www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de
 
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Horsch Cruiser XL  (Gelesen 16955 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

berci

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 693
Re: Horsch Cruiser XL
« Antwort #15 am: 25. Februar 2012, 20:03:55 »

Hallo.

 Ehrlich gesagt verstehe ich nicht warum Horsch mit dem Cruiser auf den Markt gekommen ist. Vielleicht kann mich ja jemand aufklären. Ich bin letzten
 Sommer den Horsch Tiger Xl, 6 balkig, gefahren. Das Ding war erste Sahne. Was der an Strohhaufen geschluckt und verteilt bekommen hat war nahe dem
 Köckerling Vario ohne nun so extrem lang wie dieser zu sein. Einziges manko die Riefenpackerwalze, wenns nass ist. Da versteh ich die Entwicklung zum
 Fahrwerk schon. Nur ists witzig was den Bauern alles als neu verkauft wird. Hersteller wie Horsch kamen vor paar Jahren auf die Idee das Fahrwerk durch
 den Reifenpacker zu ersetzen. Nu gibts dochwieder die klassische Variante und alles strahlt in neuer Frische, naja...

 nette Grüße, Florian

Da der Tiger XL in "Tiger" Bauart gemacht ist, ist er viel zu schwer, aufwendig und vermutlich auch zu teuer. Sein schmales Einsatzspektrum nur zur flachen Stoppelbearbeitung ist im Verhaeltniss zum Verkaufspreis nicht gerechtfertigt.

Die Terrano Grubber wurden staendig mit Fahrwerk gebaut.
Die Reifenpackerfahrwerke sind von der Reparaturanfaelligkeit auch nicht unbedingt das Problemloseste (geplatzte Reifen, ausgeloffene Kugellager).


Berthold
Gespeichert

ggunter

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 690
Re: Horsch Cruiser XL
« Antwort #16 am: 25. Februar 2012, 21:20:14 »

Moin

Wir sind der Markt und Vordern doch auch Maschine die funktionieren wer jetzt was an dem Grubber erfunden hat ist mir egal nur das was bei mir auf dem Hof steht muss funktionieren. Ich Habe eine Horsch Terrano aus der ersten Serie und ich bin auch nicht mit allem Zufrieden gewesen und habe ihn Optimiert. Alle die Später gekauft haben haben bereits nicht mehr die Fehler die ich an meinen noch habe weil Horschs sie behoben hat. Wie die Gefederten Randscheiben (bei mir ist die Halterung schon Mehrfach geschweißt/Fahrten an Böschungen), Abdeckung der Clipse (immer Verdreckt), Randscharre (wirft die Erde am Rand gerne mal zu weit)……


Da würde ich eher mal sagen, Horsch wirft unausgegorene Produkte und lässt diese dann beim Kunden reifen! Deine Probleme sind doch der beste Beweis dafür, dass vor Markteinführung nicht genug getestet wird, denn wäre es so, würde sowas gar nicht erst vorkommen.
Das bestätigt auch meinen bisherigen Eindruck von dieser Firma....


Und das Verkaufsrezept ist einfach: einfach alle paar Jahre was altes ausgraben und als neu verkaufen und dazu noch Propaganda machen.....

Wenn ich bei uns so den Maschinenpark anschaue fallen mir da ganz andere Fabrikate  ein die unausgereift verkauft wurden. Wenn ich das vermeiden will muß ich auf "NEUHEITEN" verzichten.
Das M. Horsch in der Welt rumfährt und Ideen sammelt ist kein Geheimnis und nach meiner Ansicht auch nichts verkehrtes wenn es praktikabel umgesetzt wird. Wo ist das Problem? und hat im übrigen auch nichts mehr mit dem Thema zu tun sorry,,, von mir aus löschen...ggg
Gespeichert

Tim

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7 503
Re: Horsch Cruiser XL
« Antwort #17 am: 25. Februar 2012, 21:56:44 »

ein hauptproblem bei gezogenen Geräten ist doch die Belastungen des Fahrwerkes am Vorende - die scherste Lösung ist das Gerät auf dem Nachläufer aufzuheben , hat auch gravieende nachteile (naßer boden/ Sand verstopfen die walze - dann geht nix mehr - ein echter Nachteil beispielsweise von der Carrier von Vaderstad)

da fand ich das fahrwerk vom Terrano echt klasse, durch die pendelnde aufhängung der Tandemachse ist der Grubber unter allem Umständen wie ein brett hinterhergelaufen , aber das braucht natürlich platz und kostet wahrscheinlich auch etwas mehr

ich sehe da jetzt eigentlich nur für kleinere Betriebe nen Vorteil mit dem neuen Ding , da man die Packerwalze nicht so lästig hin und her schieben muss beim manövrieren wenn sie fest angebaut ist

es ist halt ein Grubber  :frage:  aber doch jetzt nichts neues aussergewöhnliches - ich würde sogar eher sagen das sich Horsch damit den marktteilnehmern anpasst

mfg tim
Gespeichert

DoNe

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 216
  • Beruf: Student
Re: Horsch Cruiser XL
« Antwort #18 am: 25. Februar 2012, 22:11:35 »

