www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de
 
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: PKW und Autoanhänger  (Gelesen 39867 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

agri

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 540
Re: PKW und Autoanhänger
« Antwort #105 am: 12. März 2018, 16:22:52 »

Ohwei Henrik ,

steigst du ins Transportgewerbe ein ?

was stellst du dir den vor zu Transportieren , Plane ist schön und gut hindert bei jedem Transport .

Und dein Golf bekommt dicke Backen sowie die Tanknadel den Schnelllauf .
Gespeichert

Henrik

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 8 503
    • Unser Hof
Re: PKW und Autoanhänger
« Antwort #106 am: 12. März 2018, 17:48:38 »

Ohwei Henrik ,

steigst du ins Transportgewerbe ein ?

was stellst du dir den vor zu Transportieren , Plane ist schön und gut hindert bei jedem Transport .

Und dein Golf bekommt dicke Backen sowie die Tanknadel den Schnelllauf .

Keine Angst, steige nicht ins Transportgewerbe ein. Golf habe ich auch nicht mehr  ;)

Zu Transportieren ist hier komischerweise immer was. Leihe mir meistens einen Anhänger dann. Geht auf Dauer aber auch nicht. War in der Kooperation einfacher, da brauchte ich das nicht  ;)
Plane ist bei mir gesetzt! Aber wie geschrieben, wichtig ist mir das die Plane zu den Seiten und nach hinten einfach zu öffnen ist. Zumindest eine Seite würde vermutlich reichen. Plane braucht sicherlich mehr Sprit, aber soweit habe ich es in den meisten Fällen nicht, und wenn ist es auch zu verschmerzen. Mit Plane sieht einfach keiner was man drauf hat, Kontrollen wegen Ladungssicherung werden auch immer mehr. Spare mir dafür ab und zu Sprinter zu mieten oder eben was anderes.
Aus Erfahrung weiß ich auch, wenn sowas da ist, wird es auch genutzt   ;D. Habe ja sonst auch weiter kein Betriebsauto etc.  :angel:
Gespeichert

agri

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 540
Re: PKW und Autoanhänger
« Antwort #107 am: 12. März 2018, 18:07:20 »

Aus Erfahrung weiß ich auch, wenn sowas da ist, wird es auch genutzt   

Richtig , mein Schwager brauch ihn , mein Cousin brauch ihn und ab und an brauch ihn jemand anderes , nur ich brauch ihn wenn er zum Tüv muss . Ansonsten nutze ich die kostenlosen Bring Dienste für PSM und Saatgut . Sollte mal ein Schlepperreifen zur Rep . dann ist die Plane sicher im Weg und ein Landwirtschaftlicher Kippanhänger mit einem anderen Schlepper davor tut es auch . Das Ding kostet nur Geld und Platz .
Gespeichert

Henrik

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 8 503
    • Unser Hof
Re: PKW und Autoanhänger
« Antwort #108 am: 12. März 2018, 18:33:32 »

Moin,
die Schiebeplane ist natürlich einfacher in der Bedienung, die hintere Rollplane nervt ja schon, wenn die dann 4 Meter breit ist kann man die eh nicht mehr alleine bewegen, fürn Notfall reicht es aber. Würde ich von den Mehrkosten abhängig machen. Ich rolle die Plane auch nie auf, sondern werfe sie mit Schwung auf den Spriegel, geht viel schneller.
Ich meinte so eine automatische Rollplane die sich wie ein Rollo hochzieht. Will da nichts hochwerfen etc.

Und nimm die Plane so hoch wie möglich! 1,80 cm reichen als normalwüchsiger Mensch nicht aus ;D Bei den richtigen Herstellern versteht sich das wohl eh von selbst, aber das Material sollte LKW-Qualität haben und in einer gedeckten Farbe, grau zum Beispiel.
Ja 2 m Innenhöhe ist gesetzt.LKW Plane auch. Bringt ein Lichtband was? Oder Licht im Anhänger?


