www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de
 
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Wie bekommt man Kornkäfer ?  (Gelesen 9782 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Euro-T

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 8 633
  • Beruf: Zirkusdirektor
Wie bekommt man Kornkäfer ?
« am: 18. Januar 2014, 19:31:28 »

N`abend,

die Tage kam die Frage auf wie denn eigentlich Kornkäfer irgendwann erstmalig in ein Lager kommen ?

Einer sagte das sehr oft schon im Erntegut (also in den Körnern) die Eier ins Lager kommen, das glaube ich widerum aus verschiedenen Gründen aber nicht, wusste es aber auch nicht wirklich besser, glaube aber eher an eine Verschleppung per Transportfahrzeug.

Also ?  ;D
Gespeichert


Gruß

~~ Olli

ANDERSgesehn

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 173
  • dubiosen Vereinsmachenschaften sind nicht meins!
Re:Wie bekommt man Kornkäfer ?
« Antwort #1 am: 18. Januar 2014, 19:59:54 »

so wie der rapsglanzkäfer zu raps kommt.

er/sie "riecht" es.

beim rgk ist der aus der pflanze austretende c3-zucker.
beim kornkäfer ist´s die stärke vom mehl der bruchkörnern
bzw die ausdünstungen der ernteware (biochemische
reaktionen).

beim menschen ist der gewürzkolben leider stark
zurückgebildet, aber dafür ist unser sinn sehen
leicht übern durchschnitt in der fauna zu finden,
deswegen stinkt es mehr wenn abluftkamine
der ställe größeren durchmesser und höhe haben ...
(fragt einmal einen blinden, der ist in diesen
Thema "vorurteilslos")

wenn man´s genau nimmt sind´s nur die fehler
der menschen; düngung, handhabung der maschinen, geduld, ...

lg
ANDERSgesehn.

« Letzte Änderung: 18. Januar 2014, 20:11:58 von ANDERSgesehn »
Gespeichert
www.passion-for-farming.com
... geht bald online.

ANDERSgesehn

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 173
  • dubiosen Vereinsmachenschaften sind nicht meins!
Re:Wie bekommt man Kornkäfer ?
« Antwort #2 am: 18. Januar 2014, 20:36:07 »


weil ich einigen hier mit einen thema gewaltig
auf den geist ging, spare ich mir meine gebets-
mühligenartige aufklärung über stomata ...

achja,
 im jänner gibt´s in nähe wien dazu einen vortragenden ...

Gespeichert
www.passion-for-farming.com
... geht bald online.

charlie

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 7 028
  • Beruf: Agrarflächendesigner
Re:Wie bekommt man Kornkäfer ?
« Antwort #3 am: 18. Januar 2014, 21:03:39 »

Hallo Olli,

meines Wissens gelangen die Kornkäfer von außen ins Lager
a) durch das Erntegut
b) durch Mischung mit verunreinigtem Erntegut
c) Ein'wanderung'

Der Kornkäfer war früher ein Samenschädling und hat sich durch die optimalen Bedingungen im Getreidelager zum Vorratsschädling entwickelt.
Häufig ist wohl die Einschleppung über den Mähdrescher. Irgendwo befinden sich dort immer noch ein paar Restkörner und manchmal auch ein Kornkäfer...
Auch die Wanderung vom Acker zum Lager scheint mir recht wahrscheinlich. Hab ne Halle im Außenbereich und dort schon immer mal Kornkäfer von draußen durchs Tor laufen sehen... kein Witz!
« Letzte Änderung: 18. Januar 2014, 21:05:52 von charlie »
Gespeichert
Gruß

Charlie

Nicht immer sind die, die das Gras wachsen hören, auch bereit, es zu mähen.

ANDERSgesehn

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 173
  • dubiosen Vereinsmachenschaften sind nicht meins!
Re:Wie bekommt man Kornkäfer ?
« Antwort #4 am: 18. Januar 2014, 21:06:58 »


einschleppung würde ich gegen
"mit leckerli GELOCKT" ersetzen

Gespeichert
www.passion-for-farming.com
... geht bald online.

Euro-T

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 8 633
  • Beruf: Zirkusdirektor
Re:Wie bekommt man Kornkäfer ?
« Antwort #5 am: 18. Januar 2014, 23:02:58 »

so wie der rapsglanzkäfer zu raps kommt.

er/sie "riecht" es

Im Kern klar, aber der KK hat ggü dem RGK doch ein entscheidendes Problem: er kann nicht fliegen... - somit dürften größere Entfernungen tabu sein.

Was das einschleppen übers Erntegut betrifft, da muß es doch generelle Faktoren geben die das begünstigen, KK können nicht latent in jeder Fläche vorhanden sein, da muß es Unterschiede geben.
Ich will es mal so erklären: die Meisten die selber einlagern werden wohl auch schon das Erlebnis gehabt haben das eine Partie mal etwas wärmer wird als geplant, oder aber sie sind Freund des "schwitzen&lüften=trocken" Systems.