Hallo Berthold,
also das halte ich für Falsch. Es ist doch eher so: das allergrösste Verkaufs- und Marketinggenie M. Horsch sagt den Bauern was gerade Phase ist im Ackerbau und kann dazu natürlich immer die passende Maschine liefern.
Alles was hier als Innovation durchgeht ist woanders in der Welt doch schon lange ein alter Hut (Stripptill zb.)
Beste Grüsse
Ulrich

Da muss ich dir aber widersprechen. Der Horschclan betreibt auf der ganzen Welt Ackerbau, Michael Horsch berreist die ganze Welt und diese Erfahrungen und Eindrück fließen in die Maschinen mit ein. Wenn einer mehr Einblick in die Landwirtschaft hat, dann kann das höchstens Georg noch sein  ;) Horsch will seine Produkte loskriegen und Umsatz machen. Würdet ihr das anders machen, wenn ihr an seiner Stelle stehen würdet? Und der Erfolg gibt ihm wohl recht.


lg
Gespeichert

Tim

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7 503
Re: Horsch Cruiser XL
« Antwort #19 am: 25. Februar 2012, 22:25:32 »

ich kann diese Werbeslogans nicht mehr hören , auch wenn mir einige von den maschinen gut gefallen

"... ohne Horschtechnik ist kein wirtschaftlicher Ackerbau unter nordeuropäischen Verhältnissen möglich." blablabla - ich hab das so satt , gerade wenn man mal bei der betriebsleitung ne neue investition vorstellen will und dann hauen die diversen vertreter mit solchen hammersprüchen auf die kacke und lassen noch ein paar storys aus ihrer DDR Vergangenheit einfliessen - und damit ist die sache dann in der regel erledigt

und jedes Jahr geht irgendeinem ein neuer Furz durchs Hirn der DIE ABSOLUTE INNOVATION sein wird...

zuerst verkaufen sie dir nen Terrano , dann ne Pronto und weils mitm Saatbett doch nicht hinhaut gbits gleich noch nen Joker oben drauf , zwei Jahre später kommt der Tiger , und noch ein jahr später die KE-Pronto um im fünften jahr mit so ner Focusdrille alles super zu machen ...
--> frag aber mal im ersten jahr gleich nach der großen innovation mit Focusdrille und schnickschnack und du kriegst nur zu höheren das "... wir das nicht mit unserer Firmenphilosophie vereinen können diese maschine bei dem Tongehalt vorzuführen"

ich ba da schon etwas voreingenommen , und das erst nach 4 jahren Betriebstätigkeit  ;D

mfg tim
Gespeichert

Ulrich

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 418
Re: Horsch Cruiser XL
« Antwort #20 am: 25. Februar 2012, 23:52:13 »

Hallo Berthold,
also das halte ich für Falsch. Es ist doch eher so: das allergrösste Verkaufs- und Marketinggenie M. Horsch sagt den Bauern was gerade Phase ist im Ackerbau und kann dazu natürlich immer die passende Maschine liefern.
Alles was hier als Innovation durchgeht ist woanders in der Welt doch schon lange ein alter Hut (Stripptill zb.)
Beste Grüsse
Ulrich

Da muss ich dir aber widersprechen. Der Horschclan betreibt auf der ganzen Welt Ackerbau, Michael Horsch berreist die ganze Welt und diese Erfahrungen und Eindrück fließen in die Maschinen mit ein. Wenn einer mehr Einblick in die Landwirtschaft hat, dann kann das höchstens Georg noch sein  ;) Horsch will seine Produkte loskriegen und Umsatz machen. Würdet ihr das anders machen, wenn ihr an seiner Stelle stehen würdet? Und der Erfolg gibt ihm wohl recht.
lg

Darum gehts doch garnicht, es geht darum das Bedürfnisse befriedigt werden die es vorher nicht gegeben hat, das heisst die erst geweckt wurden.
Gruß Ulrich
Gespeichert

ggunter

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 690
Re: Horsch Cruiser XL
« Antwort #21 am: 26. Februar 2012, 13:30:21 »

Hallo Berthold,
also das halte ich für Falsch. Es ist doch eher so: das allergrösste Verkaufs- und Marketinggenie M. Horsch sagt den Bauern was gerade Phase ist im Ackerbau und kann dazu natürlich immer die passende Maschine liefern.
Alles was hier als Innovation durchgeht ist woanders in der Welt doch schon lange ein alter Hut (Stripptill zb.)
Beste Grüsse
Ulrich

