www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de
 
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Galileo  (Gelesen 48383 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Henrik

  • Moderator
  • *****
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 8 891
    • Unser Hof
Re: Galileo
« Antwort #120 am: 10. Oktober 2018, 20:49:53 »

Nutzt schon jemand Galileo?
Gespeichert

curmet

  • Hero Member
  • *****
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 834
Re: Galileo
« Antwort #121 am: 10. Oktober 2018, 21:27:22 »

In den normalen Profi Systemen wohl noch niemand wirklich. Zumindest nicht JD, Fendt, Topcon usw...
Trimble hat doch ein neues System wo auch galileo dabei steht?
Doch für RTK kann es von denen wohl niemend nutzen, denn dann müsste auch die Basis das anbieten. Und das gibt es wohl erst in Thüringen.

Es wird aber schon fleißig genutzt! Nämlich bei den Cerea Fahrern die mit ublox fahren! Wade oder jotessen können mehr dazu sagen!
Gespeichert

Wade

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 567
  • Beruf: Landwirt
Re: Galileo
« Antwort #122 am: 10. Oktober 2018, 23:21:48 »

ja bei den billigen L1 Empfänger kann man schon seit letztem Jahr Galileo für RTK Berechnung nutzen. Aber auch nur mit eigener Base.
Das neue rtcm 3.2 msm 4 Signal bei dem auch Galileo dabei ist funktioniert (noch) nicht so richtig mit Rtklib. Verwendet man das, hat man zwar neben GPS auch die Galileo Satelliten, aber er schmeißt dann Glonass raus.

Ansonsten wüsste ich auch noch kein System das Galileo nutzen kann.
Gespeichert
Bioland Landwirt seit 2012

Stubbendiek

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 400
Re: Galileo
« Antwort #123 am: 11. Oktober 2018, 09:48:36 »

Dazu bräuchte man einen Georg.......
Gespeichert

Wade

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 567
  • Beruf: Landwirt
Re: Galileo
« Antwort #124 am: 17. Oktober 2018, 21:08:32 »

ok kleines Update: Galileo funktioniert auch beim Trimble BD982 mit L2 RTK.

Heute nach einem Tipp aus ner Whatsapp Gruppe beim Eigenbau GPS Grenzsteinsuchgerät ausprobiert. (ist die gleiche Technik & Tablet die aufm Schlepper für Cerea genommen wird)
 

Gespeichert
Bioland Landwirt seit 2012

ropa_eurotiger

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 207
Re: Galileo
« Antwort #125 am: 17. Oktober 2018, 22:42:53 »

ok kleines Update: Galileo funktioniert auch beim Trimble BD982 mit L2 RTK.

Heute nach einem Tipp aus ner Whatsapp Gruppe beim Eigenbau GPS Grenzsteinsuchgerät ausprobiert. (ist die gleiche Technik & Tablet die aufm Schlepper für Cerea genommen wird)

Wieviel Euronen muss man für ein "GPS-Grenzsteinsuchgerät" investieren? :rolleyes:
Gespeichert

Wade

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 567
  • Beruf: Landwirt
Re: Galileo
« Antwort #126 am: 17. Oktober 2018, 23:15:45 »

So wie er im Bild steht ca 2000€. Ist aber wie gesagt eigentlich mein RTK Spurführungssystem fürn Schlepper auf dem mittels Qgis auch andere Spielereien gemacht werden können.
Könnte aber demnächst auch für 500-700€ zu machen sein wenn der L2 Empfänger von Ublox was taugt.
Gespeichert
Bioland Landwirt seit 2012

wolf

  • Hero Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 1 189
Re: Galileo
« Antwort #127 am: 18. Oktober 2018, 10:38:12 »

Welchen L2 Empfänger von Ublox meinst du? Das F9 Modul?

Wade

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 567
  • Beruf: Landwirt
Re: Galileo
« Antwort #128 am: 18. Oktober 2018, 14:39:21 »

Welchen L2 Empfänger von Ublox meinst du? Das F9 Modul?

ja genau, gibt da nen relativ vielversprechendes Board. Hoffe da auch direkt nen LTE Modul drauf packen zu können.
https://www.ardusimple.com/
Aktuell nur per kickstarter vorzubestellen.
Oder warten bis es so zu kaufen ist oder von ublox/anderen ein Board dazu gibt.
Gespeichert
Bioland Landwirt seit 2012

Stubbendiek

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 400
Re: Galileo
« Antwort #129 am: 20. Oktober 2018, 00:03:23 »

So wie er im Bild steht ca 2000€. Ist aber wie gesagt eigentlich mein RTK Spurführungssystem fürn Schlepper auf dem mittels Qgis auch andere Spielereien gemacht werden können.
Könnte aber demnächst auch für 500-700€ zu machen sein wenn der L2 Empfänger von Ublox was taugt.

