bis nach Italien und das können ganz schön fiese Verhandlungen sein/Abrechnungen sein!!!

mfg tim
« Letzte Änderung: 22. Juli 2014, 10:24:22 von Tim »
Gespeichert

Jungbauer

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 518
Re:Ernte 2014
« Antwort #247 am: 22. Juli 2014, 10:19:44 »


Hallo Jungbauer,

diese Qualitaeten sind ja gut und schön. Bezahlt euch jemand diese Qualitaeten entsprechend. Wir stellen immer mehr fest, das diesen Premiumweizen eigentlich niemand mehr bezahlen will. Obwohl er natürlich hier in das pannonische Gebiet passen würde.
Aber ich werde in Zukunft nicht mehr auf die etwa 1t/ha Ertragsunterschied verzichten.


Berthold

Hi,

zumindest in unserem Gebiet brachte bislang keine Mahl- / Qualitätsweizen-Sorte einen Mehrertrag von 1to. / ha gegenüber dem Capo. Von daher zahlt sich das hier schon aus.
Rund 80% unserer Premiumweizen und 100% des Sommerdurum geht über meinen Händler nach Italien in die Teigwarenproduktion. Bislang wurde hier der Premiumweizen immer mit mind. 20 € / to. besser bezahlt als der Qualitätsweizen. Bei Mahlweizen ist der Unterschied noch größer. Die aktuelle Notierung an der Getreidebörse in Wien zeigt allerdings momentan nur 10€/to. Differenz von Premium- zu Qualiätsweizen und nochmal 10€/to. Differenz zu Mahlweizen. Aber wie gesagt, unsere Ware geht nach Italien und da kommen immer wieder Anfragen an meinen Händler nach reinen Capo-Lieferungen. Für diese sortenreinen Lieferungen sind manche Käufer sogar bereit noch mehr zu bezahlen als für "Mischware". Von daher passt es bei uns ganz gut und wie gesagt, schaffe ich keine Tonne mehr pro Hektar mit einer anderen Sorte.

Ich hatte allerdings heuer wesentlich mehr Sommerdurum als WW da dieser im Schnitt mit rund 80-100€/to. mehr als Premium-WW bezahlt wird. Im heurigen Jahr hat der Sommerdurum im Au-Gebiet ertragsmäßig genauso seine 6,5to/ha geliefert wie der WW. Im Trockengebiet waren WW und Sommerdurum ebenfalls gleichauf. Finanzieller Produktionsaufwand war heuer ziemlich identisch. Bin am Überlegen, den WW noch weiter zurück zu fahren und mehr Sommerdurum in die FF aufzunehmen. Das würde mir auch mehr Winter-ZF's ermöglichen.
Gespeichert
mfg
Jungbauer

Franzl

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 306
Re:Ernte 2014
« Antwort #248 am: 22. Juli 2014, 21:36:51 »

Hallo Jungbauer,

diese Qualitaeten sind ja gut und schön. Bezahlt euch jemand diese Qualitaeten entsprechend. Wir stellen immer mehr fest, das diesen Premiumweizen eigentlich niemand mehr bezahlen will. Obwohl er natürlich hier in das pannonische Gebiet passen würde.
Aber ich werde in Zukunft nicht mehr auf die etwa 1t/ha Ertragsunterschied verzichten.


Berthold


Allgemein ist schon der Trend weg vom Qualitätsweizen hin zu Back- oder Futterweizen zu erkennnen. Gerade die neuen B- und C-Sorte haben doch ein deutlich höheres Ertragspotenzial, und Qualität wird im Normalfall nicht mehr entsprechend bezahlt.
Gespeichert

Henrik

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 8 627
    • Unser Hof
Re:Ernte 2014
« Antwort #249 am: 23. Juli 2014, 20:21:41 »

Heute mal im Raps probiert, ist einfach noch nicht reif bei mir. Alle Felder mal probiert, Stoppel und Raps noch satt grün. Weizen auch noch nicht soweit. Wetter soll schlechter werden  >:(
Gespeichert

Jonny B.Goode

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 238
Re:Ernte 2014
« Antwort #250 am: 23. Juli 2014, 20:42:51 »


     Wir haben Expert als Stoppelweizen gedroschen,auf nem recht leichten Boden..hat entäuscht.
     Sophytra mit Latitude Beize macht sich ganz gut,aber das grüne Stroh durch drescher zu drücken ist ein Riemenfresser.

     Nach 23mm Regen am Montag sind wir heut mal innen Hafer reingefahren..... mhmm ist noch nicht ganz gar.Morgen vielleicht.

     Gras muss auch nochmal weg....wenn das nur nicht sone Scheißernte mit andauernden Regenpausen wird.
Gespeichert

nofear

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5 653
Re:Ernte 2014
« Antwort #251 am: 23. Juli 2014, 21:29:18 »

Hier ist außer WG und Weidelgras noch nichts ab und auch noch nicht gar (heute mal in Stoppeltriticale geschaut).
Rapse sind hier nur im Notfall auf leichten+extensiven Ecken und dann auch nur aus Langeweile angeknabbert worden.
Gespeichert
„Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier.“ (M. Gandhi)

„Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.” (R. Niebuhr)

Kai-Uwe

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 025
Re:Ernte 2014
« Antwort #252 am: 23. Juli 2014, 21:36:00 »

Ich werde wohl auch weg vom Anbau von E-Weizen gehen. Dieses Jahr zum zweiten Mal in Folge schlechte Eiweiß werte mit max 13.5% gedroschen. Zur Krönung dieses jahr auch noch eine sorte mit Fallzahl 150. So einen Aufwand für Futter...

Ich frage mich allerdings wo das Eiweiß hin ist. Ich bin hier in der Gegend nicht der einzige mit schlechten werten.
Gespeichert
Steinreich!

Franzl

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 306
Re:Ernte 2014
« Antwort #253 am: 23. Juli 2014, 22:45:10 »

Das mit den niedrigen Proteinwerten scheint heuer typisch zu sein. Am örtlichen Lagerhaus kaum Weizen über 12% Protein.....
Gespeichert

Euro-T

  • Moderator
  • *****
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 8 466
  • Beruf: Zirkusdirektor
Re:Ernte 2014
« Antwort #254 am: 23. Juli 2014, 22:48:49 »

Hier gings heute im Weizen weiter, ab 14:00h waren wir wieder trocken. Proteinwerte heute waren wieder auf vernünftigem Niveau (Rapsweizen, Cubus, 12,5%) Ertrag ist auch sehr erfreulich. Morgen gehts im Stoppelweizen weiter, mal gucken ob die Werte da abschmieren..

Auch hier in der Region scheint es Probleme mit der Fallzahl zu geben, mein Händler hat sich jetzt spontan noch ein zweites Gerät zugelegt damit durchgängig alle Lieferungen beprobt werden können. Morgen früh auch mal hinflitzen und überrraschen lassen..
Gespeichert
Gruß

~~ Olli
Seiten: 1 ... 15 16 [17] 18 19 ... 40   Nach oben
 

Alles zum Thema Area51