Ich weiß nicht, ob die seitlichen Bordwände bei Autoanhängern stabil genug sind, um mit einem Klemmbrett vernünftig zuarbeiten. Grundsätzlich geht aber nichts über ausreichend stabile Ösen in möglichst großer Anzahl :police:
Achte nur darauf, dass die Verschlüsse und Beschläge aus Edelstahl sind, alles verzinkte rostet früher oder später.
HAbe mich ein bisschen in einen Böckmann verguckt. Den gibt es auch mit höheren Bordwänden. Optional auch mit dem LKW Lochraster auf der Bordwand. Soll halt möglichst einfach sein, sowohl Plane öffenen als auch die Sicherung. Weiss jetzt schon das ich viel kurzstrecke fahre, da muss das einfach gehen. Sehe das immer bei den Stückgut LKW´s. Die haben ihre Dinge auch schnell gesichert und oft geht es ohne Gurte.

Ersatzreifen ist unnötig, besonders beim Tandem ;D
ok streiche dann von der Liste.

Und noch ein letzter Tipp, nimm den Hänger auch so groß wie möglich. Unter 4 meter Länge würde ich auf keinen Fall kaufen.
Jetzt hast du mal ein paar Gedanken, was mir so zum Thema Anhänger einfällt ;D
Mfg
Niedersachse

Grob angedacht sind 2 mal 4 m und 2 m Innenhöhe.

Ja danke für die Tipps  :D

Wir haben Schiebeplanen an den Seiten. Würde ich sofort und immer wieder so kaufen. Hinten machen wir ungern auf weil das hochwerfen mit der Holzlatte nervt.

Danke.Lässt sich die Bordwand dann auch einfach öffnen? Hinter glaube ich sofort, deshalb ja hinten so eine automatische Rolloplane dran.
Gespeichert

Mukubauer

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 218
Re: PKW und Autoanhänger
« Antwort #109 am: 12. März 2018, 18:44:19 »

Ich würd anstelle der Plane über einen Deckel nachdenken
Vergiss lichtband bau einen Scheinwerfer ein
Gespeichert

Michi

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12 248
  • Munter bleiben!
Re: PKW und Autoanhänger
« Antwort #110 am: 12. März 2018, 18:57:33 »

Ich hab mir gerade einen Koch U4 mit Flachplane gegönnt.

Es muss einfach mehr transportiert werden.
Gespeichert
MBtrac - Alles andere ist Behelf!

Niedersachse

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 231
Re: PKW und Autoanhänger
« Antwort #111 am: 12. März 2018, 20:45:40 »

Moin,
eine Plane ist wirklich eine feine Sache, du hast zwar einen höheren Verbrauch aber der Komfortgewinn ist schon nicht unerheblich. Das mit dem Hochwerfen der hinteren Plane geht mit einem Besen und etwas Übung aber wirklich sehr gut. Ich kenne die Rollautomatik nicht, aber was nicht dran ist, kann auch nicht kaputt gehen. Auf Oberlichter würde ich verzichten. Und am besten auch keine Strahler, sondern einfache LED-Schläuche oder so über die komplette Länge. Kostet nicht wirklich mehr und die Ausleuchtung ist gleichmäßiger. Ich weiß nicht, wie das beim Böckmann ist, eigentlich kann man Plane und Spriegel in 10 Minuten abnehmen, besonders wenn Gabelstapler und Frontlader am Hof sind ;D Und achte auf die Verschlüsse. Wir haben da wie Gürtelschnallen mit Lederriemen. Insbesondere wenn es kalt ist gefällt mir das nicht. diese Seile mit Haken erscheinen mir da schneller und einfacher.
Zitat
HAbe mich ein bisschen in einen Böckmann verguckt. Den gibt es auch mit höheren Bordwänden. Optional auch mit dem LKW Lochraster auf der Bordwand. Soll halt möglichst einfach sein, sowohl Plane öffenen als auch die Sicherung. Weiss jetzt schon das ich viel kurzstrecke fahre, da muss das einfach gehen. Sehe das immer bei den Stückgut LKW´s. Die haben ihre Dinge auch schnell gesichert und oft geht es ohne Gurte.
Da stellt sich halt die Frage, was du für Ladung transportierst. Ein 1 meter hohes Fass ist durch ein Klemmbrett in 40 cm Höhe auch nicht wirklich gut gesichert. Eine Kombination aus Klemmbrett und Gurten dürfte aber für 99 % aller Fälle gut und einfach sein.