In beiden Fällen erreichen die Partien Temperaturen bei denen eingewanderte Käfer doch sofort Zirkus veranstalten müssten. In beiden Fällen hatte ich aber noch nie Probleme mit Käfern, also kann ich diese These nicht so recht belegen.

"Einwanderung" schliesse ich aber irgendwie auch aus, die Käfer latschen doch nicht einfach so rum und erschnüffeln irgendwo ein Getreidelager..??

Und auch wenn Kornreste im Drescher überwintern und dann in der Ernte ins Lager kommen, irgendwo muß doch auch da eine Erstpopulation herkommen ?

Will mir irgendwie alles nicht so recht einleuchten..





Gespeichert
Gruß

~~ Olli

dirkk

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 736
Re:Wie bekommt man Kornkäfer ?
« Antwort #6 am: 19. Januar 2014, 09:10:47 »

Moin !

Eigentlich muss zum überdauern ein Resthaufen Getreide da sein - da wäre der Drescher möglich ( Ecke im Korntank ) , im Silo , im Getreidelager unter den befahrbaren Kanälen oder in den Belüftungsrohren , oder hinter der Lagerwand im Hohlraum , aber ich habe am ehesten festgestellt , dass eher überlagertes oder altes Saatgut Kornkäfer enthalten kann . Die alten Saatpartien liegen ja über Sommer ohne Kühlung schön warm mit allen Folgen für die Vermehrung der Käfer - auch an das Saatgut vom Handel denken  .  Im Saatgutlager sollte es daher auch gründlich sauber sein und das letztjährige Saatgut sollte als erstes weg gedrillt werden und nicht noch einen Sommer mehr erleben . Wenn dann das Saatlager nicht allzu weit weg vom Getreidelager liegt , dann ist die Distanz zum Herüberwandern kurz genug . Daher das Saatlager weit genug weg vom Getreidelager .

gruss
 dirkk
Gespeichert

Hillside

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 685
Re:Wie bekommt man Kornkäfer ?
« Antwort #7 am: 19. Januar 2014, 09:34:16 »

Im Getreide Magazin war mal ein Bericht darüber, dass - ich meine es ging da um den Getreideplattkäfer - er erst ab 18 Grad flugfähig ist, und somit die Belüftung des eingelagerten Getreides vormittags bei erreichen der 18 Grad abgebrochen werden sollte.
Grund: Beim Belüften entsteht eine "Aromafahne", welche die Schädlinge über weite Entfernungen wahrnehmen und diesem Aroma nachfliegen bis ins Lager.
Btw: Ich will gar nicht wissen was innerorts so in den Vorratsschubladen und Speisekammern bei Einigen Mitbürgern los ist, habe mal einem Gespräch lauschen können, wo eine Kollegin von "Bewegung" in Ihrer Müslibox sprach und auf einmal etliche Anwesende sagten, Ihnen sei das auch schon passiert.
Aber das trifft den Kern der Frage nicht, ich weiss auch nicht wo sie herkommen.
Ich tippe mal, dass ist so wie Afu, einer holt/hat Ihn und von dort verbreitet er sich dann in der Gemarkung.

VG
Gespeichert

309CA

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 917
Re:Wie bekommt man Kornkäfer ?
« Antwort #8 am: 19. Januar 2014, 10:03:14 »

Ich denke durch Saatgut werden die meisten Käfer auf den Hof gelangen, das sind meist nur einzelne, ob die bei über 18° flugfähig werden ? aber ich könnte mir vorstellen das die ab 18° eier legen wie wild, oder die eier ausgebrütet werden bei der Temperatur oder schon bei geringerer Temp,.
Wenns dann mal ein paar sind erzeugen die auch im Winter in ihrem Bereich Temperaturen um sich fortzupflanzen wenn nicht belüftet wird.
Gespeichert
Warum gibt es Gülleauflagen ? wäre es Umwelttechnisch nicht besser wenn möglichst viel der Arbeitnehmer usw mit öffentlichen Verkehrsmittel fahren müssen ?  Viele Schweine-viele Scheine. Zuviel Schweine-zu wenig Scheine.

jotesen

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 966
  • Beruf: Betriebsleiter
Re:Wie bekommt man Kornkäfer ?
« Antwort #9 am: 19. Januar 2014, 10:15:27 »