Wie kommt man an die Koordinaten um mit diesem Gerät einen Grenzstein zu orten?
Gespeichert

Wade

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 567
  • Beruf: Landwirt
Re: Galileo
« Antwort #130 am: 21. Oktober 2018, 11:22:23 »

je nach Bundesland unterschiedlich. Manchmal gibts die sogar kostenlos, zb in Thüringen. In Bayern kann man entweder seine shapes aus ibalis nehmen (zt aber nicht 100% genau) oder man muss sich die Daten ausm Liegenschaftskataster (Alkis) kaufen.
Kostet ab 2,9€, wenn man mehrere Flächen bzw Flurstücke kauft gehts auch runter bis 1€ pro Stück
Gespeichert
Bioland Landwirt seit 2012

anrho

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 137
Re: Galileo
« Antwort #131 am: 10. November 2018, 20:01:31 »



Denn, das Ende dieser ganzen "Spielerei" ist ja gottseidank abzusehen.
Ab mitte 2018 wir der hochgenaue Galileo Dienst im cm Bereich mit RTK Signal über Egnos freigeschaltet.
Man rechnet (die Autoindustrie) damit, das ab 2020 ein RTK Empänger mit RTK Korrektur um die 100 Euro im Einkauf kosten wird.
Das sind gerade mal noch 3 Jahre.


Hallo,

dieses Zitat ist zwar aus einem anderem Thread, passt hier aber.


RTK über Egnos läuft ja noch nicht, ist das denn überhaupt wirklich (noch) geplant? Und das würde dann bedeuten, man behötigt keinen weiteren Empfänger mehr für das Korrektursignal?


Ich frage, weil ich überlege meinen Novatel Smart 6L (AG Leader GPS 6500) evtl. noch aufzurüsten. Dafür würde ich dann das Relay (Radio/GSM Empfänger) und die Freischaltung benötigen.


Die zweite Frage ist ob der Smart 6L überhaupt noch aufgerüstet werden sollte, bzw. was das noch kosten darf, denn er läuft Anfang nächsten Jahres aus und die neue Smart 7 Serie ist schon vorgestellt.


Und dann noch mal grundsätzlich, was für eine Berechtigung haben die teuren Markenantennen überhaupt noch, wenn ihr hier schon von dem Ublox F9 für 700 Euro sprecht? Wahrscheinlich wird die Ublox von den Terminals gar nicht erkannt, oder?


Gibt es sonst irgendeine günstigere als die originale Lösung auf RTK aufzrüsten? Z.B. das GPS Signal durch ein externes Gerät korrigieren zu lassen, und dann weiter ans Terminal zu schicken?

Gruss
Andreas
 
Gespeichert

Besucher

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 110
Re: Galileo
« Antwort #132 am: 10. November 2018, 20:40:35 »

Hallo Andreas,

zu Deiner Frage, "was für eine Berechtigung haben die teuren Markenantennen überhaupt noch, wenn ihr hier schon von dem Ublox F9 für 700 Euro sprecht? Wahrscheinlich wird die Ublox von den Terminals gar nicht erkannt, oder?"

Wie der f9p funktioniert und was damit möglich ist, wissen wir (mit wir meine ich vor allem die Cerea-Leute) noch nicht. Aber er soll ja bald ausgeliefert werden. Im Gegensatz zu Markenempfängern hast Du bei den ganzen Eigenbaulösungen definitiv kein frustfreies plug´n´play. Ich habe sowohl einen Ublox wie auch eine Sf3000 am Tablet. Den Ublox musst Du konfigurieren und Dich etwas einlesen. Die SF3000 steckst Du einfach ein...

Ob der Ublox von den Terminals erkannt wird, hängt vom Terminal ab. Bei den Müller Terminals ist ein ganz normales NMEA-Protokoll nötig. Das schafft jeder Ublox... Welches Protokoll ein GreenstarDisplay braucht, weiß ich nicht.

Gespeichert

Ede

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 356
Re: Galileo
« Antwort #133 am: 10. November 2018, 21:33:04 »

Soweit ich weiß, arbeiten die John Deere Terminals mit eigenen Protokollen und damit nur mit John Deere Empfängern...
Gespeichert

Michi

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12 314
  • Munter bleiben!
Re: Galileo
« Antwort #134 am: 10. November 2018, 21:40:11 »

section control und dokumentation geht auch mit nmea signal aber die meisten fremdempfänger funktionieren gar nicht, aus verschiedenen gründen.

für autotrac ist ein starfire (ausser 300) obligatorisch weil da das tcm (gyro) benötigt wird.
Gespeichert
MBtrac - Alles andere ist Behelf!
 

Bild des Tages