Zitat
Grob angedacht sind 2 mal 4 m und 2 m Innenhöhe.
4 Meter dürfte eine gute Länge sein. Ab 5 Meter wird es dann wohl irgendwann auch zu klobig. Wegen der Breite. Nimm dir mal einen Zollstock und geh zum hauptsächlichen Zugfahrzeug. Ich bezweifel, dass du bei 2 Metern Breite noch vernünftig über die Spiegel zurück gucken kannst. Gerade für einen Anhänger, der oft und zwischendurch benutzt wird, würde ich nicht über 1,80 cm mit Plane gehen, dann passen immer noch 2 Paletten nebeneinander.

Letztlich fäll mir nur noch ein, dass du auf jeden Fall einen 3,5 Tonner nehmen solltest. Darf zwar kaum ein Auto ziehen aber die Aufpreise sind minimal.

Ich hab mir gerade einen Koch U4 mit Flachplane gegönnt.

Es muss einfach mehr transportiert werden.
Einen Koch haben wir auch :daumen1: Mir ist auch noch kein besser verarbeiteter Anhänger unter gekommen. Der steht seit 15 Jahren im freien und da rostet Garnichts, Einmal abkärchern und sieht aus wie neu. Damit wirst du noch viel Freude haben :D

Aus Erfahrung weiß ich auch, wenn sowas da ist, wird es auch genutzt   

Richtig , mein Schwager brauch ihn , mein Cousin brauch ihn und ab und an brauch ihn jemand anderes , nur ich brauch ihn wenn er zum Tüv muss . Ansonsten nutze ich die kostenlosen Bring Dienste für PSM und Saatgut . Sollte mal ein Schlepperreifen zur Rep . dann ist die Plane sicher im Weg und ein Landwirtschaftlicher Kippanhänger mit einem anderen Schlepper davor tut es auch . Das Ding kostet nur Geld und Platz .
Ist sicherlich nicht verkehrt. Oft genug braucht man einen Hänger aber auch selbst. Ein vernünftiger hält doch locker 30 Jahre mit einmal neuen Reifen, Tüv und Versicherung sind zu vernachlässigen. Auch wenn ich nicht viel von Anhängern für jeden Zweck halte, ein guter PKW-Anhänger ist aus meiner Sicht immer sinnvoll. Zumal die Anschaffungskosten doch auch überschaubar sind.

Mfg
Niedersachse
Gespeichert

treckeripaq01

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 235
Re: PKW und Autoanhänger
« Antwort #112 am: 12. März 2018, 21:20:25 »

Also ich brauche keine Plane für den Anhänger die behindert nur und wenn was Trocken bleiben muss kann man immer eine Plane drüber binden.
Ich habe vor Jahren den Böckmann kommunal Anhänger gekauft Ladefläche ist 4X2m kippbar nach hinten mit breiter Klappe als Auffahrrampe. Zulässiges Gesamtgewicht ist 3,5 t

Damit geht schon einiges Reifen oder 2,5 BigBag hatte auch schon 3 drauf Top Anhänger und wird auch nicht gerne geborgt „borgen bringt sorgen“