Ohne wissenschaftlichen Nachweis stelle ich mal eine Vermutung auf. Es gibt verschiedene Wege, aber der Weg der Zuwanderung/Zuflug ist zu vernachlässigen. Seit wir unser Saatgut konsequent in einer bestimmten Halle haben und die übrigen Hallen jährlich vollständig mit dem Hochdruckreiniger reinigen haben wir nie wieder Probleme gehabt. Davor schon mehrere Male.
Aus meiner Sicht spricht das dafür, dass man sich dasdie Käfer meistens mit altem Getreide einschleppt, bzw. mit Saatgut. Wenn dann die Lagerhygiene nicht stimmt, finden die immer irgendwelche Ecken in denen sie überleben können und irgendwann kommt dann das Transportfahrzeug mit seinen Leckerbissen und dann gehts rund.
Gespeichert
- = Ökologischer Landbau in der Magdeburger Börde und der Altmark = -

Panta rhei

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 833
Re:Wie bekommt man Kornkäfer ?
« Antwort #10 am: 19. Januar 2014, 10:18:20 »

Die sicherste Methode und für den Kornkäfer bequemste ist die Fahrt per Anhalter mit der fahrbaren Mahl-und Mischanlage!
Damit werden am Ende der Saison auch die schwer zugänglichen Ecken gereinigt, dann kann auch der durchschnittlich begabte Mensch die Kornkäfer "riechen".

Vor Jahren habe ich in einer neuen, freistehenden Halle Getreide gekauft. Es war die erste Einlagerung, das Mahl- und Mischauto kam regelmässig dorthin, und  der Landwirt war sichtlich geschockt, als ich ihn auf seine Mitbewohner aufmerksam machte :sad:
Gespeichert
Es sind nicht die schlechten Jahre, die uns Probleme bereiten, es sind die falschen Entscheidungen in den guten Jahren!
Standort: westliches Moseltal

ANDERSgesehn

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 173
  • dubiosen Vereinsmachenschaften sind nicht meins!
Re:Wie bekommt man Kornkäfer ?
« Antwort #11 am: 19. Januar 2014, 10:22:28 »

Zitat von: LION 301 link=topic=16352.msg210119#msg210119 date=13901204[b
[/b]56]

ab 18 Grad flugfähig


genau so ist`s!
er kann fliegen !!!




 die Schädlinge über weite Entfernungen wahrnehmen und diesem Aroma nachfliegen bis ins Lager.


der süsse geschmack des aromas  :P....




 Lagerhygiene nicht stimmt


er braucht mehl bzw staub und ein wenig
wasser zum überleben. da genügt schon
die restfeuchte im dachstuhlholz zum überwintern ...

Gespeichert
www.passion-for-farming.com
... geht bald online.

Metzger

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 204
Re:Wie bekommt man Kornkäfer ?
« Antwort #12 am: 19. Januar 2014, 11:46:49 »

Olli ,wir hatten vor ein paar Jahren eine Partie Weizen da waren auch Kornkäfer drin  :(. In der Halle wurde zuerst links abgekippt und dann rechts. In den linken Haufen wurden dann später Kornkäfer gefunden .Weiß leider nicht mit welcher Feuchte es eingelagert wurde,wenn es eine Rolle spielt. Jedenfalls war es das einzige Mal , das wir Kornkäfer hatten.
Gespeichert

klausg

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 915
  • Beruf: Landwirtschaftsmeister
Re:Wie bekommt man Kornkäfer ?
« Antwort #13 am: 21. Februar 2014, 11:58:52 »

Möglichst unter 14 % trocknen und auch reinigen oder mit Säuere konservieren. Getrocknetes Getreide schnellstmöglich herunter kühlen - am besten bei Nachtfrost. Kälte mögen Alle gar nicht. Da ist Schluss mit der Vermehrung. Einige Arten sterben bei Kälte - der klassische KK fällt nur in eine Starre.
Die werden auch gerne mal mit Sojaschrot geliefert oder der Kollege, von dem man Futtergetreide kauft, hat 20 Jahre alte Säcke in den Ecken seines Uraltkippers zum Abdichten.
« Letzte Änderung: 21. Februar 2014, 12:03:26 von klausg »
Gespeichert

309CA

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 917
Re:Wie bekommt man Kornkäfer ?
« Antwort #14 am: 06. März 2014, 21:15:42 »

Jetzt mit dem Saatgut für Sommergetreide kommen die wieder mit also aufpassen.
Atcellic hat ja keine Dauerwirkung oder ? ist nur sinnvoll bei befall in den Gutstrom bei Umlagerung.
Kollege ist davon überzeugt das Propionsäure, die er gleich nach der Ernte einmischt die Käfer fernhält, weil er seither keine Probleme mehr hat, glaube ich jetzt eher nicht.
Gespeichert
Warum gibt es Gülleauflagen ? wäre es Umwelttechnisch nicht besser wenn möglichst viel der Arbeitnehmer usw mit öffentlichen Verkehrsmittel fahren müssen ?  Viele Schweine-viele Scheine. Zuviel Schweine-zu wenig Scheine.
 

Desktop Hintergrund