Da muss ich dir aber widersprechen. Der Horschclan betreibt auf der ganzen Welt Ackerbau, Michael Horsch berreist die ganze Welt und diese Erfahrungen und Eindrück fließen in die Maschinen mit ein. Wenn einer mehr Einblick in die Landwirtschaft hat, dann kann das höchstens Georg noch sein  ;) Horsch will seine Produkte loskriegen und Umsatz machen. Würdet ihr das anders machen, wenn ihr an seiner Stelle stehen würdet? Und der Erfolg gibt ihm wohl recht.
lg

Darum gehts doch garnicht, es geht darum das Bedürfnisse befriedigt werden die es vorher nicht gegeben hat, das heisst die erst geweckt wurden.
Gruß Ulrich
@Ulrich, wenn das nicht sein darf müssen wir den Fortschritt einstellen!
Gruß GG
Gespeichert

nofear

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5 703
Re: Horsch Cruiser XL
« Antwort #22 am: 26. Februar 2012, 13:53:00 »

Man muss ja deshalb nicht alles mitmachen, wenn aller halben Jahre ne neue 8alte) Sau durchs Dorf getrieben wird... darf man sich von der Werbung bloß nicht verücktmachen lassen. Deshalb ist man noch lange nicht rückschrittlich oder gegen den Fortschritt.
Gespeichert
„Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier.“ (M. Gandhi)

„Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.” (R. Niebuhr)

ggunter

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 690
Re: Horsch Cruiser XL
« Antwort #23 am: 26. Februar 2012, 15:05:45 »

Man muss ja deshalb nicht alles mitmachen, wenn aller halben Jahre ne neue 8alte) Sau durchs Dorf getrieben wird... darf man sich von der Werbung bloß nicht verücktmachen lassen. Deshalb ist man noch lange nicht rückschrittlich oder gegen den Fortschritt.
Du brauchst doch nur nach deinen schlauen Sprüchen aus deiner Fußzeile zu handeln dann ist alles klar.
Keiner wird gezwungen irgendwas neues mitzumachen.
Ich möchte jedenfalls die Entwicklung der letzten 20 Jahre nicht rückgängig machen auch wenn manche Zwischenschritte falsch waren,,,das gehört dazu.

gg
Gespeichert

nofear

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5 703
Re: Horsch Cruiser XL
« Antwort #24 am: 26. Februar 2012, 15:17:05 »

Weiß zwar nicht genau, was meine Signatur mit dem Fortschritt bei der Bodenbearbeitung etc. zu tun hat..., aber geb mir Mühe (wobei auch immer)  ;D
Gespeichert
„Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier.“ (M. Gandhi)

„Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.” (R. Niebuhr)

Philipp

  • Frischling
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15
Re: Horsch Cruiser XL
« Antwort #25 am: 26. Februar 2012, 15:38:44 »

Hallo,

danke schon mal für die Antworten. Da ich mich sehr für beide Maschinen (Köckerling und Horsch) sehr Interessiere, wäre es schön, wenn jemand seine Erfahrungen von solchen Gerät mitteilen könnte. Interessant wäre auch noch, auf was für einen Preis ich mich einstellen muss.

Mit Freundlichen Grüßen

Philipp
Gespeichert

lt5220

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 44
Re: Horsch Cruiser XL
« Antwort #26 am: 26. Februar 2012, 18:02:06 »

Ich denke mal Horsch Maschinen sind bei den Verkäufern auch nicht so sehr beliebt da sie eine recht kleine Marge haben was sie an den Maschinen verdienen. Weil mehr wie 5-6% vom Listenpreis sind nicht drin. Bei Lemken sinds vorneweg schon 20%
Gespeichert

derlauer

  • Jr. Member
  • **
  • Online Online
  • Beiträge: 74
  • Hessen
Re: Horsch Cruiser XL
« Antwort #27 am: 05. September 2012, 09:19:29 »

@ggunter

Gibts schon was neues? Bei dir sollte doch ein Cruiser XL vorgeführt werden.
Gespeichert

ohwiedumm2

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 88
Re: Horsch Cruiser XL
« Antwort #28 am: 17. April 2016, 18:21:57 »

Hallo Kollegen,

hat jemand von euch einen Horsch Cruiser im Betrieb?

Ich habe diesen heute bei einem Horsch Händler gesehen.
Der Verkäufer meinte, dass man damit auch die erste Stoppelbearbeitung machen kann.

Hat hier schon jemand eigene Erfahrungen sammeln können?

Viele Dank.
Gespeichert

ggunter

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 690
Re: Horsch Cruiser XL
« Antwort #29 am: 17. April 2016, 18:43:19 »

ja wir hatten einen Cruiser als Anbaugerät zum testen.
 Es wurde aber ein Köckerling Allrounder.
Der Cruiser war im Verhältnis zu schwer und auch zu anfällig für Verstopfungen.

gg
Gespeichert
 

Alles zum Thema Area51