Hab heute grade Räder gekauft für mein Dammann Trac 340/85 R48 auf 1,80m Spur die passen alle Vier gut drauf[emoji106][emoji106][emoji106][emoji106]






Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Gespeichert
Gruß Toni

MF6170

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 524
Re: PKW und Autoanhänger
« Antwort #113 am: 13. März 2018, 07:19:15 »


Ich habe für meinen Hänger Plane und Spriegel. Ich kann das ganze aber schnell komplett abnehmen. Dafür habe ich mir in der Maschinenhalle im Dachraum eine elektrische Seilwinde installiert. Mit dieser Seilwinde hebe ich den Spriegel komplett mit der Plane bis unters Dach. Das dauert höchstens 3-4 Minuten und dann habe ich einen Hänger ohne Planenaufbau.
Umgekehrt geht es natürlich genau so schnell.
Gespeichert
Mit freundlichen Grüßen
Günter

trac1100

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 117
Re: PKW und Autoanhänger
« Antwort #114 am: 13. März 2018, 11:21:00 »



Wir haben Schiebeplanen an den Seiten. Würde ich sofort und immer wieder so kaufen. Hinten machen wir ungern auf weil das hochwerfen mit der Holzlatte nervt.

Danke.Lässt sich die Bordwand dann auch einfach öffnen? Hinter glaube ich sofort, deshalb ja hinten so eine automatische Rolloplane dran.

Ja lässt sie sich. Die Plane hängt ja nur oben in der Laufschiene, unten werden einfach die Drehverschlüsse der Plane geöffnet. Einzig beim Schließen muss man die Plane einmal am Ende von Hand zur Seite halten damit die Klappe dran vorbei geht. Das ist aber kein großer Aufwand.
Gespeichert

Henrik

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 8 503
    • Unser Hof
Re: PKW und Autoanhänger
« Antwort #115 am: 13. März 2018, 18:03:51 »

Ich würd anstelle der Plane über einen Deckel nachdenken
Vergiss lichtband bau einen Scheinwerfer ein

Anhänger mit Deckel kommt nicht in Frage. Scheinwerfer vermutlich die bessere Lösung.

Ich hab mir gerade einen Koch U4 mit Flachplane gegönnt.

Es muss einfach mehr transportiert werden.

Glückwunsch, ja ist leider so. Betriebe werden größer, entweder größeres Betriebsauto oder Anhänger. Da ist Anhänger noch die billigere Variante.


Ich habe für meinen Hänger Plane und Spriegel. Ich kann das ganze aber schnell komplett abnehmen. Dafür habe ich mir in der Maschinenhalle im Dachraum eine elektrische Seilwinde installiert. Mit dieser Seilwinde hebe ich den Spriegel komplett mit der Plane bis unters Dach. Das dauert höchstens 3-4 Minuten und dann habe ich einen Hänger ohne Planenaufbau.
Umgekehrt geht es natürlich genau so schnell.

Ich habe Stapler, dazu auch lange Gabeln. Ist für mich auf jeden Fall ein Thema! Dann ist man flexibel. Und selbst wenn es 5 Minuten dauert, dann wird es auch mal gemacht! eine Frage noch dazu, ist das Gestell extra so konstruiert gewesen?
Gespeichert

Henrik

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 8 503
    • Unser Hof
Re: PKW und Autoanhänger
« Antwort #116 am: 13. März 2018, 18:11:36 »

