www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de
 
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Getreidebelüftungsspeer  (Gelesen 4905 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

halbspaenner

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 748
Re: Getreidebelüftungsspeer
« Antwort #15 am: 31. Mai 2018, 06:45:15 »

Moin Gutbrod,
hab ich garnicht mitgekriegt, Dank für den Hinweis!
K-Obiol ist Katzenpipi, das wird die Probleme auch für den Handel, verstärken... :rolleyes:
Gruß, Rudolf
Gespeichert
Ihr werdet die Schwachen nicht stärken, wenn Ihr die Starken schwächt.
Abraham Lincoln

klausg

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 838
  • Beruf: Landwirtschaftsmeister
Re: Getreidebelüftungsspeer
« Antwort #16 am: 31. Mai 2018, 13:42:46 »

Im Handel werden von Schädlingsbekämpfern andere Mittel eingesetzt. Abgedichtet und begast. Das beste Mittel ist sauber trocknen auf unter 14 %. mit 15 oder mehr wird man auf die Nase fallen. Und kühlen so schnell es geht. Wenn die ersten Nachtfröste kommen, muss die Belüftung durchlaufen. Meine Silos sind im Gebäude. Wenn die richtig gekühlt wurden, kommt das Getreide auch nach Monaten noch kalt raus. Da vermehrt sich auch kein Käfer mehr. Es muss auch auch die Belüftungsöffnung wieder geschlossen werden, sonst entsteht im Silostock ein Kamineffekt und die Temp. steigt wieder.
Gespeichert

bluna

  • Sr. Member
  • ****
  • Online Online
  • Beiträge: 473
Re: Getreidebelüftungsspeer
« Antwort #17 am: 31. Mai 2018, 14:48:35 »

Ganz wichtig:
Nichts überlagern.
Alles alterntige Getreide gehört weg.

Gespeichert
 

Bild des Tages