Moin,
eine Plane ist wirklich eine feine Sache, du hast zwar einen höheren Verbrauch aber der Komfortgewinn ist schon nicht unerheblich. Das mit dem Hochwerfen der hinteren Plane geht mit einem Besen und etwas Übung aber wirklich sehr gut. Ich kenne die Rollautomatik nicht, aber was nicht dran ist, kann auch nicht kaputt gehen. Auf Oberlichter würde ich verzichten. Und am besten auch keine Strahler, sondern einfache LED-Schläuche oder so über die komplette Länge. Kostet nicht wirklich mehr und die Ausleuchtung ist gleichmäßiger. Ich weiß nicht, wie das beim Böckmann ist, eigentlich kann man Plane und Spriegel in 10 Minuten abnehmen, besonders wenn Gabelstapler und Frontlader am Hof sind ;D Und achte auf die Verschlüsse. Wir haben da wie Gürtelschnallen mit Lederriemen. Insbesondere wenn es kalt ist gefällt mir das nicht. diese Seile mit Haken erscheinen mir da schneller und einfacher.
Zitat
HAbe mich ein bisschen in einen Böckmann verguckt. Den gibt es auch mit höheren Bordwänden. Optional auch mit dem LKW Lochraster auf der Bordwand. Soll halt möglichst einfach sein, sowohl Plane öffenen als auch die Sicherung. Weiss jetzt schon das ich viel kurzstrecke fahre, da muss das einfach gehen. Sehe das immer bei den Stückgut LKW´s. Die haben ihre Dinge auch schnell gesichert und oft geht es ohne Gurte.
Da stellt sich halt die Frage, was du für Ladung transportierst. Ein 1 meter hohes Fass ist durch ein Klemmbrett in 40 cm Höhe auch nicht wirklich gut gesichert. Eine Kombination aus Klemmbrett und Gurten dürfte aber für 99 % aller Fälle gut und einfach sein.

Zitat
Grob angedacht sind 2 mal 4 m und 2 m Innenhöhe.
4 Meter dürfte eine gute Länge sein. Ab 5 Meter wird es dann wohl irgendwann auch zu klobig. Wegen der Breite. Nimm dir mal einen Zollstock und geh zum hauptsächlichen Zugfahrzeug. Ich bezweifel, dass du bei 2 Metern Breite noch vernünftig über die Spiegel zurück gucken kannst. Gerade für einen Anhänger, der oft und zwischendurch benutzt wird, würde ich nicht über 1,80 cm mit Plane gehen, dann passen immer noch 2 Paletten nebeneinander.

Letztlich fäll mir nur noch ein, dass du auf jeden Fall einen 3,5 Tonner nehmen solltest. Darf zwar kaum ein Auto ziehen aber die Aufpreise sind minimal.

Ob 2,7 to oder 3,5 to, darüber sinniere ich auch schon länger. Wenn mal mehr drauf sein sollte, wird der auch nicht gleich die biege machen. Der Nutzlastunterschied sind meist um die 500 kg die der 3,5 to Anhänger am ende mehr hat.

Zur Länge, ja gibt einige so um die 4m Innenlänge, das wird hier für die meisten Dinge ausreichen. Soll ja auch irgendwo ein Kompromiss sein zwischen mal eben anhängen und nicht zu klobig sein.
1,8 m oder 2 breite? Ja die nächste Frage, persönlich tendiere ich trotz der Nachteile derzeit zu den 2m, aber schauen wir mal. Alles hat halt immer Vor und Nachteile, die sind aber auch immer so individuell  ;)
Gespeichert

Mukubauer

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 218
Re: PKW und Autoanhänger
« Antwort #117 am: 13. März 2018, 21:25:36 »

Zitat
Betriebe werden größer, entweder größeres Betriebsauto oder Anhänger. Da ist Anhänger noch die billigere Variante.



ist hier genau anders
fracht kostet wenig und man erspart sich den ärger  mit der Rennleitung
Gespeichert

granola

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 638
  • immer mit offenem Visier
Re: PKW und Autoanhänger
« Antwort #118 am: 14. März 2018, 00:08:09 »

Ich möchte nochmal auf die Windanfälligkeit von recht hohen Anhängern mit Plane und Spriegel hinweisen. Aus leidvoller Erfahrung... siehe Bilder vom Sachsen-Anhalt Treffen!
Gespeichert
... kann schweigen wie ein Radio!
 

Alles zum Thema Area51